HW Synth fuer digitale Pads

Plasmatron
Plasmatron
*****
Wenn zu der oben genannten SW ganz konkrete Beispiele hast, die Dich und vielleicht auch andere absolut begeistern koennen, bitte gerne hier weiter:

Also das ist echt ein Universum. Einerseits ist es Geschmackssache, also auf die Auswahl der Demos bezogen und auf der anderen Seite sind es eben Chamäleons durch die Menge und Möglichkeiten. Das ist schwer darzustellen. Wie gesagt, man kann bei Omnisphere Tage damit verbringen den Content zu sichten.. Und es sind ja auch die Kontext bezogenen Möglichkeiten und eben der Zugang.
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
Mich faszinieren hier die Vorschläge "Iridium" und dann wird hier das Video mit Valhalla Reverb angeboten. Das finde ich sehr gutes Beispiel, das exakt diesen Synthesizer werde ich in erster Linie vermeiden! Bei dem Preis was dieses Waldorf kostet muss absolut alles stimmen und auch der Reverb Effekt mit dazu.

Aber du hast recht, ein guter Reverb macht auch aus einem Yamaha PSR E433 MEGA Synthesizer. Und Iridium ist absolut nicht zu empfehlen, denn die Omnisphere VST bei dem Preis von 250 Euro bietet deutlich mehr und nur das Quantum mit dem analogen Filter war etwas besser. Das Iridium habe ich nach 2 Wochen bereits abgegeben.

Ja das ist auch so eine Sache, ab einer bestimmten Halldichte kann man auch ins Mikro röcheln oder an der Gitarre zerren , das ist dann wirklich Ambient mit suggestiven Obertönen - da finde ich den Jupiter 80 wieder geil, weil er allerhand Instrumente mit Expression und Detail wiedergeben kann und seid der v2.0 ein mächtiges Hall an Board hat,.. aus Synthese Sicht ist das Ding ja eher nicht mehr als eine SH101 an Möglichkeiten
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Heute bin ich aufgestanden und wieder etwas von dem Klaus Schulze seines ersten Albums angehört. Diese Musik wird mir nie langweilig oder uninteressant, daher der Klaus Schulze lebt für mich immer noch und von anderer Seite bleibt er in guter Erinnerung.


An diesem Tag dachte ich mir…. Ok ich schalte mein Montage ein und mache einen Pad Preset in der vintage Richtung. Und hier ist eine Demo zuerst sehr heller Klang, der Filter ist offen und aus Effekten sind interne Phaser + Chorus + Delay im Spiel. Danach der Filter geht etwas zu und ich aktiviere zu allen Effekten interner Reverb mit sehr langem 30 Sekunden Decay. Und so klingt ein digitales Pad bei mir 😊

Yamaha Montage Vintage PAD2 JS-Sound

Anhang anzeigen Yamaha Montage Vintage Pad2 JS-Sound.mp3


Für mich ist mein Montage ein echter Space Ship auch ohne externen Effekten! Mit externen Effekten ist mein Montage Intergalaktischer Universum Ship.

und hier ist das Video dazu von mir. Habe gerade eben auf mein YouTube Kanal geladen.

 
Zuletzt bearbeitet:
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Gerne auch was eigenes, wenn ich nach dem V-Synthkauf dann auch eine Kopie der Patches bekomme :mrgreen:
Naja, den V-Synths XT hab ich vor langer Zeit gebraucht gekauft und mich grob mit seine Synthese Engine beschäftigt, seit dem steht er auf meiner Todo Liste was eigene Sounds betrifft ;-)
 
harry-tuttle
harry-tuttle
||
Naja, den V-Synths XT hab ich vor langer Zeit gebraucht gekauft und mich grob mit seine Synthese Engine beschäftigt, seit dem steht er auf meiner Todo Liste was eigene Sounds betrifft ;-)
Ist der vom Prinzip her ein aelterer Iridium?
Wenn jemand ein paar Samples von bestimmten D70 Sounds haette, koennte man daraus dann einen Patch im VSynth erstellen oder klingt das im V-Synth gleich grob anders wegen der Synthese? Ergo waere der VSynth auch als reinen Rompler zu missbrauchen oder eher lieber nicht?
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
Sehr cinematisch, danke fuer die Beispiele! Nicht ganz sicher, ob diese Pad Sounds auch im Song Kontext funktionieren, aber inspiert dadurch hoere ich mich mal durch diverse VSynth Youtube Demos

