hängende studiomonitore entkoppeln

HPL

HPL

..
ich will meine monitore von der decke abhängen um etwas flexibler in meinem wohnstudio zu sein. damit aber bei bässen nicht der fußboden der leute über mir ins vibrieren anfängt muß ich die irgendwie entkoppeln.

Hat jemand sowas schon mal gemacht?

Ich hab mir gedacht das ich sie mit federn aufhänge die die boxen schwebend tragen können. dann sollten sich basswellen ja eigentlich in der feder dämpfen. ich bin mir aber gerade nicht sicher ob das auch so funktionieren kann wie ich mir das vorstelle.
 
A

Anonymous

Guest
HPL schrieb:
Hat jemand sowas schon mal gemacht?
Ich nicht.
HPL schrieb:
Ich hab mir gedacht das ich sie mit federn aufhänge die die boxen schwebend tragen können. dann sollten sich basswellen ja eigentlich in der feder dämpfen.
Das sollte funktionieren.

Den meiste Baßauskopplung zu den Nachbarn dürfte allerdings über den Luftschall zustandekommen. (Dagen hilft z.b. Entfernen der Baß-Membranen recht zuverlässig.)
 
HPL

HPL

..
Fetz schrieb:
(Dagen hilft z.b. Entfernen der Baß-Membranen recht zuverlässig.)

warum hat mir das nicht schon früher wer gesagt. na dann raus mit den krawallmachern. ab jetzt gibt nur mehr 1khz aufwärz .-)
 
A

Anonymous

Guest
Statt einer Stahlfeder würde ich evtl. eher zu einer Verschraubung mit Gummipuffern greifen. Warum sollte das Stahl der Feder mehr entkoppeln als das Seil/die Kette, an dem sie hängt?
 
tomcat

tomcat

..
Würde bei derartigen Aufhängungen aber noch einen Safety Loop anbringen (Stahlseil das die Box hält falls dir Aufhängungen reissen/aufgehen).
 
A

Anonymous

Guest
hosh schrieb:
Warum sollte das Stahl der Feder mehr entkoppeln als das Seil/die Kette, an dem sie hängt?

Weil die Feder im Vergleich zur übrigen Konstruktion sehr weich ist. Damit sinkt die Eigenfrequenz der aufgehängten Box (=die Frequenz mit der das Ganze auf und ab pendelt) unter die zu entkoppelnden Schallfrequenzen. Der Körperschall wird dann nicht mehr in die Decke eingekoppelt.
(So ein Feder-Masse System ist ein mechanischer Tiefpaß, wird z.b. auch im Studiobau verwendet: da stellt man das ganze Studio auf Federn.)
 
HPL

HPL

..
genau so hab ich mir die theorie mittels hausverstand zusammengeschustert. jetzt muß ich nur noch passende federn finden. saftey loop ist auch ne gute anregung. nicht das mir das teil mal an den kopf fällt. obwohl wenn ich stehe kanns nicht mehr weit fallen, bei dieser beschissen niedriegen bauweise.

und ja klar es geht nur um den körperschall der box. den rest werd ich nicht in den griff bekommen in dieser papendeckel wohnung.
 
A

Anonymous

Guest
Die von hosh erwähnten Gummipuffer sind übrigens 'ne gute Idee - wenn man sie irgendwo bekommt. (Modellbau ist vermutlich eine Nummer zu klein.)

Federn/Gummiteile: Kinderwagen, Waschmaschine (vom Schrott)
 
tomcat

tomcat

..
@HPL. Schau mal ins Tel. Buch. Es gibt im 10ten glaub ich und in der Simmeringer Hauptstr. 2 Buden die techn. Gummiwaren führen. Der auf der Simmeringer hat eine Menge für Kabeldurchführungen, Maschinenpuffer usw.
 
A

Anonymous

Guest
Fetz schrieb:
hosh schrieb:
Warum sollte das Stahl der Feder mehr entkoppeln als das Seil/die Kette, an dem sie hängt?

Weil die Feder im Vergleich zur übrigen Konstruktion sehr weich ist. Damit sinkt die Eigenfrequenz der aufgehängten Box (=die Frequenz mit der das Ganze auf und ab pendelt) unter die zu entkoppelnden Schallfrequenzen. Der Körperschall wird dann nicht mehr in die Decke eingekoppelt.
(So ein Feder-Masse System ist ein mechanischer Tiefpaß, wird z.b. auch im Studiobau verwendet: da stellt man das ganze Studio auf Federn.)

Das mit dem Studiobau kennt man wohl auch in anderen Varianten. Böden + Decken von Raum in Raum Konstruktionen werden schon mal mit Gummiunterlage bzw. Pufferverschraubungen entkoppelt.
 
HPL

HPL

..
oder komplett auf rießiege federn gestellt :)
deshalb war ja meine idee die monitore auf federn aufzuhängen.
Bei gummipuffer sehe ich irgendwie das problem die richtigen zu finden. Bei einer feder ist das einfacher. wenn sie sich etwas auszieht aber noch spannkraft hat dann ists die richtige schätz ich mal.
 
A

Anonymous

Guest
Ja, solang das noch genug unter Spannung steht, wird das wohl ne gute Lösung sein :)
 
S

serenadi

.
Im Auto-Zuberhör gibt es dicke Gummiringe (4-5 cm Durchmesser), an denen man den Auspuff aufhängt. Superstabil.
 
tomcat

tomcat

..
Oder Gummiringerl von den Einmachglasln ;-)

Die Auspuffgummis sind halt nicht sonderlich hübsch.
 
HPL

HPL

..
wenn ich drann denke wie oft ich schon den auspuff meiner autos verloren hab lass ich das lieber mit den auspuffgummis :lol:
 
Feinstrom

Feinstrom

||||||||||
HPL schrieb:
jetzt muß ich nur noch passende federn finden.
Schau mal nach, wenn irgendwo Sperrmüll abgeholt wird. In alten Sofas, Bettgestellen und ähnlichem sind oft passende Federn drin.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben