hässlicher volksmusik klischee synth

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Stecker, 23. Mai 2007.

  1. den sound hört man in fast jedem volkstümlichen schlager.dachte immer, das wär nen dx7 preset, habs aber nich gefunden.
    kann mir einer weiterhelfen.wie heißt dieser hässliche glockige sound, den man am anfang im hintergrund hört, und woher stammt der?
    http://youtube.com/watch?v=iBrhBxnNa_g
    nich erschrecken, das lied is grausam!
     
  2. (danke für die warnung :wuerg:)

    meinst du diesen gitarren-ähnlichen sound? (ist nochmal ab 1:40)
    - das ist insgesamt ziemlich undeutlich, bisserl matschig.... könnte fm sein - oder auch additiv?
    die aufnahme stammt im original von 1982 - keine ahnung ob die im video noch original ist


    buuuarg.... jezz brauch erma nen schnaps....
     
  3. Happy

    Happy -

    Boh ey, is ja ekelhaft.
    Das gibt ja Augen- und Ohrenkrebs. :blerk:
     
  4. motone

    motone recht aktiv

    Ich muss echt maso sein, dass ich mir das reingezogen hab... :master:
    Würde auch auf FM tippen, der DX war ja allgegenwärtig.
     
  5. EinTon

    EinTon -

    Das ist Deutscher Schlager und keine "Volksmusik" (wobei sich da mittlerweile die Grenzen arg verwischt haben und "Volksmusik" oft nur Schlager mit heimattümelnden Anklängen ist ;-) ). Das Lied war damals übrigens sogar Nr. 1 in den deutschen Charts... ;-)

    1982 gab es den DX7 noch nicht! - vielleicht Fairlight, Synclavier oder GS-1?
     
  6. der song stammt ursprünglich von 1982 - aber ist das video auch von 82 ?
    studioaufbau und klamottenstyle der leute sehen ja wesentlich *frischer* aus

    es wäre denkbar, das der song ebenfalls neu gemischt wurde.... am ende ists ne karaoke-cd... ;-)

    ich bin leider nicht so fit beim raushören von schlagerzeugs, um zu sagen ob diese mischung dem heutigen style entspricht, aber ich meine, um die 80er waren die nicht so *dicht* abgemischt. auch die stimme vom borg ist ja nicht solo, sondern liegt über einem chormix - klingt irgendwie nach ganz aktueller machart. (nicht schlagen wenn ich daneben liegen sollte)


    aber jezz weis ich was uns erwartet, wenn die BORG hier vorbeikommen :tuborg:
     
  7. EinTon

    EinTon -

    Also, diese "mitsingenden Backgroundchöre" waren doch damals grad im deutschen Schlager gang und gäbe - (mittlerweile weiss ich auch, dass das Original auch solche Glöckchen enthält, allerdings 1 Halbton höher liegt, frag mich nicht, woher... :cool: )
     
  8. Das ist nicht das Original-Backing!

    Der Sound im Video ist der typische "D50-Heaven" den alle WS und Tischhupen drauf haben.

    Outing: Ich habe früher (92-94) Tanzmusik gemacht :oops: , ich war jung und brauchte das Geld :?
     
  9. *g*
    mit oder ohne gesang ?
     
  10. bei mir selbst ohne gesang und nicht allein (5 leuts) - die wackelnden miniröcke der zwei (singenden) mädels täuschten über unseren dillentantismus hinweg - sex sells! ;-)
     
  11. mh, ich meine nich diesn gitarrenähnlichen sound.
    der sound den iwch mein, der kommt im refrain nochmal bei 40s.
    grausam, so richtig swr4 style^^
    kann wer.
    ab 1.12 kommt da nochmal ne passage.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie micromoog schon erwähnt hat, ist das der "Staccato Heaven", ein Werkspreset im D50. Man findet den Sound auch in anderen Roland Keyboards sowie im Korg Trinity und Triton. Als Sample (D50) habe ich es auf der "Volks- und Tanzmusik" Sample-CD von Soli-Musik gesehen, die gibt es bei Best Service.

    In den Schlager-Produktionen der späten 80er ist fast immer irgendein D50 Preset zu hören, neben "Staccato Heaven" vor allem auch "OK Chorale" und "Nylon Atmosphere". Diese Sounds hört man interessanterweise auch in manchen Dance-Produktionen der 90er.
     
  13. mein gefühl sagt mir, dass man den sound auch irgendwie aufm dx7 hinbekommen muss...
    geht das?
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sollte er schaffen, braucht vielleicht etwas Chorus zu Unterstuerzung
     
  15. Ja, sicher annähernd ähnlich - jedoch benötigt er beim DX7 auf jeden Fall zusätzlich Hall ;-)
     
  16. Neo

    Neo aktiviert

    micromoog hat folgendes geschrieben:
    Und wieso haste dann nicht Pornos gemacht, wie jeder anständige Mensch ? Aber gleich so tief zu sinken und Tanzmusik zu machen, mußte das denn wirklich sein ? Welche Selbsthilfegruppe hat dich da wieder rausgeholt und gibt es noch traumatische Nachwirkungen ? ;-)
     
  17. MajorA

    MajorA -

    Nun ja...in der vor-D50/DX7-Ära mußten im schlager- und volkstümelden Bereich meist Prophet 5 oder Polysix herhalten. Diesen glockenähnlichen Flippers-Borg-etc.-Sound bekam man mit einer oktavierten Pulswelle und einer längeren Releasephase hin. Der Sound klang beim Polysix mit eingeschaltetem Suboszillator und Ensemble-Effekt ziemlich ähnlich. Mit dem hatte ich seinerzeit einige Demos produziert, welche soundmäßig in die Richtung von "Adios Amor" gingen. Und schämen tu ich mich dafür nicht, war ja bloß irgendeine Art von Musik...wenn´s auch nicht jedem gefällt (mir heute übrigens auch nicht mehr) ;-)
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei der Version E! für den DX7II haben die von Grey Matter gleich Presets mit dazugepackt, die klar an diese D50 Dinger angelehnt sind. Im Dual- und vor allem Octal-Mode oder Unisono ist das dann gerade so verwaschen, wenn auch mit einem etwas klareren Attack, denn der D50 ist ja gerne etwas laid back im Attack von percussiven Sachen. :D
     
  19. Auch die Junos können das - siehe/höre "Here comes the rain again"
     
  20. MajorA

    MajorA -

    ...klaro - hatte den Polysix später durch nen Juno Alpha 2 ausgetauscht.
    Kann man natürlich auch mit Juno 6/60/106 oder Jupiter 6/8 hinbekommen. Aber ich erinnerte mich an einen befreundeten Schlagerfuzzy, der damals in den 80gern seinen Prophet 5 nur mit solchen klingelingeling-Sounds vollgespeichert hatte. Wer´s halt mag... ;-)
     
  21. :shock: Du bist mit Dieter Bohlen befreundet? ;-)
     
  22. MajorA

    MajorA -

    ...Seit wann hat der Bohlen Freunde ? ;-)

    Nööö...bloß der Keyboarder einer Tanzkapelle, die im Westerwald ihr Unwesen trieben. Hatte auch ne silberne Elka und ein Yamaha CP-Piano im Setup. War mächtig stolz auf seinen Prophet, und dann nur solche Sounds im Speicher...
     
  23. mh, wenn mein prophet wieder läuft muss ich das auch ma ausprobieren^^
     
  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sollte an sich mit jedem Wald und Wiesen VA zu machen sein...
     
  25. Jaja, wieder ein Österreicher (noch dazu ein Wiener), der mehr oder weniger erfolgreich in D-Land sein Glück gefunden hat. :twisted:
    Quasi die Borg-Drone als Vorhut...
    Mich wundert nur, wieviele Leutz hier von authentischen Schlager-Sounds 'ne Ahnung habe.
    Wir haben mal einen Korg M1 gekauft, der wirklich "tolle" Presets des Vorgängers (Alleinunterhalter) gespeichert hatte..."Sierria Madre" u.a. hätten wir gleich nachspielen können. :lol:

    Aber für alle post-traumatisierten Top-40's und andere Schlagergeschädigten empfehle ich:
    Bodenständig 2000 - Maxi German Rave Blast Hits 3; Track No 16 "Weihnachten Auf Hawaii"
     
  26. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wie ist die Meinung unserer Synthesizer-Experten zum Thema M1?

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  27. die kiste so schlimm?
    ich kenn nur dieses blech piano daraus...
     
  28. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Fuer die damalige Zeit recht gute FX-Abteilung, aber sehr langweilige Synth-Engine...
     
  29. Ich hab' die M1 gerne für Flächen-Sounds und Ambient-Scapes verwendet, dann kam der Z1 und die M1 verstaubt seitdem im Rack.
     
  30. MajorA

    MajorA -

    In den frühen 90ern wurden die M1-Presets bei nahezu jeder Schlagersülze eingesetzt. Manche Produzenten kannten neben dem D-50 offensichtlich gar kein anderes Gerät zwecks Klangerzeugung, deshalb hörte sich der Krempel immer gleich an.

    Als das Ding 1988 auf dem Markt kam, war er schon eine Klasse für sich. Aber da er außer Multisamples abspielen (welche zur Hälfte IMHO grausig waren) kaum Möglichkeiten zur Klanggestaltung hatte, wurde man der Kiste schnell überdrüssig. Und immer nur "Universe" volles Rohr über die PA spielen...na ja ;-)

    ...und das Blechpiano war bei jedem Wolle-Petry-Mitklaschsong dabei :prost: :superstar:
     

Diese Seite empfehlen