Gitarren-MIDI-Interface

Y

yuluka

..
Hallo!

Ich spiele seit Jahren Flamenco Gitarre & mache nebenbei noch ein wenig elektronische Musik am PC. Nun hab ich mir eine Silent-Gitarre zugelegt und würde diese gerne als MIDI-Controller in Verbindung mit JamOrigin und anderen Programmen verwenden. Leider habe ich in dieser Hinsicht keinerlei Erfahrung und wäre daher sehr dankbar, wenn mir vielleicht jemand hier weiterhelfen könnte...

Um's kurz zu machen: Ich suche ein (wenn möglich nicht allzu teures) Interface um, wie gesagt, meine Silent-Guitar (per Klinkenstecker) als MIDI Controller (mit möglichst geringer Latenz) an meinem PC zu verwenden. Ich habe bisher ein paar billige Interfaces gefunden, die jedoch offenbar alle nur monophon sind, und dann auch einige ziemlich teure Dinger die polyphon sind, die allerdings alle einiges an Schnickschnack haben, den ich gar nicht brauche...

Wenn mir hier also jemand vielleicht ein paar Tipps geben könnte, welche Interfaces für mich infrage kommen würden, wäre ich dafür sehr dankbar...

Liebe Grüße,
Domingo
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
JamOrigin ist eine Software, die Audio-2-Midi macht. Da brauchst Du einfach nur ein Audio-Interface für Deinen PC, dort kommt dann die Silent-Gitarre rein. Im PC dann via virtuelles Midi-Kabel auf ein VST.
Audio-2-Midi in Hardware habe ich in polyphoni auf die Schnelle nichts gefunden. Monophon ist eher nutzlos.

Sonst könntest Du noch einen BOSS SY-300 Guitar Synthesizer ausprobieren. Da gibt es aber keinen Midi-Out.

Die typischen polyphonen Guitar-2-Midi Kisten arbeiten mit speziellen Hex-Pickups. Dort wird jede Saite einzeln abgenommen, was das Audio-2-Midi vereinfacht. Roland ist hier der Platzhirsch.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ich würde Gitarre Gitarre sein lassen und Synthesizer-Sounds per Synthesizer-Tastatur spielen. :cool:
Bei Guitar-to-MIDI geht viel vom Gitarren-Spiel verloren. Zur Noteneingabe kann man auch eine Tastatur nutzen. Außer, man ist an der Gitarre viel fitter. Und dann wäre noch die Frage, ob Guitar-to-MIDI in Echtzeit sein muss. MIDI aus Audio können Programme wie Melodyne generieren. Melodyne soll angeblich auch polyphon schaffen. Ob bei der Gitarre was brauchbares dabei rauskommt – weiß ich nicht. Ich habe mal die allererste Demo-Version mit Poly-Funktion damals beim Erscheinen ausprobiert, und was da alles an Noten generiert wurde ... Die Griffgeräusche wurden zu irgendwelchen Noten usw. Habe aber nur kurz ausprobiert damals.
 
tichoid

tichoid

Maschinist
JamOrigin ist eine Software, die Audio-2-Midi macht.
Erkennt die denn auch Akkorde? Daran hakt es bei so ziemlich allen Systemen, außer dort wo jede Saite einzeln abgehorcht wird. Und schnelle Läufe kriegen sie auch nicht richtig mit.. ich hab einen Multieffekt von Boss (GT-5), da ist so ein Synthi eingebaut. Gut der GR-5 ist schon etwas älter aber perfekt ist bisher kein System.. besonders nicht, wenn es bezahlbar sein soll
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ich würde Gitarre Gitarre sein lassen und Synthesizer-Sounds per Synthesizer-Tastatur spielen. :cool:
Ich ergänze noch: Naturinstrumente wie Gitarren (auch elektrisch abgenommen/verstärkt) bringen mehr Leben in einen Track, wenn sie natürlich gespielt werden. Wenn man schon so ein Instrument spielen kann, dann würde ich das nicht auf die restriktive MIDI-Ebene bringen. Außer, man kann/will damit Sachen einspielen, die man auf der Tastatur so nicht schafft.
Hier im drittel Teil sind E-Bass und Gitarre echt, die Drums kommen vom Electribe Sampler und die Synth-Parts von der Ultranova (der E-Bass spielt aber durchgehend, durch außer im Arpeggio-Intro und -Outro): http://michael-burman.de/track_180615
 
Soljanka

Soljanka

||||||||||||
Außer, man kann/will damit Sachen einspielen, die man auf der Tastatur so nicht schafft.

