Ist es eine Schande Live mit Laptop aufzutreten?

The POLYGIRL

||||||||||
Wobei da immer noch nicht die Frage geklärt was da eigentlich wenn man den Laptop als Pattern abspielgerät live verwendet schlechter ist als an den anderen Pattern abspielgeräten?
Computer Musik ist Computer Musik.
Da ist eigentlich nix verwerfliches dran.
Früher hatt man es beim Namen genannt und nix war dabei.
Ich hab damit kein Problem. Klar stylisch nenn ich es House Musik was ich mache. Aber eigentlich... Ja ich mach Computer Musik. Mit PC... Drum computer(08,90) vst und Hardware Synthesizer. Na und. Mir doch egal es beim Namen zu nennen. Und wenn der Laptop mir als Pattern abspielgerät live gut unterstützten würde dann würde ich den auch mit dazu nehmen.
die pattern also als midi sequenz zum ansteuern für hardware... is egal obs ausm atari, modernen pc oder denn schlapptop kommt , is so auch voll ok für mich... schlapptop ist da halt denn der sequencer für die hardware wo dann dran rumgefuchtelt wird.
hatte das doch beschrieben...
 

bohor

||
Wenn Du nichts mit elektronischer Musik zu tun hast, dann nicht. Ansonsten musst Du Dir schon die Frage gefallen lassen, unter dem welchem Stein Du bislang gelebt hast.
Wenn du dich bisher für eine andere Art von elektronischer Musik als gerade seiner interessiert hast, dürfte das doch ebenfalls kein Problem sein. Warum du dich dann gerade jetzt für seinen Beitrag zur Geschichte interessieren müsstest, sehe ich allerdings auch nicht. Die Welt ist groß, das Leben kurz.
 

ganje

Fiktiver User
Jarre hält nur mehrere Guiness Buch Rekorde für Konzerte mit den größten Zuschauerzahlen, ansonsten ist er eher unbekannt und gibt mehr Kellerkonzerte. So wie das hier:
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen.. Um elektronische Musik zu hören, musste man in die Stadt. Da gab es dann Depeche Mode u.ä., wozu ich keinen Bezug fand 🤷‍♂️
 

bohor

||
Größeres Problem: Im Dorf gibt es meist keinen Plattenladen. Immerhin soll es in manchen Dörfern Radios geben, heute auch ein Internet. : - )
 
Größeres Problem: Im Dorf gibt es meist keinen Plattenladen. Immerhin soll es in manchen Dörfern Radios geben, heute auch ein Internet. : - )
Das halte ich für ein Gerücht! In einem kleinen Vorort von Dortmund ganz im Nordosten etwas abseits gelegen, der hatte sogar Atari 2600 Spiele, die ich mir zwischen 7 und 9 DM pro Woche ausleihen konnte :phat:
 

FixedFilter

Bye bye
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen.. Um elektronische Musik zu hören, musste man in die Stadt. Da gab es dann Depeche Mode u.ä., wozu ich keinen Bezug fand 🤷‍♂️
Mein Vater hatte „Oxygene“ als Schallplatte, die hängt heute bei mir an der Wand. Und Kitaro auf CD in den 1980ern aus Japan mitgebracht. So bin ich zur elektronischen Musik gekommen, obwohl er außer den genannten Sachen eigentlich gar kein Bezug dazu hatte.
 


News

Oben