Fehlkäufe

Mal eine Frage in die Runde: welche war eure bisher größte Fehlinvestiton ? Kann schon mal ganz hilfreich sein.

Mein größter Fehlgriff war das Peavey Sampling-System SP/SX. Der SX (Sampling Unit) übertrug die Samples, welche man vorher nicht abhören konnte, via MIDI in den SP (Sample Player), was bei langen Samples ein endloser Prozess wurde, und brummte dabei wie ein brünftiger Bär (externes Netzteil 15V!). Später kam ein SXII mit SCSI-Interface auf den Markt, welches angeblich beim SX nachgerüstet werden konnte. Habe ich aber nie in Natura gesehen, und bevor ich mich noch richtig beschweren konnte, stellte Peavey die Produktion ein.

Soviel zum Thema "kostengünstiges Sampling" anno 1993 (laut den Werbeonkels). Heute Elektromüll :pckill:
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Yamaha TG100 GM-Expander 9,5* - ohne Komentar, das ist die Z

Yamaha TG100 GM-Expander 9,5" - ohne Komentar, das ist die Zeit nicht wert!
 
A

Anonymous

Guest
[quote:1d70508852=*micromoog*]Yamaha TG100 GM-Expander 9,5*

micromoog schrieb:
Yamaha TG100 GM-Expander 9,5" - ohne Komentar, das ist die Zeit nicht wert!
Och, den hab ich lieb, aber hab den auch geschenkt bekommen. :)

Meine grössten Fehlinvestitionen waren ein
Roland EF-303 und ein kleines Behringer-Mischpult,
beides "Spontan"-Käufe mit Live-Act-Ziel.
Dann irgendwann hatte ich aber gar keinen Bock mehr
irgendwas Richtung Live-Act zu unternehmen.
Sind daher beide auch weg.
 
[quote:4e913a48b5=*sonicwarrior*]
Och, den hab ich lieb, ab


sonicwarrior schrieb:
Och, den hab ich lieb, aber hab den auch geschenkt bekommen. :)
dito, habe ich aber gekauft. ;-)

Die Strings klingen ganz brauchbar, und das Analog-Set hat nen ordentlichen Bumms. Nettes Teil 8)
 
JAZ laufwerke von iomega.. so ein schrott.. st

JAZ laufwerke von iomega.. so ein schrott.. ständige kaputt.. absoluter müll,die dinger..
 

micromoog

Rhabarber Barbara
sonicwarrior hat folgendes geschrieben:
sonicwarrior hat folgendes geschrieben:

Och, den hab ich lieb, aber hab den auch geschenkt bekommen.
dito, habe ich aber gekauft.

Die Strings klingen ganz brauchbar, und das Analog-Set hat nen ordentlichen Bumms. Nettes Teil
Naja, die fast 600 Märker (nagelneu) war er einfach nicht wert. Wenn heute einer für ein paar Euro reinläuft oder geschenkt bekommt ist das evtl. was anderes ;-)
 
Puh, also als Noobie hat ich nur Fehlk

Puh, also als Noobie hat ich nur Fehlkäufe.

Zb. das DJX als ich noch nicht wusste was jetzt der Unterschied zwischen nem Synth und nem Keyboard is :eek:

MC 303, der Model E (einer der allerersten Moog VAs überhaupt *G*)

Joah, alles was man denkt man brauchts und dann rumstaubt. Dabei gibt´s doch so viele Sachen die man statt dessen hätte kaufen könen ;-)

Merkt man ja leider erst im Nachhinein.
 
A

Anonymous

Guest
eigentlich nichts, auch vor 10 Jahren als ich angefangen hab

eigentlich nichts, auch vor 10 Jahren als ich angefangen habe, war für mich klar, zuerst informieren, preise abchecken und dann erst kaufen...

mc 303?! hab ich erlebt als die erstmals rauskam und die war für mich schon vor dem release nur ein haufen, damals noch teurer, schrott...

was ich wirklich bereut habe, war der teure midikit von kenton für die TR-808.(ca 200-250 euro damals), denn hab ich dann selbst eingelötet/eingebaut. Der Kit aber, war irgendwie einfach nur billig gemacht und ich habe echt bereut die schöne Hülle der 808 verbohrt zu haben.... :? :cry:
aber man lernt draus und ich war sowieso noch ziemlich jung...
 
[quote:299dc14c3a=*micromoog*]

Naja, die fast 600 M


micromoog schrieb:
Naja, die fast 600 Märker (nagelneu) war er einfach nicht wert.
...sechshundert deutsche Märker fürn TG-100 ? :shock:

Also ich habe meinen (auch nagelneu) für 250 DM bekommen.

...aber wahrscheinlich war´s da schon ein Auslaufmodell im Dancehammeralarm ;-)
 

Jörg

*****
Fehlk

Fehlkäufe? Eigentlich nicht so richtig. Höchstens AN200 und MC09, aber nicht weil die schlecht waren, sondern weil ich keine Verwendung dafür hatte. Inzwischen weiß ich, dass ich mit Grooveboxen nicht so viel anfangen kann. ;-)
Den OB-12 könnte ich aus heutiger Sicht vielleicht als Fehlkauf bezeichnen, aber ich hatte lange Zeit sehr viel Spaß damit, und verwende heute noch viele Drumsamples, die ich mit ihm gemacht habe.
 

island

Modelleisenbahner
Also ich bleib dabei, bei mir war es der ganze Digitalkrempe

Also ich bleib dabei, bei mir war es der ganze Digitalkrempel, mit Ausnahme des Pianos.
:twisted:

Das Zeug treibt mich einfach zum Wahnsinn, (oder ich bin zu blöd dafür :oops: ), selbst den Voyager werd ich in Zukunft nur noch zum Rudi bringen. Und das restliche (Quasar und Korg X3R) auch irgendwand (wenn's mich wieder packt ;-) ) in die Tonne treten (oder verkaufen).



 
A

Anonymous

Guest
[quote:6c44796f38=*micromoog*]
Naja, die fast 600 M


micromoog schrieb:
Naja, die fast 600 Märker (nagelneu) war er einfach nicht wert. Wenn heute einer für ein paar Euro reinläuft oder geschenkt bekommt ist das evtl. was anderes ;-)
Hab den 1993 zu Weihnachten bekommen, da hat der aber schon unter 500 Märker (also DM) gekostet.

Mag den auch eigentlich nur, weil es halt eins meiner ersten Teile war (nach nem MS-10, auch Geschenk).
Ist ja ein ultra-simpler Rompler, aber trotzdem mit nem Killer-Subbass und recht brauchbaren Drums.

Hmm, ich hab meinen Quasar noch gar nicht erwähnt.
Hab den anno 1996 für 1400 DM gebraucht gekauft (800 selbst bezahlt, den Rest von meinen Eltern).
Bin da total auf die Werbung und den Prospekt mit den vielen Bildern von analogen reingefallen.
Naja, so die richtig tollen Alternativen gab's damals aber auch nicht wirklich. Mit dem TG-500 hätte ich jedenfalls nicht soviel Spass gehabt.
Und das der dumpf klingt usw. hab ich auf meiner damaligen Anlage eh nicht so mitbekommen. Nur dann nachher auf Kassette oder CD, wenn ich es woanders abgespielt habe, wunderte ich mich immer, warum das so dumpf und basslastig klingt. ;-)
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Es gab mal eine Preissenkung von Yamaha. ich A.... hatte noc

Es gab mal eine Preissenkung von Yamaha. ich A.... hatte noch genau 590,- DM gezahlt. Mit GM-Kisten hatte ich nie Glück, nachdem ich als TG-100 Ersatz ein M-GS64 kaufte, wurden kurz darauf wiederum die Preise gesenkt. :sad:
 
Casio CTK-650 Tischhupe
http://www.soundonsound.com/so[/b] Casio CTK-650 Tischhupe [url]http://www.soundonsound.com/sos/1994_articles/apr94/casioctk650.html

Ich war jung und... ;-)

Und dann noch der CS1x. Wow, den Arpeggiator fand ich Anfangs so toll.
 
Mein Fehlkauf war nur der EG101 aber alls Noob wo keine Ahnu

Mein Fehlkauf war nur der EG101 aber alls Noob wo keine Ahnung hatte sah das ding ja aus wie en richtiger Synth :roll:
 
Meine waren:

- MC-303 (einer der ersten kisten, die ich


Meine waren:

- MC-303 (einer der ersten kisten, die ich hatte - anfang fand ich das teil gut, nach 2 monaten verscherbelt!)

- Einiges an Vintage-Equipment, das vom Vorbesitzer nicht gepflegt wurde - hauptsächlich ausgelaufene pufferbatterien - platine & bauteile putt und nicht mehr erhältlich!!

- ZOOM SampleTrak - babyspielzeug!! mpc-clone für kindergärten...

was ich vermisse, ist mein alesis nanoverb - putzig und guter klang für wenig geld!! <- muss wieder her!!
 
Auch so

Auch so´n Kapitel...Roland U-110. Da hab ich mich nichtsahnend von dem Namen blenden lassen, und mir´s erst gar nicht angehört...das war ja dann wohl gar nix (zumindest ohne Cards). Habe nie zuvor ein heftiger rauschendes Teil gehört , mal abgesehen von nem Weltempfänger, und dazu erklingen die späteren Sound-Canvas Natur-Samples. Also ne ganz tolle Kiste für abgefahrene Soundexperimente, auch hier gilt: :pckill:


War dafür billig - 150 Mark - wobei "billig" ziemlich relativ zu betrachten ist, da man auch für wenig Geld bekanntermaßen viel Unfug kaufen kann...Resümee: auch Roland trifft schon mal daneben (und ich um so mehr) :mauer:
 

micromoog

Rhabarber Barbara
[quote:824f9335fc=*MajorA*]Auch so

MajorA schrieb:
Auch so´n Kapitel...Roland U-110.
Ich teile deine Meinung, kenne den U-110 von einem damaligen Bandkollegen.

Eigentlich komisch, dass er seinerzeit bei sovielen "Profis" im Rack gehangen hat. :shock:
 

frixion

||||||||||
Richtige Fehlk

Richtige Fehlkäufe?? Synthtechnisch eher weniger, meinen Akai DR-16 HD-Recorder hätte ich mir sparen können, da ich kurz später nur mehr auf computerbasiertes HD-Recording umgestiegen bin. :roll:
Irgendwas muss aber sicher noch geben, mir fällt nur nichts ein?...Doch, die Korg Wavestation SR würde ich auch eher als Fehlkauf bezeichnen, da ich eigentlich immer die AD-Version wollte und ich immer gedacht habe, dass ich die SR ohne viel Verlust weiterverkaufen könnte. Aber da hat mir die Legacy Collection einen Strich durch die Rechnung gemacht :evil:
lG,
Philipp
 

mikesonic

Moderator
mein erster teil zum musikmachen: ein technox :P
gekauft


mein erster teil zum musikmachen: ein technox :P
gekauft vom gesparten und nem vorschuss aufs weihnachtsgeld.
war das ein fest als endlich der postbote am 23.12. kam.
dazu gab es eine bassstation zum spielen.

den technox hat mal ein kollege geliehen und leider vergessen sich wieder zu melden.

ich dachte solange der technox klingt analog bis ich eine sh 101 in den händen hatte.
(meine ist zickig, also ganz klar ein mädel) :lol:
 

Ermac

||||||||||||
Sowohl Technox als auch CS1x hatte ich damals! Allerdings wa

Sowohl Technox als auch CS1x hatte ich damals! Allerdings war ich da 12 Jahre alt und für so einen kleinen Stöpsel sind diese Dinger durchaus ein geeigneter Einstieg in die elektronische Klangwelt. Damals gab es auch noch nicht so bescheuerte Diskussionen über analog und nicht analog etc... zumindest habe ich davon nichts mitbekommen.
Der ganze Kram ging dann über den Atari und Notator... nee herrlisch welch Spaß! Bei der Gelegenheit erinnere ich mich an die BOSS Gitarreneffekte die noch dahinter waren und das Fostex 4spur Tape, auf das ich den Kram aufgenommen habe.

Aber zum Thema Fehlkäufe: das waren bei mir ein MicrowaveI. Ich konnte mit dem Teil einfach NICHTS anfangen! Mit dem MWII bin ich jetzt umso glücklicher.
 

Jörg

*****
[quote:223a0cfae4=*Phelios*]
Aber zum Thema Fehlk


Phelios schrieb:
Aber zum Thema Fehlkäufe: das waren bei mir ein MicrowaveI. Ich konnte mit dem Teil einfach NICHTS anfangen! Mit dem MWII bin ich jetzt umso glücklicher.
Interessant. Warum? Was ist denn am I so scheiße, oder umgekehrt gefragt: Was ist beim II so viel besser?
 
[quote:fd69f3a544=*mikesonic*]mein erster teil zum musikmach

mikesonic schrieb:
mein erster teil zum musikmachen: ein technox :P
ach, ja...der Technox. Als erstes sollte man hier das Wort "Synthesizer" vermeiden, da es sich in erster Line um einen Rompler handelt, welcher verzweifelt auf "Techno" getrimmt wurde. Gut 80% der Samples hören sich an, als wurden die mittels Ensoniq Mirage und Richtmikro in einer Besenkammer (der Akustik wegen) aufgezeichnet. Klingt alleine dumpf und muffig, in verbindung mit aufgedrehtem EQ und Kompressor im Arrangement dann nicht mehr ganz so schlecht - für einige Drum- oder Backgroundgeschichten zumindest. Das FM-basierte E-Piano-Preset kommt sogar meinem alten DX7 (hatte eine zeitlang beide im Studio) bedrohlich nahe.

Ansonsten alles ziemlich Lo-Fi :invader2: , aber wer´s mag (wie ich :selfhammer: )...das einzige was man dem Teil ernsthaft ankreiden konnte war der Preis von ursprünglich 1.300 DM, für das Gebotene völlig unangemessen. Habe meins von einem enttäuschten Techno-Jünger für 300 DM abgekauft, was völlig in Ordnung ging
 

Ermac

||||||||||||
[quote:ff1c0564d0=*J

Jörg schrieb:
Phelios schrieb:
Aber zum Thema Fehlkäufe: das waren bei mir ein MicrowaveI. Ich konnte mit dem Teil einfach NICHTS anfangen! Mit dem MWII bin ich jetzt umso glücklicher.
Interessant. Warum? Was ist denn am I so scheiße, oder umgekehrt gefragt: Was ist beim II so viel besser?
Wahrscheinlich hauen mich jetzt alle, so genau kann ich das auch nicht erklären. Also die Grundidee war, schöne Pads zu bauen bei denen man per Modwheel oder sonst wie durch die Wavetables fahren kann um schöne Morphing Effekte zu erzielen. Das klappt aber nicht, weil das Teil die Übergänge nicht stufenlos hinkriegt und so weiter.
Der II hingegen macht das fließend und in Verbindung mit FM und Ringmod (hat der I ja gar nicht) und den Effekten klingt das alles plötzlich schön weich - alternativ aber auch hart. So geile Drones wie mit dem MWII hab ich bisher mit keiner Hardware hinbekommen.
Mag alles Unsinn sein, aber so war nun mal mein persönlicher Eindruck der beiden.

Ach ja ganz vergessen! Der Fehlkauf (allerdings nicht in finanzieller HInsicht) schlechthin war der NEURON VS. So einen Schrott hab ich wirklich lange nicht gesehen. :)
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Das mit dem MWII kann ich vollkommen nachvollziehen...

Das mit dem MWII kann ich vollkommen nachvollziehen...
 

Mr.Lobo

|||||||||||
novaton bass station und roland tr 505. mann, was f

novaton bass station und roland tr 505. mann, was für trübe tassen...
 
A

Anonymous

Guest
[quote:ce6d703999=*Mr.Lobo*]novaton bass station und roland

Mr.Lobo schrieb:
novaton bass station und roland tr 505. mann, was für trübe tassen...
Ich habe die Bass Station ja auch mal gehabt und gerade die letzten Tage mal wieder intensivst auf der ersten International Pony Scheibe gehört. So schlecht ist die gar nicht!!! Hat auf jeden Fall eine kräftige Pulswelle!
 


Neueste Beiträge

News

Oben