Justice "live"

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von theorist, 21. November 2008.

  1. Höhö...


    [​IMG]
     
  2. MaEasy

    MaEasy aktiviert

    Wie? Wo is Mucke?
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Hab ich zufälligerweise HEUTE gelesen die Geschichte mit den fehlenden Stecker... :)
     
  4. agent

    agent -

    Nase voll und abrocken, yeah yeah, hands in the air.
     
  5. Oh Gott, wie peinlich...
    Schade, schade. Fand die ganze Ed banger Sippe anfangs toootal "mein Ding", aber so nach und nach... Doch nur alles eierlose Poser.
    Was mich total geschockt hat, ist dass Kavinsky ein markantes Sample (Kano - Ikeya Seki) in "Grand Canyon" untergebracht hat ohne darüber ein Wort zu verlieren.
    Von wegen, er mache seine Musik mit nichts anderem als einem DX-7... sicher dicker!
    Kann man doch zu stehen. :roll:
     
  6. Bolzi Luppmann

    Bolzi Luppmann aktiviert

    Hehe...da fallen mir spontan auch diese beiden ein.

    [​IMG]
     
  7. MaEasy

    MaEasy aktiviert

    HiHi. Achso, keine Stecker, keine Mucke ... :D
     
  8. C0r€

    C0r€ -

    und dann noch bei beiden. Das hat schon System. Viel peinlicher gehts nicht.
     
  9. toxictobi

    toxictobi aktiviert

  10. Hist

    Hist -

    Geile Seite :supi:
     
  11. Zolo

    Zolo aktiviert

    Die seite ist ja süß :lol: Die Paar Videos da :P Da findet man aber ewig viele andere Beispiele bei Youtube...
    Aber ich meine: wo fängt heute "Live" an ? Hier ?
     
  12. agent

    agent -

    Früher haben die Leute ihre backing tracks in Samplern gehabt, heute isses eben Ableton (oder für die ganz harten eben noch MPC/ ESX). Das Problem fängt an wenn sich der act nur durch fertige arrangierte scenes klickt, eine raucht und zwischendurch mit der Freundin smalltalk hält...Null Improvisation. Allerdings gibts auch eine Tendenz das die Leute bzw. der Veranstalter "Hits" genauso wie auf dem Tonträger hören wollen, und wer bitte nimmt genauso auf wie er live spielt in 2008?
     
  13. Steril

    Steril aktiviert

    Also mal abgesehen davon, dass mir das als "Künstler" viel zu langweilig wäre, die ganze Zeit nix zu tun zu haben - wenn der Typ auf der Bühne sich schon null bewegt, würde mich das als Zuschauer auch nicht sonderlich zum tanzen anregen. Und das schlimmste ist, der kriegt dafür wahrscheinlich mehr Knete als genauso talentierte Bands, die sich on Stage den A... aufreißen.

    Naja, Angebot und Nachfrage halt, solange die Leute dafür Geld ausgeben und zufrieden sind...
     
  14. Zolo

    Zolo aktiviert

    Wobei die Musik geil ist - mal so als "entschuldigung". Gibt ja noch viel schlimmeres (vom Playback faktor) mit 0815 mukke - womöglich sogar für ne ähnliche Gage.
     
  15. Guest

    Guest Guest

    wirklich lustige seite!

    leider nur goa/trance "acts"

    nichtdass man da einen falschen eindruck bekommt - sowas kommt überall vor.

    wegen justice - lustig find ich auch das video: http://de.youtube.com/watch?v=jkyhqE_VOEE

    der 2.e hansl steht echt nur als dekoration im weg herum. das schlimme is, man merkt ihm bei jeder bewegung an wie nutzlos er sich zurecht vorkommt...

    vielleicht hams ihm deshalb jetzt beim livect eine mpd in die handgedrückt, zum spielen, damit der arme bua auch endlich was zu "tun" hat und gscheit seine knopfis zwirbelwirbeln kann - schließlich kommt das dann auch am end authentischer rüber, eine hand in der luft, eine am wunderkastl - egal ob eingesteckt oder nicht...
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

  17. Zolo

    Zolo aktiviert

    atimmt schon krass irgendwie. Total drmherumschlawenzeln, der arme.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    ist halt ein dj set, nur einer ist ein dj und die Leute wollen beide sehen...
    ein Dilemma Situation, der kann einem fast leid tun
     
  19. u-link

    u-link -

    [​IMG]

    das ist ein bild von einem live-set von anthony rother (das hab ich nicht selbst gemacht, aber vor einer weile mal im netz gesehen und gleich gespeichert), an dessen mc-808 auch bloss ein netzteil eingesteckt ist.

    persönlich hab ich mal einen zwei-mann-live-act gesehen, die eine brandneue mpc2500 dabei hatten, aber bloss ein midikabel eingesteckt hatten, um einen g2 zu sequencen und den sampler nicht brauchten!

    ich weiss nicht so recht, wie's anderswo ist, aber in basel, wo ich wohne, ist die live-act-lage unglaublich schrecklich, da siehste dann einen typen, der sich unglaublich cool findet, auf seinem laptop ableton live mit acht spuren fährt und sich durch seine vorprogrammierten scenes klickt. das höchste aller gefühle ist es, wenn er den high pass filter auf der summe mal hochdreht.
    jedes set dieser typen klingt absolut austauschbar.
    der, den ich jetzt grad als beispiel genommen habe, der hätte aber auch gar keine zeit, um mehr zu machen, schliesslich ist er vollauf damit beschäftigt, die ganze zeit beide hände in der luft zu haben und im takt die faust zu schütteln.

    ich kapier das nicht, wieso wollen live acts noch smoother sein als djs? wenn ich einen live act sehe, dann darf es ruhig zwischendurch mal etwas holprig sein, wenn man dafür dazwischen sieht, dass auch was live gemacht wird!
    ich nehm deswegen neben meinem laptop (auf dem ich auch bloss vorbereitete loops abspiele) meistens 909 und 101 mit, da kann man live beats programmieren und sequences, zum teil ist's dann halt ein bisschen zufällig, ob's nun wirklich super tönt, aber live lieber das als blosses audio-file-abspielen. dieses null-risiko-ding hat für mich mit "live" grad gar nichts zu tun.
     
  20. u-link

    u-link -

    sorry, doppelpost (sogar triple), hatte probleme mit der verbindung und kann bloss editieren und nicht löschen.
     
  21. u-link

    u-link -

    sorry, doppelpost (sogar triple), hatte probleme mit der verbindung und kann bloss editieren und nicht löschen.
     
  22. agent

    agent -

    Für Rother kann ich 100% sagen das der "richtig" live spielt, das Bild sagt gar nix aus da es wahrscheinlich vom soundcheck irgendwo ist. Seine show ist sehens-/hörenswert. Das Gegenteil zu den fake acts könnte man sagen.
     
  23. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ok ok mal die andere Seite:
    Auf der Webseite mit den entblösungen steht oben "Halten sie uns für blood ?". Und die antwart lautet defintiv JA !. Und das zu recht. Wir interessieren uns für sowas weil wir auch auch produzieren bzw. live acten usw. da schaut man genauer hin. Aber was durchschnittlich so abgeht mittlerweile im CLub.... Mein letzter Live act ist schon einige Jahre her - da wurde ich von ner Tusse angeschnauzt was ich als an dem Gerät so dumm rummfummeln würde (su700). Ich: live act Sie: schulterzuckend weggegangen :roll: Aber ich höhr ausm freundeskreis mittlerweile viel schlimmere Geschichten. Beispielsweise n bekannterer Live act und die Leute jubeln die ganze Zeit dem Lichtmann zu weil sie es nicht blicken... Ach da könnt man bestimmt ne Menge lustige Geschichten zusammen tragen.

    Ich frag mich nur eins: warum war das in den 90er nicht sooo schlimm ? Haben damals mehr leute Musik gemacht ? Oder war das Publikum im durchschnitt aufgeklärter oder neugieriger ?

    Grüße :)

    PS: nochmal ein anderer Smalltalk Dialog von dem Abend, den ich nicht weniger lustig fand: Ich: gefällt dir denn die Musik gerade? Person: Ist das Techno ? Ich: Ja! Person: Ja gefällt mir ! Ich mag nämlich Techno :cool:
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    der threadstarter ist übrigens ein Basler Liveact, aber der macht da, so wie ich ihn kennegelernt habe, sicher mehr live!
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Damals hatte praktisch jedes Liveact, zig Geräte dabei, da war klar das es ein LiveAct ist, viele Liveacts gab es nicht, eins am Abend wenns hoch kommt. Ausserdem waren die dann auch meist gross ausgeschrieben, ziemlich bekannt und teuer.
    Das hatte sich u.a. auch durch die nicht mehr so aufwendigen Laptop Liveacts geändert. Wenn der Lichtmacher auch ein Laptop hat und dazu noch ein Keyboard (ja das haben die manchmal), das live act unbekannt ist, dann wird es für das Publikum langsam schwierig das zu unterscheiden..
     
  26. u-link

    u-link -

    das kann ich nicht beurteilen, ich war ja nicht da. es war eine reihe von bildern, auf denen man ihn beim spielen sah, durch die ähnlichen lichtverhältnisse dachte ich, dass die alle in einer zeitlich eng zusammenliegenden serie aufgenommen wurden, also während seines gigs.

    aber keine ahnung, gut möglich, dass es vorher war, es ist auch gut möglich, dass der veranstalter das falsche mischpult mit zu wenigen kanälen mietete oder nicht ausreichend kabel vorhanden waren oder sowas, das ist reine spekulation.
     
  27. u-link

    u-link -

    ich wurde schon von einem gefragt, ob ich durchs mikro mal bitte "happy birthday, claudia" sagen könnte, seine freundin hatte geburtstag. ich hatte zum glück kein mikro dabei.
    bisher beinahe jedes mal kam jemand, der es härter wollte (dabei ist unsere musik schon mehr techno als die meisten live-acts, die mehr meisten spielen etwas mehr mnml, ich glaube, die wollen jeweils mehr noise-breaks oder sowas).
    ein freund von mir hat in der dachkantine, das war ein club in zürich, an einem mega-livejam mit etwa 15 beteiligten teilgenommen, da kam eine und fragte, ob er nicht vielleicht mal eine latin-platte auflegen könnte. er meinte, falls sie einen plattenspieler finde (und eine platte), würde er das gerne für sie machen.
     
  28. random

    random aktiviert

    Genau!

    und, wir sind auch noch da. :)
    [​IMG]

    Da fragte doch eine ob wir statt Techno- nicht ne House-Platte auflegen könnten.
    Sehen wir wie DJs aus die hinter den Plattenteller stehen? ;-)
    Oje, das Party-Volk hat eben keine grosse Ahnung mehr von "Live-Music". Egal ob mit oder ohne Notebook.

    Gruss
     
  29. agent

    agent -

    Ich war selber auch schon öfter am Licht um die Zeit totzuschlagen bis showtime und hab dabei auch Lorbeeren kassiert für "die geile Mucke" :D
    Ja ja - so ein DMX Controller is doch was Feines hihi
     

Diese Seite empfehlen