Selbst dann ist man mit Midinoten programmieren im Zweifel besser dran, meine ich.
Es gibt einfach keine guten Gitarre-to-Midi-Konverter. Daran scheitert das ganze.

Die Idee ist ja an sich richtig.

Edit: Scheint doch ganz gut zu gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Selbst dann ist man mit Midinoten programmieren im Zweifel besser dran, meine ich.
Es gibt einfach keine guten Gitarre-to-Midi-Konverter. Daran scheitert das ganze.
Die Idee ist ja an sich richtig.
Ich habe schon MIDI's gesehen, die mit Gitarre oder Bass eingespielt wurden. Die waren schon gut als MIDI's, inkl. natürlichem Vibrato in PitchBend-Daten. War für Leute vorgesehen, die eben keine echten Instrumente haben und spielen.
Und ein Gitarrist hat auch berichtet, dass er im Studio Orchester-Parts mit MIDI-Gitarre einspielt.
AXON war damals, glaube ich, das bessere System. War schneller und genauer als Roland.
Ob Roland inzwischen aufgeholt hat, weiß ich nicht. Die Tonabnehmer wurden aber auch bei AXON von Roland verwendet.
 
Soljanka

Soljanka

||||||||||||
Ich habe schon MIDI's gesehen, die mit Gitarre oder Bass eingespielt wurden. Die waren schon gut als MIDI's, inkl. natürlichem Vibrato in PitchBend-Daten. War für Leute vorgesehen, die eben keine echten Instrumente haben und spielen.
Und ein Gitarrist hat auch berichtet, dass er im Studio Orchester-Parts mit MIDI-Gitarre einspielt.

Nun gut. Wenn du jetzt doch sagst, dass es total super ist, dann her mit den Tips, welches System man da genau braucht.
Darum geht es dem TO schließlich. :D

Ps.: Habe hier auch noch zwei Videos zu dem angesprochenen Axon.

https://www.youtube.com/watch?v=HFWmoBtCsTk


https://www.youtube.com/watch?v=yF2V3e8wjIw



Wäre dann auch mal die Frage, was yuluka sich genau vorstellt, was er zu welchem Zweck einspielen will.
Oder hab ich das überlesen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Das hieß zunächst Blue Chip AXON, dann wurde es von Terratec übernommen, hieß auch weiterhin AXON, dann gab's ein Teil in kleiner und günstiger, das nur per USB konnte. Nach AXON schauen.

Aber es war/ist, glaube ich, für Metall-Saiten. Für Nylon bräuchte man was mit Piezo. Und man müsste die Gitarre bzw. den Steg wahrscheinlich umbauen. :agent: Elektromagnetisch für Metall-Saiten kann man einfach zusätzlich drauf pappen, bzw. ist einfacher umgebaut, nachgerüstet. :agent:
 
Zuletzt bearbeitet:
Soljanka

Soljanka

||||||||||||
Und ein Gitarrist hat auch berichtet, dass er im Studio Orchester-Parts mit MIDI-Gitarre einspielt.

Das kann ich mir übrigens wiederum sehr gut vorstellen.
Bei so einer Partitur kommt ja einiges an Stimmen zusammen.
Da würde mir das mit einer Gitarre auch leichter fallen im Zweifel.
Programmieren wäre da im Gegensatz bei der Menge aufwändiger und
führt zu einem eher statischen/unorganischen Ergebnis könnte ich mir vorstellen.
Also bei gleichem Zeitaufwand etwa.
 
Y

yuluka

..
Vielen lieben Dank für eure Antworten! Die Nachteile, eine Gitarre als MIDI-Controller zu verwenden, sind mir durchaus bekannt. Ich habe nur vor kurzem bei einem Bekannten das erste Mal mit einer Gitarre als MIDI-Controller gespielt - u.a. mit einem Oud- u. einem Sitar VSTi, und es war einfach genial, diese Instrumente per MIDI-Gitarre zu spielen ;-)

JamOrigin ist eine Software, die Audio-2-Midi macht. Da brauchst Du einfach nur ein Audio-Interface für Deinen PC, dort kommt dann die Silent-Gitarre rein.

