Ich vermisse den Deepmind

Dieses Thema im Forum "Polyphon" wurde erstellt von Rolo, 1. Dezember 2018.

  1. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Crass, ich habe mir meine Tracks vom letzten Jahr angehört und festgestellt daß
    der Deepmind eine sehr gute Soundquelle war. Damals hatte ich das gar nicht realisiert, bzw. ich hatte
    es schon eine Zeit lang realisiert, wollte es aber aus bestimmten Gründen die ich nicht besprechen möchte realisieren. Mir ist jedenfalls klargeworden daß der Deepmind für handfesten Vintage Sound
    einer der besten Synths ist die es je gegeben hat. Ich ärgere mich gerade daß ich ihn so billig verscheppert habe :achso: Mann , das Teil passt doch in jede Schublade und kann dann ,dann und wann als Geheimwaffe herausgezogen werden um mal schnell aus der Hüfte zu schießen. Ich könnte mich ärgern.
    Und tu das auch!! :taetschel:
    Naja...ich mußte das eben mal loswerden damit es mir wieder besser geht uind ich mir kein graues Haar wachsen lasse.
     
    Flipjoe gefällt das.
  2. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    ich vermisse keinerlei deepminds.
     
    borg029un03 und Hamudi2000 gefällt das.
  3. ...er ist doch jetzt billiger als je zuvor, also, hau rein!
     
    [Artinus], nox70 und Rolo gefällt das.
  4. Bei mir hats auch gedauert bis der Deepmind gezündet hat. Es gab auch vieles in den Menüs zu entdecken. Jetzt wo der Workflow langsam angekommen ist, möchte ich ihn auch nicht mehr missen.
     
    Rolo gefällt das.
  5. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ich kaufte mir den Virus 1 ,den ich vor langer Zeit schonmal hatte ,tauschte ihn quasi gege den DM ...Das war gewiss kein fehler, aber
    ich muß sagen daß der Deepmind einen ganz besonderen Charakter hat, und das habe ich erst jetzt gemerkt
    wo ich meine Songs vom letzten Jahr nochmal hörte und bearbeitet habe.
    Das ist ein ganz eigener Sound. Klingt so vintage wie Sequential und so sauber wie Roland, und doch hat es auch etwas
    von der Eigenheit der Korg Synths...ich kann es nur so beschreiben...es ist eigen und etwas besonderes, aber klingt auf keinen Fall modern...also
    jedenfalls das was ich mit ihm angestellt hatte ;-)
     
  6. Man bekommt den neu billiger als ein System-8 gebraucht. Dabei ist er analog und hat 50% mehr Stimmen. Aber wenn ich Videos gucke wo jemand einen spielt klingt es im Grunde immer schrecklich.
     
    dilettant, Steven Hachel und microbug gefällt das.
  7. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    das hab ich mir auch immer gedacht.
     
  8. Wahrscheinlich, weil man das Teil dabei sieht. Wenn man im Video z.B. einen Jupiter-8 sehen würde, weiterhin aber der Never Mind gespielt würde, würde es wahrscheinlich nicht mehr schrecklich klingen. :agent: :mrgreen:
     
    Ich@Work und Horn gefällt das.
  9. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    nö. hab ja nichts gegen behringer. den neutron würd ich mir sofort holen, wenn ich nicht schon alle synths hätte, die ich brauche.
     
    Grenzfrequenz gefällt das.
  10. @Rolo Du kannst ja eine Kerze für ihn anzünden.
     
    Steven Hachel, Xpander-Kumpel und moogist gefällt das.
  11. Ich finde, der Deepmind 12D sieht besser aus als das System-8, welches oft in deutlich wohlklingenderen Demo Videos zum Einsatz kommt.
     
  12. Geht mir so beim System 8...
     
  13. Vermutlich mögen wir nicht dieselbe Art Musikproduktion.
     
  14. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    den system 8 würd ich mir auch nicht holen.
     
  15. Ich habe den auch nicht. Unter rein praktisch/ musikalischen Gesichtspunkten scheint der mir aber ziemlich gut zu sein.
     
