ist es eine Schande Live mit Laptop aufzutreten?

Dieses Thema im Forum "Bühne" wurde erstellt von Anonymous, 19. August 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn man einen ACT macht, stell ich mir immer die Frage "Wieviel will ich dem zahlenden Puplikum bieten"

    Klar kann ich auch nen Egotrip fahren und einfach anbieten, aber ein wenig Selbstanspruch hab ich auch :mrgreen:

    Also stehen Geräte klar im Vordergrund und das direkt allein, im MIDI-Audio-Verbund ;-)

    Es gibt aber so schicke Controller und man könnte sogar "Gebeamt" eine Lichtshow Timesyncron fahren :denk:

    Wie seht Ihr das, ab welchem "Aufwand" ist man ein guter ACT :denk:

    ich würde auch gern dabei in Erfahrung bringen, ob das mit dem "DJ-Empfinden" eine Analogie gibt, d.h. wenn ich die Massen anstatt eines erwartenen LIVE-ACT's, dann doch "nur" mit einem digitalen DJ-Mix "Abspeisen" würde = danke :school:

    chain
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Ich will nicht weniger als von der Musik begeistert werden. Das kann nahezu jedes Gear und jeder Mensch, wenn das gut rüber gebracht werden. Es gibt auch gute Laptop-Performer - aber es sieht sicher wenig spannend aus, so generell an Tischen irgendwas aufzustellen und so weiter.

    Was packen muss ist letzlich das was da rüber kommt, dabei spielst du als Person eine Rolle. Mit Stimme kann man auch viel machen.
    Und mal eherlich - so eine Beamerdings-Show - das haben wir auch schon zigfach gesehen, das ist sogar mehr eine Ablenkung und kann auch kontraproduktiv werden.
    Synchronität ebenso.

    Ich kann nur sagen - probiere es einfach mal aus. Und dann stell dich da vor und schau, ob du das selbst sehen wolltest für 20€ Eintritt und dir das einen Abend wert wäre.
    Wenn ja, machen! Auflegen finde ich optisch idR noch langweiliger, da die meisten ja halt fremde Musik abspielen. Außer sie performen eben gut. Aber DJ ist noch eine andere Sache, denn da komme ich um einfach zu tanzen und mich gut zu fühlen, vielleicht um Leute zu treffen. Beim Konzert will man meist was sehen, hoffentlich sich öffnen für etwas und du bist der, der denen das dann klar machen muss, was für eine Welt heute für die nächsten 45Min so abgeht. Das kann auch klappen, trau dich ruhig, probier's aus..
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Huh? Seit wann stehen geraete Im Vordergrund?
    Das einzige was zählt ist die Musik! Ist mir völlig egal ob da jemand an nem modularsystem rumschraubt oder Spaß mit seinem Controller hat oder gebeugt vor x kleinen Kistchen steht. Das allgemeine Publikum versteht eh nicht was du da machst.
    wenn du show brauchst lass halb bekleidete Mädels tanzen oder so.
    DJ Mix ist kein Konzert. Sync Button drücken an 3 Reglern drehen und dramatische Gesten machen, langweilig, das ist kein liveact und wenns ganz dumm läuft fegt der DJs nach dir mit dir den Boden auf.
    Für Video und dmx hohl dir wenn jemand dazu der auf das was du gerade machst reagieren kann.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Die Antwort auf die Frage ist jedenfalls erstmal nein. Aber die Sache muss toll sein und mitreißen. Das ist nicht ganz leicht, das zu treffen. Wirklich nicht.
    Auf Geräte gucken nur Nerdjungs, das sind die die da sind und nie tanzen ;-) und andere Klischees - aber wer weiss das schon.
     
  5. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Wenn man ein DJ-Set angekündigt bekommt ist Lappi Ok.
    Wenn es ein Live-Act sein soll finde ich es schon schade obwohl die Musi ja auch selbst gemacht werden muß.
    Ist alles nicht so richtig logisch.

    Es liegt wohl daran das man als "musikalischer Zuschauer" einfach nichts mehr nachvollziehen kann wenn der Lappi dasteht, dem tanzenden Pöbel ist das völlig egal, da sind Geräte eher Perlen vor die Säue.


    PS: Zuviel musikalische Bildung hemmt auch oft den Genuss von Konzerten, das fing bei mir 85 an als ich selber anfing Gitarre zu spielen und von da an den Gitarristen immer auf die Finger geglotzt habe.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Ja schrecklich, ne. Ich kann mir auch kaum noch was anhören ohne zu denken hier hat er daß gemacht und hier hat jenes gemacht, um mich da raus zu kriegen muss die Musik wirklich mitreißend sein.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    DJ bsp

    src: https://youtu.be/KIvBl8ckG4w


    ...so geht das also :mrgreen:

    ich machte das bisher ein wenig anders, mit selbigen Erfolg, nur vom Tel aus gings nicht so dolle ;-)
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?


    src: https://youtu.be/KIvBl8ckG4w


    MOD: so geht das mit Youtube:
    Code:
    [Youtube]KIvBl8ckG4w[/Youtube] 
    
    
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Das hat bei mir ca 2 Jahre gedauert, als ich vom reinen DJ versucht hab selber proggen und ich dafür alles im Kopf auseinander genommen hab. Empfindlich bin ich nach wie vor, egal ob Live-Act, Konzertkasper oder DJ, wenn nicht aufs Publikum geachtet vs eingegangen wird.

    Nur KLassik und eine feste Bühnenshow darf sich dies vorbehalten

    D.h. Mir geht's erstmal um reine Musik, ich brauche weder Stromgitarre noch Gesang.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Danke

    Geiler DJ Live ;-)

    p.s das hab ich gerade gefunden und wollte Boys Noiz eigentlich als Live-Act suchen und gegeben falls als bsp. bringen und dann finde ich sowas :roll:
     
  11. Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Es kommt immer auf den Umfang der Musik an und ob man bereitist diesen Live umzusetzen. Auch finanziell.

    Wir als Band haben jetzt schon (vor release des ersten Albums) anfragen für Konzerte. Sogar eine vom "Runes&Man" Festival in Leipzig. Und da spielen eigentlich nur Genre größen. Aber wir müssen (leider) verneinen, da es nicht finanzierbar ist da wir zu 90% Orchestral machen. Und mit Läppi wollen wir nicht so richtig eben weil man ja was bieten will.
    Derzeit denke ich über eine abgespeckte performance nach, aber selbst da brauchen wir 10 Leute und mehr auf der Bühne...

    Ich denke als musikschaffender ist das sicher ne wichtige frage. Allein schon für dich selbst. Die hörer wollen halt nur unterhalten werden. Wollen das sich die 10€ gelohnt haben. Mehr anspruch ist sicher kaum da aber allein der kann schon schwer zu befriedigen sein.
     
  12. Zolo

    Zolo Tach

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Wenn sie wenigstens ein Controller nutzen würden...

    Aber nein die halbe Zeit verbuckeln sie sich hinterm Schirm um irgendwelche Playlists oder Clips zu lesen.

    Außerdem sehe ich unglaublich oft das ganze Sets einfach zuhause vorbereitet werden und nur als Playback abspielt werden.
    Klar - Gelegenheit macht Diebe und es merkt ja eh Keiner.

    Für mich schon irgendwie der Untergang des Abendlandes.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Die playlist sets erkennt aber auch ein ungeübtes Ohr
    Dieses oh wow jetzt geht er richtig ab livegefühl ist durch nichts zu ersetzen
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    So dj Krams halt (das video), machen viele - ich find der DJ ist da auch komplett austauschbar
    Warum soll ich nochmal dafür zahlen? :kaffee:
    Für die pyro, ah ja :roll:
     
  15. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    nee das ist sicher keine Schande, aber es ist Schade. ;-)
    man will doch auch was zum schauen haben, oder nicht? Ich find`s langweilig, aber ich bin wohl auch schon zu alt dafür. :opa:
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Hier gibts auch nix zu sehen obwohl da ne menge kram rumsteht, hauptsache live und fetzt

    src: https://youtu.be/dIyBc5D11GA
     
  17. tomk

    tomk bin angekommen

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Die Qualität der Musik ist das wichtigste!!! Da kannst du 100 Kisten stehen haben, und es ändert doch nichts.

    Zu unterscheiden ist zwischen Konzert oder Liveact in einem Club.
    Im Club wär mir das heute egal mit dem Laptop, der minimale Teil des Publikums der überhaupt blickt was jetzt passiert ist minimal. Ein Konzert hingegen ist etwas anderes. Dachte ich. Aber selbst da erwartet die Masse anscheinend nicht wirklich viel. Wir waren dieses Jahr beim the Knife Konzert. Da lief 1:1 Band incl. Playback Gesang. Bei der ersten Nummer taten Sie wenigstens noch so als würden Sie Live spielen. Ab der zweiten wurde auch dies vernachlässigt, ab der dritten durften wir uns billigsten Riverdance anschauen. Unglaublich.... ich wollte laut aufhören schreien, Pappbecher fliegen so schlecht, aber um uns rum wurde eifrigst getanzt. Wir verließen den Saal vor Ende des "Konzerts"... ähh, vor Ende der Hüpfdohlen Show.
     
  18. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    vorproduzierte CD einlegen, starten, fertig. Ich hatte kürzlich einen Stapel CDs im Straßengraben gefunden und da waren jeweils 90-200 minütige zusammenschnitte drauf. Interessanterweise gleich mit Notizen zum Veranstaltungsort und Datum. Große Teile des Publikums haben überhaupt NULL Interesse an "Musikern", der rumpelbass muss passen, laut muss es sein und die Getränke billig. Party gelungen
     
  19. tomk

    tomk bin angekommen

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    @Cyborg
    Dann noch billigen Riverdance dazu, und das Publikum ist im Rausch. :mrgreen:
    Die paar Deppen die den Saal verlassen sind zu vernachlässigen.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Ich war nicht da, aber über das Playback und die hupfdohlenshow haben sich viele beschwert, du bist nicht der einzige der früh gegangen ist
     
  21. tomk

    tomk bin angekommen

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    @Robotwalla
    Hier in München war der Saal noch fast voll als wir nach ca. 3/4 der Show gegangen sind.
    Naja.... the Knife sieht mich nie wieder (aber die CD´s sind Hammer).
     