Es gibt dermaßen viele Audio-Interfaces, daher wollte ich fragen, hättest du (oder sonst wer) vielleicht ein paar Tipps für ein günstiges Interface?
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ich habe nur vor kurzem bei einem Bekannten das erste Mal mit einer Gitarre als MIDI-Controller gespielt - u.a. mit einem Oud- u. einem Sitar VSTi, und es war einfach genial, diese Instrumente per MIDI-Gitarre zu spielen ;-)
Und welches System dein Bekannter verwendet, weißt du nicht bzw. kannst du nicht fragen? :agent:
 
Soljanka

Soljanka

||||||||||||
Es gibt dermaßen viele Audio-Interfaces

Absolut. Aber wenn ich deine Eingangs-Frage richtig lese, suchst du ja eines, welches die Audio-Gitarrensignale (Klinke) direkt in Midi (polyphon) umwandelt.
Ich weiß gar nicht, ob es sowas überhaupt gibt. (Als Interface)

Kannst du denn selbst ein paar Kandidaten nennen? (Du sagst du hättest einiges gefunden)

+ was burman fragt
 
Y

yuluka

..
Wäre dann auch mal die Frage, was yuluka sich genau vorstellt, was er zu welchem Zweck einspielen will.
Oder hab ich das überlesen?

Hab's gerade weiter oben kurz geschrieben. Ich besitze ein Plugin von Swar Systems welches u.a. ein ziemlich gutes Sitar VSTi beinhaltet. Darüber hinaus möchte ich mir ein Oud VSTi (der Name fällt mir gerade nicht ein) kaufen um eben ein paar Oud-Melodien in einige meiner Songs einzubauen. Ich habe solche VSTi's bereits per MIDI-Keyboard gespielt, finde jedoch, dass es weitaus cooler ist, diese VSTi's mit einer Gitarre zu spielen...
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ich besitze ein Plugin von Swar Systems welches u.a. ein ziemlich gutes Sitar VSTi beinhaltet. Darüber hinaus möchte ich mir ein Oud VSTi (der Name fällt mir gerade nicht ein) kaufen um eben ein paar Oud-Melodien in einige meiner Songs einzubauen. Ich habe solche VSTi's bereits per MIDI-Keyboard gespielt, finde jedoch, dass es weitaus cooler ist, diese VSTi's mit einer Gitarre zu spielen...
Wenn du ausschließlich VSTi's spielen möchtest und keine MIDI-Hardware, dann kann Guitar-to-MIDI-Interface auch Guitar-to-USB-MIDI sein. Ansonsten ein gutes Audiointerface zur Klang-Wiedergabe in Echtzeit mit kurzen Audiolatenzen. Aber schau mal nochmal, was ich zum Thema Nylon vs. Metall geschrieben habe. Hat dein Bekannter eine E-Gitarre mit Metall-Saiten? Hast du eine E-Gitarre mit Metall-Saiten?
 
Y

yuluka

..
Und welches System dein Bekannter verwendet, weißt du nicht bzw. kannst du nicht fragen? :agent:

Oh, der ist Profi-Musiker und hat massenweise sauteures Equipment, welches ich mir nie leisten könnte (oder wollte). Er hat, wie gesagt, JamOrigin's MIDI Guitar in seiner DAW verwendet, kombiniert mit Sitar- u. Oud VSTis, und als Controller eben auch eine Silent Gitarre von Yamaha. Welches Audio Interface er verwendet hat weiß ich leider nicht mehr, allerdings war es - da bin ich mir sicher - ebenfalls ein ziemlich teures Teil. Mir gab er nur den Hinweis, dass JamOrigin recht günstig wäre und ich es auch mit meiner Silent Gitarre verwenden könne - eben mit einem Interface. Daher bin ich jetzt auf der Suche nach einem preiswerten Interface....
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Mir gab er nur den Hinweis, dass JamOrigin recht günstig wäre und ich es auch mit meiner Silent Gitarre verwenden könne - eben mit einem Interface. Daher bin ich jetzt auf der Suche nach einem preiswerten Interface....
Welches Interface brauchst du denn noch? :agent: Wenn JamOrigin als Software gut funktioniert und du ein Audiointerface bereits hast, brauchst du doch gar nichts mehr. :agent: Außer dein Audiointerface ermöglich keine guten Latenzen. Dann bräuchtest du "einfach" ein Audiointerface mit guter ASIO-Performance. :agent:
 
Y

yuluka

..
Aber wenn ich deine Eingangs-Frage richtig lese, suchst du ja eines, welches die Audio-Gitarrensignale (Klinke) direkt in Midi (polyphon) umwandelt.
Ich weiß gar nicht, ob es sowas überhaupt gibt. (Als Interface)

Sorry, aufgrund meines mangelnden Wissens in diesen Belangen habe ich mich im ursprünglichen Posting wohl etwas falsch ausgedrückt... Laut JamOrigins benötigt man nur ein Audio-Interface um die Gitarre als Controller zu verwenden - also vermutlich wohl keines, welches die Signale direkt in Midi umwandelt (das macht ja JamOrigins nehme ich an).