  16. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Das ist weil die meißten da nix gescheites rausholen. Ich hatte ihn ja als Desk, und für rohe ,simple aber satte Sounds ist der schon bombig für das Geld.
    Deftig analog 12 Stimmen, das ist eigentlich ein Traum. Was mir nicht gefallen hat ist die Effektsektion. Die ist mir zu überladen und zu umständlich einzustellen.
    Ne, ich vermisse den ehrlich. @bernybutterfly: Ja ich zünde nacher mal ne Kerze für ihn an ;-)
     
  17. verstaerker

    verstaerker ||||||||||

    was hast du denn für Schubladen?

    Btw find ich ihn auch nicht mehr so geil wie ich anfangs dachte ... das Soundschrauben macht mir keinen spaß

    naja ich lass ihn aber mal stehen, für n paar fluffige pads is er immer gut
     
    Flipjoe gefällt das.
  18. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Dann kannst du hier eigentlich gar nicht mitreden. Selbst wenn du ihn mal ausgiebig getestet hättest. Ich habe ihn in ca. 5 Songs eingesetzt. Ja unter rein praktisch/musikalischen Gesichtspunkten
    ist er (nicht nur) ziemlich gut. Darum geht es ja auch. Bedientechnisch fand ich den bis auf die Effektsektion auch sehr gut. Aber wahrscheinlich hätte ich mich damit auch mehr befassen müssen!?
    Naja egal. Ich weiß nicht ob ich mir den nochmal kaufen werde. Jedenfalls ist er mir sehr positiv aufgefallen als ich meine Tracks vom letzten Jahr gehört und bearbeitet hatte. Der Klang ist sehr ,sehr gut.
    Ich muß sagen daß es mich juckt, aber eine Stimme in mir sagt zu mir mach langsam Rolo, der läuft dir nicht weg ;-)
    Ich will mich jetzt eh erstmal auf meine neue Vinyl EP konzentrieren und habe von daher zum Glück genug um die Ohren im wahrsten Sinne :)
    Außerdem bin ich in letzter Zeit wieder viel am meinen Modularsystem zugange.
    Daß mich ein Synth aus dem Jenseits ruft kam nur sehr selten vor. 2-3 mal und ich glaub der Sixtrack war es den ich mir ein zweites mal gekauft hatte. Dann aber doch wieder in die Wüste geschickt :mrgreen:
    Deepmind ist halt wirklich ein echtes Werkzeug und nicht nur ein Liebhaberstück das viel Platz benötigt und scheiße zum editieren ist.
     
  19. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Tja da kannste mal sehen ^^ Ne das war doch nur mal übertrieben gesagt. Von mir aus einigen wir uns auf Schrankniesche.

    ja mach das mal, sonst weinst du ihm später hinterher.
     
  20. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    Mann, sind wir (mich inclusive) mittlerweile alle verwöhnt.

    Wer in den 80ern jahrelang auf damalige Budget „Tischhupen“ a la JX, Juno, Poly XY etc. sparen musste, kann sich über die aktuelle Situation nur freuen, da ist doch für jeden zu jedem Preis was dabei.
     
    [Artinus] und microbug gefällt das.
  21. Das dachte ich auch und hab ihn mir inzwischen schon zwei mal gekauft und wieder verkauft. Das Teil klingt einfach sch.... Dagegen klang sogar ein JP8000 "schön". Das Konzept ist super, ich wollte ihn wirklich haben aber leider klingt er grottig und die Hardware scheint auch nicht für die Ewigkeit gebaut...
     
