Frage zu Emagic AMT8 kaskadieren

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von youkon, 6. November 2010.

  1. youkon

    youkon aktiviert

    hab mir gerade mein zweites AMT8 zugelegt.
    Bis beide am Rechner sichtbar waren hats echt ne Weile gedauert.
    Erstmal musste ich so ein bescheuertes MiniDIN 8-Pol Kabel auftreiben!!! das braucht man nämlich als Pc User um das erste mit dem zweiten AMT8 (das selbe gilt für Unitor8 usw)

    Also: angeschlossen über die serielle Schnittstelle an meine Win Xp PC.
    Hat mich schon mehr als 2 Tage gebraucht, bis sie in Sounddiver erkannt wurden. Unitor8 Control will immer noch nicht. fragt mich nicht warum, ist grad auch egal.

    Meine Frage:

    [​IMG]

    in diesem Beispiel (Bild von Summa) sieht man 4 kaskadierte Einheiten.
    Was mich nun schwer wundert für den Standalonebetrieb ohne Computer:

    WAS PASSIERT MIT MIDI IN KANÄLEN 9 - BIS 32 ???????????????????????

    KANN ICH NUR DIE ERSTEN 8 KANÄLE AUF DIE INSGESAMT 32 KANÄLE ROUTEN??????????????????????


    was ich machen wollte: vom zweiten Interface Midi Port 1 auf Midi Port 8 vom ersten Interface routen. Nun müsste der erste Midi Port von Interface 2 ja mit "9" betitelt sein, aber sowieso gibt es ja nur 8 Midi In Ports zum patchen auf 32 Midi Out Ports??!!

    ist das so?????
    fänd ich ja echt schade
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die Routings der Inputs 9-16, 17-24 und 25-32 werden wie die der Inputs 1-8 behandelt...
     
  3. youkon

    youkon aktiviert

    scheisse!!
    das gibt ja voll das chaos!!!!


    also kann ich maximal 8 midi out ports von unterschidlichen sequencern und midikeyboards an 32 ziele schicken
    ...ich komm schon wieder aqn meine grenzen!!!!!! aaaaaaaaaahhhhh


    ist das bei den Motus der selbe Fall?
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das Routing kannst du nur getrennt fuer 8 In Ports vornehmen, die dann fuer alle weiteren AMT/Unitor8 gespiegelt werden. Das im Routing vorgegebene MIDI Thru funktioniert dann schon fuer alle 32 Ports...
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Nehmen wir z.B. die erste Zeile der Grafik: Alles was in MIDI In 1/9/17 und 25 geschickt wird geht an alle Out Ports ausser 1, 9, 17 und 25
     
  6. youkon

    youkon aktiviert

    danke dir vielmals für die erklärung.
    hab mich damit abgefunden, ordentlich umgestöpselt und bin endlich wieder am musikmachen


    achja... ich glaub, es ging erst in sounddiver, als ich irgendwo bei "multichain"in den amt8 treibereinstellungen ein häkchen gesetzt hatte.....
     
  7. tomcat

    tomcat -

    Warum?

    PC -> USB -> AMT8-1 -> Seriell MiniDin -> AMT8-2
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wuerd' ich auch bevorzugen, laeuft bei mir noch ein klein wenig besser als unter USB...
     
  9. Midi ist in der Tat ein leidiges Thema dem ich schon länger hinter her renne. Ich sehe es aber nicht ein andauernd ein haufen Geld zu zahlen. Das Problem ist doch, das man so wie so nie alle Synth gleichzeitig verwendet. Ich habe eben grade z.B. nur den Waldorf Q an, aber 2 MIDI Interface am Strom vollkommen unbenutzt. Warum? Das sehe ich nicht ein.. Ich habe ohnehin Timing Probleme und wolte mir deswgen schon wieder neue Interface kaufen... Aber diesmal sage ich klipp und klar, nein. Ich zahle nicht schon wieder 300 € für Interface, das sind immerhin 600 Mark, nur dafür das irgendwo 9 von 10 unbenutze MIDI Kabel drin stecken.

    Mein Digidesign Interface hat bereits 2 MIDI Outs, ausserdem ist hier das MIDI Timing besser als bei den MIDISport. Also was mache ich jetzt? Ganz einfach, ich benutze die 2 MIDI I/O vom Digidesign Interface und hänge einfach eine Thru Box dranne http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/-/ar ... aign=GBase Das ist erstens billiger und ganz nebenbei werde ich das Timing Problem los. Da kann ich jetzt für einen Bruchteil der Kosten und ohne Treiberprobleme 10 Synth gleichzeitig an 2 Midi Outs dran hängen.

    Man muss nicht immer so viel Geld bezahlen, es gibt auch andere Möglichkeiten. Pro MidiOut kann man immerhin 16 Kanäle ansprechen, die so wie so nie geichzeitig verwendet werden.
     
  10. habe ja nun auch schon selber so einieges mit dem unitor durch.. stundenlanges probieren bis das ding läuft und und und...
    da ja immer mehr outboard hier im rack rein kommt ist ein zweiter unitor meiner meinung nach sinnvoll da es auch kein controler gibt der mir alles erleichtert so wie ich es gern hätte hengen ja da auch 7 stk dran.

    man könnte doch aber auch als alternative nen midimerger zwichen den in oder outs klemmen, würde das gehen? man müste ja nich unbedingt nen zweiten unitor kaufen und sich wieder rumärgern damit bis es läuft...
     
  11. youkon

    youkon aktiviert

    hatte ich bisher aucch so. aber jedes gerät seinen eigenen port ist mir einfach am komfortablesten. zb für sysex dumps.
    habe auch immer parallel mehrere geräte am laufen.

    timing probleme hatte ich eigentlich noch nie. verwende meistens ne yamahaclock als master. echt immer stabil auf allen geräten, auch bei mehreren sequenzern. klar, in den computer rein, da hab ich ne gewisse latenz. aber die hat glaub jeder.

    warum serial port und nicht usb? läuft einfach immer stabil und sonst brauch ich den port sowieso nicht


    ich fänds cool, wenn es midi auf lan geben würde, dann könnte man einfach nen billigen router nehmen, die gibts ja wie sand am meer und ohne ende ports.....
     
  12. satchy

    satchy aktiviert

    gelöscht...
     
  13. satchy

    satchy aktiviert


    Hallo und ein gutes neues *** 2017 *** alle... :huhu:

    hab ein Uralt-Thread per Zufall ausgeraben... und wollt kurz meinen Senf dazu abgeben.
    Sollte es Leute geben , die so ein Teil noch in Betrieb haben, so ist dies vielleicht ein Tip...

    Ja, mit der Software UNITOR-8 und dem kaskadierten AMT8 sind nur die ersten 8-MIDI IN wirklich "frei" zuweisbar.
    Ab Port 9,17,25, etc. ist eigentlich immer der MIDI-IN Port 1 zum routen massgeblich! Dito MIDI-IN 2-8.

    Dies kann folgendermassen und ohne Kosten umgangen werden:
    Mit den nachfolgend aufgelisteten Programmen können alle kaskadierten AMT8-Geräte mit sämtlichen MIDI-In Ports
    unabhängig an alle MIDI-Out Ports geroutet werden.

    Selber mit Erfolg am PC im Stand-Alone Betrieb mit WIN XP SP3 getestet am 02.01.2017
    - MIDI-OX Version 7.0.2.372 von Jamie O'Connel and Jerry Jorgenrud
    - MidiTrix Version 1.27 von Hermann Seib

    Wahrscheinlich auch lauffähig unter Win 7 / 8 /, jedoch ohne Gewähr!!
     

Diese Seite empfehlen