Fantom X externe USB Harddisk ?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von moroe, 11. Juli 2008.

  1. moroe

    moroe Tach

    Hallo

    Kann man an den Fantom X eine externe USB Harddisk (oder USB Stick) anschliessen ?

    Oder dient der USB Anschluss nur für die Kommunikation mit dem PC ?

    Würde gerne 80GB an Loops, Samples und Midi Files auf die HDD speichern, damit ich diese mit dem Fantom X ohne PC laden kann.

    Sollte so wie bei den MPC oder EMU Samplern funktionieren.

    Grüsse

    Moroe
     
  2. Xenox.AFL

    Xenox.AFL bin angekommen

    Soweit ich mich erinnern kann nur zur Verbindung zum PC/Mac. Keine xterne Platte möglich... Dafür kannst du aber eine Karte hinten rein stecken, weiß aber gerade nicht bis zuviel GB das geht, ich habe 256mb drinnen und reicht mir völlig..

    Frank
     
  3. moroe

    moroe Tach

    oje das is mal wieder typisch roland - nix zu ende denken

    wollte unbedingt eine workstation mit piano roll (matrix)midi editor

    aber auf mein sample archiv möchte ich nicht verzichten
    dann doch eine mpc5000 kaufen ?

    oder gibts noch ne andere workstation (groovebox) mit piano roll (matrix) sequencer und anschluss für eine grosse festplatte (kann auch scsi sein)?

    grüsse

    moroe
     
  4. Waldorfer

    Waldorfer Tach

    Die Fusion. Piano-roll, Sequ., mehrere Arps, Echtzeitkontrolle, 80 GB HD schon drin. Dynamisch nachladbar - also der Song lädt aut. die Samples bei Aufruf.
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Duerften bis zu 2GB sein, zumindest hat er von der 4GB Karte nur zwei erkannt...
     
  6. Xenox.AFL

    Xenox.AFL bin angekommen

    2gb wären doch genug, abspielen kann er die Sounds auch von der karte...

    im übrigen mit "nicht zu ende" gedacht, das geht bei allen Firmen so, guter ANsatz und trotzdem dann nicht vollendet.. Kann man machen nichts..

    Frank
     
  7. Waldorfer

    Waldorfer Tach

    Doch - weiter denken und updaten - betrifft auch alle. :)
     
  8. Xenox.AFL

    Xenox.AFL bin angekommen

    Diese Philosophie, die Access seit Jahren an den Tag legt, hat eben nicht jede Firma. Man sieht aber gerade bei Access wohin das führen kann wenn man immer und immer wieder seine Produkte pflegt, man kann Jahrelang mit einem Synth am Markt bestehen...

    Dafür hat eigentlich Access einen Preis verdient..!!!

    Frank
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da muss ich doch glatt den Moogulator zitieren der da meinte ob wir uns nicht von updates abhängig machen und man vorallem sich nie mit dem System zufrieden gibt weil ja Nachbesserungen mögich sind
    Ehrlich gesagt piepen mich diese ständigen Nachbesserungen eigentlich an.

    Na gut denn Ti hab ich mir geholt als er relativ bugfrei lief.
    Die MPc hatte schon JJOS aber bei Akai war es ja auch so das es ewig kein update gab.
    Spectralis immer wieder Updates angekündigt aber Termine verstreichen lassen wobei ich dazusagen muss das der Specki auch ohne das 1.0 rockt aber wenn man einmal Ankündigungen macht wird man halt auch daran gemessen ;-)
    Ich würde mir wünschen das Hardwaresynth wieder ohne grosse Nachbesserungen auf den Markt kommen.Das sich mal und da was einschleicht ist klar aber man kann die Hersteller zu mehr Sorgfalt ermahnen.
    Okay aber nun zurück zum Thema:
    Also ich denke mit 2 GB Speicherkarten und vielleicht noch ne SRX Karte indus dürftest du wohl was die Möglichkeiten angeht reichlich hinkommen.Bei den 80GB sind sicher auch irgendwelche Brot und Butter Soundz mit drauf die man vielleicht auch per srx ausgleichen kann
     
  10. Xenox.AFL

    Xenox.AFL bin angekommen

    Kann ich nicht ganz teilen was Du schreibst...

    Erstens, wenn wir jetzt mal Access nehmen, haben die nicht nur Verbesserungen des OS gemacht weil es angeblich Bugs hatte, nein, sie haben doch mehr in den Synth rein getan als vorher..

    VirusC: Er hat alle paar Monate ein paae Updates bekommen und zwar waren dann welche dabei wie neue Filter Modelle und mehr Stimmen wenn ich mich recht erinnere.. Es sind also nicht unbedingt Bugs behoben worden, wenn da der User jetzt auich noch mehr bekommt als er vorher hatte, verstehe ich dann nicht warum die Leute meckern.

    Zum FantomX, er hat auch einige Updates bekommen, genau kann ich jetzt nicht mehr sagen was verändert worden ist, das letzte, 1.20 glaube ich, hatte ein paar neue Features dabei, richtig, Du konntest und kannst jetzt nämlich auch Audio Spuren im Sequencer abspielen was in der Ur-Version, nicht konnte.

    Der User bekommt mehr und wenn dabei noch Bugs behoben werden, finde ich das mehr als ok.

    Die Sache sieht sicher etwas anders aus beim Virus TI, die hatten ja mit dem USB Kram zu kämpfen und da sind sie selber Schuld, hätten sie Firewire genommen, hätten sie die Probleme nie und nimmer gehabt...

    Aber trotzdem, eine Menge an neuen Features hat der TI doch auch bekommen deswegen finde ich es hier genauso wie bei den anderen Geräten, mehr als berechtigt, wenn es Updates gibt.

    Apropo Updates für den FantomX, ich persönlich hätte mir noch mehr Filtermodelle gewünscht sowie das Sampels mit meinen Samplenamen gespeichert werden und keine Fortlaufende Nummer haben, aber das wird es sicher nie geben für den X, denn es gibt ja jetzt den FantomG.. :sad:

    Frank
     
  11. Waldorfer

    Waldorfer Tach

    Ich sehe das genauso :). Die Frage ist doch immer, warum hat Access das gemacht ? Weil die auf einem Markt bestehen wollten, der schon recht dicht war.
    Für mich ist das heutzutage mehr oder weniger eine Selbstvertändlichkeit. Komplexität ist so groß, das man durchaus pflegen kann. Der ASR 10 hatte damals auch schon diverse OS Updates bekommen, bei denen es nicht nur um Fixed-Sachen ging.
    Aber ich denke das hat was mit Zugzwang zu tun, der ist vielleicht nicht genug gegeben.
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Mit dem Virus wird's uns nochmal wie mit Windows gehen, dank der Abwaertskopatibilitaet traegt der Synth traegt ja jetzt schon massig Altlasten mit sich rum ;-)
     
  13. Waldorfer

    Waldorfer Tach

  14. Xenox.AFL

    Xenox.AFL bin angekommen

    Welche "altlasten" meinste???

    Frank
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die Kompatibilitaet mit den aelteren Modellen, der Virus A hatte ja nur zwei echte Oszillatoren und einige der Funktionen sind immer noch darauf ausgelegt.
     

Diese Seite empfehlen