HILFE!!!!! Frage zu Synthesizer und Mischpult

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von RomanSchweigert, 26. Oktober 2005.

  1. Hallo zusammen, erstmal Gl

    Hallo zusammen, erstmal Glückwunsch zu diesem Forum bzw. der ganzen Homepage. Echt interessant und informativ.
    NUN MEINE FRAGEN:

    Mache schon seit längerem Musik - Richtung Trance/Techno, bisher aber mit sehr bescheidenem Equipment.
    Bisher benutze ich einen Roland JV 880 und eine Wavetable Soundkarte.
    Soweit so gut, also dazu meine 1. Frage: Da ich mir jetzt endlich dann mal ein Mischpult zulegen will, meine Frage, ob es möglich ist, die 8 Kanäle die der Synthi hat, irgendwie aufzusplitten, so dass ich jeden Kanal einzeln auf dem Mischpult habe. Denn es macht ja wenig Sinn, wenn ich alle 8 Kanäle auf einem Kanal beim Mischpult habe. Will ja die Mitten, Höhen und Tiefen für jeden Kanal unterschiedlich einstellen!?
    Meine 2. Frage: Da ich mir jetzt noch das ein oder andere Gerät dazu holen will, wie soll ich dass dann anschließen. Im Moment habe ich nur ganz normal den Synthi über den PC-Midi-Port angeschlossen. Aber wie bekomme ich jetzt weitere Geräte angeschlossen. So dass ich diese auch vom Keyboard aus anspielen kann!? Brauche ich da eine Art Midi-Interface oder wie läuft dass!?
    Wäre prima, wenn ihr mir da helfen könntet. MFG und danke. Roman
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    huhu!! und :hallo: .. also nicht vermischen
    1) steuersignal


    huhu!! und :hallo: .. also nicht vermischen
    1) steuersignale (midi)
    und
    2) audiosignale (audio)

    wenn du audiosignale zusammenmischst, hat das nix mit deren steuerung zu tun.. sprich: es spielt schon eine rolle, ob du mit audio spuren oder mit synthspuren in echtzeit arbeitest..

    möglichkeiten:

    klassisch: mit einem pult werden die audiosignale aller synthesizer stereo (bei aktuellen, bei analogen reicht idR auch mono) zusammenzumischen und zu bearbeiten (insertwege / kompression und auxwege: hall und co und natürlich auch EQing)

    die steuerung und komposition läuft dann hauptsächlich über midi ..


    mischung aus dem und audio:

    du hast ein audio interface und nimmst damit deine maschinen auf, Sequenzierst aber noch mit midi.. die audios werden im rechner neu verwurstet und letzlich aufgenommen, das mastering wird dann dort gemacht.. also EQing und co..

    das kann bis zur kompletten recordingsektion via audio gemacht werden (zB fireface / RME) dann spart man damit das pult, im rechner wird dann auch EQ't ..


    nachteil audio: nix ist mehr live und wenns aufgenommen ist, ist es eben fix..

    das ist also midi vorteil..


    du kannst also entsprechend aufrüsten: ein pult kaufen und midi ports so viele haben wie synthesizer ist ideal in sachen steuerung und editierung per software.. (wie Sounddiver)..

    kommt also drauf an, wie du arbeiten willst.


    vorsicht vor "ganz normal"..
    denn normal hängt von deiner arbeitsweise ab..
    das midi studio ist in den 80ern üblich gewesen.. heute sind steuermöglichkeiten leider sehr klein geschrieben, sprich: midi steuerung ist ein stiefkind geworden.. leider.. das ist live uncooler...

    wenn du nur einen synthesizer hast und mehr planst, wird du um ein kleines pult oder eben ein größeres audiointerface nicht rum... das geht idR dann um 8 eingänge.. oder mehr..
    es gibt auch weniger, aber das ist evtl etwas nervig, wenns ein pultersatz ist..

    der rechner sollte bei dieser lösung nicht zu klein dimensioniert sein.. speziell die platte..

    thx fürs lob, den schuh zieh ich mir dann an.. "alles meins" ;-)
     
  3. tulle

    tulle aktiviert

    [quote:cd620a7c48=*RomanSchweigert*]1. Frage: Da ich mir jet

    Hi, hat der JV nicht nur 1 Stereo-Ausgang? Dann ist es essig mit dem Aufsplitten.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    man kann dann immernoch nach und nach via audio aufnehmen...

    man kann dann immernoch nach und nach via audio aufnehmen... einzelouts ersetzt das zwar nicht, aber selten kann man sowas nachrüsten..
     

Diese Seite empfehlen