Kameraempfehlung

Dieses Thema im Forum "Media" wurde erstellt von Todesmelodie, 6. März 2019.

  1. Plasmatron

    Plasmatron Moderator

    Kommt auch immer drauf an was man macht , RAW ist schon mal der Weißabgleich wurscht , zb eine Disziplin die Sony aber gut macht bei JPEGs , Panasonic muss man da oft nachhelfen ....
     
  2. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Manchmal ist es besser zur Lampe zu greifen oder ein Kopflicht zu nehmen als gleich 'nen Blitz einzuschalten.
     
  3. Hasselblad liefert eigentlich immer Rundumsorglospakete....
     
    Plasmatron gefällt das.
  4. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Der Weißabgleich lässt sich bei Bildern meist noch recht gut nachträglich korrigieren, haariger wirds bei bei Videos. RAWs klappt sogar mit den kleinen Canons (selbst der von mir genannten mit AAs betriebenen Budget Bridge von 2012) dank zusätzlicher Software ganz gut (Edit: War mit ein Grund mir damals das Teil zu holen), aber ich denke das überfordert 'nen Einsteiger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2019
  5. Plasmatron

    Plasmatron Moderator

    Der Threadstarter wurde sowieso erst mal ausgeschlossen ...

    Ich hab für unterwegs an Licht das günstige Jinbei Zeugs ( gehabt ) und zu Hause stehen noch Bowens Mono Silver und Mono Gold , sehr leckeres Licht ...

    Video leih ich mir einen Ninja und gut ist das Thema, aber auch Video ist lange her ...

    Bin mit der Sony so halb glücklich , aber Nikons sind halt KLOTz ...
     
  6. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Wenn ich so 'nen Thread starte und die Leute würden mir mit ihrer Luxus Realtitätsblase kommen, würde mich das ankotzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2019
    Sogyra und unit299_09 gefällt das.
  7. Strelokk

    Strelokk Klimperwichtel

    Bei der A9 könnt ich schwach werden. Aber ich hab für meine D750 Glas von 16-300mm. 3 Festbrennweiten darunter. Da überlegste dir einen Systemwechsel drei mal.
     
    robworld gefällt das.
  8. Plasmatron

    Plasmatron Moderator

    Für einen Job ? Nikon 70-200 VR2, reicht mir
     
  9. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Die System/DSLRs sind schon schön aber meistens hab' ich nur 'ne Kompaktkamera dabei, die NEX6/A6300 nutze ich fast nur zum Filmen oder Bilder hier zuhause, damit man den Staub im Hintergrund nicht sehen kann.
     
    Plasmatron und Strelokk gefällt das.
  10. Strelokk

    Strelokk Klimperwichtel

    Nee. Verteilt auf mehrere.
    16-35
    28-70
    70-300
    +plus die Festen.

    Ein Jammer, dass man für die neuen Z einen Adapter braucht.
     
    robworld und Plasmatron gefällt das.
  11. Für meine billige Canon IXUS 185 (verrauschte 20 MP, nach dem Verkleinern und leichter Bearbeitung am Computer geht's) verkauft der Hersteller den Original-Akku für 60 €. Dann habe ich für die Camera und das Ladegerät nur 20 € gezahlt. Cool. ;-) Vom Dritthersteller habe ich den Ersatz-Akku für 10 € gekauft. Performance-Unterschiede habe ich bisher keine festgestellt. :cool:
     
    Summa gefällt das.
  12. robworld

    robworld AmbientRocker

    Ich find die Sonys von der Bedienung im Vergleich zu Canon, Leica, Fuji unterirdisch.
    Trotzdem fotografiere ich meine Hochzeitsreportagen aktuell am liebsten mit Sony Alpha 7II und zwei Leica M, alle 3 Cams mit lichtstarken manuellen Festbrennweiten bestückt.
     