Ja , so Standard Pads macht er natürlich alles und kann auch richtig Phatte Super SAW .. Aber das ist eben die Sache was man unter digitalen Pads versteht, wo sollen die rein usw.. Der V-Synth macht auch Ultra Fette Leads und TB artiges, usw .. Er klingt dabei immer eigen, aber dynamisch und tief. Ich verstehe unter Digital halt Cineastische aber tonal Spielbare , Artefakte ect.. du verstehst schon
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Der AN1x wurde bereits auch hier erwähnt. Das ist wirklich sehr gelungener alter VA Synthesizer mit viele Einstellmöglichkeiten und auch (für mich persönlich) mit sehr gelungener Bedienung. Sein Sound ist aber nicht zu digital, ihn kann man auch wie ein analoger Synthesizer mit Effekten an Board und auch anderen Optionen in Betracht ziehen. Er ist der Meister für gute Leads, Vintage Pads, Strings, Arps, Plucks, auch den rotary Organ oder wie in dem Track "Smoke on the water" kann er machen. Tolle FX Effekte kann er generieren. Es ist ein Beispiel aus guten alten Zeiten, wo die Musikinstrumente noch mit viel Liebe gemacht wurden.


Er beherrscht alle Sounds aus den 90-gen, er kann auch sehr fette Trance Sounds machen. Für brutalen klaren Sound hat er noch Aural Exciter am Board. Mit 2 Szenen lädt er zum Spielen der berühmten klassischen Melodien wie bei Pink Floyd „Shine on you crazy diamond“

Sein Sound ist wie die Erdbeeren mit der Sahne oder wie bestes deutsches Bier :) Er braucht keine externen Effekte, er braucht keine zusätzlichen Steuerkisten, er braucht nicht so viel Platz, er braucht keine Abdeckung, denn zumindest bei mir ist er jeden Tag im Einsatz und ich liebe ihn sehr :)

hier ist ein kleiner sontaner Beispiel von a la Analog Pad. Zuerst ist der An1x in Single Modus mit reduzierten Effekten, danach kommt der Unison Modus und die Effekte wie Panorama Spread, Rotary Speaker, Delay, Reverb Hall. Der Preset ist roh gewesen ohne Effekten und Steuerung. Ich habe auf die schnelle Effekten an die Steuerung draufgehängt.


AN1x Zinc HPF PAD modifiziert von mir.
Anhang anzeigen AN1x RetroPAD.mp3
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
Ist der vom Prinzip her ein aelterer Iridium?
Wenn jemand ein paar Samples von bestimmten D70 Sounds haette, koennte man daraus dann einen Patch im VSynth erstellen oder klingt das im V-Synth gleich grob anders wegen der Synthese? Ergo waere der VSynth auch als reinen Rompler zu missbrauchen oder eher lieber nicht?

Ich antworte mal, Summa kann ja auch seine Sichtweise dazugeben. Also erst mal klingen Iridium und V-synth sehr unterschiedlich. Ich fand eigentlich alle Iridium Filter als lahm, es war kein Modell dabei , welches so richtig klingen wollte. Aber ich denke da wäre eine Unterhaltung drüber müßig, ich hatte den Iridium einen Monat hier.

Der Iridium kann natürlich Kristallklare Grains hervorbringen. Der V-synth ist eben Variphrase. Bedeutet , man kann entweder Samples ohne Pitch oder Timing Änderung spielen. Aber man kann auch das Timing und den Pitch soweit verändern , das man die Zeit einfrieren kann, hier klingt er dann natürlich sehr Granular! Da man auch innerhalb eines Samples fahren kann.

Die Ausgangsfrage war ja, kann ein HW Synth etwas, das ein SW Synth nicht kann. Und hier ist die Antwort eben , ja der V-synth, der kann Variphrase,

Aber es gibt mittlerweile auch Sampler , die Samples ohne Tonhöhenänderungen spielen können. Trotzdem ist beim V-synth das Gesamtkonzept - Timetrip Pad usw, welches in Verbdingung mit der sehr gut klingenden Cosm Modulen eben die Maschine macht. Und ja, vieles klingt sehr Rolandesk, aber im positiven Sinne. Ein XT hat ja zb die D50 Einheit mit an Board, fand ich persönlich aber grauenhaft, da fehlt mir das Retro Liebhaber Gen

Wenn du jetzt sagst, ach ich will keine Software, aber Granular ist mein Ding, dann ist der Iridium aktuell die beste Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
Plasmatron
Plasmatron
*****
Sehr gutes Demo, allerdings eben V-synth Sound gegen analoge Fläche des Andromeda , quasi umgekehrt. Aber zeigt das Video doch sehr gut die mögliche Klangqualität , hier wird einiges zum schwingen gebracht..


https://youtu.be/3Tlms0HU_jE
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Und auch für sehr spezielle Sounds wie etwa für Film Musik oder die Horror Geschichten oder auch wie für den Blade Runner ist der AN1x TOP und für mich MEGA Star.


Hier will ich exakt spezielles PAD zeigen, dieser Preset habe ich gerade eben von Null auf 100 gemacht. Bei der Aufnahme habe ich immer wieder alle Knobs in allen Sektionen bisschen gedreht und auch die Modulation geändert und auch bei den OSC's den Edge Parameter. Danach ging in Filter Sektion wo ich immer wieder verschiede Filter Typen für den Preset umgeschaltet habe und dann noch etwas vom FM Synthese ist da auch dabei.


Was ich nicht live gemacht habe, die Free EG habe ich nicht berührt, sonst wäre diese Demo noch länger. Dafür möchte ich mich entschuldigen, auch wenn ich den An1x perfekt kenne, er hat einfach zu viel um sich beim Live Preset drehen zu schnell überall zu bewegen.

AN1x Live Preset Mystery Pad in der Film Musik Variante :) Ab ca 1:15 wird interessanter und geht dann in die Ambient Richtung. Und das ist nur eine Szene und nur Single Modus!
Anhang anzeigen AN1x Mystery Pad Live.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ist der vom Prinzip her ein aelterer Iridium?
Keine Ahnung wie viel Gemeinsamkeiten Variphrase mit Granular Synthese hat, es scheinen doch einige Parameter auf User Level abstrahiert worden zu sein, aber dazu müsste ich mich intensiver mit dem PCM Part des V-Synth beschäftigen. Bisher hab' ich mir nur den VA Teil angeschaut, die Synthese Engine verbindet auf jeden Fall so einiges von div. älteren Roland Synthesizern, Oszillator Modelle von JP8000 und D50, Fantom X, div. Structures was die Verschaltung von Filtertypen etc. betrifft. Ist auch so ein Synth für den man exklusiv etwas Zeit investieren müsste und davon steht hier noch so einiges ;-)
 
subsoniq
subsoniq
|||||||
was ich so an erfahrungen gemacht habe: es gibt hardwarekisten die klingen einfach anders und in einigen fällen gefällt mir der hardwaresound dann spürbar besser wie die software weil irgendwie organischer und anders im charakter.

ich spreche hier nur für sachen die ich selber nutze:

für pads aller art nehm ich blofeld und an1x und mw2xt , für analoge pads den jx8p bzw den pro-12 im plugiator. monophone pads mit digitaler grütze kommen von der mw1 echt gut

digitale padsounds mach ich gerne mit absynth, massive x , thorn (spectral filter macht sehr eigene dynamisch morphbare sounds), reaktor und vital. den largo lass ich aber mittlerweile zugunsten des blofeld weg weil der subjektiv irgendwie brillianter und mächtiger klingt.

was bei reaktor ganz cool is: im komplete package is razor, form (quasi gr1 in software) , prism und einige andere mit drin plus ne riesige userlibrary mit den abgefahrensten ensembles mit viel granulargedöns...also alleine damit haste jahrelang was zu tun.





 
Zuletzt bearbeitet:
Audiohead
Audiohead
||||||||||||
& meine Erfahrung ist das es keinen! Ersatz für den D70 Synthsound in voller! Pracht gibt @harry-tuttle ..
besonders oder erst recht nicht wenn ein Patch mit heftigerem Einsatz des Filters entstanden ist.

Dieses Feeling, gerade bei gut "ausproduzierten" Pads gibt es SO in der Form nur aus dem Gerät selber.

Anders gut ist etwas anderes und zu bekommen, aber nicht wenn man genau das! sucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Audiohead
Audiohead
||||||||||||
zwar immer noch KOPFleuchten, aber 800 IBU wirken.

Alles 2 Finger Suchsystem, keine eigenen Patch (aber bisl tweakt)! kein externes Processing.


https://soundcloud.com/plasmatron_kre/v-synth-5-minutes-synth-demo-for-friends?utm_source=clipboard&utm_medium=text&utm_campaign=social_sharing



Hab vergessen , es ist mit dem GT gemacht, der V-synth 2.0 und XT haben nur eine Engine

Alles schön und gut, aber berührt mich kein Stück & soetwas ist gut in meinen Ohren problemlos Softwaremäßig zu ersetzen.

Aber Danke für das Beispiel, es ist aufschlussreich.
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
Alles schön und gut, aber berührt mich kein Stück & soetwas ist gut in meinen Ohren problemlos Softwaremäßig zu ersetzen.

Aber Danke für das Beispiel, es ist aufschlussreich.

Wenigstens kein YouTube Video 😄 . Ich finde da zb die Reaktor Demos von Subsonic viel langweiliger , also rein vom Sound her. Ist das gleiche mit dem Molekular Ensemble, es kann total viel und verspult bis hinter beide Ohren, aber es klingt halt einfach kalt und am Ende wie alles auf Reaktor Basis.. Am Ende ist es doch so , es gibt Software Seitig 1000 Möglichkeiten. Aber ein Gesamtbild wie der V-Synth ist eben Hardware und einzigartig.. Alleine die COSM Geschichte in Verbindung mit Samples ist für mich eine Wucht - in Hardware! In Software gibts klar viel mehr.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Was für ein Blödsinn. Ich finde ganz im Gegenteil, dass der Hydrasynth so ziemlich die interessantesten und eindrucksvollsten "Digitalpass" überhaupt produzieren kann.

Interessant ist nicht = Super Sound. Gibt es da der Unterschied??? Ja es gibt der Unterschied, der Hydrasynth ist interessanter Synthesizer, aber sein Sound ist nicht so gut. Ich habe nicht gesagt, dass er nicht interessanter Synthesizer ist. 😊 Ich hatte ihn ja auch 6 Monaten. Der Hydrasynth kann den Sound produzieren, das ist ein Fakt. Aber welcher Sound er macht? Er macht chinesischen unbrauchbaren Sound. Ok seine Presets kann man auch verwenden, aber es wird niemals ein HIT Song aus seinem Sound sein. So ungefähr ist er mir auch gefallen. Er hat bei mir gestanden und ich habe rum herum mit dem gespielt. Ich habe versucht brauchbare Presets aus ihm zu holen und es kam nichts raus, was ich als leckerer Sound bezeichnen kann. Viele lieben seine Optionen etwa wie CV, 5 LFO, Macros, WT und so weiter, aber auch sein Filter ist nichts.
 
H
Hamudi2000
|||
Interessant ist nicht = Super Sound. Gibt es da der Unterschied??? Ja es gibt der Unterschied, der Hydrasynth ist interessanter Synthesizer, aber sein Sound ist nicht so gut. Ich habe nicht gesagt, dass er nicht interessanter Synthesizer ist. 😊 Ich hatte ihn ja auch 6 Monaten. Der Hydrasynth kann den Sound produzieren, das ist ein Fakt. Aber welcher Sound er macht? Er macht chinesischen unbrauchbaren Sound. Ok seine Presets kann man auch verwenden, aber es wird niemals ein HIT Song aus seinem Sound sein. So ungefähr ist er mir auch gefallen. Er hat bei mir gestanden und ich habe rum herum mit dem gespielt. Ich habe versucht brauchbare Presets aus ihm zu holen und es kam nichts raus, was ich als leckerer Sound bezeichnen kann. Viele lieben seine Optionen etwa wie CV, 5 LFO, Macros, WT und so weiter, aber auch sein Filter ist nichts.
Du hast dich eindeutig zu wenig mit dem Synth beschäftigt. Die Werksresets sind nicht toll, aber das heißt nicht, dass man damit nicht tolle Sounds programmieren kann.
 
harry-tuttle
harry-tuttle
||
Sein Sound ist wie die Erdbeeren mit der Sahne oder wie bestes deutsches Bier :)
LOl, fand den tatssechlich immer schon gut in Youtube Videos. Irgendwie gefaellt mir auch der SY85. So Digitalpads muessen imo einfach "natuerlich schoen" sein, also ohne total verstaerkt/ aufgedonnert / zugekleistert zu sein, wie bei den meisten Geraeten heutzutage, die bei den Preset zu dick auftragen, und man sich schnell satthoert. Vielleicht liegts bei den alten Geraeten und Romplern ja wirklich in erster limie an reduzierten bitraten, wandlern und co., also diesem lofi charm bei pads, den ich mit plugins im Computer bisher so noch nicht richtig hinbekommen habe.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben