FM-Ergänzung zum TG77?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Rallef, 24. November 2008.

  1. Rallef

    Rallef Tach

    Hallo Forum,

    nach Ausflügen in die analoge Welt entdecke ich derzeit FM neu.
    Dabei fällt mir auf, daß ich noch nie einen "echten" DX7 (II) selbst gespielt habe... :)

    Habe ich im Vergleich zum TG77 was verpaßt?
    Wie nah kommt der TG an den "klassischen" DX-Sound, bzw. umgekehrt, böte ein "echter" DX7 (II) eher Mehrwert, oder eher Redundanz?

    Ja, ich weiß, es gibt auch den FS1r, aber das ist klanglich und bedienlich was ganz anderes... ;-)

    Gruß,
    Rallef
     
  2. Sequialter

    Sequialter Tach

    Vor vielen Jahren hatte ich mal den DX7 II,und den benutzte ich wegen der damals angesagten" Whitney Youston E-Pianos".Die liessen sich besonderrs mit dem berühmten Unisono-Mode des DX7II,wo man eine gewisse Verstimmung der Oszillatoren erreicht,wunderbar dick und prägnant spielen.Diesen Mode hat der TG77 leider nicht,aber annsonsten finde ich meinen TG77 für FM ebenso gut im Klang.
    Allerdings hatte ich auch kurz die Gelegenheit in einer Kirche auf einen alten DX 7 zu spielen,und da kam mir der glockige E-Piano Sound eigentlich noch eindrucksvoller vor,obwohl der alte DX7 den Unisono Mode nicht hatte.

    mit Gruss Jürgen
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Die klingen schon unterschiedlich. Der DX7 ist eingeschränkter und klingt unsauberer und "kerniger". ;-)
    Könnte man aber auch als Detail betrachten. ;-)
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Imo bietet der TG77 und der SY99 noch mehr das beste "Best Of FM", der FS1R wäre mit Sounddiver oder etwas stabilerem Editor auch eine Alternative. Klanglich etwas dahinter wären FM8 - und noch mehr Möglichkeiten mit Modularsystemen G2 / Reaktor. Letzteres ist stark in der freien Kombination. Auch nicht übel. Insofern eigentlich
     
  5. Rallef

    Rallef Tach

    Fazit ist also, ich habe nix verpaßt und bin gut bedient mit dem TG77? :D

    Wie sehr Detail ist denn gemeint mit:
    "Die klingen schon unterschiedlich. ... Könnte man aber auch als Detail betrachten" ?

    Hörvergleiche wären mal nicht schlecht, quasi identisch eingestellte FM-Operatoren mal im TG, mal im DX7(II). :)

    Gruß,
    Rallef
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Der erste DX7 klingt einfach böser als der 77er. Da ist durchaus ein Unterschied zu hören.
    Im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten ist das aber eher ein Detail.
    Ich denke also, dass du mit dem TG77 insgesamt sehr gut bedient bist.

    Hörbeispiele habe ich keine.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hab keinen alten DX hier, würde aber Jörgs Posting bestätigen: Es klingt rauher und rauscht mehr (Quantisierungsrauschen). Ich fand das nicht nur toll, damals. Ich war aber auch immer lieber auf "HiFi" als "LoFi".

    FM8 hat einen "Digitalisierungs"-Parameter, der macht das dann auch etwas schlechter. Bitcrush-Effekt. Im Detail halt. Bässe und sowas aus dem TG haben aber weniger rausch und brutzel und haben mehr Druck.
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ueber die 0Hz Schiene (Operator bei 0Hz als Waveshaper zwischen Modulator und Traeger oder hinter den letzten regulaeren Traeger) laesst sich auch mit dem TG77 ordentlich Dreck erzeugen. Wobei sich, im Vergleich zum DX7 - der sich nicht ganz auf 0Hz bringen laesst, dank der die zusaetzlichen Parameter (Operator-Phase, Wellenformform und flexibler verschaltbarem Feedback z.B fuer Traeger) eine ganz neue Qualitaet erreichen laesst.
     
  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wenn du deine Sounds selbst programmieren willst, bietet der DX7 sicher einen Mehrwert, da der er (bei echter FM, also nicht einfach nur FM generierte Wellenform durch Filter) sehr viel gutmuetiger reagiert, 'nen sehr breiten Sweetspot hat.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ah, mir fällt grade ein: Das Wort von früher war "unvorhersehbar" ;-)
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Man kann beim TG77 pro Sound bis zu 4 FM Parts stapeln, verstimmen und im Panorama verteilen, was imho bei entsprechender Einstellung dem polyfonen Unisono Mode des DX7II entsprechen sollte.
     
  12. Ich habe meinen TG77 verkauft, nachdem ich den TX7 (Desktopversion vom DX7) bekommen hatte. Klingt fetter, druckvoller, lebendiger in meinen Ohren und funktioniert viel besser im Mix. Es gibt zehntausende Sounds im Netz. Den TG77 habe ich nie wirklich in Produktionen eingesetzt, passte da nie rein. Klar rauscht der TX7 etwas, das ist aber bei vielen Patches gar nicht hörbar und geht ansonsten sowieso im Mix unter. Für mich ist Spielgefühl und "Vibe" immer wichtiger als technische Eckdaten.
     
  13. Ach ja, das Beste: Für den TX7 habe ich unter 40 € bezahlt.
     
  14. Rallef

    Rallef Tach

    Hi zusammen,

    meine persönliche Tendenz ginge wenn, dann zum TX802.
    Was haltet ihr davon?

    Im Moment bin ich nach diesem Thread aber eher noch der Meinung, daß mein TG77 doch ausreicht. :)

    Gruß,
    Rallef
     
  15. Probieren geht über studieren. Was Dir ein Gerät bringt kannst Du erst sagen, wenn Du es selber gehört und getest hast.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sinnvollerweise sollte man bei einem Vergleich allerdings die unterschiedlichen Velocity-Skalierungen anpassen, DX7 (und wohl auch TX7) gehen nur bis 100 - die gleichen Midi-Daten modulieren die daher deutlich weiter als die Nachfolger.
     
  17. Tonerzeuger

    Tonerzeuger bin angekommen

    Ich habe den TX802 und bin mit dem Sound sehr zufrieden. Ist aber natürlich Geschmackssache, denn der TX802 entspricht von der Tonerzeugung dem DX7II. Er hat eine höhere Bit-Auflösung als der TX7 und klingt "cleaner" . Gut ist auch, dass man bis zu acht verschiedene Sounds übereinander legen kann - dann isser aber nur noch zweistimmig :)

    Nicht so gut finde ich die Bedienung. Habe zum Sound-Programmieren immer den DX7II benutzt und dann die Klänge auf den TX802 übertragen.

    Nicht zuletzt ist die Kiste recht professionell ausgelegt mit 8 Einzelausgängen und hochwertigen Tasten auf der Frontplatte - viel bessere als beim DX7II.
     

Diese Seite empfehlen