  13. robworld

    robworld AmbientRocker

    Wir sind bis auf die 5D MKIII /135L komplett von Canon gewechselt zu Fuji X und Leica M, weil kleiner, handlicher und bessere manuelle Bedienung. Kein Tag bereut!
    Dachte vorher auch nicht, dass ein Systemwechsel mit dem ganzen Geraffel jemals Sinn machen könnte...weiss man halt erst hinterher ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2019
    Plasmatron gefällt das.
  14. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Mit der aktuellen Benutzeroberfläche der Sony Kameras komme ich an sich ganz gut klar, vieles wurde Modell übergreifend harmonisiert, wer z.B. die HX90 oder RX100 kennt kommt wahrscheinlich auch mit der Alpha 6300 gut klar.
     
  15. robworld

    robworld AmbientRocker

    Menüführung ist wahrscheinlich auch Gewohnheitssache, meine Freundin kommt mit der Sony gut zurecht.

    Aber wie bei Synths mag ich an Kameras so wenig wie möglich in Menüs rumspringen und lieber an Hardware Knöppen drehen.
    Ein Objektiv ohne Blendenring und eine Kamera ohne Zeitenrad sind für mich irgendwie kastriert.
     
    spk und deanfreud gefällt das.
  16. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Wo ich die Blende einstellen kann ist mir egal, wenn man nicht vollständig manuell arbeiten will, für ISO geb' ich meist 'nen Bereich an, reichen zwei Räder an der Kamera imho aus.

    Mit dem entsprechenden Objektiv kannst du die Blende bei jeder Kamera direkt am Objektiv einstellen ;-)

    Auch das kann ich nicht nachvollziehen, nicht bei den Synthese Formen die ich bevorzuge.
     
  17. robworld

    robworld AmbientRocker


    Iso mache ich wie du und Zeit kann auch mal Automatik, aber selbst dann ist es praktischer, wenn ich das am Zeitrad schnell einstellen kann. Idealerweise wie Fuji mit 2. Rad für Belichtungskorrektur. aber Blende ist das stilbildende Element in meiner Fotografie. Der Look mit 1,4 ist eben vollkommen anders als bei 2,2 deswegen brauch ich es im Direktzugriff am Objektiv.

    An Sony Alpha nutze ich deswegen Rollei/Zeiss Distagon 35

    Jeder tickt halt anders
     
  18. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Hab das bei meiner Lumix LX7 am Objektiv, aber an sich macht es keinen Unterschied ob ich das an der Kamera oder am Objektiv einstellen kann, außer vielleicht beim filmen - da macht es an der Kamera weniger Probleme als am Objektiv.

    Ich hab' so ein billiges 35mm 1,7er objektiv, mit vielen Verzeichnungen, wird als FX Objektiv verkauft, bei dem ich alles manuell einstellen kann bzw. muss.
     
  19. robworld

    robworld AmbientRocker

    Ich erledige Auftragsarbeiten mit 3 oder 4 Cams gleichzeitig. Da ist es sehr von Vorteil, dass ich die Einstellung nicht erst beim Blick durch die Kamera erfasse sondern schon vorher.

    Beim Filmen sind Blenden ohne Rasterung noch cooler.

    Privat fotografiere ich mit allem was mir durch die Finger kommt. Auch mit Altglas aus allen Epochen und allen Preisklassen, Lensbaby, Tilt Shift, Polaroid, ...
    Jedes Objektiv kann man für irgendwas verwenden. Und Spass machen die alten Dinger sowieso. Mir gefallen die alten individuellen Berechnungen oftmals vom Look besser, selbst die, die heute für n Appel und n Ei weggehen.

    Welches 35 1,7 nutzt du denn?
     
  20. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    So weit bin ich nicht, dass ich das Ergebnis Anhand der Einstellung und ohne einen Blick auf Display/Sucher oder Monitor antizipieren könnte.

    Damit man hier den Staub nicht sehen kann muss ich die Blende eh komplett offen haben ;-)

    Das ist das SLR Magic, aber ich hab' auch noch stabilisierte 50, 35mm beide 1.8 und ein 16mm/2.8 Pancake von Sony, neben Kit und Zoom.
     
  21. robworld

    robworld AmbientRocker

    Kommt noch! Wie beim Blick auf einfache substraktive Synths mit vielen Reglern, da kann man auch den Sound anhand der gesehenen Einstellungen schon ungefähr hören ohne dass ein Ton gespielt wird.

    Bei Suchercams wie Leica M (oder Fuxi X pro 2 im optischen Modus) siehst du beim Blick durch Sucher ohnehin dasselbe wie durch eine Brille ohne Dioptrin - alles scharf. Mein Hirn übersetzt die Schärfe/Unschärfeverlauf im Kopf wenn ich weiss welche Blende und welcher Abstand zum Motiv.

    Ich liebe Offenblende ... jedenfalls wenn der Fokus sitzt :)

    Dann biste ja bestens ausgestattet. Von SLR Magic hatte ich bisher leider noch keins zum Spielen.
     
  22. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Das stimmt schon, aber bei vielen Synths kommt man meist auf mehr als nur eine Weise zum Ziel, von daher verlassen ich mich lieber auf meine Ohren um den besten Weg zu finden und hab' nur grobe Methoden/Grundlagen im Kopf, die funktionieren könnten - zumindest bei Synth die ich frisch unter die Finger bekommen hab'. Keine Ahnung ob das bei Kameras ähnlich ist, wegen Form/Qualität des Bokeh etc. wobei das bei dem was ich mit Kameras so anstelle keine so extreme Rolle spielt.

    Irgendwo wird er schon sitzen :wegrenn:
     
  23. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Über die Jahre weg gekauft, ist praktisch wie bei einem Modularsystem, wenn mans darauf anlegt kann man ein Vermögen los werden, aber die Objektive liegen alle noch im Budget Bereich.
     
    robworld gefällt das.
  24. Strelokk

    Strelokk Klimperwichtel

    Ich hab's mal mit putzen versucht. :gay:
    Völlig aussichtslos. Ein paar Krümel bleiben immer. Und die sagen bei Close ups ganz laut: "Gumma hier, der is zu faul, seine Synths zu wienern!!1"
     
    robworld gefällt das.
  25. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Bei Videos sieht man da nicht jeden kleinen Fussel und ich hab' die Nachschärfung komplett runter gedreht. Ist wie bei den zärtlichen Cousinen, nur eben mit Synths :verliebt:
     
  26. robworld

    robworld AmbientRocker

    Und wo genau sitzt hier der Fokus? ;-)

    BLUR.jpg
     
  27. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    In der Luft vor der Kamera? Der AF hat das jetzt aber nicht grün gezeigt, oder? :alien:
     
  28. robworld

    robworld AmbientRocker

    jepp, richtig erraten! Aber bei dem Objektiv gibts kein AF , der wäre sonst tiefrot ;-)
     
  29. Plasmatron

    Plasmatron Moderator

    Dreieckige blende oder sogar Pappblende vor der linse ;-)
     
  30. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Hier wurde die A9 angesprochen.
    Aus meiner Sicht wäre die A9 nur für Situationen interessant, bei den es vor Allem auf die Schnelligkeit und gleichzeitig Treffsicherheit des AF ankommt (Sport, schnelle Tiere, etc..)
    Es ist eine tolle Kamera, aber bez. Fotoqualität und Haptik nicht viel weit von der A7mk3 entfernt (bez. Preis jedoch schon).
    Alternative zur A9 bildet die neue Olympus E-M1X (besonders für die, die ohnehin viel gutes µFT-Glas besitzen). Mit der M1X lassen sich selbst freihand (bei Bedarf) HiRes-Fotos mit 80MP schießen. Schnelligkeit und Treffsicherheit des AF ist topp. Preis des Body ist dem entspr.

    Vom Topic haben wir uns inzwischen etwas entfernt.
    Interessant finde ich die neue Lumix S1/S1r welche mit dem Leica L-Bajonett bestückt ist. Das Body ist vergleichsweise gross (aber rel. leicht). Das Glas für VF ist jedoch dem entspr. gross und teils schwer. Die Eigenschaften der S1 (auch für Video) sind aber sehr interessant.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2019