Funktionsweise von Filter ADSR + Amount + Track

N

nbg

.
Hallo,

gibt es irgendwo im Netz eine verständliche Anleitung wie ein Filter ADSR funktioniert?

"Track" ist wie sehr der jeweilige Filter greifen soll und "Amount" bei ADSR in etwa das gleiche, allerdings nur auf den ADSR bezogen oder?

Die Funktionsweise vom Amp ADSR ist mir bekannt, nur mit dem des Filters tu ich mich etwas schwer.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
ADSR ist Hüllkurve, funktioniert überall gleich, egal ob er an Filter oder Lautstärke oder FM oder was auch immer gekoppelt ist..

ich link ja gern dahin:
http://www.sequencer.de/blog/?p=2503 Synthesizer Grundlagen

tracking ist das öffnen mit steigender note, also keyboard als modulationsquelle, je höher die note, desto offner der modulierte parameter,
idR ist das keytracking mit der filterfrequenz gekoppelt, dh das filter wird geöffnet, je höher die gespielte note ist..

siehe: https://www.sequencer.de/synth/index.php/Cat ... _Synthesis
unter Hüllkurve und
Tracking

Amount ist die Stärke der Hüllkurve, also wie stark soll die Hüllkurve auf das Filter wirken (oder auf andere Ziele). Wenn du es maximal einstellst, dann ist der Klang am meisten geformt durch die Hüllkurve..
Hüllkurve (ADSR ist nur der Parametersatz der Hüllkurve) nennt man auch Contour, also wenn ein Klang sich über den Zeitverlauf ändert.

Es ist also komplett identisch mit dem Amp EG/Hüllkurve/ADSR/Countour (um mal ein paar Begriffe für Hüllkurven zu nennen).


Auch dort gibt es eine Hüllkurvenstärke und auch eine Gesamtlautstärke. Wenn die Hüllkurve mit vollem Amount genutzt wird, so ist deren Einfluss auf das Ziel besonders stark, ist die Hüllkurve per AMount auf 0 gesetzt, so hat sie keinen Einfluss auf das Ziel.
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Amount aufdrehen und nicht vergessen, Cutoff zu schließen weil man sonst nicht viel hört. Viel Spass.
 
 


News

Oben