Jomox Alpha Base - Analog Drum Synthesizer

Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||
Ich hab sie ihm abgekauft. Ich bin nach einigen Verzweifel, nun endlich warm mit der Kiste geworden. Ich kann nur sagen, Bedienung genial. Sound über jeden Zweifel erhaben. Haptik ist super! Kurz zu den Einzelheiten. Die Bedienung sieht auf dem ersten Blick, total unorganisiert aus. Hat man aber erst mal verstanden, was sich der Jürgen da ausgedacht hat, kann man nur ehrfürchtig den Hut ziehen. Ich meine allein beim FM Synth sind alle Algorithme, alle Möglichkeiten diesen FM Klang zu formen, über die Matrix einzustellen. Da kann der Digitone nur von träumen.
Ich kann im Live Betrieb jederzeit sofort auf wichtige Parameter über die Potis zugreifen. Alles auf maximal 2 Ebenen. Sowohl Synth, Samples als auch Kick oder Mbrane.
Die Potis machen im ersten Eindruck eine wacklige Figur. Schaut man sich die näher an, stellt man schnell fest, die sind dermaßen robust. Die wackeln zwar etwas, aber funktionieren tadellos. Fast so als ob dieses Spiel die nötige Robustheit gibt. Okay, Parameter locks, sind ne Sache für sich. Aber ganz ehrlich, die Kiste klingt so natürlich, so wuchtig. Die groovt von ganz alleine. Fast wie ein echtes Schlagzeug. Alles im allen bin ich sehr, sehr zufrieden. Der Klang... Hammer!

Hehe!
Das freut mich zu hören! ;-)
 
B
BMF2020
..
[QUOTE = "HerrSeven, post: 1928106, member: 12346"]
I bought it from him. After a few despair, I finally got warm with the box. I can only say that the service was brilliant. Sound beyond any doubt. Haptics are great! Briefly about the details. At first glance, the operation looks totally disorganized. But once you understand what Jürgen came up with, you can only pull your hat in awe. I mean with the FM Synth alone, all algorithms, all possibilities of shaping this FM sound are set via the matrix. Since the Digitone can only dream of.
In live operation, I can immediately access important parameters via the potentiometers. Everything on a maximum of 2 levels. Both synth, samples as well as kick or mbrane.
The pots make a shaky figure in the first impression. If you take a closer look at them, you will quickly see that they are so robust. They wobble a bit, but work perfectly. Almost as if this game gives the necessary robustness. Okay, parameter locks are a separate thing. But honestly, the box sounds so natural, so massive. It groovs all by itself. Almost like a real drum kit. All in all, I am very, very satisfied. The sound ... hammer! Forget the reverb and delay effects! Really great sound!
[/ QUOTE]


I agree totally about the sound- mindblowing ... 20db on each separate output is insane- all outputs are balanced! That being said, Flam / Roll is poorly implemented in my opinion and is almost totally useless to use traditionaly, but as an effect it could work I suppose, but another more important missing function is 'note nudge'. It's almost paramount to have that feature in all beat-making devices- especially drum machines- it's the only way to program a soulful, organic composition- they could use the Roll / Flam perameters for this where the marker on the screen could be used ( while in 'note-nudge' mode) to move selected notes backward or forward in small increments. It's so close to being the best analog drum machine ever made, but not quite, due to the limitations I mentioned. I'll NEVER sell it though, NEVER!?
 
Zuletzt bearbeitet:
monokompatibel
monokompatibel
..
Hey Leute... hab die Frage auch schon in der FB Gruppe gestellt:

Kann man bei der AB die Drum Kits mit den Pattern verknüpfen?

So dass beim Wechsel eines Pattern auch das entsprechende Kit mit geladen wird?

LG und Danke für euer Feedback
 
Franky-Kölle
Franky-Kölle
....
I sold my AB and i´m hoping and praying that i won´t regret it!
The sound is awesome....above all things...but the haptic as well as the programming...for 1700,-!
Come on Michaelis!!!!

And...i really miss the 999 kick!
Hi, wusste garnicht das Du auch mal eine hattest, woher auch ;-)
Hatte mir vor ca 5 Wochen den RYM MKII beim Thomann bestellt, das ist mein Meinung nach eine ziemliche coole Techno-Kiste ! Mit overbridge 2, der Transmit App um Samples zu laden und es ist auch einfacher durch zusteigen wie das Teil funktioniert ! Aber der KNACKPUNKT war das die Kiste halt nur über die Main outs geil klingt,, auf den einzel Outs war dann nix mehr mit dem top analogen prozessing ! Also zurück damit. Habe jetzt seit 5 Tagen den Jomox AB hier stehen. Das man in der heutigen Zeit Samples konvertieren und auch recht kurz halten muss, ist echt nervig. Langsam check ich mehr oder weniger die Kiste bzw. täglich etwas mehr. Ich weiß warum ich mir nie das Mbrane Modul für Eurorack geholt habe. ... beim AB sind 32 Potis zum einstellen es Sound on Board. Sich nen Wolf schrauben ist da schon drin, zu viele Regel Möglichkeiten und die Soundausbeute naja geht so :-/ . Dann bekommen die Samples auch noch sinnlose Namen ?! Firmware 1.42 ist ok, da ist aber noch Luft nach oben. Meine Drummaschinen Zeit schein wohl schon einige Jahre durch zu sein. Die 2 XSamples hätten etwas mehr Bearbeitungsmöglkeiten nötig, da ist ja fast nix ! Klingen tut der AB schon echt gut, aber von 11 Stimmen 7 Sample basiert ? Die Einzel Outs sind Top, die Verarbeitung auch. Spätestens nach Weihnachten gehts wieder zurück zum MS. Knapp 1700 € .... nee Danke, waren Beide Drummaschienen einen Versuch wert. Habe die Modbase 09 im Rack, das reicht mir -- Meine Meinung -- ! Schöne Feiertage
 
tompisa
tompisa
|||
"Aber der KNACKPUNKT war das die Kiste halt nur über die Main outs geil klingt,, auf den einzel Outs war dann nix mehr mit dem top analogen prozessing !"

Interessante Aussage, ich höre bei mir hingegen das Gegenteil. Die 8 symmetrierten Einzelausgänge des Rythm gehen hier via D-Sub 25 in ein ADT Toolmix und von da ebenso einzeln weiter in die DAW, bzw alternativ summiert mit ein bisschen Outboard EQ und Comp als Inserts im ToolMix als Summe raus. Klingt prächitg und deutlich besser in meinen Ohren als die für den Live Betrieb sehr gut gepimpte Summe , mit der ich im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten im Studio aber nicht viel anfangen kann. Aber egal, noch mal zur AB.

Die hatte ich beim Erscheinen nach kurzem Test schnell ad acta gelegt, hpts weil mir die Haptik der Potis und Qualität der Taster nahezu unanständig wabbelig und einfach billig erschienen. Bei einem Preis von 1.7 k Euro hatte mich das einfach verärgert. Ich hatte mir dann später doch noch eine gebraucht gekauft , aber so umgehauen hat mich der Klang dann auch wieder nicht. Die Jomoxe sind extrem laut abgestimmt und es gibt ordentlich auf die Ohren, aber das bekommt man halt auch anders hin, wenn auch umständlicher, keine Frage. Der FM Kram in der AB ist andererseits - zumindest für meinen Geschmack schnurzpiepegal. Klar kann man einbringen, aber .. nun ja. Mehr Aufmerksamkeit für die Qualitätskontrolle wären hingegen von großem Wert gewesen, aber ok, es ist ja Jomox und der so sympathische Nerd Michaelis. Aber das mal beiseite gelassen. Auf unerwartete, wenn auch selten vorkommende Parametersprünge, bis zum kompletten Freeze ! (2 x ) hätte ich gerne verzichten können. Nerd hin Sympathie her . Ich habe die AB nach dem zweiten Crash mit einem zunächst einmal schlechten Gewissen weiterverkauft , zum Glück an jemanden , der diese schlechten Stories über die AB kannte, der aber dennoch von Jomox und Michaelis so schärmte wie andere vielleicht nur für Jesus oder Gandalf. Gut so.

Für mich ist Elektrons altes Arbeitspferd Analog Rythm, mit oder ohne Nutzung der Einzelausgänge für alles ,was das Zitieren der DM-Klassiker betrifft, fast unersetzlich. Ganz zu schweigen von den vielen guten Extras, die die Rythm noch so mitbringt.

Auf unausgereifte , nicht zu Ende gedachte oder zu früh auf den Markt geworfene "Alpha" Ware jedenfalls, die m.E. die AB - und auch andere Jomox Produkte waren oder sind- verzichte ich gerne. Gewisse Fehler und Fehlfunktionen sind bis zu einem gewissen Maße für mich tolerierbar, aber auch nur, wenn man sich auf deren Beseitigung verlassen kann. Bei Jomox, das zeigt die Geschichte, muss man jedoch offensichtlich beim Kauf dacvon asugehen, dass Fehler möglicherweise nicht behoben werden, selbst wenn diese eklatant sind. Ist alles bekannt, muss und darf letztlich jeder selbst entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
monokompatibel
monokompatibel
..
Sagt mal Leute... neben der ganzen Klang gut/schlecht Diskussion hier...

Kann die AB eigentlich die OH durch die CH abschneiden?
Das Feature heißt auf der MPC "mute group"
 
Sunwave
Sunwave
||||||||||
Sagt mal Leute... neben der ganzen Klang gut/schlecht Diskussion hier...

Kann die AB eigentlich die OH durch die CH abschneiden?
Das Feature heißt auf der MPC "mute group"
Gibt es einen Grund wieso du bei jedem Post noch ein Video mitreintust?
Würde davon ablassen, das wirkt ein bisschen spammig.
 
Franky-Kölle
Franky-Kölle
....
"Aber der KNACKPUNKT war das die Kiste halt nur über die Main outs geil klingt,, auf den einzel Outs war dann nix mehr mit dem top analogen prozessing !"

Interessante Aussage, ich höre bei mir hingegen das Gegenteil. Die 8 symmetrierten Einzelausgänge des Rythm gehen hier via D-Sub 25 in ein ADT Toolmix und von da ebenso einzeln weiter in die DAW, bzw alternativ summiert mit ein bisschen Outboard EQ und Comp als Inserts im ToolMix als Summe raus. Klingt prächitg und deutlich besser in meinen Ohren als die für den Live Betrieb sehr gut gepimpte Summe , mit der ich im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten im Studio aber nicht viel anfangen kann. Aber egal, noch mal zur AB.

Die hatte ich beim Erscheinen nach kurzem Test schnell ad acta gelegt, hpts weil mir die Haptik der Potis und Qualität der Taster nahezu unanständig wabbelig und einfach billig erschienen. Bei einem Preis von 1.7 k Euro hatte mich das einfach verärgert. Ich hatte mir dann später doch noch eine gebraucht gekauft , aber so umgehauen hat mich der Klang dann auch wieder nicht. Die Jomoxe sind extrem laut abgestimmt und es gibt ordentlich auf die Ohren, aber das bekommt man halt auch anders hin, wenn auch umständlicher, keine Frage. Der FM Kram in der AB ist andererseits - zumindest für meinen Geschmack schnurzpiepegal. Klar kann man einbringen, aber .. nun ja. Mehr Aufmerksamkeit für die Qualitätskontrolle wären hingegen von großem Wert gewesen, aber ok, es ist ja Jomox und der so sympathische Nerd Michaelis. Aber das mal beiseite gelassen. Auf unerwartete, wenn auch selten vorkommende Parametersprünge, bis zum kompletten Freeze ! (2 x ) hätte ich gerne verzichten können. Nerd hin Sympathie her . Ich habe die AB nach dem zweiten Crash mit einem zunächst einmal schlechten Gewissen weiterverkauft , zum Glück an jemanden , der diese schlechten Stories über die AB kannte, der aber dennoch von Jomox und Michaelis so schärmte wie andere vielleicht nur für Jesus oder Gandalf. Gut so.

Für mich ist Elektrons altes Arbeitspferd Analog Rythm, mit oder ohne Nutzung der Einzelausgänge für alles ,was das Zitieren der DM-Klassiker betrifft, fast unersetzlich. Ganz zu schweigen von den vielen guten Extras, die die Rythm noch so mitbringt.

Auf unausgereifte , nicht zu Ende gedachte oder zu früh auf den Markt geworfene "Alpha" Ware jedenfalls, die m.E. die AB - und auch andere Jomox Produkte waren oder sind- verzichte ich gerne. Gewisse Fehler und Fehlfunktionen sind bis zu einem gewissen Maße für mich tolerierbar, aber auch nur, wenn man sich auf deren Beseitigung verlassen kann. Bei Jomox, das zeigt die Geschichte, muss man jedoch offensichtlich beim Kauf dacvon asugehen, dass Fehler möglicherweise nicht behoben werden, selbst wenn diese eklatant sind. Ist alles bekannt, muss und darf letztlich jeder selbst entscheiden.
Ausgereifter ist die RYM MK2 auf jedenfall. Ich hätte es besser gefunden wenn die einzel Outs die gleichen Features hätten wie die Main Outs (meine Meinung). Overbridge 2 + Transmit App waren schon eine ganz andere Nr. als beim AB ! Beim AB nur 1,35 sek pro Sample und dann noch alles über diese einschlaf-import-Funktion ... gähn. Dann werden alle importieren Samples auch noch umbenannt :mauer: ?! Naja dazu kommt noch das der AB manchmal einfriert / nix geht mehr oder hin und wieder etwas holpert u.s.w. .... die Lernkurve ist auch nicht zu verachten. Interessant ist allerdings wenn mann sich mal ein paar Ordner mit jeweils 300 Samples drin erstellt hat (in meinem Fall mit Techno Sounds) und diese dann durch die internen ersetzt. Da kommt teilweise geiles Zeug raus. Dieser "mal gucken was passiert Effekt" ist aber keine 1668 € wert . Retourenschein ist schon bestellt. Hätte er sich besser mal jemand dazu geholt um das Menu zu entwickeln / zu programmieren ! Tja.
 
Franky-Kölle
Franky-Kölle
....
Die Sequencen bleiben ja die gleichen werden halt nur mit neuen Sounds überschrieben. Gib es ein Möglichkeit welche zu importieren, ein Random Funktion gibt leider auch nicht. ....ja stimmt ich bin zu faul ;-)
 
HansLanda
HansLanda
|||||
Ich warte ja noch auf die perfekte Drummachine und hatte schon einige.
Analog Rytm MK2: tolle Bedienung, tolles Design, aber die HiHats und Becken fand ich wirklich bescheiden. Toms naja. Kickdrum war aber gut.
Analog Base: gruseleige Bedienung, gruseliges Design aber tolle Sounds insgesamt.

Ein Analog Rytm mit dem Analogteil der AB aber dem Design und Bediieenung/OS von Elektron. Das wäre wohl was.
Jomox + Elektron ... wird nur leider nie passiere.
 
Franky-Kölle
Franky-Kölle
....
RYM MK2 war mir schon fast zuviel zu editieren : 2 Layer, hat Vor und Nachteile und für meinen Geschmack zuviel Menu gefummels.
Frage : Baut Herr Jomox seine Sachen im Team oder ist das eine OneManShow, was ich mir nicht eign. nicht vorstellen kann.
 
HansLanda
HansLanda
|||||
Frage : Baut Herr Jomox seine Sachen im Team oder ist das eine OneManShow, was ich mir nicht eign. nicht vorstellen kann.
Doch genau so ist es aber (leider)
Er macht alles selbst und lässt sich da auch nicht helfen.
Angebote gab es schon genug .. sogar hier aus dem Forum, sich mal wenigstens beim krüppeligen OS seiner Maschinen helfen zu lassen.
Digitaltecnik und Programmieren kann der Mann halt nicht. Aber Berliner Sturkopf halt
 
selon
selon
.....
Kann jemand hier im Forum evtl. etwas zu der Kick (BD) der Alpha Base im Vergleich zur XBase888 oder XBase999 sagen ?
Bei gearspace wurde geschrieben, die Kick der Alpha Base wäre im Vergleich zu den anderen beiden Geräten "mittiger" und mit weniger Tiefgang ausgestattet.

Was meint ihr dazu ? Kann das jemand von euch nachvollziehen ?
 
HerrSeven
HerrSeven
||
Nope. Für mich ist die AB das fetteste was man momentan kaufen kann. Du kannst die Kick ja auch modellieren. Was der Seq allerdings nicht vermag, ist ne andere Ton Höhe einzustellen. Du hast zwar den Pitch. Aber wenn ich die AB über einen externen Seq. laufen lasse und dort ne andere Tonhöhe programmiere hole ich nochmal einiges an Tiefe raus.
 
selon
selon
.....
Danke für die Einschätzung, vielleicht hat ja jemand die genannten Geräte auch direkt bezüglich der Kick verglichen ?
Ansonsten ist die Alpha Base meiner Meinung nach ein echtes Instrument mit krass viel Charakter und da kommt auch die Elektron Rytm nicht mit !
 
Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||
Hatte die 999 und die AB!

Die AB wurde verkauft, eben wegen der BD ( welche irgendwie ,,elektronischer,, klang, als bei der 999 ), allerdings
auch wegen der Verarbeitung und, natürlich, wegen der unausgereiften SW!
Bei nem Straßenpreis von 1.8k ....nenene!
 
selon
selon
.....
Danke für die Antwort. Die BD soll ja verändert worden sein und die Parametrisierung wird dann entsprechend auch anders sein. Mit der neuesten Software (OS 1.42) hatte ich bisher bei meinem Workflow keine Probleme (im Gegensatz zur XBase 888). Ich persönlich finde die Verarbeitung der Alpha Base tadellos, den Preis in Anbetracht der Firmengröße angemessen und den Sound einzigartig.
 
Steven Hachel
Steven Hachel
Wer viel redet, erfährt weniger.
Ich habe hier zu meiner Analog Rytm noch eine XBase 09 stehen und die Bassdrum klingt um einiges anders.
Beide haben ihren guten Klang! Letztendlich muss man es für sich entscheiden, was für einen am besten grooved. :)

Der Preis von der Alpha Base ist gerechtfertigt, da es kein Massenprodukt ist und Jürgen viel Herzblut hingesteckt hat.
Finde, dass es ein tolles Instrument ist.

Steven
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gisel1990
|||||
Der Preis von der Alpha Base ist gerechtfertigt, da es kein Massenprodukt ist und Jürgen viel Herzblut hingesteckt hat.
Finde, dass es ein tolles Instrument ist.
Damit hast du wohl Recht. Ich habe mich allerdings gegen die Alpha Base entschieden, und zwar weil der Preis von 1,7k am Ende des Tages doch ne zu krasse Ansage ist. Kann mir irgendwie nicht so recht vorstellen, dass man das Ding nicht auch locker für die Hälfte handeln könnte, kein Massenprodukt hin oder her. Dann holt man den Gewinn halt nicht über die Marge sondern den Absatz.
 
Zuletzt bearbeitet:
selon
selon
.....
Damit hast du wohl Recht. Ich habe mich allerdings gegen die Alpha Base entschieden, und zwar weil der Preis von 1,7k am Ende des Tages doch ne zu krasse Ansage ist. Kann mir irgendwie nicht so recht vorstellen, dass man das Ding nicht auch locker für die Hälfte handeln könnte, kein Massenprodukt hin oder her. Dann holt man den Gewinn halt nicht über die Marge sondern den Absatz.

Prinzipiell richtig und Herr Behringer würde das sicher genauso machen bzw. macht das so. Nur Herr Michaelis von Jomox hat sicher weniger Kapital im Hintergrund und würde vermutlich bei nur einer derartigen Fehlkalkulation mit seiner Firma vom Markt verschwinden. Ansonsten bleibt für mich die Frage, ob Jomox den Massenmarkt überhaupt bedienen will und kann.
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Jetzt bin ich aber Neugierig. Lasst die Fetzen fliegen. Bringt mir euren Alpha Base Techno Groove. Die Wände müssen wackeln.
 
Sonamu
Sonamu
|||||
Prinzipiell richtig und Herr Behringer würde das sicher genauso machen bzw. macht das so. Nur Herr Michaelis von Jomox hat sicher weniger Kapital im Hintergrund und würde vermutlich bei nur einer derartigen Fehlkalkulation mit seiner Firma vom Markt verschwinden. Ansonsten bleibt für mich die Frage, ob Jomox den Massenmarkt überhaupt bedienen will und kann.

nein. Kann der Mr Bugaelis gar nicht.
 
Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||
Naja....ist das nicht das Ziel eines jeden Herstellers?
Umsatz? > Gewinn?
 
Navs
Navs
.....
Hatte die 999 und die AB!

Die AB wurde verkauft, eben wegen der BD ( welche irgendwie ,,elektronischer,, klang, als bei der 999 ), allerdings
auch wegen der Verarbeitung und, natürlich, wegen der unausgereiften SW!
Bei nem Straßenpreis von 1.8k ....nenene!

Ist die SW 'unausgereifter' als die der 999? Die 999 wäre eine Alternative für mich, mit mehr Stimmen und Snare statt MBrane.

Zur Kick der AB, liegt das evtl. an den neuen Parametern oder ist sie prinzipiell anders? Ich habe die Kick meiner Xbase09 für eine kürzerer Hold Zeit modifiiziert. Bei der AB ist diese Zeit änderbar: Parameter Gate. Sie ist aber mit maximal 15ms deutlich kürzer als bei der Xbase09.

Und, ja, ich glaube jeder Hersteller möchte Gewinn machen, aber wenn es nur ums Geld machen ginge, gibt es sicherlich andere Marktbereiche, die profitabler sind als analoge Synthies.
 
selon
selon
.....
Naja....ist das nicht das Ziel eines jeden Herstellers?
Umsatz? > Gewinn?

Große Stückzahlen heißt aber auch großes Risiko und wenn sich die Geräte dann nicht verkaufen, ist die Firma sofort pleite. Beispiele dafür gibt es im Musikbereich genug. Das ist wie bei "Papa ante Portas" mit dem Senf. Es macht keinen Sinn, zwei Paletten Senf für einen Dreipersonen-Haushalt zu kaufen, nur weil man dann Rabatt bekommt. Der Bedarf für den Senf ist einfach nicht da ;-) !
 
gerwin
gerwin
||||||||||
Große Stückzahlen heißt aber auch großes Risiko und wenn sich die Geräte dann nicht verkaufen, ist die Firma sofort pleite. Beispiele dafür gibt es im Musikbereich genug. Das ist wie bei "Papa ante Portas" mit dem Senf. Es macht keinen Sinn, zwei Paletten Senf für einen Dreipersonen-Haushalt zu kaufen, nur weil man dann Rabatt bekommt. Der Bedarf für den Senf ist einfach nicht da ;-) !
Richtig! Man vergisst aus der Sicht des Musikers, der ständig von solchen Gerätschaften umgeben ist sehr schnell, dass es sich hier um ein Nischenprodukt handelt.
 

Similar threads

 


News

Oben