jellinghaus dx programmer in der schweinebucht

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von inVrs, 15. Januar 2008.

  1. inVrs

    inVrs Tach

  2. e6o5

    e6o5 Tach

  3. mikesonic

    mikesonic Moderator

    tolles teil
    aber kann mann den nicht nachbauen?
    behringer bcr wäre da doch günstig?
     
  4. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Ja, prinzipiell geht das mit der BCR. Musst halt die Sysex-Specs des DX7 finden und ein paar BCR-Presets draus bauen...
     
  5. e6o5

    e6o5 Tach

    Jetzt mal ernsthaft. Und der BCR laeuft ohne Murren? Das Regelwerk von Doepfer ist bei mir oft schon mit einem bewegten Regler total ueberfordert.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, Der BCR kann normalerweise nicht mal SysEx, nur mit einem furchterregenden HAck (siehe Wiki, da ist alles dokumentiert.)

    Vergiss das, zumal das auch sicher alles andere als übersichtlich ist.
     
  7. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Hack? Meinst Du damit das Editieren des Presets via Texteditor und BConvert?
    Wenn man das mal drin hat, ist das IMHO garnicht verkehrt, und furchterregend ist subjektiv ;-)
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    ICh finds nicht sehr intuitiv und dieser Javaeditor geht auch nicht. Vergiss das Ding. Für DX Editor sind 32 Knöpfe eher zu wenig, deutlich..

    Frag ansonsten gern noch andere FMler, ich finde das bringt SO nix. Dann schon RICHTIG.. Der Jelinghaus ist sicher nett, aber auch da springt man natürlich, man muss also erstmal alles resetten oder "Manual" senden..
     
  9. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Unabhängig davon, ob es im speziellen Fall FM Sinn macht: BCR hat ja via Preset-Taster erheblich mehr als 32 Knöpfe.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    WEissich, hab selbst einen, aber dennoch ist zB ein TG77 mit 1500 Parametern dem BCR leicht zu viel.

    Und dieses Hackzeug scheint mir extremst umständlich zu sein, geschwige denn das alles festzulegen. Ne, die Controller sind heutzutage noch etwas doof.
     
  11. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Das Teil wir sicher knapp `ne Mille bringen.
     
  12. micromoog

    micromoog bin angekommen

    mehr als ne mille! ;-)


    Angesichts 7000 Märklin NP (nach 25 Jahren mit heutigen 7000 € Kaufkraft zu vergleichen) dann immernoch ein Schnäppsche! :D
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das fürchte ich auch. Es wird jemanden ohne Schmerzgrenze geben. Prognose überflüssig, weil das Auktionsergebnis dann jenseits von Gut und Böse ist. Trotzdem oder gerade deshalb: Gratulation schon jetzt dem Jellinghaus-ProgAward-Winner für den Zuschlag beim Produkt "Super-Exot" :D
     
  14. Tennessee

    Tennessee Tach

    Ha, Sehr gut. Ein Freund von mir ist auf den Auktions-Zug aufgesprungen. Aber 7000,-EURO hat er nicht eingeplant. Das Ding ist ja gewaltig. Nicht mal eben ein PG200 den man rechts oben drauflegen kann....

    Ich tippe mal auf 1200,- EURO. Wir wäre es mit einer kleinen Wette?
    :cool:
     
  15. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das Ding ist extrem rar. Lt. Synrise soll es ja nur 25 Stück davon geben, was ich aber nicht glaube. Der Jellinghaus-Programmer funktioniert wirklich gut am DX-7 und den TF-Modulen, alles ist genau darauf abgestimmt. Habe mir schon überleget, nen zweiten zuzulegen, ist aber ein Platzproblem...
    Interessant ist der TX816, den der Verkäufer noch anbietet, das Ding ist der Hammer.
     
  16. Tennessee

    Tennessee Tach

    Kein Thema, ich hab genug Platz. Könnte den Programmer für dich Lagern :D

    Dann habe ich endlich mal die Muse mir nen DX7 zu kaufen. (Obwohl, wenn ich da so an die Folie denke.....uah...mir läufts eiskalt den Rücken runter)
     
  17. inVrs

    inVrs Tach

    Mehr als 1200 Euro? Tja, da kann ich nicht mithalten..
    allerdings, wenn man bedenkt für was ein PG200 oder Matrix Programmer (mit doch bescheidener Knopf- und Potizahl) weggeht..

    tja, und wieder ein gegenstand, den ich nie mein eigen nennen werde.
    dafür irgend ein rich-kid, der ihn in der ecke stehen lässt. schade.
     
  18. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Die ist gar nicht so schlecht, da hat der ein oder andere Drucktaster bei anderen Geräten schon früher versagt.

    Bin nicht der ganz große YAMAHA-Fan (ausser alte CS-Serie und 80er-FM), aber von der Verarbeitungsqualität sind sie mit die Besten!
     
  19. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Sehe ich auch so.
    Die Folientaster sind besser als ihr Ruf. Staub usw. kommt gar nicht erst in die Nähe der Kontakte. Sämtliche Folientaster wie beim JX-8p oder Prophet-600 funktionieren immer noch ausgezeichnet.
     
  20. Es geht wohl eher um die Haptik. Das seltsame Gefühl, auf eine relativ harte Fläche zu tippen. Egal ob Folientaster oder Touchscreen.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eine gute Alternative ist ein DX7IIFD, eigentlich der beste DX7 aller Zeiten. Die Taster sind stabil, die Tastatur ein Tick besser als beim DX7 der ersten Generation. Er hat viele brauchbare Extra-Parameter wie Unisono und einen vielseitigeren LFO sowie Stereo-Output und ein großes beleuchtetes Display. Die CS Controller sind auch nicht zu verachten. Das Floppy Laufwerk ist einfach praktisch, weil man so ruckzuck an seine Library ran kann.
     
  22. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ja, welcher DX ist denn nun besser? Der Einser oder der Zweier? Die zusätzlichen Features mal außen vor gelassen und nur den Klangcharakter belichtet. Der erste DX soll ja wärmer aber auch rauschiger klingen, der Zweier eher druckvoller und brillianter. Wer hat die schon einmal direkt verglichen? Habe hier selber den DX-7 II FD und das ist schon ein unverwüstliches Schiff...
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Besser oder weniger gut ist da sicher subjektiv. Einen hörbaren Unterschied bei bestimmten Sound gibt es ja durchaus. Auch rauschen die beiden unterschiedlich hörbar, der Ier ist ja bei machen Sounds voll die Wasch. Ich finde insgesamt den IIer besser. Soweit ich weiß gibt es ein paar Puristen, die den alten DX7 wegen der 10 bzw. 12 Bit und der schlechteren Wandler bevorzugen. Ob das aber Geschwafel ist oder tatsächlich ernst gemeint, wer weiß das schon. Den Sound verschlechtern ist ja heute mit FX kein Thema, wenn es also darum ginge. Sicher ist der DX, ganz gleich welcher Generation, mittlerweile bereits in dem Stadium angelangt, wo es Diskussionsstoff gibt, inwieweit bereits eine Version E! oder SPX Expansion als verbastelt gilt. Allerdings: ein mint condition Ier mit Jellinghaus Programmer, den originalen ROMs und ne RAM1 mit BC1 (unbeblasen) sowie all das originale Schriftzubehör und Note Stand samt FM Guide von Bristow hat sicher einen kräftigen Sammlerwert und wäre was für ein Museum der Kategorie Hollinger oder Prix :D
     
  24. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Für den letzten DX-Programmer, den ich gesehen habe, waren 2.500 Euro aufgerufen, aber ob die gezahlt wurden, weiß ich nicht. Cool ist er auf jeden Fall, zumal man damit auch einen DX-1 programmieren kann (ich habe einem Kollegen in Amilanf mal einen Programmer für seinen DX-1 an Land gezogen...).

    Stephen
     
  25. Lutz

    Lutz Tach

    Hatte beide, jetzt leider nur noch den 2er.
    Klanglich konnte ich da nicht so die riesen Unterschiede ausmachen. Der 1er klang vielleicht ein wenig "rauher". Hab den 2er bevorzugt wegen dem mehr an Funktionen. Tastatur fand ich beim 1er fast besser, die vom 2er ist für meine Begriffe recht "laut", nicht in Bezug von klapprig sondern halt vom reinen Spielgeräusch. Die Tastatur vom DX7 ist trotzdem das Beste was ich so unter die Finger bekam.
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

  27. inVrs

    inVrs Tach

    Erfolgreiches Gebot: EUR 2.010,00
     
  28. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Naja, war ja abzusehen dass das Teil gut was einbringt. Der neue Besitzer kann sich freuen.
     
  29. Jörg

    Jörg |

    Schnäppchen. :gay:

    Hab eben noch Sounds an meinem DX7 gemacht. Ganz ohne Programmer. ;-)
     
  30. tomcat

    tomcat Tach

    Der Programmierer sendet ja nur Sysex Befehle, korrekt?

    Wenn ja kann man mit etwas Bastelei und den Doepfer Midi I/O IFs so einen Programmer selber bauen. Braucht nur viele Potis, ein paar Schalter das Doepfer USB64 *3. Muss man nur noch überlegen wie man die 3 Midi Outs der Doepfers zusammenmischt. Die Midi In Buchse wird dzt. scheinbar noch nicht benutzt, damit fält eine einfache Kaskadierung flach.

    EDIT: Blödsinn, das Doepfer ist nicht programmierbar. Muss man was programmierbares suchen

    Mit dem Mackie C4 könnte das gut gehen. Ohne Bastelei.
     

Diese Seite empfehlen