IRQ not less or Equal ????

MvKeinen

|||||||||||
.... mit dieser Meldung stürzt mein Rechner immer dann ab, wenn es etwas Rechenlastiger wird.

Sei es Audio oder Grafik.

Schon seit Wochen versuch ich alles mögliche. Und alles was ich weis, ist dass schon viele das Problem hatten und das es noch mehr Gründe dafür geben kann.

Habt ihr noch ne Idee was ich versuchen kann.

schon versucht:

komplett Platt gemacht (Windows neu rauf)
BIOS gefläscht
Netzteil / Graka / Ram ausgetauscht

Prozessor ist ein p4 3,6 GHZ
Asus Motherboard

Weis jemand noch was?
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Im Bios Monitor nachschauen sehen ob das Netzteil genug Strom bringt, Temperaturen Ok sind etc., falls moeglich den Speicher testweise gegen einen anderen Riegel tauschen...
 

Kaneda

||||||||||
Bei einem BSOD (bluescreen of death) solltest Du mal die Nummern aufschreiben welche dort stehen. In der Regel steht dort ein Hexadezimawert (0x0xxxxx) gefolgt von ein paar Hex-Werten in Klammer. Darunter steht vermutlich die Überschrift als Fehlertext. Mit diesen Werten kann man unter Umständen in der knowledgebase von Microsoft einen Hinweis auf die Fehlerursache finden. Wenn Du willst, poste mal die Werte dann kann ich auch mal schauen, die Suche in der KB kann ein wenig tricky sein.

In der Regel sollte man erstmal Fehlerdiagnose betreiben, bevor man in die Lösung geht...
 

MvKeinen

|||||||||||
escii schrieb:
gefaktes asusboard. Tauschen lassen gegen irgendwas anderes.
So kommts mir auch vor. Hab ihn damals bei einem Superdiscouter gekauft den es 3 Monate danach nicht mehr gab. Nu bin ich schlauer!

Danke für die Tipps oben aber hab ich alles schon gemacht. von Ram austauschen bis Knowledgebase usw.
 

MvKeinen

|||||||||||
escii schrieb:
gefaktes asusboard. Tauschen lassen gegen irgendwas anderes.
jetzt hab ich ein Intelboard. Und alles Funzt. Könnte echt sein dass es gefaked war.

Weisst du noch welches Asus Modell du hattest?

Meins war das Asus p5gd1vm
 

escii

*****
Das letzte asus was ich mir in meinem Leben geholt habe, war das p2b. Nach 5 gefaketen (sprich 5 x Umtauschen) hatte ich ein echtes, schön nicht?! Grundsätzlich ist Asus zu teuer und bietet zu wenig Leistung, daher werden die auch am meisten gefaked. Das ist bis heute so geblieben, weil jeder Hinz und Kunz Asus empfiehlt. Da ich zusätzlich noch bemerkenswert schlechte Erfahrungen mit deren Hotline gemacht habe, meide ich diese Fa.. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden...gebranntes Kind scheut allerdings Feuer.
 
WAs merinst du mit Gefakt? DAs das keine echten sind?
Soviel ich weiss hat ASUS irgendwann mal die Qualitätskontrolle abgeschafft und daher rührt das. Hab hier im Forum auch schon viel über ASUS Bugs gehört. Is immer n ASUS.
 

marv42dp

|||||||||||||
Von den paar Boards auf alle Asus-Board zu schliessen ist nicht gerade intell...äh, das Gelbe vom Ei.
Meine letzten Probleme mit einem Asus-Board waren 1999 (KT133), die letzten beiden Asus-Boards (NForce) liefen stabil und nicht langsamer als die Boards, die ich in Kundenrechnern verbaut habe. Darunter waren Epox, Gigabyte, Foxconn, Intel, Tyan - jeweils Intel und AMD.
Bei einem Kunden läuft seit 7 Jahren ein damals ziemlich billiges Asus-Board in einem Exchange-Server, ohne auch nur ein einziges Mal abgestürzt zu sein.
 
A

Anonymous

Guest
was würdet ihr denn als alternative sehen zu Asus ? ( jetzt speziell für nen aktuellen Musikrechner )
 

escii

*****
Noise-Generator schrieb:
WAs merinst du mit Gefakt? DAs das keine echten sind?
Soviel ich weiss hat ASUS irgendwann mal die Qualitätskontrolle abgeschafft und daher rührt das. Hab hier im Forum auch schon viel über ASUS Bugs gehört. Is immer n ASUS.
Ist nicht nur in den Foren so. Wie gesagt, ich habe meine Erfahrung gemacht und daraus gelernt.
 


News

Oben