Hilfe, wie heißt dieses Stück?

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von afn2, 5. April 2013.

  1. afn2

    afn2 -

    Hallo alle miteinander,

    ich habe mich etxra registriert, obwohl ich eig. nicht hierher gehöre, Entschuldigung dafür, aber ich suche verzweifelt den Titel dieses 70er-Synthi-Stücks.
    Klingt ein bisschen wie Magic Fly, aber was ist es? Kann mir vielleicht hier jemand helfen? Wäre echt super!!

    Danke fürs Lesen!!!!


    play: http://www.nefkom.info/miscellaneous/12862aaa.mp3
     
  2. :hallo:

    aber leider kann ich Dir im Moment (noch) nicht helfen. Wo hast Du denn Deine Aufnahme her? Das ganze klingt nach Fernsehmusik.
     
  3. darsho

    darsho verkanntes Genie

    ich hab mein iPhone gerade nicht zur Hand, aber gibt es da nicht so Musik-Erkennungs-Apps ?
    Vielleicht kann das mal einer da durchlaufen lassen.
    :hallo:
     
  4. microbug

    microbug |||

    Das würde mich jetzt auch mal interessieren. SoundHound findet nichts, aber damit hatte ich fast schon gerechnet. Tippe auch auf Musik für TV/Film.

    Wenn mich meine Ohren nicht täuschen, klingen die Bläserakkorde nach Yamaha CS (nicht CS-80, sondern vielleicht CS-50, also einer der Kleinen). Demnach müßte das Stück in oder nach 1977 entstanden sein.

    @darsho: gibt es. SoundHound ist genau so etwas.
     
  5. Shazam hat es bei mir nicht erkannt
     
  6. afn2

    afn2 -

    Wow, so schnelle Antworten, danke für die nette Aufnahme hier!

    Ich gehe grade meine alten Cassetten durch und bin so wieder darauf gestoßen. Das sind im Moment Radio-Aufnahmen von 1981, vom Bayrischen Rundfunk. Das lief also ganz normal im Radio!

    Verblüffend nebenbei, wie hier die Experten anhand von Klangfarben einzelne Synthesizer erkennen können. Respekt! :supi:

    Diese tiefe Discorhythmus, besonders im Mittelteil, lässt mich auch an die Zeit zwischen 1976 und 1981 denken, wann anders kann das ja nicht entstanden sein.

    Ach Menno!! Gabs denn im Zuge des Erfolgs von "Magic Fly" Nachahmer dieses Stücks? Kennt jemand die Alben der Gruppe "Space"? Von Kraftwerk ist es auch nicht, da habe ich schon alles durchgesehen, das würde auch nicht zu denen passen. J.M. Jarre ist es wohl auch nicht.

    Danke trotzdem schon mal für alles bisher! :adore:
     
  7. Nein Jarre ist es def nicht, Kraftwerk natürlich auc nicht, kenne den Track leider auch nicht.
     
  8. ...tippe auch in Richtung Filmmusik - habe aber leider nix Konkretes im Hinterkopf...
     
  9. serge

    serge ||

    Erinnert mich sehr an das musikalische Werk der holländischen Truppe "Nova" (oder "Peru", siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Nova_(Dutch_band)) aus der Zeit um 1982 um den späteren Sounddesigner Rob Papen. In der Richtung würde ich an Deiner Stelle weiter suchen. Viel Erfolg!
     
  10. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Ich denke, dass ist eine irgendeine "private" Aufnahme, das ist sehr amateurhaft aufgenommen und arrangiert. Stilmäßig könnte es aus der "Popcorn-Zeit" stammen.
     
  11. mink99

    mink99 aktiviert

  12. afn2

    afn2 -

    Werd ich tun, danke!! Hier mal nur spaßeshalber die Trackliste der alten Cassette (Radioprogramm BR Anfang 1981):


    Diamonds - Amanda Lear (197:cool:
    Kingston - Disco Light Orchestra (1980)
    ???????? - ????????????
    When you're in love... - Dr. Hook (1979)
    Ten o'clock Postman - Secret Service (1980)
    Ich werde gehen heute nacht - Mary Roos (1979)
    Oxygene IV - J.M. Jarre (1976)


    Tja, da reiht es sich also irgendwo ein...
     
  13. mink99

    mink99 aktiviert

    Das ist wirklich Hardcore .....
     
  14. serge

    serge ||

    Auch wenn's meinen Ruf hier vollends ruinieren wird: Bis auf "Disco Light Orchestra" sind mir sämtliche Titel wohlvertraut, wobei allerdings gesagt sein soll, dass Amanda Lear in meinen Ohren bis auf "Follow Me" nichts wirklich Hörenswertes gesungen hat – und dass Mary Roos' "Ich werde geh'n heute nacht" ein zwar handwerklich hinreichend gut gemachter, aber letztlich eben nur ein Abklatsch des deutlich offener klingenden Originals "We don't talk anymore" von Cliff Richard ist.

    Falls jemandem an ähnlich "gehaltvollen" Titel gelegen sein sollte (und sei es auch nur aufgrund der Polymoog-Klänge), so kann ich ihm nur wärmstens Barbara Dicksons "January, February" aus dem Jahre 1980 ans Herz legen, geschrieben und produziert von Alan Tarney, der auch für – genau! – "We don't talk anymore" von Cliff Richard verantwortlich zeichnete. Wer zudem auf Sinnstiftung durch Textverständnis Wert legt, aber des Englischen nicht hinreichend mächtig sein sollte, wird an der entsprechenden deutschen Version mit dem possierlichen Titel "Wenn ich Dich nicht halten kann", natürlich ebenfalls von der unvergleichlichen Mary Roos intoniert, sicherlich Gefallen finden.

    Und bevor sich nun jemand bemüßigt fühlt, mich ob dieser vermeintlichen Geschmacksverirrung hier öffentlich verspotten zu müssen, so sei ihm versichert, dass ich schon gestraft genug damit bin, mich an derlei überhaupt erinnern zu können.

     
  15. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Barbara Dickson.

    Ich habe 1997 ihren Yamaha SS-30 gekauft.

    Ist jemandem das ARP Piano unter dem Prophet 5 aufgefallen?

    Das angefragte Stück kenne ich nicht, ist aber definitiv nicht Peru oder Nova.

    Stephen
     
  16. serge

    serge ||

    Du Glückspilz!
     
  17. microbug

    microbug |||

    Der Titel "Magic Fly" hat mich 1977 mit Synthesizermusik angefixt und das erste Album von Space war meine erste LP überhaupt, die besitze ich auch immer noch. Habe auch die beiden Nachfolgealben "Deliverance" und "Just Blue", alles was danach kam, hatte mit der Originalband nicht mehr viel zu tun, da beim 4. Album Marouani nicht mehr dabeiwar und dieses auch floppte.

    Der Song oben ist jedenfalls nicht von Space, die hatten doch einen anderen Stil und auch ein anderes Instrumentarium.

    Bei den Bläsern bin ich mir nach mehrmaligem Anhören nicht mehr so wirklich sicher. Klingt recht trocken, nach 12dB Filter und nicht nach einem Synth mit 2 VCOs. Die Bläser des Polymoog sind deutlich fetter, daher dachte ich an Yamaha oder ARP Omni bzw Quadra.

    Mußte gerade mal den Anfang von Elton Johns "Funeral for a friend" (auf Goodbye yellow brick road) hören, das wird auch auf einem ARP Omni oder Quadra gespielt (so stands iirc auf dem Cover). Wobei der Arp nur die ersten Akkorde beisteuert, der später einsetzende Synthi mit der sehr sägenden Fläche deutlich nach Yamaha CS klingt.

    Hab auch nochmal einen der Yamahas angehört, könnte dann doch eher ein ARP sein.

    Weiß nicht, warum, aber ich denke, es ist eine europäische Produktion. Und zudem eher nicht nach Moog klingend, eigentlich untypisch für diese Ära

    OMG, Secret Service. Deren Album hatte ich auch mal, damals. "Ten O' Clock Postman", der Polymoog ist nicht zu überhören, sehr typischer Sound dieser Kiste, auch das Pitching mit dem Ribboncontroller. Gab bei Saga mehrere Stellen, die fast genauso klingen, zB. bei "Mouse in a maze".

    Soviel zum Thema "Ruf ruinieren" :mrgreen:
     
  18. PySeq

    PySeq eingearbeitet

    Weiß leider auch nicht, was es genau ist, klingt aber irgendwie "deutsch". :D
    (Aber nicht Kraftwerk.) Vielleicht die Leute, die später die Musik für "Ein Fall für Zwei" gemacht haben (keine Ahnung, wer das war, Edit: War wohl Klaus Doldinger)?
    Muß auch an "Captain Future" denken (geil!), das war wohl Christian Bruhn ...
    An die mußte ich auch ein bißchen denken. Komischerweise hab' ich die in den '70ern/'80ern völlig übersehen und von denen erst in so'ner blöden RTL-Retroshow gehört. Seltsam.
    Daß die nach all' den Jahren noch dabei ist! Wirkt auf mich auch immer recht sympathisch, in Talkshows oder so, nette Ausstrahlung.

    Das Problem bei dem Ausgangsstück ist ja, daß es instrumental ist, so daß man keine Wörter hat, um es zu identifizieren. Bohlen hatte in dieser Zeit (laut seinem (ersten) Buch) das Problem auch: Er hat in ein Instrumentalstück einfach ein paar Wörter eingefügt "Hale, Hey Louise". So konnten es die Leute im Plattenladen finden, und es wurde ein "Mega-Hit". :mrgreen:
     
  19. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Die Musik fand ich auch cool. Bin als Kind richtig abgehoben dabei. :)
     
  20. PySeq

    PySeq eingearbeitet

    Ich hatte sogar dieses Raumschiff aus Plastik (Spielzeug). :lollo:

    Bei der Musik fällt mir auf, das ist gar nicht so viel Synth: E-Bass, Klavier, Geigen, Horn, Stimme, Schlagzeug höre ich da. Etwas Synth natürlich schon ...
     
  21. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Mir hat die Muzak innerhalb der Serie eigentlich noch viel besser gefallen als der Titelsong. Das ist teilweise schon fast EBM... Und auch die spacigen Synth-Flächen sind echt gut.
     
  22. serge

    serge ||

    War bei mir auch so, wenn auch unter eigenartigen Vorzeichen: Wir besuchten damals die Nachbarn meiner Großeltern, und während die Erwachsenen im Garten botanisierten, blätterte ich Stubenhocker drinnen in der Zeitung. Ich war von einem Bild eines eigenartigen Stuhls gefesselt, an dem man offenbar festgeschnallt wurde und dann so einen komischen Hut mit 'nem Kabel dran aufgesetzt bekam. In dem Moment begann im dem Radio diese Musik, die ich vorher noch nie gehört hatte, wunderschön, außerirdisch – und mein achtjähriges Ich las, dass auf diesem Stuhl Menschen mit Strom getötet werden.

    "Magic Fly" finde ich auch heute noch unheimlich-schön. Und es ist das einzige Stück, von dem ich jemals einen Remix gemacht habe (keine Angst, dauert nicht lang):
    src: http://soundcloud.com/wolfgangschaltung/magische-fliege
     
  23. emdezet

    emdezet aktiviert

    Könnte einem Fernsehbericht über Atomkraftwerke mit erklärenden Stop-Motion-Animationen aus Pappschablonen unterlegt worden sein.
     
  24. microbug

    microbug |||

    @serge: das ist in der Tat ein sehr eigenartiger Kontext.

    Ich hab damals mein ganzes Taschengeld zusammengekratzt und bin, als es endlich die LP gab, in den Laden und hab sie gekauft. Nachdem meine ältere Schwester aus dem Haus war, hatte ich den vorhandenen Kofferplattenspieler für mich alleine, einen Eigenen gabs erst 2 Jahre später (Dual 1237). Die Boxen meiner ersten Anlage sind auch aktuell noch im Einsatz, BTW.

    Um das gesuchte Stück zu finden, wird man eher systematisch vorgehen müssen. Es kann sich aber auch lohnen, mal im Usenet unter de.rec.musik.recherche nachzufragen (über Google Groups), die Leute dort sind bei sowas ziemlich gut.

    Ich halte das für eine Titelmusik einer TV-Krimiserie, allerdings einer europäischen. In dieser Ära hat man Synthesizerklänge gerne dann eingesetzt, wenns ungemütlich wurde. Nur wer könnte sowas verbrochen haben? Doldinger sicher nicht, dessen Sachen klangen dann doch anders, zB "constellation".

    Habe mal bissl überlegt. Die typischen Vertreter des Synthimusik-Genres aus den Nachbarländern scheiden aus, denn die Projekte von Huygen und Guirao (Neuronium, Programa) in Spanien klangen anders, hatten wir hier ja schon.
    In Frankreich fallen mir nur die Space-Jungs Marouani und Romanelli ein, die sind's nicht, und sonst kenne ich da auch keinen. England? Wer hat vor den 80ern da Synthimusik gemacht? Vielleicht weiß das jemand.
    Österreich? Da fielen mir Bognermayer/Zuschrader, vormals Eela Craig, ein, die waren aber eher spacig und Ganymed gehörte zur durchaus erfolgreichen Vertretern der Gattung "Space Disco".
    Italien? Muß ich passen, kenne ich auch erst Sachen aus den 80ern. Und Herr Moroder war's auch nicht, außerdem wäre da mehr Moog zu hören gewesen.
    Holland hatten wir schon, da müßte es aber noch mehr gegeben haben als nur die Jungs um Rob Papen.

    Wer weiß da mehr?
     
  25. formton

    formton aktiviert

    Zum gesuchten Lied kann ich leider nicht viel sagen - Soundtrack muss nicht unbedingt sein, damals hatte ja vieles dieses Feeling. Die HipHop Leute haben so Foren "wer sampelte was" - da sind stellenweise sicher auch Leute mit wahnsinnigen Musikwissen aus dieser Ära, vielleicht kann da jemand weiterhelfen. Ist auf jedenfall ein tolles Lied.

    Mal so für zwischendurch, kennt ihr Automat? Hier das ganze Album von 1978 - YouTube ist toll. Das Lied Droid bei 16:44 ist der Hammer - gibt auch unzählige Remixe davon


    Die Gruppe Space Art ist mir auch übern Weg gelaufen - hier Onyx von 1976 - irgendwie auch ein ähnliches Genre:


    Etwas anderer Style - aber sehr hörenswert (1977)
     
  26. interfunk

    interfunk aktiviert

    die gesuchte nummer ist von Alan Hawkshaw unter den namen WIZZ erschienen - track "WE ARE NOT ALONE".

    gabs ende der 70er nur als 7". zu der zeit gabs sehr viele underground produktionen, die keinen erfolgt hatten. musikalisch space / cosmic-disco - und oft auch aus library-projekten bzw produktionen entstanden, wie wohl auch dise nummer. Hawkshaw hat viel für KPM gearbeitet, die eine masse an library LPs herausgebracht haben...würde mich nicht wundern, wenn der track zuvor auch auf einer library unter einem anderen namen erschienen ist. oder zumindest für eine library vorgesehen war.

    die WHIZZ 7" ist auf dem deutschen jupiter label erschienen - ist aber recht selten...fehlt mir leider auch noch!

    a.
     
  27. ...wow! - :supi: ...
     
  28. serge

    serge ||

    Die Melodie erinnert doch deutlich an "Pulstar" von Vangelis aus dem Jahre 1976 – ich würde eher dieses als Quelle der Remixe vermuten:
     
  29. Ahab

    Ahab -

    Wow cooler Song! :D

    Gruß
     
  30. serge

    serge ||

    @Wes: Ah, das ist deutlich, danke für die Aufklärung!

    EDIT: *bezugherstell*
     

Diese Seite empfehlen