    Grenzfrequenz gefällt das.
  22. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Da haste Recht. Ich habe es ja selbst noch erlebt. 1987 war ich 15 Jahre alt und hatte nur ein billiges Casio Samplekeyboard, einen Amiga mit Trackerprogramm ,ne Akustikgitarre
    ein 4 Kanalmixer ,ein billigmikro und halt Kochtöpfe und die Feder von meiner Schreibtischlampe. Es wurde alles verwertet und ich habe sogar noch eine Kassette mit Tracks aus der
    Zeit wo ich zu meiner Musik mit einer "Roboterstimme" von Salhöfer Elektronik gesprochen habe. Es war damals noch modern die eigene ,Menschliche Stimme elektronisch zu verfremden.
    Erst ca. 1991 konnte ich mir von meinem ersten Lehrgeld eine größere Yamaha Workstation und wenig später einen Akai S-2000 Sampler leisten. Mann Mann Mann waren das Zeiten
    des verzichts ,ich sachs euch Jungen Burschen da war nix mit kostensloser Software und Sounds ohne Ende ;-) Aber es war schon geil wie all die Jahre stetig immer mehr dazu kam , und die Tracks besser und besser wurden. Abends stundenlang Musik gemacht bis
    in die Nacht und manchmal bis in die Morgenstunden, nebenbei Taxi zum Geld verdienen für die Geräte Taxi gefahren und beim warten auf Fahrgäste Bedienungsanleitungen studiert...
    Ach es ist schon geil. Und jetzt werde ich gleich mal Cubase hochladen und bis zum Mittagessen mal ein wenig Synthsound walten lassen.:sumo::connect:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2018
    robworld und micromoog gefällt das.
  23. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    In der „limitierten“ Zeit mit Atari und ein paar Midiklangerzeugern von ca. 87-92 hatte ich den größten musikalischen Output.
    Als dann Mitte der 90er technisch aufgestockt wurde war ich im Homestudio erst mal mehr Technischer Administrator statt Musiker.
     
  24. Ah, danke für die „Warnung“. Hab mich schon gewundert, warum der so oft angeboten wird.
     
  25. @Rolo : :schreiben: Verfolgst Du denn eine bestimmte Absicht mit dem Thread ? 1. Antwort A : Ist super, hol ihn wieder, Antwort B : so super ist er nun auch nicht....

    Meiner steht eher in der Ecke - die eigenen Sounds werden dann doch nicht so "spektakulär" wie an meinen Lieblings-Geräten. Das liegt natürlich an mir, aber was mich nervt, ist daß ich bei den Effekten immer mal wieder in einer Rück-Kopplungschleife lande, wo ich gerade noch den Stöpsel ziehen kann. Habe allerdings zwei Soundbänke mit absolut überragenden Sounds gekauft - so gesehen hat er weiter seine Daseinsberechtigung und vielleicht irgendwann....
     
  26. RetroSound

    RetroSound ||||||||||

    Naja das ist doch wie beim Jupiter-4 ;-), die einen mögen den Klang und die anderen mögen ihn nicht.

    Ich hatte den DM eine Woche hier und da war nichts dran, was mich irgendwie dazu bewegt hätte ihn weiter hier zu behalten. Klanglich (ohne FX) war da immer etwas, das mich gestört hat. Ist einfach Geschmackssache. Für Anfänger sicher empfehlenswert weil günstig zu haben. Davon hätte man früher nur träumen können. Der Einsteiger Synth war lange Zeit der Yamaha CS1x.

    Rolo, den kannst du doch immer wieder kaufen. Der Gebrauchtmarkt ist voll mit Deepminds.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2018
    T.O.M. und microbug gefällt das.
  27. darkstar679

    darkstar679 |||||

    ich habe meinen immer noch als hauptgerät im einsatz. oberstes manual ist der DM12, darunter der virus TI2 und darunter ein e-piano.
    da ich keine professionellen absichten habe, und mir außer bei gitarren und autos, markennamen wenig bedeuten, bleibt er mir wohl lange erhalten.
    ich mag ihn.
     
  28. Horn

    Horn ||||||||||

    Inzwischen habe ich das ein oder andere vom Deepmind gehört, das zugegebenermaßen recht gut klingt. Hauptsächlich - so scheint mir - dann, wenn man sich nicht allzu weit von den Möglichkeiten des Juno-106-Vorbilds entfernt. Wirklich störend finde ich diese ganzen digitalen Effekte und habe auch das Gefühl, dass Demos dieses Synths genau an der Überladenheit mit diesen Effekten oft kranken. Vielleicht hätten sie besser tatsächlich einfach einen Juno-Clone bauen sollen, als diese ganzen vermeintlichen "Verbesserungen" mit dem halb-garen zweiten OSC und den Digital-Effekten einzubauen.
     
  29. darkstar679

    darkstar679 |||||

    ich verwende seltener interne effekte beim DM12. meist läuft der sound durch den MX400, da kann ich auf die DM12 effekte weitgehend verzichten, bzw. sie ergänzen. das soll jetzt kein urteil gegen die DM12 effekte sein. die sind gut.