Future Retro - öfters einstimmen

A

Anonymous

Guest
Hallo,

Hat jemand von Euch ein Future Retro und bemerkt, dass er immer wieder mal gestimmt werden muss?

Studioumgebung 22-32 Grad und alle paar Wochen muss ich mit meinem Digitalstimmgerät ganz schön nachhelfen.

Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen kann?

Gruß Nemesis
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Normalerweise sollte es aber nach dem Warmlaufen einigermaßen stimmen, oder?
 
A

Anonymous

Guest
Ja, denke ich auch, aber jede Woche eine halbe Drehung finde ich schon extrem. Der steht auf kein anderes Gerät und Luftzirkulation ist auch OK.
Trotzdem ich PCoF geschaltet hatte, hat er schon zweimal seine Einstellungen verloren und musste neu Resettet werden.

Ich dachte erst an die Speicherbatterie, aber neu Stimmen, hat ja nichts mit der Batterie zu tun. Ich wollte eben Wissen, ob das auch schon mal jemanden aufgefallen ist.

Gruß Nemesis
 
Kaneda

Kaneda

.
Meine Revolution musste noch nie gestimmt werden und besitze sie seit Dezember '04.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,

ich habe den getsren in mein Arbeitszimmer gebracht und werde das noch ein weilchen beobachten. Auf ein A bekam ich F# raus. Also nocheinmal gestimmt. Wenn das Ding weiter so rumzickt, dann musss das gegen Garantie repariert werden.

Hatte irgendwie Pech mit dem Teil. Im letzten Jahr habe ich das bei Thomann bestellt, da ich bisher mit Acidlab und TB303 gearbeitet hatte. Die haben das in einem grossen Karton geschickt. Den Paketboten ist das vor meiner Tür herunter gefallen. Bei der Post, wo ich das abholen wollte, haben die mir gezeigt, dass die Kiste nicht in Ordnung ist und dass es klappert. Die Post hat angeboten, das ich die Annahme deshalb verweigern sollte. Ich hatte Thomann angeschrieben, dass der Artikel nicht OK ist und anscheinend etwas zerbrochen ist. Dann haben die bei Thomann einfach nur die Umverpackung abgemacht und wieder zurückgeschickt. Als ich Karton dann von der Post abgeholt hatte, habe ich genau das gleiche Scheppern im Karton gehabt.
Das Netzteil war in mehreren Teilen zerplatzt - beim Fall musste wohl das Netzteil gegen das Gerät gedrückt haben. Ich habe hier in Berlin von Schneiders Büro ein Netzteil geholt. Ich denke mal, dass der Revolution einfach ne Macke weg hat.

Auftreten traue ich mich mit dem Teil nicht. Zwischendurch sind ja wie gesagt auch sämtliche Setup-Einstellungen weg.

Na OK.

So wie es aussieht habe nur ich das Problem. Danke für Eure Hinweise.

Ich werde mal Thomann anschreiben.

Gruß Nemesis
 
ekki808

ekki808

.
Nemesis schrieb:
Auftreten traue ich mich mit dem Teil nicht. Zwischendurch sind ja wie gesagt auch sämtliche Setup-Einstellungen weg.
vielleicht doch batterie wechseln? hatte das auch bei einer und hab heute neue batterie reingelötet, speichert wieder alles wies soll
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben