HW Synth fuer digitale Pads

H
Hamudi2000
||||
Heute bin ich aufgestanden und wieder etwas von dem Klaus Schulze seines ersten Albums angehört. Diese Musik wird mir nie langweilig oder uninteressant, daher der Klaus Schulze lebt für mich immer noch und von anderer Seite bleibt er in guter Erinnerung.


An diesem Tag dachte ich mir…. Ok ich schalte mein Montage ein und mache einen Pad Preset in der vintage Richtung. Und hier ist eine Demo zuerst sehr heller Klang, der Filter ist offen und aus Effekten sind interne Phaser + Chorus + Delay im Spiel. Danach der Filter geht etwas zu und ich aktiviere zu allen Effekten interner Reverb mit sehr langem 30 Sekunden Decay. Und so klingt ein digitales Pad bei mir 😊

Yamaha Montage Vintage PAD2 JS-Sound

Anhang anzeigen 138484


Für mich ist mein Montage ein echter Space Ship auch ohne externen Effekten! Mit externen Effekten ist mein Montage Intergalaktischer Universum Ship.

und hier ist das Video dazu von mir. Habe gerade eben auf mein YouTube Kanal geladen.


Das klingt für mich zum Beispiel wie eine 70er Jahre Bontempi-Orgel mit Phaser. Du siehst, was für den einen unbrauchbarer Mist ist, ist für den anderen eine Offenbarung. Sound ist immer Geschmackssache, aber diesen Sound assoziiere ich nicht gerade mit dem Begriff"Digitalpad". Digitalpads sind für mich Flächensounds, die man so nicht mit Analogsynths oder Bontempi-Orgeln hinbekommt.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
LOl, fand den tatssechlich immer schon gut in Youtube Videos. Irgendwie gefaellt mir auch der SY85. So Digitalpads muessen imo einfach "natuerlich schoen" sein, also ohne total verstaerkt/ aufgedonnert / zugekleistert zu sein, wie bei den meisten Geraeten heutzutage, die bei den Preset zu dick auftragen, und man sich schnell satthoert. Vielleicht liegts bei den alten Geraeten und Romplern ja wirklich in erster limie an reduzierten bitraten, wandlern und co., also diesem lofi charm bei pads, den ich mit plugins im Computer bisher so noch nicht richtig hinbekommen habe.

Daher hatte ich nach 'nem Beispiel gefragt, weil der Begriff digital geht für mein Verständnis eher Richtung DX7/FS1R und Hydrasynth (so weit ich das den Demos/Tutorials entnehmen konnte). Für Cheasy Pad Sounds bei 32Khz Sampling Rate vielleicht mal zu den alten JV Teilen greifen, gibts mittlerweile wohl auch in der Roland Cloud, aber ich hab' irgendwann mal 'ne D2 Groovebox ohne Netzteil für (afair) €50 erstanden.
 
E
elbonzoseco
.....
Interessant ist nicht = Super Sound. Gibt es da der Unterschied??? Ja es gibt der Unterschied, der Hydrasynth ist interessanter Synthesizer, aber sein Sound ist nicht so gut. Ich habe nicht gesagt, dass er nicht interessanter Synthesizer ist. 😊 Ich hatte ihn ja auch 6 Monaten. Der Hydrasynth kann den Sound produzieren, das ist ein Fakt. Aber welcher Sound er macht? Er macht chinesischen unbrauchbaren Sound. Ok seine Presets kann man auch verwenden, aber es wird niemals ein HIT Song aus seinem Sound sein. So ungefähr ist er mir auch gefallen. Er hat bei mir gestanden und ich habe rum herum mit dem gespielt. Ich habe versucht brauchbare Presets aus ihm zu holen und es kam nichts raus, was ich als leckerer Sound bezeichnen kann. Viele lieben seine Optionen etwa wie CV, 5 LFO, Macros, WT und so weiter, aber auch sein Filter ist nichts.
Ganz schön viel Meinung, die hier als Fakt hingestellt wird. Und: "chinesischen unbrauchbaren Sound"? Braucht es sowas wirklich?
Wirkt fast so als wäre dir der Synth mal auf den Fuß gefallen.. ;-)
 
harry-tuttle
harry-tuttle
||||
Dieses Feeling, gerade bei gut "ausproduzierten" Pads gibt es SO in der Form nur aus dem Gerät selber.
Das fuehle ich da auch :)
Solche "Sweetspots"/Klaenge muesste es ja bei jedem Synth je nach Soundart geben, daher die Frage, ob jemand noch konkret andere Beispiele fuer Pad Sounds hat, die potentiell GAS ausloesen. Im Netz gibt es einfach so viele mittelmaessige Sounds, und die Presets sind ja meisstens auch nicht so dolle.
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
Das fuehle ich da auch :)
Solche "Sweetspots"/Klaenge muesste es ja bei jedem Synth je nach Soundart geben, daher die Frage, ob jemand noch konkret andere Beispiele fuer Pad Sounds hat, die potentiell GAS ausloesen. Im Netz gibt es einfach so viele mittelmaessige Sounds, und die Presets sind ja meisstens auch nicht so dolle.

Zieh dir mal den UDO Super 6 rein. Das Teil ist echt cool was Pads angeht. Er kann auch von den Oszis her digital wirken, da austauschbar wegen FPGA. Und er besitzt diesen analogen Stereo Signalpfad und der Sound ist Sahne. Ich habe meinen leider wieder verkauft, aber hole mir demnächst die Desktop Version. Habe ihn für einen Track benutzt und Liebe das Teil gerade für Pads, zwar eher die analog klingenden , aber da geht mehr als bei sonstigen ..
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
Grauenhaft vom Klang her?
Koennte denn der V-Synth so einen D50 Sound hinbekommen:

https://m.youtube.com/watch?v=a3H2FYNCTTA&t=510


Oder klaenge das doch sehr anders?


Im XT , aber nur da, steckt ein 1:1 D50
Drinnen. Bis auf die Wandler klingt das Teil gleich. Das grauenhaft ist natürlich subjektiv , Orinoko Flow ist schon cool 😛 . Ne ich finde vor allem die Bedienung unterirdisch und das Filter ist nicht wirklich mein Fall. Bestimmt kommen auch da einige sehr brauchbare Sachen raus
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Was für ein Blödsinn. Ich finde ganz im Gegenteil, dass der Hydrasynth so ziemlich die interessantesten und eindrucksvollsten "Digitalpass" überhaupt produzieren kann.

https://youtu.be/KW-SjyXqyZA

exakt das meine ich ja auch, der Sound sehr schlecht! Z.B. Korg Wavestate, Novation Peak (deutlich besser als Hydrasynth) Modwave, R3, AN1X, Virus Ti und auch anderen Synthesizern klingen sehr gut. Und der Hydrasynth, Waldword Kyra und Blofeld klingen schlecht. In diesem Video habe ich nichts gut gefunden. Wenn es dir gefällt, das ist ok, aber das ist nicht für jeder Mann Sache.
 
H
Hamudi2000
||||
Oh Mann ich bin Sound Designer :) Wozu brauche ich die Werkspresets ? Ich habe 80 Synthesizern bereits gehabt :)
Du bist ja ein ganz toller Hecht, trotzdem schaffst du es nicht, aus dem Hydrasynth Klänge herauszuholen, die dir gefallen? Dann schreibst du, die und die Synthesizer klingen alle schlecht und hebe klingen gut?? Da zeugt nicht gerade von Expertise.
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Koennte denn der V-Synth so einen D50 Sound hinbekommen
Ich habe mal bei YouTube D-50 mit V-Synth verglichen und hatte den Eindruck, dass Effekte wie insb. Reverb beim V-Synth anders klingen. Irgendwie glatter ...
Allgemein würde ich auf verbaute Effekte achten, wenn interne Effekte verwendet werden sollen.
Z.B., wie klingen Effekte im V-Synth, wie klingen sie bei aktuellen Waldorfs, wie klingen sie in aktuellen Rolands mit der ZEN-Core-Engine. Identisch zum V-Synth oder anders? Besser?
Ähnliches beim Chorus-Effekt usw. Ich finde, dass aktuelle Rolands hier gut klingen.
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
@Hydrasynth
aber auch sein Filter ist nichts.
so richtig begeistert bin ich von den Filtern auch nicht (obwohl sie deutlich besser als z.B. die vom Argon8 sind). Unter anderen deshalb setze ich den Hydrasynth auch nicht für VA-Sounds ein.