  22. Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?


    Stimmt schon. Wenn schon mit Läppi dann kan man sich wenigstens die mühe machen sich zu merken wo clip xy ist. Aber ne warte...das wäre ja kein schnell verdientes Geld...

    Aber Cyborg hat den Punkt schon ganz gut getroffen. Bass, Laut, Alkohol.

    Reden wir eigentlich von "Disco/Club" act oder von richtigen Konzerten?
    Den zweiteres scheint ja auszusterben. Gerade auch im underground.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Ich hat eben noch so n orbital traktor Set gesehen, fand ich auch total doof, hätte gerade gut als schön schlechtes Beispiel gepasst, finds gerade nicht mehr
     
  24. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Traurig, aber leider wahr. (oft beobachtet) Riverdance würde allerdings hier weniger ankommen, dafür kann man aber (erstaunlicherweise) alle Stunde mal ATEMLOS oder DAS FLIEGERLIED auflegen. Das sind dann auch die Titel bei denen Bewegung ins Folk kommt. Die verlassen dann die überlange Bar und die Stehtische und die Tanzfläche füllt sich. Bei der nächsten "Techno"-Session schläft das wieder ein, die Bar wird belagert und der Rest hängt an den Stehtischen herum und klickt sich durch Smartphone-Messages. Man könnte fast meinen, ohne Suff/Drogen erträgt es keiner auf Dauer (aber zugeben würde es auch keiner).
     
  25. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    sehe ich auch so.
    Natürlich kann auch ein guter Notebook-Act rocken, wenn jemand z. B. Ableton einsetzt und den Rechner als Sampler und Sequencer nutzt und noch außerdem live dazu performt.
    Meist ist das aber nicht so, denn da sitzen Leute vorm Monitor und lesen E-Mails oder so, zumindest kommt das oft so rüber.
    Wenn ich Eintritt für ein "Konzert" bezahle, dann erwarte ich auch, das da auch real was auf der Bühne passiert.
    Der soll was arbeiten fürs Geld! :phat:
     
  26. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    Nimm einen guten VJ dazu, dann kannst du dich wirklich auf die Musik konzetrieren. Beides zusammen kappt nicht wirklich.

    Für Notfälle habe ich immer eine DVD von meinem VJ dabei, die er mal live zu meinem Set erstellt hat und die man dann mal abspielen kann.
     
  27. kl~ak

    kl~ak Tach

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    ich denke für einen selber muss man entscheiden ob es mit oder ohne lapi überhaupt geht ...

    ich habe viele liveacts gesehen wo der laptop nicht nur arrangierkiste war, sondern eben soundsource -> das kann man dann aben schlecht bis gar nciht mit gear machen. oder nur sehr teuer. hinzu kommt die transportfähigkeit. zusammen mit entsprechenden kontrollern und audiointeface, softsynths, FX, ect. wird das mit laptp auch nicht unbedingt billiger ...

    zu überlegen ist wie der sound überhaupt entstanden ist und wieviel live man selber haben möchte - je mehr deste intuitiver und desto fehleroffen ist so ein set. ist der sound mit gear produziert und nur in audiofiles vorhanden muss man diese halt abfeuern (octa oder ableton) -> damit erübrigt sich die frage wieviel man da noch macht ... kann man den sound aus geräten holen und ive für einen selber zufriedenstellend reproduzieren kann man auf den lapi verzichten. gibt halt auch sachen die sind so umfangreich produziert, dass se einfach nicht reproduziert werden können (außer playback oder halbplayback)

    -> wichtig ist das eigene gefühl dabei - hast du das gefühl musik zu machen wenn du live spielst und fetzt dir das selber ist egal was auf der bühne steht -> dein publikum wirds auch merken wenn du gut drauf bist ...


    ich hab lapi jetzt nicht mehr dabei, weils mir zu unsicher mit usb-geräten die auf einmal nicht erkannt werden etc. ...



    hab auch schon lapi.liveacts gesehen die mich vollkommen umgehauen haben und andersrum leute vor ner horde grooveboxen wo nur langweiliges plikplonk rauskam -> abgegangen ist das publikum zu beiden mit hände hochreißen und schreien ...
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?


    Interessant ;-)
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    na ich kenne nicht so viel, die so gut das drauf haben mit solchen Playern, außer evtl John B noch :)
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ist es eigentlich eine Schade Live mit Lapi zu machen?

    :supi:

    am schlimmsten finde ich, ein ACT klingt wie 2h rumdaddel, dafür alles Live, aber ohne echt gute Breakpointz (2 Hände 2 Augen und keine Zeit für geschmackvollen Stil :floet: )
     

Diese Seite empfehlen