Kameraempfehlung

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
jepp, richtig erraten! Aber bei dem Objektiv gibts kein AF , der wäre sonst tiefrot ;-)
So ein klein wenig kann man das abschätzen, Anhand der Entfernung der ähnlich gefärbten Dreiecke zueinander :wegrenn:

Bei Videos stellt ich - speziell bei schlechten Lichtverhältnissen - den Fokus schon mal fest ein, so lange der Abstand und der Winkel halbwegs stimmt, funktioniert das bei Schwenks übers Equipment recht gut.
Bei Kameras mit kleineren Sensoren ist das generell bei Lowlight von Vorteil, einfach mal auf unendlich stellen, funktioniert sogar bei der RX100 noch ganz gut, z.B. für nächtliche Umgebungsvideos.

Hab' mich vor Jahren, was Depth of Field und Bokeh betrifft, in div. englischen Youtube Videos schlau gemacht, sprachlich find' ich die englischen Begriffe zum Teil treffender und damit leichter zu verstehen als die deutschen. Ok, das ist jetzt wahrscheinlich für den Threadstarter interessanter als für dich, du kennst das ja alles schon.
 

MFakaNemo

||||||||||
mal eine Frage, weil das Thema iPhone 4 weiter vorn auftauchte... hatte das iPhone 4 auch einen Panorama-Modus? Oder gabs das erst ab dem 4s? Kann das jemand mit Sicherheit sagen?
Und welches ist das maximal zulässige iOS auf einem iPhone 4 ?
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Bin kein iOS User, aber 'ne Extra App reicht da vielleicht schon. Ist das was ich auf die Schnelle gefunden hab':





Kompatible Geräte
360 Panorama benötigt ein iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPod Touch (4. Generation), iPod Touch (5. Generation), iPad mini, iPad 2, iPad (3. Generation), iPad (4. Generation).
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich bin vielleicht ein wenig vorbelastet, weil ich unter Android ständig irgendwelche Fremd Kamera Apps nutze, die meist mehr können als die mitgelieferte Software. Hab' jetzt aber auch nicht unbedingt High End Smartphones am Start, da ist man um jede Verbesserung dankbar ;-)
 

rauschwerk

pure energy noise
Ich bin vielleicht ein wenig vorbelastet, weil ich unter Android ständig irgendwelche Fremd Kamera Apps nutze, die meist mehr können als die mitgelieferte Software.
Auch das kannst du natürlich auch unter iOS tun (wäre sogar empfehlenswert).

Übrigens..
Die "normale iPhone-Camera-App" macht übrigens (beim iPhone 4, 5, 6, 7..) keine Fotos in voller Displaygrösse, sondern kleiner = 4:3. Dafür mit (eigentlich) mehr Bildinhalt. Man kann die Fotos im Nachhinein auf z.B. 16:9 umschalten/ändern.
Um 16:9 (bzw. Vollbild) direkt mit dem iPhone fotografieren zu können, wird empfohlen andere Foto-Apps zu nutzen (ich nutze hierfür "ProCamera").
Mehr zu dem Thema z.B. hier
-> https://de.phhsnews.com/how-view-take-photos-widescreen-16
-> https://www.technikaffe.de/anleitung-231-169_fotos_mit_dem_iphone_5_und_iphone_6_aufnehmen
 
Zuletzt bearbeitet:

MFakaNemo

||||||||||
Jo ich wollte eigentlich nur wissen: hat man mit einem iPhone 4 (nicht 4s) in der Kamera App auch Panorama als Modus zur Verfügung? ( das war die Kamera / iPhone bewegen und ein Panoramabild aufnehmen)
 

musicdiver

|||||||
Ein gebrauchtes iPhone für 100€ würde locker reichen.
Wie gesagt, ein SE zum Beispiel.
Eine reine Kamera ist Quatsch.
Die Aufgabenstellung ist, Synthesizer abzufotografieren.
Das iPhone kann auf 5cm scharfstellen, das zum Thema kein Makro.
Die Bedienung eines iPhone ist absolut simpel und logisch.
Und die Dinger sind zuverlässig.
Sehe ich auch so. Eine separate Foto-Kamera eignet sich nicht dafür. Insbesondere kann man besser am Smartphone die fertigen Bilder Zoomen und verschicken.
Ein iPhone 6s oder 7 kann man gebraucht auch für inzwischen wenig Geld kaufen, und es mach den Job perfekt.
 

MC/DC

|||||
Das kommt auf die Frage an, was ich - gegen einen bestimmten Aufpreis - sonst noch Nützliches damit anfangen kann und will. Die einzige Idee, die mir dazu einfällt, wären Apps zum Musikmachen, da die Programme sehr günstig sind. Gerade mal für zwischendurch zum Ideen festhalten. Mir fällt da die Koala iOS App ein.
Geht da ein herkömmliches Smartphone, oder muss es ein iPhone sein? Ich habe da keine Ahnung von. Und dann fragt sich, ob sich das überhaupt lohnt, denn ich könnte mir auch z.B. einen SP-404 besorgen, und/oder einen mobilen Recorder, den ich für Field Recordings eh benötige. Und da bin ich mir noch unsicher.

Ich höre mir aber gerne Empfehlungen an, die in diese Richtung gehen. Reichen 200 Euro dafür überhaupt aus? Mehr empfinde ich eher als Wahnsinn, da ich nicht für Funktionen mitbezahlen will, die ich nicht benötige.

(...)
Das klingt jetzt wahrscheinlich völlig Banane, weil: weder mag ich die Dinger, noch kenne ich mich mit den verschiedenen Modellen aus - aber so als Multitool im 200-€-Bereich könnte sowas doch unter Umständen interessant sein?


Schön großes Display, kann man alle Fotos drauf speichern und auch betrachten, kann neben den Synthies rumliegen, kann man sogar Musik mit machen, kann man auch ein brauchbares Stereomikro für Field Recordings dranklemmen.

 

rauschwerk

pure energy noise
Würde sagen ja.
Wenn ein Smartphone, dann das iPhone, da es wesentlich länger mit Updates unterstützt wird, als alle anderen Android Smartphones.
iPhone 4, 4s werden schon lange nicht mehr supported (bei 4s = max. iOS ist Version 9.3.6).
Die Frage (bzw. Thread) hier ist doch = Tel.-Camera <- die iPhones sind, was das angeht, nicht gut. Erst ab iPhone 5s (noch besser 7, da stabilisiert) ist die Camera durchaus im Alltag brauchbar. Aber selbst die Dual-Camera meines iPhone X liefert viel schlechtere Bildqualität, als das, was man heute im Android-Lager bekommt (selbst mit dem Samsung S8 lassen sich viel bessere Fotos im Handumdrehen (auch im Dunkeln) erstellen, als mit einem iPhone).

Daher..
Geht es wirklich primär im die fotografischen Qualitäten der Handykamera (wie in diesem Thread thematisiert) <- dann würde ich zum Samsung S8 oder höher greifen. Selbst ein S7 wäre hierfür noch gut - alles viel günstiger als iPhones.
Das beste iPhone bez. Preis/Leistung = ist IMHO das iPhone 7.
 
Zuletzt bearbeitet:

MFakaNemo

||||||||||
kriegt man das letzte iOS überhaupt vernünftig auf das iPhone 4s gebacken? Ich habe von Problemen gelesen, dass zumindest iOS7 und iOS8 Probleme machen würden.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Würde sagen ja.
Wenn ein Smartphone, dann das iPhone, da es wesentlich länger mit Updates unterstützt wird, als alle anderen Android Smartphones.
Naja, Google unterstützt seine Pixel Phones ähnlich lang und bei Android bezieht sich das eher auf die Sicherheitsupdates, die meisten Apps laufen auch noch mit Android 4.
 

rz70

öfters hier
echt, ein 5 Jahre altes Google Gerät bekommt noch Updates auf das neuste OS? Halte ich für ein Gerücht. Hier die Angaben von Google:

Das nagelneuer Pixel 4 bekommt als 3 Jahre Updates laut Google und dann auch nur, wenn man es nicht später als am Erscheinungsdatum kauft.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Zumindest das erste Pixel von 2013 bekam bis Ende 2019 Sicherheitsupdates.
 

rauschwerk

pure energy noise
Das iPhone 4 als auch 4s sind veraltete Smartphones. Die Anschaffung solch alter Teile sollte (heute) vermieden werden. Das letzte OS, was dort (ich hatte 4s) noch rel. flüssig läuft, ist iOS.7. Danach wurde die Bedienung immer träger.
Wie gesagt: wenn unbed. ein iPhone, dann das 7 (oder SE, wenn's klein sein soll) - oder neuer. Damit kann man auch in kommenden 2-3 Jahren noch gut was machen. iPhones machen im Grunde nur Sinn, wenn man sonst auch Apfelgeräte nutzt - sonst nicht.
 

rz70

öfters hier
Zumindest das erste Pixel von 2013 bekam bis Ende 2019 Sicherheitsupdates.
Sicherheitsupdates sind nicht OS Updates. Und auch das Pixel 1 hat viele Löcher, weil die nur in neuen OS gefixt wurden. Das ist einfach eine ganz große Schwachstelle von Android, vor allen Dingen weil man heutzutage sein ganzen Leben mit rumschleppt. Mich wundert es auch, dass da kein Hersteller im Android Lager das ganze mal professionell angeht. Aber ich schweife hier doch arg vom Thema ab. Sorry.
 


Neueste Beiträge

News

Oben