Jomox Airbase und Korg ER-1

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Dati, 27. Juni 2011.

  1. Dati

    Dati Tach

    Hallo leute, mein erster Beitrag heute also brav mit hilfreichen Antworten kommen! :D
    Ich beginne gerade mein kleines Homestudio ein wenig aufzupeppen, und bräuchte Feedback zu den Drummachines Airbase 99 von Jomox und ER-1 von Korg.
    Anfangs wollt ich nur eine Airbase 99, aber die hat ja keinen Sequencer, und so kam ich auf die Idee, dass ich mir noch eine ER-1 dazukaufen könnte um die Airbase mit anzusteuern. Was haltet ihr von der Idee?
    Ich möchte die Drummies für die Produktion von Ambient und Psytrance einsetzen. Hat jemand Erfahrung mit diesen oder anderen Drummachines in diesen Musikstilen?

    Liebe Grüße Manuel
     
  2. Airbase ist eher so der klassische Technohobel.
    Für Ambient wahrscheinlich also eher ungeeignet (kommt allerdings auch darauf an,was du so unter Ambient verstehst :floet: )

    ER-1 zum triggern der Airbase ist allerdings ne gute Idee,würde mir dann direkt noch ne BCR mit Airbasemidimapping oder so danebenstellen,um das Ding gescheit zu editieren :supi:
     
  3. Dati

    Dati Tach

    Ja nen Midicontroller würd ich sicher dazustellen, die Airbase prozt ja nicht mit drehreglern :)
    Ich bräucht für Ambient halt ne tiefe Base mit längerem decay, denke das die Airbase dazu fähig is, oder nicht?
    Für Psytrance Kicks und Snares is sie ja fast schon prädestiniert würd ich mal meinen.

    Weis jemand was mann für die so am Gebrauchtmarkt zahlen kann/soll?

    Cheers
     
  4. Jo,tiefe Kicks kann die schon,musst halt dann schauen,ob dir der grundsätzliche Klang taugt.
    Preislich so zwischen 250 und 300 je nach Zustand - gibt ja zum Glück kaum Verschleissteile :lol:
     
  5. Dati

    Dati Tach

    Ich würde eine Airbase (ohne original Netzteil,aber mit ersatz) für 300 bekommen, und Die Korg ER-1 für 180 Euro, gut?
    Gibts vergleichbar gute analog Drummachines wie die Airbase für weniger?
    Cheers
     
  6. Möbius

    Möbius aktiviert

    Ich hab auch eine AB 99 und bin von dem Teil begeistert.
    Schön daran sind die Einzelausgänge, der analoge Sound und der zusätzliche LFO den man auf die BD legen kann. Sollte also auch für Deine Musikrichtung kein Problem sein. Allerdings muss man die einzelnen Spuren noch mit EQ bearbeiten, da die AB meistens etwas dumpf klingt. Ist aber kein Problem mit den Einzelausgängen.
    Ich habe meine bei Ebay geschossen für um die 300 Euro. Also viel Glück.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Genau die Kombination ist auch mein Favorit bislang, die Airbase-99 von The Marx Trukker ist ja seit ein paar Monaten bei mir, siehe auch die Bilder, die ich vor einigen Tagen hier im Forum gepostet habe. Die ER-1 muss ich mir auch noch holen, hat irgendwie bislang noch nicht geklappt. Kick, Snare, Toms gehen bei mir in einen Stereo-Eingang der Multiface 2 Karte, die restlichen 6 Ausgänge jeweils getrennt als Mono in 6 Eingänge der Motu 828 mkII Karte. Somit belegt die Airbase-99 bei mir die meisten Eingänge.

    Kurz: Deine Einkaufstrategie gefällt mir auch. Warum teuer und sehr gut, wenn auch günstiger und sehr gut möglich ist. :supi:
     
  8. Dati

    Dati Tach

    Alles klar, danke für eure Beteiligung!
    Bin in meinem Verlangen nach Hardware gestärkt, jetzt muss ich nur noch meiner Freundin mein vorhaben Schildern :D , dass wird das schwerste von allem. Sie is so auf unsre Finanzen bedacht.
    Naja ich denk das ich bei den Drummies schon sehr billig aussteig, wenn ich die mit den neuen von Jomox vergleich....
    "klingen etwas dumpf" sagst du, na dann wohl ein wenig in der Mitte ausdünnen, oder was ist deine EQ-Vorgehensweise?
    Cheers
     
  9. drop it

    drop it Tach

    die kombination von airbase und er1 ist sicher klasse. für die psytrance kicks mit dem zap aber nicht so passend, die werden hauptsächlich digital bzw mit software erstellt (zB adobe audition). die klassischen goa kicks sollten aber kein problem darstellen, kommt halt drauf an wies klingen soll.
     
  10. Möbius

    Möbius aktiviert

    Ist natürlich Alles subjektiv und bezog sich in erster Linie auf die Presets.
    Ich spiele immer ein bischen mit dem Hi/Low-Cut der AB und dem EQ. Hängt halt immer vom Sound und dem eigenen Geschmack ab. Aber die Editiermöglichkeiten des Sounds direkt an der AB sind schon schick.
     
  11. Dati

    Dati Tach

    Wisst ihr obs bei der Airbase schnell mal Probleme geben kann, wenn das Netzteil nicht original is?
    Mir kommt vor ich hab da mal was gehört.

    @drop it: Gute Nachricht, ich mein eig. eh Goa, aber Psytrance verstehn irgendwie mehr.

    Ich denk ich werd mir erstmal die Airbase holen und schaun ob ich einen Hardwaresequencer vermiss.

    Cheers
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Auf meinem Netzteil steht Jomox drauf, also gehe ich davon aus, dass es eine Originalversion ist, Ergebnis: Das Netzteil wird ziemlich schnell sauheiss, ich vermute es liegt am heissen Sound. :D Könnte mir gut vorstellen, dass andere Netzteile soviel Hitze evtl. nicht aushalten.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das geht, aber Psy - das ist doch gar nicht so direkt so "909"artig, oder?
     
  14. DrFreq

    DrFreq Tach

    naja, man kann sich drums ja zurechtbiegen, wobei ich meine das für Goa die Drums eine eher untergeordnete Rolle spielen, Bassdrum HH und Ethnik Bongos und so was. Ob man dann dementsprechend die aufgeführte Kombination für Lohnenswert hält... Mich würde mal interessieren welche Synthesizer er hat, am besten einen mit viel Modulationsmöglickeiten und syncbaren LFO
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Psytrance MUSS nicht unbedingt auch Goa sein. So zumindest, wie ich informiert bin. Danke auch, dass Samples zur genannten Musikrichtung vermutlich auch nicht übel passen, aber wenn die Airbase gefällt, dann sollte es die auch sein. Kann auch mehr. Hat nur halt dann nur die Sounds abspielen. Der Sequencer der Xbases kann ja pro Step animieren, Elektron nennt das Parameter Lock und die Tribes können das auch, das wird dann etwas schwer, die zu bewegen. Ist ja keine Muss,…
    Und die großen Xbase Modelle gäbs auch noch.
     
  16. DrFreq

    DrFreq Tach

    :mrgreen:

    Ist bei mir alles das selbe, habe fast 10 Jahre nur goa oder psytrance gehört, war für mich alles ein Topf, dabei fällt mir Resonant Earth ein, kostenlose Mp3 Downloads. Ich finde die machen gute Tracks



    :phat:
     
  17. Dati

    Dati Tach

    Naja Hardwaresynth hab ich nur den Dark Energy, mit dem mann schöne Effektklänge hinbekommt. Und mein Softsyntharsenal hab ich vor kurzem mit ner Pulsar 2, auf der einige gute Synths drauf sind, aufgestockt.
    Einen Billigeren Hardwaresynth mit syncbaren LFOs würd ich auch schick finden.

    Ich möcht die Airbase eigentlich weil mir der analoge Sound sehr zusagt, und ich denk durch ihre Eingeschränktheit bekommt ich ein wenig mehr Charakter in meine Stücke.
    Spiel auch Djembe, und möcht meine Musik sehr Charaktervoll haben, zumindest im Drumbereich.

    Kann mir jemand sagen was der da eventuell für ne Drummachine benutzen könnt? http://www.youtube.com/watch?v=eMRboqErH5o
    Der Song is anfangs etwas shity kommt aber dann doch schön ins laufen!
    Liebe Grüße
     
  18. Dati

    Dati Tach

    Meine Lieblingsinterpreten in der Richtung sind Shpongle, Blue Planet Corporation, Younger Brother, Astral Projection ein paar Songs von Prometheus und Green Nuns of the Revolution, und neuerdings Cosma.
    "Zu den meistern aufschau"
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ah, Shpongle. Gute, wenn auch durchgeknallte Jungs. Nun, ich würde den typischen 909Sound da dann wirklich nicht mit assoziieren, die Xbase geht auch in diese Richtung. Was nicht bedeutet, man könnte damit nichts anfangen.

    Wegen "Doof" Sound aus deinem Link: Das sind 909 Hihats! Die BD ist aber generisch, austauschbar. Sind vermutlich Samples. Aber ok, passt dann doch. Übrigens gibts von Mainboard TV ein lustiges Interview mit Shpongle.
    Xbase macht schon auch Spaß, Airbase ist irgendwie weniger spaßvoll, ist halt nur ein Rackdings. Das Leben kommt von der Stepprogrammierung und den versch. Sounds und der Art damit umzugehen. Aber ist natürlich kein Muss, es geht natürlich wie du im ersten Postings schon sagtest auch, nur nicht so lebendig, ..
     
  20. drop it

    drop it Tach

    die airbase wird dir vom sound her auf jeden fall zusagen. kann ja nicht nur 909.

    btw. guter geschmack :phat:

     
  21. Dati

    Dati Tach

    Ich assoziiere den Sound ja auch nicht mit Shpongle, und möcht/könnt ja auch gar nicht so Klingen wie die.
    Will halt meinen Sound finden, und von den Drummachines kommt mir die Airbase am "gscheitersten" vor, weil sie viel bietet fürs Geld.

    Mal was anderes, ich möcht meinen Dark Energy eventuell mit einem anderen Hardwaresynth verkuppeln, Vorschläge?
    Möcht auch schön mit Patchkabeln arbeiten, also Halbmodular wär schön... MFB ist sehr günstig, aber die Soundbeispiele zB vom Nanozwerg haben mich nicht umgehauen.
    Würd mich auf Anregungen freuen!
    Cheers
     
  22. Dati

    Dati Tach

    Achja noch was: Viele sprechen vom Vorteil des Individual Step Modus der xBase, aber kann mann das bei der Airbase nicht genauso mit midi automation machen?
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Theoretisch ja, aber praktisch ist das nicht machbar, weil die kleinen Tribes nur NRPNs-Kaskaden versenden und damit kannst du nicht gezielt etwas steuern. Im Endeffekt wird es zu lang dauern oder nur einen Teil der Möglichkeiten abdecken. du musst auch auf der pro-Step-Edit eher verzichten vom "Handling-Gefühl" gibt es also eher Trigger und mit Controller-Versende-Grooveboxen noch ein bisschen Steuerung. Ist einfach eine andere Sache.

    Die Airbase kann dafür alle Digitalsounds (20 Stück statt nur 5 in der unerweiterten Xbase) polyphon spielen. Es gab einen Umbau für die Xbases, mit denen man ebenfalls die Sounds alle spielen konnte, hatte das selbst mal. Einige nannten das den "808 Chip", gemeint sind aber einfach diese Airbase-Sounds. Dafür musste man auf den DIN Sync verzichten.
     
  24. Dati

    Dati Tach

    Ok, aber vom PC aus kann ich jetzt schon eine Automation einzeichnen oder?
    Weist du wie groß der Regelbereich erweitert wurden bei den Instrumenten der Airbase, im Gegensatz zur xBase?

    Cheers
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Klar, entsprechende CC's aus dem Handbuch. Regelbereiche, egal, Hauptsache es klingt gut.
     
  26. Dati

    Dati Tach

    Werd mir eine Airbase besorgen, und falls ich irgendwann was live machen kann, dann hol ich mir ne xBase und einen Synth auf den ich schon lang scharf bin; ne sh-101 :phat:
    Hab mir vor kurzem eine 101 mit Novamod bei ebay durch die Lappen gehen lassen, 350 Eusn! Nicht wirklich billig, aber in relation zu anderen Angeboten top.
    Hatt jemand Vorschläge zu Hardwaresynths, Halbmodular, mit Multimodefilter?
    Ach ja das is jetzt schon alles Offtopic aber ich brauch hilfe bei Subwooferauswahl!
    Der SBX10 von M-Audio sieht gut aus, aber kennt ihr billigere Alternativen, neu oder gebraucht?

    Ps: Will mir jemand ne sh-101 verkaufen/schenken? :D

    Cheers
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der SH101 ist inzwischen sehr beliebt, aber verstehe ich gut.
    350€ ist sehr günstig. Aber es gibt noch andere [synthsuch]roland,SH[/synthsuch]…

    Halbmodular? [synthsuch]cwejman,S1[/synthsuch]

    Subwoofer: sind überschätzt. Gute Boxen wählen ist schon gut, aber finde die kleinen Yamaha ok oder das kleinste Sub von Adam.
    M-Audio als Boxenhersteller nimmt man lieber nicht wahr, weil bisher alles grausam Klang…
    Ist aber ganz andere Diskussion, besser neuer Thread in "Studio"

    Schenken: Nein.
     
  28. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Sowohl die jomox, wie der korg halte ich für ambient (doch etwas) fehl am platz. Eine novation drumstation würde sich da (vor allem dank der 808-emu bei bedarf gepaart mit 909) besser machen.
    Die jomox geht doch etwas mehr richtung 909 (vor allem zu harde BD) und der ER-1 merkt man die korg's analog-modeling eigen-digitale (PM)-synthese an, bzw. klingt die korg etwas hard, wie ich finde. Verwendet man jedoch sanfte 808-BDs mit gemischtem (808+909) rest (sprich CH, OH, SN..), so fügt sich das etwas besser ins bild eines ambient-tracks.
     
  29. Dati

    Dati Tach

    Danke für deinen Tip, aber ich möcht eher Analog wenn ich Hardware kauf. Aber ich werd mir die 808 Emulation von D16 anschaun.
    Den Korg Drummie setz ich mal auf die Warteliste, und schau ob mir die Airbase ohne Sequencer spaß macht.

    Danke an alle!!!! :adore:
    Over and out
     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    Vermona Drm1Mk3!
     

Diese Seite empfehlen