Ist shortcircuit 1.1.2 besser als 2 Octatracks?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 8. August 2013.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was wären die Gründe, warum 2 Octatracks nebeneinander ein kostenloses shortcircuit 1.1.2 überbieten können? Können sie das wirklich? Die paar Buttons und der Sequencer können's ja nicht sein. Denkt Euch die kurz mal weg, all die restlichen Editing, Slicing, Effekte, Modulationen usw.

    Meine Meinung: Obwohl ich Octatrack nicht kenne, eher nein. shortcircuit 1.1.2 kann beide Octatracks in der Pfeife rauchen.
     
  2. Kalt

    Kalt bin angekommen

    Hoffe ich erzähle dir nicht neues,... Aber das eine ist Software ,...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Im Octatrack ist auch eine Software. Was mach ma jetzt?
     
  4. mm303

    mm303 Tach

    das nächste mal keine sinnlosen threads mehr starten...
     
  5. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Meine Meinung: Linux ist zehnmal besser!
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Frage ist hier 'Was ist sinnlos'? Octatrack? Sogar 2 Octatracks.
     
  7. Kalt

    Kalt bin angekommen


    Eben!
     
  8. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Ich find äpfel besser als birnen
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Obwohl manche Birnen echt lecker sind, wenn sie reif sind!
     
  10. motone

    motone eingearbeitet

    (http://www.vemberaudio.se/shortcircuit.php)

    Doch, das isses...

    Dann reicht auch 'ne Triangel zum Glücklichsein. :roll:
     
  11. krahz

    krahz Guest

    Musik ist sinnlos :phat:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    braucht es mehr, als in ableton live zu jammen und den fertigen liveact dann in reaper zu rendern :banane:
     
  13. Das Problem an deinem Beitrag: er ist inhaltlich unlogisch!
    Du schreibst, wenn man es "übersetzt" folgendes: Ich esse nur Apfel und habe noch nie eine Birne gegessen und weiß auch gar nicht wie sie schmeckt. Aber meine Meinung ist: Äpfel schmecken besser als Birnen.
    Davon abgesehen, das dein Vergleich aus meiner Sicht sinnlos ist, stimmen noch nicht einmal die anderen inhaltlichen Parameter.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Tesla hat seine Erfindungen in Gedanken durchgespielt, er kannte sie besser als Andere, die alles sehen, drücken und anfassen konnten. Was ein Sequencer ist, wissen hier einige vermutlich? Knöpfe auch? Knopfkombinationen auch? Funktionsaufrufe nach Knopfkombinationen auch? Kette von Funktionsaufrufen auch? Anordnung von Funktionsketten auch? Was bleibt übrig? Die Funktionen selbst. Anscheinend kann nicht jeder bis zu diesem Punkt folgen. Von Hardware labern und dann ein iPad/Tablet als 'Musikgerät' einsetzen, ja, dees hamma gern.
     
  15. motone

    motone eingearbeitet

    @TonE Wozu shortcircuit? Das kannst du doch mit ein bissl C/C++ einfach selber programmieren. Die Funktion zählt.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, stimmt, z.B. die Funktion 'add to ignore list'.
     
  17. Steril707

    Steril707 Tach

    Fruity Loops 2.0 oder 3.0 konnte schon mehr als wie der Octratrack heutzutage. Und das war Anfang des letzten Jahrzehnts.

    Man hatte da (quasi) unbegrenzt Tracks und Samplezeit, und konnte pro Spur 4 Insert fx reinpacken (OctaTrack nur zwei).
    Da kommt ein Octatrack nur bedingt ran.

    Aber es macht eben, wie schon festgestellt wurde, kaum Sinn Hardware mit Software zu vergleichen.

    Dann kannste eigentlich jede neue Hardware die seit 14 Jahren rauskommt in die Tonne hauen, weil das seit VST alles besser im Rechner geht.

    Komischerweise hatte ich mit dem einen oder anderen Gerät allerdings trotzdem meinen Spaß.
     

Diese Seite empfehlen