iPad Editor für den Andromeda von Boele Gerkes

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von kirdneh, 23. Juni 2013.

  1. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Coole Sache läuft die Sequencer Sache auch schon? Danke für den Tipp
     
  3. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    np :)

    Ich dachte schon das interessiert gar keinen :roll: ;-)

    Ja die läuft, hab es eben getestet, allerdings muss ich gestehen blicke ich noch nicht so ganz durch :opa:
    Am Andromeda müssen die Einstellungen passen sonst tut sich gar nix, das steht aber alles in der Text-Datei vom Editor.
    Ansonsten läuft alles verzögerungsfrei, ich schiebe im Editor einen Regler, der Andromeda reagiert, das Display schaltet sofort um wie wenn man am Andy direkt dreht, soweit so gut.
    Für den Sequencer ist der Editor ganz gut gemacht, für die 1. Version Hut ab, läuft klasse.
    Auch die Hüllkurven schön per Schieberegler gut dargestellt.
    Bin gespannt wie sich das Teil noch entwickelt, gerade für den Sequencer der ja am Gerät mühsam zu programmieren ist, hat sich das schon gelohnt.

    :supi:
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für die Info, genau das wollte ich wissen, kauf ich mir, probier ich aus
     
  5. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    Die 4,50 € sind gut investiert !

    Schreib mal deine Erfahrungen, ich bin ja nicht so der Software-Typ, ich schraube lieber am Gerät, aber da muss ich gestehen hat es Vorteile den Editor zu nutzen.

    :)
     
  6. Wie funktioniert denn die Hardware-Verbindung zwischen iPad und Andro? Brauch ich da noch etwas spezielles, eine direkte Schnittstelle, oder macht man das via Usb über den Pc?
     
  7. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    Brauchst auf jeden Fall ein Midi-Interface für dein iPad, oder ein Apple Camera Connection Kit + normales Midi-USB Interface.
     
  8. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Ach,mit TB Midi Stuff gemacht...das ist eh ne super Controller App für schmales Geld :supi:
     
  9. Jaguar

    Jaguar bin angekommen

    Durch diese App habe ich Funktionen an meinem Andro entdeckt, die ich vorher noch gar nicht kannte.
    Mann o Mann, was für ein geiles Programm!
     
  10. Ich hab ein Midi Interface am Studiorechner hängen, zwischen Synthies und Pc, dh ich muss demnach per Usb in meinen Pc rein, bzw direkt in das interface, und das funkt, oder? Brauche ich dazu nur den camera connection kit, oder zusätzlich auch den lightning auf usb adapter?

    Ich habe das ipad erst seit kurzem, deshalb die vielen fragen...
     
  11. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    Wenn du ein neueres iPad hast, brauchst halt das Camera C. Kit für Lightning Anschluss, sollte es doch geben oder?
    An das Camera C. Kit hängst du das Midi-USB Interface und gehst in deinen Rechner, mußt halt dann das Midisignal durchschleifen oder routen, besser wäre aber der direkte Anschluss, Midi-In-Out vom iPad direkt in den Andy.
     
  12. Mit "direkt" meinst du via interface, oder? Das geht schlecht bei mir, weil ich sonst auf die anderen geräte nicht mehr zugreifen kann vom sequencer aus, das interface hat ja nur einen Usb-Anschluss.

    Mein ipad ist ein älteres, daher brauch ich wohl den camera connection kit. Allerdings wollte ich wissen, ob ich diesen lightning adapter zusätzlich auch noch benötige: http://www.amazon.de/Apple-MD821ZM-..._sim_ce_3?ie=UTF8&refRID=1KNCBD5Z02R936964SPA.
     
  13. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    Ne, wenn du ein älteres iPad hast, brauchst du das nicht, glaub erst ab iPad Air war mit Lightning Anschluss.

    ...direkt heist iPad rein und raus zum Andy ;-)
     
  14. Ah, na super, wenn man mit dem älteren Modell im Vorteil is ;-) Dann steht der Freude ja nichts mehr im Wege, die App hab ich auch schon. Ich werde berichten!
     
  15. rz70

    rz70 öfters hier

    Lightning gilt für alle iPad mini und ab dem iPad 4. Nur 1, 2 und 3 haben kein Lightning.
     
  16. Offenbar ist der Weg zum iPad-Controller doch etwas steiniger :? Einerseits bin ich mir bei der Hardware nicht ganz klar, andererseits aber auch bei der Software:

    Genügt nicht auch dieses Gerät, um den Midi-Anschluss iPad/Andro herzustellen? https://www.thomann.de/de/line6_midi_mobilizer_ii_new.htm

    Außerdem gibt es auch von den Apple-Zubehörgeräten einige unterschiedliche, die auch Preisdifferenzen haben, zB
    http://www.amazon.de/gp/product/B003K1EYM6/ref=ox_sc_act_title_3?ie=UTF8&psc=1&smid=AT4V5WRH8G1H4
    http://www.amazon.de/gp/product/B008267DDG/ref=ox_sc_act_title_1?ie=UTF8&psc=1&smid=A2ZJKPH8XEUY0V

    Weiter bin ich ein wenig ratlos, wie ich den Editor mit Dateiendung .tbmc auf mein iPad bekomme. Brauche ich dazu iTunes? Direkt mit dem iPad kann ichs nicht runterladen, da bekomme ich eine Fehlermeldung...

    Langsam wunderts mich nicht mehr, dass Apple so "sicher" ist... :selfhammer:
     
  17. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    Den Midi Mobilizer nutze ich auch, der ist perfekt dafür !
     
  18. Optimal, dann spar ich mir den Apple-Kram!

    Hast Du auch einen Ratschlag für mich, wie ich das softwaretechnisch hinbekomme? Brauche ich einen jailbreak?
     
  19. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    Nö, da brauchst keinen Jailbreak, nur die beschriebene APP wo der Editor reingeladen wird.
     
  20. Und aufs iPad bekomm ich den per iTunes, right?
     
  21. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    yes sir :supi:, einfach die Anweisungen befolgen ;-)
     
  22. Danke, endlich begriffen :mrgreen:
     
  23. Gut, mein erster Bericht fällt etwas ernüchtert aus: der Andro reagiert grundsätzlich nur, wenn ich das Ipad direkt dranhänge. Übers Midi-Interface geht gar nichts. Das alleine macht die Sache prinzipiell wertlos, da ich im Studiobetrieb die ständige Connection Andro-Sequencersoftware brauche.

    Auch beim direkten Anschluss werden nur ganz wenige Parameter angesprochen, hauptsächlich die Oszillatoren. Weder Filter noch Sequencer zeigen irgenwelche Reaktionen. :?

    Naja, den Versuch wars wert...
     
  24. AAM

    AAM Tach

    HAllo. Eine Frage: Wie bekomme ich die Datei Alesis.tbmc auf mein iPad übertragen? Klar iTunes wird benutzt aber wird vom iTunes nicht als iPad Datei akzeptiert. Ich benutze iPad Air2.
    Wie funktioniert das technisch und praktisch?
    Hat jemand schon Erfahrung?
    Danke. :nihao:
     
  25. AAM

    AAM Tach

    wirklich niemand weiss es???
     
  26. Gregsen

    Gregsen Tach

    Hi,

    leider muss mein erstes Fazit ähnlich dem von Sonnentiger ausfallen - im direkten Betrieb iPad-Andromeda (via Griffin StudioConnect) reagieren bei mir ausnahmslos alle Regler latenzfrei auf Anhieb. Da ich den A6 aber mit diesem Setup innerhalb meiner Sequencersoftware benutzen möchte, habe ich ein MIDI-Interface dazwischengeschaltet - leider funktionieren dann aber nur noch bestimmte MIDI-Befehle wie Modulationsquelle selektieren oder Tempo des Arpeggiators einstellen. :/

    EDIT: Letzteres funktioniert DOCH, nur die Menü-Sprünge werden nicht mehr gemacht - sprich, man bearbeitet dann "blind". Die wirklich direkte Bearbeitung mit zugehörigen Menüsprüngen funktioniert nur via direkter Verbindung iPad-Andromeda (zumindest bei mir)
     
  27. Gregsen

    Gregsen Tach

    HAH, jetzt habe ich es doch hinbekommen :) Ihr müsst nur bei eurem Sequencer die Wiedergabe und Aufnahme von SYSEX-Dateien zulassen!
     
  28. AAM

    AAM Tach

    Ales...EditorV1.tbmc wird nicht vom Musikstore akzeptiert als iPad Datei.
    Gibt es ein Trick wie man diese Datei in iPad rein bekommt?
    Danke. :nihao:
     
  29. Paradiddle

    Paradiddle Gelanded

    Also, wenn ich mich recht entsinne, habe ich die tbmc-Datei über die iCloud importiert.
    Also die Datei über einen anderen Rechner in die iCloud importieren und dann die iCloud übers iPad abrufen.
    Ist schon ein Weilchen her, aber hat funktioniert.
     
  30. AAM

    AAM Tach

    Das ist jetzt leider nicht mehr möglich. iCloud akzeptierte diese Datei ...tbmc nicht als iPad Datei und wird nicht auf iPad übertragen.
    Danke.
     

Diese Seite empfehlen