Fragen zum Transienten Designer Effekt (Einbindung...)

Nick Name

Nick Name

|||||
Ich bin in der letzten phase meiner setup-planung und möchte Transienten-designer in mein setup einbauen...

Mir ist aber noch nicht klar welcher weg da der beste ist, der zu einem "guten" sound führt. - Es ist auch nicht klar, ob es hardware (500erSerie) sein muss!?
(Workflow: Meine haupt-werkzeuge sind die MPC4000 und Ableton LIVE 10 - Ich erstelle alle meine tracks auf der MPC und recorde diese dann mehrspurig in die DAW, um sie zu bearbeiten und eventuell ganze sounds auszutauschen, neu zu überschreiben - alles , was man so in der DAW macht...)

1. Gedanke war: Ich überarbeite meine samples der MPC, in dem ich aus der MPC in eine kette von Comp/EQ und TransientenDesigner (500erSerie) gehe und wieder zurück.
(ja, ich möchte das in der MPC selber verarbeiten, auch wenn´s umständlicher ist)
Das geht wunderbar in MONO.

2. Gedanke war: Den fertigen mix aus der DAW in eine veredelungskette zu schicken ( Comp/EQ und TransientenDesigner (500erSerie) gehe und wieder zurück in die DAW)
Geht nur wenn alles STEREO ist.

---

Ein problem ist schonmal, dass ich lieber "hardware" bin, aber ich vermute software macht mehr sind (Geld spielt erstmal keine rolle)

zu1. Macht das überhaupt sinn, da ich ja garkeine kontrolle darüber habe wie die samples im zusammenhang klingen - Ich mache da eventuell eine baustelle auf, die ich garnicht brauche!?

zu2. Macht es überhaupt sinn einen ganzen MIX über einen transientendesigner zu schicken!? Wahrscheinlich doch eher nur den drum-bus -oder!?
und ist es nicht besser beim mixen mit plugins zu arbeiten - da man diese ja immer wieder nachjustieren kann? Einen hardware TD würde ich ja zurückrecorden und damit wäre er ja fixiert - oder man hat latenzen...

...

Sorry, wenn da etwas nicht so klar rüberkommt - ich muss mir diese (klarheit) erarbeiten...

Mein setup:
66273-0217566a3c2ad1d5c52e54bc772c74a7.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
P

Pic

....
Hatte meinen TD seinerzeit für Einzelsamples verwendet, z.B. um eine Snare knackiger zu machen. Dazu habe ich den TD einfach als Insert-Effekt für den entsprechenden Kanal genutzt. (PS: Welches Mischpult ist das rechtsunten im Bild?)
 
Nick Name

Nick Name

|||||
ps: A&H GL2 - geiler mixer, mit postfader directOuts sehr flexibel... (Jeff Miles benutzt ihn)
 
Zuletzt bearbeitet:
weasel

weasel

||||||||||||||||
benutze seit jahren transienten-shaper verschiedenster art als software, da aber immer nur auf einzelspuren. drum gruppen kann ich mir auch noch vorstellen, in der praxis aber von mir kaum genutzt. irgendwer wird bestimmt auch eine anwendung auf der stereo summe finden, aber ich denke das sollte konzeptionell eher ziemlich weit hinten auf der liste stehen.

du schreibst du moechtest im Fall 1. die samples in der MPC verarbeiten, schickst sie ja aber faktisch doch raus, konvertierst jeweils einmal DA/AD. ich persoenlioch wuerde dann ja eher das sample schnell digitall auf den rechner kopieren (usb, ethernet?), TD rauf, und zurueck. oder halt wenn du unbedingt in echtzeit aus der MPC resamplen willst, ggf trotzdem (digital oder analog) in den rechner, in echtzeit durch das plugin und wieder raus.

der SPL TD den du vermutlich fuer die 500er im auge hast ist (zumindest in der software version) imho am unteren ende der transienten designer angesiedelt. Izotope, NI, Waves und andere haben hier deutlich flexiblere (stichworte A/R Zeiten, multiband TD) und besser klingende angebote in pluginform, dazu noch die deutlich niedrigeren kosten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nick Name

Nick Name

|||||
SPL TD hab ich als 500er modul und finde den klasse - werde den aber durch den Nvelope von Elysia ersetzen - der ist dann stereo und ich kann dann noch überlegen wie ich den einsetze... (drum-bus , MIX)
 
Plasmatron

Plasmatron

Moderator
Software hat halt den Vorteil der „ look ahead „ Funktion .. Hab die immer so auf 3 -5 ms stehen. Der Effekt wirkt dadurch nicht so sprunghaft, die Detection kann dynamischer reagieren..
 
jetage

jetage

|
Ich würde raten nochmal zu überlegen was du damit erreichen möchtest. Ein TD ist für mich persönlich immer erst nötig um Drums im Kontext zum Rest der Spuren noch etwas mehr in den Groove zu weben oder einer Einzelspur etwas mehr Punch zu verleihen.
Daher finde ich es gar nicht sinnvoll alle Drums oder sogar ganze Gruppen/Summe prinzipiell zu bearbeiten.
 
jetage

jetage

|
Und machst du genau dieses mit hardware oder soft... ?
Ich mache das in Software und versuche es eher als ein Hilfsmittel zu nutzen zu dem ich selten greife. Vor ein paar Jahren hatte ich eine Phase in der ich gern und oft die Drums "designed" habe. Inzwischen halte ich es aber für besser gleich geeignete Samples zu nutzen/Drummachines aufzunehmen als das Material nachträglich hinzubiegen.
Aber das ist auch eine Workflow und persönlicher Sound Entscheidung. Wenn du willst, dass es knallt dann ist das ein gutes Tool.
 
fanwander

fanwander

*****
Ich habe der SPL TD2 und benutze den defacto nur auf Einzelinstrumenten. Live hatte ich ihn eine Zeit lang im Stereo-Out von meiner Drumloops (also ähnlich wie Drum-Bus). Summe habe ich kurz mal probiert, aber das funktioniert nicht wirklich oder arbeitet dann an den falschen Stellen.
 
Nick Name

Nick Name

|||||
Bisher:
Mein kopf sagt mir: Mach hardware, weil besser und wertbeständiger (JM2C!!)

mein gefühl sagt mir: Du kennst dich und deine trägheit für bestimmte verfahrensweisen (Ich werde das genau einmal machen, um es auszuprobieren (also über die hardware gehen) und dann werde ich alles in der box machen...

Wenn der mix fertig ist werde ich auf alle fälle noch mal über hardware zum verdeln gehen (aber nicht mit einzelnen spuren).
und dabei speilt der TD jetzt keine rolle mehr - vielen dank hierfür!!

Ich hab ja schon den SPL TDx gekauft (der ist auch klasse!) - das heisst ich muss den nicht gegen einen stereo TD eintauschen (Elysia Nvelope)

... kauf mir noch ein plugIn dazu und dann muss ich es einfach ausprobieren...
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
Ich würde von Hardware abraten zumindest für die Summe da gibt es so wenig Anwendungsbereiche. Ich hatte mal ne Zeit lang viel Minimal zum mastern, die haben krampfhaft nen stark geschlossen Lowpass Filter auf fast jeder Spur gehabt, da hat nen TD was gebracht, besser wärs aber den Mix an zu gehen.

Als Software Pendant kommt bei mir oft die Transienten Designer von Softube zum Einsatz, aber auch die Variante von NI macht nen guten Job wenn man den Limiter ausschaltet.
 
weasel

weasel

||||||||||||||||
wenn es software wird, guck dir bitte unbedingt die waves bzw izotope TDs an, die koennen naemlich beide zum einen multiband, extrem sinnvoll, und zum anderen erlauben sie detailliertere einstellungen an den A/R zeiten also zb. SPL oder NI.

izotope kann das iirc sowohll in NEUTRON als auch in OZONE
 
sushiluv

sushiluv

|||||||
Ich finde den Drumbus Effekt in Ableton super, hat den highpass kickdrum Effekt direkt eingebaut, guten Compressor und transienten kann man auch bearbeiten.
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
Ich finde den Drumbus Effekt in Ableton super, hat den highpass kickdrum Effekt direkt eingebaut, guten Compressor und transienten kann man auch bearbeiten.
Der ist in der Tat klanglich sehr gut, aber packt brachial zu. Liegt vermutlich auch daran, dass der den Rest ausgleicht, aber ohne die anderen Sachen explodieren einem gefühlt bei nur 10% die Boxen ;-)
 
weasel

weasel

||||||||||||||||
Ich tenndiere zu dem hier - benutzt das jemand!?:
ja hab ich frueher auch mal benutzt, sonnox sind auch alles top plugins, da kommt es auf die von dir gewuenschten features an. mir persoenlich ist die multiband faehigkeit sehr wichtig, vor allem bei drums kann man da sehr gezielt eingreifen.
 
Nick Name

Nick Name

|||||
Ich benutze auch den DRUM BUS und bin nicht begeistert - allerdings schickt er einen auf den richtigen weg!
Wenn du mal den SPL TDx 500er gehört hast, merkst du wie dünn der DRUM Bus in den höhen! ist...

highpass kickdrum Effekt direkt eingebaut
Was ist das? Ich habe nur LIve 10 STandard
 
Nick Name

Nick Name

|||||
ja hab ich frueher auch mal benutzt, sonnox sind auch alles top plugins, da kommt es auf die von dir gewuenschten features an. mir persoenlich ist die multiband faehigkeit sehr wichtig, vor allem bei drums kann man da sehr gezielt eingreifen.
Was benutz du!? Wenn ich fragen darf!?
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
Ich benutze auch den DRUM BUS und bin nicht begeistert - allerdings schickt er einen auf den richtigen weg!
Wenn du mal den SPL TDx 500er gehört hast, merkst du wie dünn der DRUM Bus in den höhen! ist...


Was ist das? Ich habe nur LIve 10 STandard
Kann sein dass der Drum Bus erst aber Suite dabei ist. Früher konnte man die Pligins einzeln dazu kaufen, wenn das nocht geht...das Ding lohnt sich echt:

66301-afc6e83ea25980442056cf032d7bf18c.jpg
 
Nick Name

Nick Name

|||||
ich persoenlioch wuerde dann ja eher das sample schnell digitall auf den rechner kopieren (usb, ethernet?), TD rauf, und zurueck. oder halt wenn du unbedingt in echtzeit aus der MPC resamplen willst, ggf trotzdem (digital oder analog) in den rechner, in echtzeit durch das plugin und wieder raus.
Das verstehe ich nicht: Ich kann in den beiden vorgängen keinen unterschied erkenn - "resamplen" hin oder her...
 
weasel

weasel

||||||||||||||||
Das verstehe ich nicht: Ich kann in den beiden vorgängen keinen unterschied erkenn - "resamplen" hin oder her...
es ging mir darum software TDs zu benutzen anstatt hardware. ob du das jetzt per usb usw kopierst oder in echtzeit wandelst und aufnimmst mach schon einen unterschiedd, bei letzterem hast du insgesamt 4x DA oder AD konvertierungen, evlt mit unterschiedlichen sampleraten, das kann durchaus mal zur qualiutaetsreduktion fuehren. wuerde mir persoenlich nichts ausmachen aber ideal ist das nicht bzw in dem zusammenhang halt auch einfach unnoetig.
wenn dein interface und ddie MPC das mitmachen kannst du natuerlich ggf in echtzeit ausspielen und aufnehmen in digital, ohne die wandlungen.

Was benutz du!? Wenn ich fragen darf!?
wie gesagt, in erster line izotope, manchmal waves, und wenns schnell gehen soll NI oder ableton.
 
Nick Name

Nick Name

|||||
Ist ein hersteller - der TD in drei verschieden packeten anbietet - die alle das gleiche kosten!? Verstehe ich auch schon nicht.

Und wenn ich mir die preis politik anschaue und dann die kundenbindung von plusIn unternehmen - dann muss ich leider weglaufen - da will ich nix mit zu tun - man begiebt sich ja in die abhängigkeit hoch drei - wer macht sowas!? Aber das ist ein anderer thread!!
 
Nick Name

Nick Name

|||||
ja hab ich frueher auch mal benutzt, sonnox sind auch alles top plugins, da kommt es auf die von dir gewuenschten features an. mir persoenlich ist die multiband faehigkeit sehr wichtig, vor allem bei drums kann man da sehr gezielt eingreifen.
Angeblich kann man hier auch die frequenzbereiche einstellen! Das würde mir reichen...
 
ollo

ollo

|||||||||
Also ich nutze das nur auf Bassdrums wenn alles andere nicht mehr hilft, eher baue ich aber eine neue Drum oder ähnliches. Bei Synths ist das eher eine Sache der Attackeinstellung, bei Percussions der Samples...
Ich habe dafür den Transientendesigner von NI genommen, weil der bei Komplete dabei ist. Aber kommt so gut wie nie zum Einsatz weil es dann eher an den direkten Soundeinstellungen liegt.
 
 


News

Oben