Hilfe bzgl. Machinedrum SLIDE-Funktion

B

Biological Organism

.
Hallo,

Ich habe eine Frage bzgl. der SLIDE-Funktion der Machinedrum:

Folgendes Beispiel:
- Track 9: Closed Hi-hat, alle 16 Trigger gesetzt
- Track 13: Ctrl-8P Machine - Parameter 1 steuert den Pitch auf Track 9
- Trigger 1 auf Track 13: P-Lock mit Pitch 0
- Trigger 16 auf Track 13: P-Lock mit Pitch 127
- SLIDE Trigger 1 auf Track 13 gesetzt

Das Ergebnis ist ein aufsteigender Pitch-Verlauf von Trigger 1 bis Trigger 16 (abhängig von den P-Lock Werten). - So soll es sein. Nun habe ich mir gedacht, ich spare mir die Ctrl-8P Machine und setze die P-Locks und SLIDE Trigger direkt auf Track 9.

Also:
- Track 9: Closed Hi-hat, alle 16 Trigger gesetzt
- Trigger 1 auf Track 9: P-Lock mit Pitch 0
- Trigger 16 auf Track 9: P-Lock mit Pitch 127
- SLIDE Trigger 1 auf Track 9 gesetzt

Das Ergebnis ist definitv KEIN aufsteigender Pitch-Verlauf so wie mit der Ctrl-8P Machine, den hätte ich aber gerne. Wieso klappt das so nicht? - Irgendwas verstehe ich hier grundlegend mit der SLIDE-Funktion nicht. Die Anleitung konnte mir nicht weiterhelfen. Weiß hier jemand Rat?

Danke & Gruß
 
B

Biological Organism

.
kurz noch eine Ergänzung aus "Tips for Using the Machinedrum":

Uses for Parameter Lock Slides:
"I use it sometimes when I recorded parameter locks but I don't want them to jump around. With slide you get a smooth parameter glide. For instance, if you want panning to go from left to right in a smooth fashion you simply program a lock left pan on the first note and a firm right on the last. When you select all triggers in slide the panning will go slow from left to right instead of jumping."


Das ist im Grunde genau das was ich möchte, ob jetzt Pitch oder Pan, das funktioniert so aber nicht bei mir... was mag es da für Gründe geben? - Wenn ich das über eine Ctrl-8P Machine mache, funktioniert es.
 
Zuletzt bearbeitet:
electrosmog

electrosmog

© 1997
...setz doch mal zum Test auch SLIDE Trigger 16 auf Track 9.

Nachtrag: Das Handbuch scheint mir recht geben zu wollen:
Only parameters that are locked on the steps selected in the slide mode will slide to their destination. Parameters that are unlocked will not slide.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Biological Organism

.
...setz doch mal zum Test auch SLIDE Trigger 16 auf Track 9.

Nachtrag: Das Handbuch scheint mir recht geben zu wollen:
Only parameters that are locked on the steps selected in the slide mode will slide to their destination. Parameters that are unlocked will not slide.
Habe ich in der ganzen Rumprobiererei natürlich schon probiert, hab ja auch ins Handbuch geblickt. Funktioniert nicht.

edit: So war ja auch das oben zitierte Panning-Beispiel aus "Tips for Using the Machinedrum" aufgebaut.

Also:
- 16 Trigger Hi-hats
- Hi-hat 1 P-Lock Pan left
- Hi-hat 16 P-Lock Pan right
- SLIDE Trigger 1
- SLIDE Trigger 16

Hier funktioniert's nicht. Würd mich freuen wenn jmd. das hinbekommt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Speedy75

Speedy75

|||
Habe ich in der ganzen Rumprobiererei natürlich schon probiert, hab ja auch ins Handbuch geblickt. Funktioniert nicht.

edit: So war ja auch das oben zitierte Panning-Beispiel aus "Tips for Using the Machinedrum" aufgebaut.

Also:
- 16 Trigger Hi-hats
- Hi-hat 1 P-Lock Pan left
- Hi-hat 16 P-Lock Pan right
- SLIDE Trigger 1
- SLIDE Trigger 16

Hier funktioniert's nicht. Würd mich freuen wenn jmd. das hinbekommt...
Hatte nie ne Machinedrum aber vermute der Denkfehler liegt darin, dass zwischen Step 1 und Step 16 vierzehn Trigs liegen die nicht mit SLIDE versehen sind. Meiner Meinung nach ist es bei Elektron so, dass der SLIDE zwischen zwei Steps funktioniert solange keine anderen Steps der gleichen Spur dazwischen liegen. Also müsste bei 16 Trigs jeder einzelne Trig mit SLIDE versehen werden, damit das Panning sanft von einer Seite zur anderen verläuft, sprich von Step zu Step "slidet".

Ich würde es zB beim A4 so machen:

Live Rec on, Panning live aufnehmen. Live Rec off. Dann auf allen 16 Steps Slide aktivieren, damit von einem Step zum nächsten der jeweilige Parameter geslidet und nicht "gesprungen" wird.
 
Speedy75

Speedy75

|||
Also:
- 16 Trigger Hi-hats
- Hi-hat 1 P-Lock Pan left
- Hi-hat 16 P-Lock Pan right
- SLIDE Trigger 1
- SLIDE Trigger 16
In deinem Fall sehen die Trigs also so aus

1: Pan - 64 Slide aktiviert
2: Pan 0
3: Pan 0
4: Pan 0
5: Pan 0
6: Pan 0
7: Pan 0
8: Pan 0
9: Pan 0
10: Pan 0
11: Pan 0
12: Pan 0
13: Pan 0
14: Pan 0
15: Pan 0
16: Pan + 64 Slide aktiviert

Bei Slide On, slidet der Wert vom Trig vor dem "Slide-aktiviert-Trig" auf dessen Wert. Also in deinem Beispiel, du hast 1 und 16 aktiviert, müsste folgendes passieren:

Bei 1 startet der Sound ganz links und springt direkt ohne Übergang bei Step 2 auf die Mitte (0). Bleibt in der Mitte bis Step 15 und slidet dann von der Mitte nach ganz rechts bei Step 16. Anschliessend slidet der Wert zwischen 16 (ganz rechts) und 1 (ganz links), weil ja auch auf der 1 der Slide aktiviert ist. Remember: der Wert slidet immer vom letzten Trig VOR dem Slide Trig auf den aktivierten Slide Trig.

Lösung 1: siehe mein vorheriger Post
Lösung 2: wie 1, nur nicht live, sonder du gibst jedem Trig manuell einen Pan Wert und JEDEM Trig (wie gesagt) ein Slide "on"
Lösung 3: LFO auf Panning Parameter (weiss nicht ob das geht, wie gesagt hatte nie ne Machinedrum)

Segen und Fluch zugleich, einer Elektronkiste musst du alles sagen bzw. programmieren. Da passiert nix automatisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Biological Organism

.
Hallo,

danke, ich denke das erklärt's für mich.

LFO funktioniert natürlich auch. Ich persönlich bleib dann bei der Lösung mit der CTRL-8P Machine, quasi fernsteuern des entsprechenden Trackparameters (Pan, etc...).

keine weiteren Fragen...

Danke & Gruß
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben