Interne Pladde, welche ist leise ?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von b166er, 6. September 2009.

  1. b166er

    b166er -

    Ich kann mich ja von den alten Samplerschätzchen nicht trennen, aber was WIRKLICH nervt ist das Getöse der internen Festplatten. Im Vergleich dazu hört man eine aktuelle SATA Platte ja fast gar nicht ^^.

    Gibt´s Platten, die a) noch in die alten Sampler passen (normales SCSI) und b) halbwegs leise sind ? SCSI ist halbtot, ist mir klar, und die aktuellen Platten sind alles solche Servermonster, bei denen mit 15000u/min nicht wirklich Ruhe zu erwarten ist - spielt ja im Serverraum auch keine Rolle.

    Aber was kann als interne Platte man für einen Sampler nehmen ?

    Evtl. irgendwas mit Adapter ? Von z.B. UW auf Normal oder gar SAS auf NormalSCSI ?

    Es gab da auch schon Konstrukte mit IDE-CF-Cardreadern, die über Adapter angeschlossen wurden.

    Sonstige Tips zur Geräuschreduzierung ? Natürlich ohne die Kisten zu entsorgen ;-)
     
  2. Weiss nicht, ob dir das wirklich weiterhilft. Ich betreibe einen Atari 1040ST an einer Megafile 30 Platte, die recht laut war.
    Daher habe ich von der Platte das Oberteil abgenommen, sie in einen flachen Karton gesteckt und den Karton mit Noppenschaum ausgekleidet. Der Karton ist geschlossen bis auf eine schmale Seite, die ich offen gelassen habe. Für die Kabel habe ich im Karton Aussparungen gesägt.
    Die Platte steht nun im Karton, welcher mit der offenen Seite nach hinten im Rack verbaut wurde.
    Funktioniert prima, kaum Materialkosten und in 1/2 Stunde gebaut.

    An meinem EMU-Ultra-Sapmler betreibe ich eine Simens Fujitsu 6 GB-Platte, welche recht leise ist und mich nicht sonderlich stört. Hat soweit ich weiss 9000 U/Min.
     
  3. b166er

    b166er -

    hmjo,

    ich hätte da Bedenken wegen der Thermik, aber man kann das bestimmt so verbauen, dass die Platte nicht den Hitzetod stirbt. Wird das noch irgendwie vom Gehäuselüfter gekühlt ? Oder wird die Platte schon gar nicht erst besonders heiss ?

    Ich hätte da jetzt zur Not auch ne aktuelle HDD reingebaut, selbst wenn ich davon nur 8 GB nutzen kann, Hauptsache leise. Warum so ein SCSI-IDE Adapter 110 USD kosten soll ist mir auch nicht ganz klar, aber die Lösung mit CF wäre halt noch ne Variante komplett ohne Hitze und Geräusch.
     
  4. Bezüglich Thermik:
    Man sollte schon etwas Platz im Karton lassen, damit die Luft zirkulieren kann.
    Da aber von der Platte das Gehäuse weg ist, ist sie genauso gut gelüftet wie mit Original-Deckel ode rnoch besser sogar.

    Meinst du mit CF den Umbau von HD-Schnittstelle in PCMIA-Kartenanschluß?
     
  5. b166er

    b166er -

    Nicht ganz, sondern einen SCSI-auf-IDE Adapter und da dann einen CF-Cardreader dran. Das hat gemäss Netzberichten schon bei dem ein oder anderen Akai Sampler ganz gut funktioniert, da denke ich könnte man das auch mal für meinen lieben alten A5000 probieren. Wenn ich dann noch den Lüfter ein bißchen pimpe oder gleich gegen einen Pabst eintausche, wäre die Kiste quasi geräuschlos - reizvoller Gedanke.
     
  6. zlaser

    zlaser -

    Ich habe vor einiger Zeit meine Festplatte vom VS880 Roland gegen eine CF-Card (mit Adapter ) getauscht.
    Es ist wirklich toll,wenn man dann wirklich gar nichts mehr von der Platte hört.
    Ein Tipp für alle die noch ein VS haben.
     
  7. b166er

    b166er -

    Welchen Adapter hast Du denn da verbaut ?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Einen Festplatteneinbaurahmen, der die Vibration der Platte auffängt kriegt wohl eher nicht in das Gerät, oder?
     
  9. zlaser

    zlaser -

    Ich habe einen IDE/CF Adapter von Conrad eingebaut und die interne IDE Platte (880 MB) mit einer 2 G Card ersetzt.

    Da alles intern im Gerät ist,bleibt es kompakt.

    Z.Zeit ist das VS auch ein "Luxus Fadercontroller" für Cubase.

    Wie gesagt,alles geräuschlos,das ist wirklich sehr angenehm.



    PS .: Bei meinen Roland S760 Sampler lade ich die Sounds nur über CD Rom,so ist mein Sampler auch sehr leise.
     
  10. kobayashi

    kobayashi aktiviert

    such mal auf ebay nach ide-scsi adapter von yamaha. (war damals bei scsi brennern von yamaha im lieferumfang dabei!)

    kostet im schnitt 5 euro....dazu noch nen 2,5" auf 3,5" ide adapter, ne notebookplatte mit 1-2 gig von ebay und voila - scsi to ide conversition is done!

    so hab ichs bisher mit allen meinen samplern gemacht......bzw hatte.......hab ja keine hardware mehr....

    die meisten anderen lösungen sind wieder nur fummeliges gedöns....oder sauteuer....

    greetz :nihao:
     
  11. Doctor Jones

    Doctor Jones Mad Scientist

    Hat das schon mal einer bei einem Kurzweil ausprobiert?

    Kann mir vorstellen, daß das an vier Dingen scheitern könnte:
    • schwächliches Netzteil beim K2000-Keyboard, das mit SCSI-Platten über 850 MB lieber nicht mehr kombiniert werden sollte, und auch das doppelt so starke Netzteil in der Rackversion hat mit manchen zeitgenössischen Platten zu kämpfen; ich weiß jetzt nicht, was heutige Laufwerke an Strom ziehen
    • Kurzweils sind ziemlich "krüsch", was Laufwerke angeht, die nehmen längst nicht alle
    • K2000 können nicht mehr als 2,1 GB pro physikalisches Laufwerk adressieren, K2500 kennen immerhin Partitionen
    • im K2000-Keyboard werden die Platten nicht von seitlich in einem Rahmen verschraubt, sondern von unten gegen die Bodenschale
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wirklich laut sind die alle nicht. Laut sind eher Lüfter.
    Heutige Platten natürlich. aber wenn das stören sollte, bau dir doch ein Interface auf SD oder CF da rein. Dann hast du auch ein bequemeres Handling.
     

Diese Seite empfehlen