Firmenberichte

dstroy

dstroy

.
Wie wäre es mal mit mehr Firmenberichten in dem SynthMag ?
Würde sehr gerne mal etwas über Jomox oder MFB lesen und sehen ?

Korg hat mich nicht so interessiert, zu unpersönlich.

Also speziell Deutsche Firmen, Läden und sonst sowas.

GearpornoGallerie wäre auch ganz fein ! Vieleicht sogar Poster..... ;-) A4 würde reichen !

beste Grüße
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ok, ich schau mal was geht..
Was wir nicht sooo gut können ist teure Reisen machen und so.. Wir haben nicht ganz die Mittel wie andere Mags. Aber wir schauen mal, was wir machen können..
 
Ilanode

Ilanode

..
Naja, n Großteil der bisherigen Vorschläge können in B. abgefrühstückt werden (MFB, Schneider, Jomox) und es sind doch jede Menge Berliner hier im Forum aktiv.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Es melden sich seeehr wenige, die schreiben wollen und das auch so können, dass es passt. Wäre aber durchaus offen dafür.

So, mein Paket ist auch da, werde noch die CD checken.
 
dstroy

dstroy

.
Jomox würd mich am meissten interessieren.... gerade jetzt wo meine neue 888 da ist.
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
Access und Waldorf sind doch auch bei Euch in der Nähe, oder? In Hamburg oder nähe gibts Roland und Yamaha, vielleicht kann man da auch was sehen???

Frank
 
ARNTE

ARNTE

Ureinwohner
schöne ideen! dafür!
besonders auch die idee mit den postern! am besten ein moog modular starschnitt oder sowas... :D
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Na, da wollen wir mal sehen. Wir haben ja noch einiges an Idee rumfliegen.
 
Daniel

Daniel

.
ARNTE Verfasst am: 02 Feb 2008 00:12 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

schöne ideen! dafür!
besonders auch die idee mit den postern! am besten ein moog modular starschnitt oder sowas...

Das ist ne super Idee. Es gibt doch so viele schöne Kisten die man sich an die Wand hängen könnte. Starschnitt sichert auch gleich den Kauf der Folgemagazine :twisted:

:D
 
Deusi

Deusi

Alt und arm
ARNTE schrieb:
schöne ideen! dafür!
besonders auch die idee mit den postern! am besten ein moog modular starschnitt oder sowas... :D

Wenn's ein Starschnitt von einem alten Gerät sein soll, könnte ich ja auch meinen Lendenbereich hochauflösend fotografieren lassen. 8)
 
A

Anonymous

Guest
Ich fände sowas schon cool, nur muss man aufpassen, dass das nicht als PR missverstanden oder zweckentfremdet wird. Das ist eine gewisse Gratwanderung. Firmenleute verkaufen sich dann per Schokoladenseite, was ja verständlich ist, Leser riechen Handreichungen, wenn im Magazin auch Anzeigenwerbung von den Companies ist. Würde ich immer mit konkreten Sachthemen verbinden, also wenn jemand eine neue Supergroovebox draußen hat und dann halt etwas Making of berichtet, auch von Problemen bei OS Entwicklung und solchen Sachen. Oder eine Sache, die sehr viel Souveränität vom Hersteller bedarf, und dann von echten Problemen und deren Bewältigung. Sind jetzt nur grobe Beispiele, aber eine alternative Herangehensweise finde ich schon notwendig. Simple Selbstdarstellung oder Interviewer, die als Stichwortgeber fungieren, wäre für´s SynthMag zu schade. Also mehr die menschliche Seite, auch die bisschen hinter den Kulissen, damit es spannend zu lesen ist. All sowas halt.
 
A

Anonymous

Guest
Das kann man umgehen, indem man nur Synths nimmt, die es aktuell gar nicht mehr zu kaufen gibt. :idea:
 
Moogulator

Moogulator

Admin
kpr schrieb:
Ich fände sowas schon cool, nur muss man aufpassen, dass das nicht als PR missverstanden oder zweckentfremdet wird. Das ist eine gewisse Gratwanderung. Firmenleute verkaufen sich dann per Schokoladenseite, was ja verständlich ist, Leser riechen Handreichungen, wenn im Magazin auch Anzeigenwerbung von den Companies ist. Würde ich immer mit konkreten Sachthemen verbinden, also wenn jemand eine neue Supergroovebox draußen hat und dann halt etwas Making of berichtet, auch von Problemen bei OS Entwicklung und solchen Sachen. Oder eine Sache, die sehr viel Souveränität vom Hersteller bedarf, und dann von echten Problemen und deren Bewältigung. Sind jetzt nur grobe Beispiele, aber eine alternative Herangehensweise finde ich schon notwendig. Simple Selbstdarstellung oder Interviewer, die als Stichwortgeber fungieren, wäre für´s SynthMag zu schade. Also mehr die menschliche Seite, auch die bisschen hinter den Kulissen, damit es spannend zu lesen ist. All sowas halt.

Daran hab ich noch garnicht gedacht. Vermutlich werden sie uns schneller reich rechnen als wir denken können. Neid ist eine schlimme Sache, egal ob da was dran ist oder nicht. Das kenn ich von unserer früheren Zeitung. Es war damals ebenso sauviel Arbeit und ebenso sind wir nicht reicht geworden. Aber naja, wer das ernsthaft nachprüft, würde das schnell nachvollziehen können. Insofern ist es dann auch wieder egal.

Es scheint auch einige andere Magazine zu mehr "Synthesizer" getrieben zu haben, ich hab da einiges gesehen an Themen, wo ich die so nicht vermutet hätte. Wir sind sohl sowas wie die Linkspartei: Nichts abgehen und nicht koalieren aber die Ideen nehmen wir mit ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Moogulator schrieb:
Es scheint auch einige andere Magazine zu mehr "Synthesizer" getrieben zu haben, ich hab da einiges gesehen an Themen, wo ich die so nicht vermutet hätte. Wir sind sohl sowas wie die Linkspartei: Nichts abgehen und nicht koalieren aber die Ideen nehmen wir mit ;-)


Ist mir auch aufgefallen :D
 
dstroy

dstroy

.
Wie ist das nun eigentlich mit den Postern ? Fänd ich echt genial wenn in jeder Ausgabe so ein Poster drin wäre, A4 würde ja auch schon reichen.

Vorzugsweise sehr bekannte alte Synths !!! z.B. ARP2600

beste Grüße
 
dstroy

dstroy

.
keine Ahnung wie das die anderen sehen, ich würde mich auf alle Fälle freuen. Wir könnten doch ne Umfrae starten.

beste Grüße
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben