Frühe BAP Synth-Soli

Horn

Horn

||||||||||||
@HorstBlond - Selig ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Rio Reiser, ja, aber da finde ich eher die Sachen aus den frühen 70ern mit Ton Steine Scherben gut als sein Solo-Werk. "Keine Macht für Niemand" aus meinem Geburtsjahr 1972 ist jenseits all des Politischen aus meiner Sicht eine musikalisch ausgesprochen gute Platte mit ein paar blöden, aber auch einigen wirklich guten, lyrischen Texten. "Ich hab geträumt, der Winter wär vorbei, du warst hier und wir waren frei. Und die Morgensonne schien. Der Traum ist aus."
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
[...] Der SPD-Lauterbach kommt aus Düren, auch wenn er keinen Dialekt spricht.

Der spricht keinen Dialekt? Wenn ich dem sein rheinländisches Genöle höre, weiß ich, warum ich diesem Idiom nie etwas habe abgewinnen können und es einfach nicht sympathisch finde.

Vom schlechten Zahnstatus eines Gesundheitsexperten einmal abgesehen.

Stephen
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

||||||||
@HorstBlond - Selig ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Rio Reiser, ja, aber da finde ich eher die Sachen aus den frühen 70ern mit Ton Steine Scherben gut als sein Solo-Werk. "Keine Macht für Niemand" aus meinem Geburtsjahr 1972 ist jenseits all des Politischen aus meiner Sicht eine musikalisch ausgesprochen gute Platte mit ein paar blöden, aber auch einigen wirklich guten, lyrischen Texten. "Ich hab geträumt, der Winter wär vorbei, du warst hier und wir waren frei. Und die Morgensonne schien. Der Traum ist aus."
...musikalische Perle von TSS abseits der Politik ist imho auch „Schritt für Schritt ins Paradies“ vom gleichen Album.
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

||||||||
Der spricht keinen Dialekt? Wenn ich dem sein rheinländisches Genöle höre, weiß ich, warum ich diesem Idiom nie etwas habe abgewinnen können und es einfach nicht sympathisch finde.

Vom schlechten Zahnstatus eines Gesundheitsexperten einmal abgesehen.

Stephen
Das liegt daran das er kein Salz isst, dafür wird er aber 240 Jahre alt!
 
H

HorstBlond

|||||
wirklich guten, lyrischen Texten.
ja, das stimmt! Auch die späteren, sehr kommerziellen Sachen, wo mEn der oben zitierte Curt Cress trommelte (oder wie er in Kollegen-Kreisen hiesst: Curt Crash, weil er nie genug von selbigem bekam ;-) ), wie Junimond. Es gibt so Songs bzw Textzeilen, die ich sogar meinen Kindern vorsinge; ich denke sogar meinem neuester Sprössling, 13 Monate, hat schon Rio vorgesungen bekommen. Aber auch Spliff und Selig.

Ah, Selig ist an Dir vorbeigegangen - der Sänger, Jan Plewka*, veruscht sich immer mal wieder als Reiser-Interpret. Das ist so diese Franz Plasa-Schule, die ich irgendwie immer schon mochte. *der hat für mich aber auch 2 Seiten - live sehr cool, hart und rockig - und dann leider auch immer wieder sowas weinerliches. (obwohl weinen okay ist ;-) )
 
Zuletzt bearbeitet:
lambik

lambik

...
Der spricht keinen Dialekt? Wenn ich dem sein rheinländisches Genöle höre, weiß ich, warum ich diesem Idiom nie etwas habe abgewinnen können und es einfach nicht sympathisch finde.

Vom schlechten Zahnstatus eines Gesundheitsexperten einmal abgesehen.

Stephen
Nein, das ist kein Dialekt, sondern Dürener ripuarischer Singsang = Regiolekt, sonst würdest Du nichts mehr verstehen 🙃.
 
Horn

Horn

||||||||||||
Herr Lauterbach weist nur den lokal typischen Singsang der Aachen-/Dürener-Region auf, das ist kein Dialekt, sondern nur ein Lokalkolorit bei der Betonung und Sprachmelodie. Übrigens ist das wirklich ein sehr kompetenter Mann. Ich finde es unerträglich, wie in der öffentlichen Diskussion oft über ihn gelästert wird. Können wirklich so viele Menschen nicht unterscheiden, ob jemand ausnahmsweise mal wirklich etwas von dem versteht, worüber er redet, oder nicht?
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Herr Lauterbach weist nur den lokal typischen Singsang der Aachen-/Dürener-Region auf, das ist kein Dialekt, sondern nur ein Lokalkolorit bei der Betonung und Sprachmelodie. Übrigens ist das wirklich ein sehr kompetenter Mann. Ich finde es unerträglich, wie in der öffentlichen Diskussion oft über ihn gelästert wird. Können wirklich so viele Menschen nicht unterscheiden, ob jemand ausnahmsweise mal wirklich etwas von dem versteht, worüber er redet, oder nicht?

Mich nerven nicht die Inhalte sondern die Präsenzfrequenz (<-gell, geile Wortschöpfung).

Er stalkt einem förmlich hinterher.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Mich nerven nicht die Inhalte sondern die Präsenzfrequenz (<-gell, geile Wortschöpfung).

Er stalkt einem förmlich hinterher.

Und er weiß sowieso immer alles besser als alle anderen.

Er handelt nur leider nicht besser, sondern sonnt sich in der Rolle der Kassandra und des einsamen Rufers in der Wüste -- dabei sind Worte wohlfeil, im Gegensatz zum Handeln, für das man auch die Konsequenzen tragen und die Verantwortung übernehmen müßte.

Stephen
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Kürzlich sagte er mal (sinngemäß) „wir haben es nicht besser gewusst!“

Da dachte ich mir, komisch, er war doch 2020 gefühlt der erste der sich je zum Thema „besserwissend“ äußerte...demnächst klingelt wohl auch noch die GEZapo an der Tür und treibt die Lauterbachzulage ein.
 
H

HorstBlond

|||||
wir kommen wir jetzt aus dieser Corona-Weltschmerz-Falle jetzt wieder zurück zu BAP??? Das klingt doch schon so: m'r han et net nötzer jewoß. Aber ein Effendi Solo wird da auch nicht draus...

P.S. just for the records. jeder hat seine Schwächen, auch Lauterbach. Aber ich unterschreibe hier weiterhin @Horn 's Petition ;-)
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
In dem wir einfach mal wieder was zum Thema schreiben:

Majors Gitarrensoli fand ich um Längen besser als die Synthsoli.

Unvergessen genial dieses Pink Floyd inspirierte Solo bei „Jupp“!
 
H

HorstBlond

|||||
Majors Gitarrensoli fand ich um Längen besser als die Synthsoli
stimmt, ich auch. p.s. Ehrlich gesagt, das ist jetzt weit raus Fenster-gelehnt - ich kenn viel mehr gute Gitarren-Soli, als Synth-Soli (Piano mal aussen vor gelassen). Einfach ein Moog-Sound reicht da, ausser bei MM oder Pink Floyd schon nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:
swissdoc

swissdoc

back on duty
Hier demonstrieren viele "Gewerke", was sie können (hallo Drummer, hallo Bass, hallo Orchester), bevor dann am Ende Synth-Pads (oder ist das doch wieder das Orchester) wieder mal ein Solo vom Major untermalen:

 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Ich meinte oben mit „authentisch“ in meiner Replik auf ppg360 auch den Menschen Niedecken, nicht dessen Dialekt. Den verstehe ich ja und kann es deswegen beurteilen. Mit Kindheit in der Kölner Südstadt kann WN ja nur authentisch Kölsch sprechen 😎

Wie ich weiter oben schrieb, halte ich Wolfgang Niedecken für einen recht sympathischen Menschen -- solange er Hochdeutsch spricht.

Den Hilfs-Dylan vom Rhein und Quoten-Künstler in Talkshows einmal außer Acht gelassen.

Stephen
 
Dirk Matten

Dirk Matten

||||||||||
Niedecken saß bei einem Dylan Konzert in der Essener Gruga Halle vor vielen Jahren auf der Bühne zu Füßen seines Gottes. Ich habe mich fremdgeschämt. Konnte ihn schon in Zeiten seiner ehenmaligen Beatband Troop in Rheinbach nicht ausstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Horn

Horn

||||||||||||
Niedecken saß bei einem Dyland Konzert in der Essener Gruga Halle vor vielen Jahren auf der Bühne zu Füßen seines Gottes. Ich habe mich fremdgeschämt. Konnte ihn schon in Zeiten seiner ehenmaligen Beatband Troop in Rheinbach nicht ausstehen.
Immerhin warst Du ja offenbar auch auf dem Konzert (oder hast es im Fernsehen angesehen), also scheinen ja zumindest Eure musikalischen Vorlieben eine Schnittmenge zu haben.

Heldenverehrung jeglicher Art ist natürlich immer etwas peinlich, zeigt aber auch, dass wir eben alle einfach Menschen sind.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
[...] Heldenverehrung jeglicher Art ist natürlich immer etwas peinlich, zeigt aber auch, dass wir eben alle einfach Menschen sind.

"Wir sind alle lauter arme, kleine Würstchen / unter lauter and'ren armen kleinen Würstchen. / Wenn Du schlau bist, mein Freund, / paß auf, daß Du nicht vergißt, / daß Du nur ein armes, kleines Würstchen bist." (Reinhard Mey)

Dummerweise haben viele von den (selbsternannten/-wahrgenommenen) Großen vergessen, unter welchem Strauch sie dereinst hervorgekrochen sind.

Laßt uns einen Thread über Reinhard Mey eröffnen. Er benutzte einen EMT 240 Goldfolien-Hall.

Stephen
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Den Hilfs-Dylan vom Rhein und Quoten-Künstler in Talkshows einmal außer Acht gelassen.


Full ACK, wenn diese Multimillionäre mit Mallorca Villa wie Engler, Niedecken und Co öffentlich (mit sichtbarer Antrittsgage versteht sich) über ihre seelischen Wehwehchen klagen könnte ich kotzen!
 
moogist

moogist

||||
Völlig OT: Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD ist Sabine Dittmar - ausgebildete Kinderpflegerin und praktische Ärztin. Ich kann mich nicht erinnern, sie schon einmal im TV gesehen zu haben. Hingegen läuft der Lauterbach in Dauerrotation auf allen Kanälen. Verstehe das, wer will...
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Vermute der ist gar nicht offiziell unter SPD Flagge unterwegs und will auch nur die eigene Haushaltskasse aufbessern.

Bei den schlechten Umfragewerten ist das aber wohl geduldet, da die wohl jetzt alles legitimieren solange einer in der Öffentlichkeit das SPD-Käppi zur Schau stellt. Vermutlich auch der aktuell bekannteste Genosse. Wen sollen sie sonst auch auf die Öffentlichkeit loslassen? Ein Scholz der nicht zwischen Umsatz und Gewinn unterscheiden kann?

End OT
 
Zuletzt bearbeitet:
moogist

moogist

||||
So weit ich weiß, wurde das im EMI Studio Köln (Maarweg) aufgenommen. Bei Punkverwandtem etc. denkt man zuerst, die nehmen mit Cassettenrecorder o.ä. auf. Bei "Monarchie und Alltag" war das definitiv nicht so.
 
Tom Noise

Tom Noise

||||||||||
So weit ich weiß, wurde das im EMI Studio Köln (Maarweg) aufgenommen. Bei Punkverwandtem etc. denkt man zuerst, die nehmen mit Cassettenrecorder o.ä. auf. Bei "Monarchie und Alltag" war das definitiv nicht so.
Das ist nicht zuletzt auch dem spielerischen Können und der transparenten Spielweise geschuldet. Da spielt immer nur gerade soviel wie nötig.
Und ich sehe gerade auf dem Cover den DMM Aufkleber. "Direct Metal Mastering" war damals ja der letzte Schrei für guten Sound.
 
 


News

Oben