Die Werksresets sind nicht toll, aber das heißt nicht, dass man damit nicht tolle Sounds programmieren kann.
Genau. Die Stärken des Hydrasynths liegen für mich weit abseits von "Brot&Butter"-Sounds. Aber wenn es mal (gezielt) speziell werden muss, ist er ein top Werkzeug.
Pads kann er übrigens in meinen Augen wirklich gut.

was für den einen unbrauchbarer Mist ist, ist für den anderen eine Offenbarung.
:supi:

Zieh dir mal den UDO Super 6 rein. Das Teil ist echt cool was Pads angeht.
Sehe ich auch so. Obwohl der Super-6 in seinen Möglichkeiten beschränkt ist (z.B. im Vergleich zum Jupiter-X oder Hydrasynth), bekommt man mit ihm eine bestimmte Art von Pads sehr geil hin. Er hat einfach ein gewisses "Etwas" das man so bei sehr wenigen Synths findet.

Novation Peak (deutlich besser als Hydrasynth)
Hm, schwer zu sagen. Ich bin auch nicht so ein großer Fan vom Peak/Summit-Filter, aber das Gesamtpaket überzeugt natürlich. Die FX sind anders, spielen aber m.E. in derselben Liga wie die des Hydrasynths. Mit dem Hydrasynth habe ich schönere Pads hinbekommen, mit dem Summit bessere Leads ...

In diesem Video habe ich nichts gut gefunden. Wenn es dir gefällt, das ist ok, aber das ist nicht für jeder Mann Sache.
Muss man eingestehen. Die Patches im Video sind (bis auf 1-2 Ausnahmen) auch nicht wirklich mein Geschmack. Und dasselbe gilt auch für die Werkspresets.

Im Hardwarebereich und in der entsprechenden Preisklasse ist der Hydrasynth aber auf jeden Fall einen Blick wert, auch und gerade wenn es um digitale Pads geht.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Persoenlich aus Deiner jetzigen Erfahrung heraus mag das fuer Dich so sein, generell sicher nicht.

Bein mir gibt es auch eigene Messlatte und ich setzte sie ein um den Sound zu bewerten. Sowie die Gummistiefel sich von Leder Schuhen unterscheiden, so unterscheidet sich interessanter Synthesizer mit niedrigem Preis, aber generell mit durchschnittlichem oder gar nicht attraktivem Sound von den Sound Top Maschinen.



Für Kurzweil V.A.S.T brauchte ich 5 Tage Zeit ohne PC und ohne Editor die Synthese komplett zu verstehen. Der Hydrasynth ist für mich Easy Kandidat! Da hätte ich gar keine Schwierigkeiten um seine Synthese nicht zu verstehen. Ich hatte auch bis zu dem letzten Update gewartet und hätte gehofft, dass auch er bekommt die Möglichkeit eigenen WT zu importieren. Seine 1 Stimme Polyphonie im Unison Modus und der Klang sie wie die Gummistiefel bei meiner Messlatte. 6 Monate sind für mich nicht wenig. Aber wenn er steht neben dem Virus und anderen viel besseren Synthesizer, dann wirkt er auf mich sehr klein. Und ja Spaß Faktor bietet er und ja er ist qualitativ gebaut, zu vielen Sachen sage ich auch ja. Aber der Klang…… Zurzeit steht der ASM Hydrasynth Deskop für den demokratische 650 Euro im Netz. Somit wird er noch attraktiver den Menschen die sein Sound gut finden.

Die 2 von Waldorf sind gerade auch nicht besten von Waldorf, der Hydrasynth oder Quantum oder auch andere fand ich viel besser.

Ich bewerte den Sound nur roh! Ohne externe Bearbeitung und externen Effekten. So bewerte ich auch analog Synthesizern, die haben meistens gar keine Effekten und zwischen allen Geräten gibt die mir besser als die anderen gefallen. So auch jeder Filter hat eigenen Charakter und der Filter im Hydrasynth auch mit 48dB oder der Vowel Filter war für mich nichts Besonderes.

Wenn ich heute die Zeit finde, dann kann ich ein Paar Demos von guten Virus TI Pads aufnehmen und werde dann diese auch hier als Beispiel ablegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Plasmatron
Plasmatron
*****
Ist alles subjektiv. Genauso wie mein V-Synth oder andere Maschinen. Am ende gehts hier ja auch nur darum, ein paar Möglichkeiten aufzuzeigen. Da gibts kein Recht oder Unrecht. Nur Geschmack
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Der Hydrasynth ist im Gegensatz zum An1x auch nicht als VA-Synth angetreten. In dieser Kategorie schlägt er sich im Vergleich mit aktueller Hard- und Software eher mäßig. Ok, der An1x klingt auch nicht unbedingt "analog", aber er hat dafür einen eigenen Charakter, den man so heute nicht mehr findet (und einige interessante Verschaltungsmöglichkeiten und FX, die für Zeit echt nicht schlecht waren).

Da das Thema ja "digitale Pads" ist, sind Geräte wie Hydrasynth, Argon8, SD-800, Iridium, "M" grundsätzlich alle geeignet (um jetzt mal nur neuere Geräte zu nennen). Da geht ja dann meist doch mehr als um "Standardwellenform durch Filter und VCA mit laaaanger Hüllkurve, Phaser + Reverb drauf und fertich").

Denke übrigens, dass der Hydrasynth von 16 Stimmen und Layeringmöglichkeit zweier unterschiedlicher Patches nochmal richtig profitiert in der großen Version (gleiches gilt für den M, wenn die Erweiterung verfügbar ist). Das hat mir beim Rev2 und beim Summit nochal richtig was gebracht - vor allem bei Pads/Flächen.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ich habe für mich das Thema "Hydrasynth vor 1.5 Jahren abgeschlossen. Und ein Paar schönen Demos von Hydrasynth mit super Pads hätte ich nie gehört :) Und damals natürlich wusste ich, dass ich nicht den VA Synthesizer kaufe. Schlecht ist er nicht, er ist nur für mich nicht von großer Bedeutung gewesen. Und das ist nach dem ich bei ihm alles bereits ausprobiert habe. Global in meiner Meinung hat damals nichts geändert und ich habe mein Hydrasynth (neu gekauft) günstig im Netz angeboten.

Der AN1x ist ja kein Analog und ich habe nur gesagt im Gegensatz zu den anderen VA digitalen Synthesizern hat er super quasi nicht unbedingt digitalen Filter und den Klang.
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Kurzweil K2000 wurde beim Pink Floyd in "Shine on you crazy diamond" verwendet. Auch der Robert Miles hat in vielen Track und auch in Children verwendet. Ich hatte den K2661, schlecht war er nicht und auch die Effekte am Board sind sehr gut. K2661 finde besser als alle davor, denn er ist bereits mit allem ausgestattet. Aber der V.A.S.T und kleines Display nicht für jeden
 
SerErris
SerErris
|||||||||
Wurde schon oft Erwähnt -

Waldorf Iridium ist die Ambient PAD Maschine .. damit geht alles was ein D50 konnte und mehr.

Was auch genial für digitale PADs war - war der Korg 01/W ... gibt es auch für ein apple und ein Ei und ist auch ein Monster ... heute sagt man despectierlich ROMpler dazu. Aber eben mit sehr mächtigen Funktionen - eben nicht sowas wie ein Roland SoundCanvas ... das war ein Rompler - der hat eben nur einfach samples abgespielt...

Hier mal ein neues Soundpad nur für Pads/Ambient sounds

https://www.youtube.com/watch?v=w7JBM0ENiIY


Und hier einer der Signature Sounds (Anlog Pad) 01/w:

https://www.youtube.com/watch?v=3tYfOK1JAiE&t=10s


Und das hier .. hat mich damals begeistert und tut es heute noch Death Star:

https://www.youtube.com/watch?v=SAa7-xyzx08


Der kommt in Wirklichkeit mit gutem Soundsystem nochmal deutlich besser rüber als hier im Video.

Also für mich in diesem Aspekt einem D-50 um Welten überlegen. Alleine schon die verbauten Effekte sind einfach genial.

Vollkommen unterbewerteter Synth. Heute muss ja alles Analog sein.
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
Man kann schon sagen, die Kurzweil Maschinen ab K2000 Aufwärts , bis heute, sind super edel klingende Synthese Monster .. Also 2500 , PC3K , Forte ect - nur ist die Programmierung so komplex wie die Maschinen eben sind,

klar, alle Arten von Pads und Texturen schüttelt die Maschine aus dem Ärmel..


Hier lassen sich nicht nur abhängig von Keyspan und Velocity eigene Multisamples hinterlegen, es lassen sich gleiche ganze Synthese Einstellungen so abrufen.. und wir reden hier von einem echten Modularsystem als Synthese

Nix für einfache Menschen sag ich mal
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
xpander.jpg
was hat der denn für weiße Flächen auf den Xpander geklebt? Kenn ich so nicht, müsste da nicht der Numblock liegen? 🤔
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
hm, und links neben dem Master Volume leuchtet auch irgendwas komisches ...
 
 


News

Oben