PS: Ich habe eine günstige Nylon-Silent Gitarre mit kleinem Klinkensteckerausgang für Kopfhörer + normalem Klinkenstecker um sie an einen Verstärker anzuschließen.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
PS: Ich habe eine günstige Nylon-Silent Gitarre mit kleinem Klinkensteckerausgang für Kopfhörer + normalem Klinkenstecker um sie an einen Verstärker anzuschließen.
Die Gitarre wird dann an das Audiointerface angeschlossen, sofern das Audiointerface einen Gitarren-Eingang hat. Ansonsten kann evtl. dein Verstärker als Preamp fungieren und du geht in das Audiointerface mit dem Line-Pegel rein. Oder deine (aktiv verstärkte) Gitarre kann direkt Line-Pegel liefern.
 
Y

yuluka

..
Natürlich hast du ein Audio-Interface. Sonst könntest du den Klang aus deinem PC doch gar nicht hören. :cool:

Tut mir leid, aufgrund meiner mangelnden Technik-Kenntnisse komme ich mir langsam vor wie ein Depp... Mit Audio Interface meinst du also die Soundkarte in meinem Laptop? Falls ja, heißt das, ich kann meine Silent Gitarre einfach per Klinke an den Mikro-Eingang meines Laptops anschließen um JamOrigins zu verwenden? Ich habe gedacht, dass ich sowas in der Art dafür brauche:

 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Jetzt hast du also ein Laptop. Gut zu wissen. :lol: Ja, ein Laptop hat ein eingebautes Audio-Interface. Keine Soundkarte.
Wenn das eingebaute Audio-Interface keine zufrieden stellenden Ergebnisse liefert, könntest du es mit einem externen Audio-Interface probieren. Bei stationären Rechnern, die keine Laptops sind, besteht zudem die Möglichkeit eine Audiointerface-Karte intern zu verbauen. Ein Audiointerface haben die aber auch schon i.d.R. ab Werk, weil meist im Mainboard verbaut. Aber meist nicht die beste Qualität. Daher werden separate bessere Audiointerfaces angeschafft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Soljanka

Soljanka

||||||||||||
Ja, ein externes Audio-Interface wäre besser.
Mikro-In sollte aber theoretisch auch gehen.



billige Interfaces gefunden, die jedoch offenbar alle nur monophon sind, und dann auch einige ziemlich teure Dinger die polyphon sind

Den Unterschied Polyphon und Monophon gibt es bei Audio-Interfaces nicht.
Sie können einen oder mehrere Kanäle haben. Ja.
Aber du brauchst eigentlich nur einen Kanal für deine Gitarre. Außer, du willst bspw. dazu noch singen.

Das von dir verlinkte Audio-Interface sollte funktionieren.

Die gängisten Marken bei Audio-Interfaces sind:

Behringer
MOTU
Focusrite
Presonus

Oder high end:
RME

Dort würde ich mich umschauen.
Schau die auch die Bewertungen bei TH. an.
Im Prinzip kannst du da nicht sooo viel falsch machen, wenn du nicht das billigste nimmst. Bzw. muss man bei den günstigeren etwas genauer hinschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Soljanka

Soljanka

||||||||||||
Jedenfalls haben wir jetzt mal geklärt, dass
Jam-Origin MIDI GUITAR 2
die Software ist, die das Audio-Signal in Midi umwandelt.

Sehr interessant. Kannte ich noch nicht und relativiert meine Aussagen oben ein wenig.

Dein Signalweg sieht also so aus:

Gitarre -> Audio Interface -> PC -> Software: Jam-Origin -> Software: Instrument
 
Soljanka

Soljanka

||||||||||||
An der unteren Preisgrenze kann man glaube ich das Behringer U-Phoria UM2 empfehlen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben