Kann der Moog Minitaur sowas?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Anonymous, 23. Dezember 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    In diesen 2 Videos gibt es jeweils einen Sound, den ich richtig phat finde. Beim Analog Solutions Leipzig-S-Video ist es der Sound ab 1:00 und beim DSI Pro2-Video ab 8:24.

    Ich würde gerne wissen, ob man mit dem Moog Minitaur diese Sounds (annähernd) erzeugen kann. Wenn jemand einen anderen Synthesizer kennt (evtl. Vermona o.ä.), der klanglich in diese Richtung geht, würde ich mich über Vorschläge freuen.


    Leipzig-S (ab 1:00):


    src: https://youtu.be/KEdj4A818XU



    DSI Pro2 (ab 8:24):


    src: https://youtu.be/DqS3xUFUqFs
     
  2. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Du meinst die bassigen Resonanzfiltersounds? Das ist natürlich Filter abhängig ob das gut klingt oder nicht, manche dünnen einfach zu stark aus. Den Vermona (Monolancet) hab ich da nicht so gut in Erinnerung. Ansonsten sind mindestens zwei Oszillatoren mit Detune ratsam, wenn Du die YouTube Beispiele anvisierst.

    Aber wieso eigentlich nach Alternativen suchen? Mir gefällt der Leipzig ebenfalls gut, halte ich für keine schlechte Wahl....
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Demo von Session-Music kenne ich, aber die Sweetwater-Demo ist echt gut - ein schönes Beispiel für die Dubstep-Fähigkeiten vom Miniatur.

    Der Leipzig-S hätte im Vergleich zu meinem Waldorf Pulse 2 schon einige Vorteile (z.B. Hands-On-Bedienung und Sequencer), aber den Neupreis finde ich etwas zu teuer. Eine Modul-Version vom Pro2 fände ich sehr interessant. In einem anderen Forum (kann mich nicht mehr erinnern welches) hat ein (angeblicher) DSI-Mitarbeiter geschrieben, dass momentan keine Modul-Version vom Pro2 in Planung ist - bin mir aber sicher, dass es früher oder später kommt.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Leipzig Beispiel, das IST der Sound des Leipzig, den bekommst du höchstens ähnlich hin mit anderen, siehe Pro2, der aber wiederum seinen ganz eigenen Sound hat.

    Wenn sonst noch "nichts" da ist, würde ich dir zuerst den Pro2 empfehlen, eine unglaublich mächtige Maschine, auf Ebay wird glaub ich momentan einer vertickt für um die 1500...

    Der Leipzig ist eher für die, welche sich keinen "echten" Model D leisten können oder wollen sozusagen :mrgreen: , aber trotzdem nicht auf Midi und Seq. verzichten wollen - und ausserdem den "englischen Klang" von AS lieben.
    Warnung: Der Leipzig ist sehr eigen und nicht jedermanns Sache. :opa:


    Der Minitaur, ok für Bässe - und nur dafür. aber die o.g. dürftest du damit trotzdem nur höchstens so ungefähr hin bekommen, wenn überhaupt. Wenn Moog, dann aber lieber den Sub37.
     
  6. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    So ist es, kann mit dem Minitaur schon wieder ganz anders klingen, bzw. in ein andere Richtung gehen. Für mich klingt der Leipzig wesentlich knurriger....
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja, er hat eben immer diesen "Bloing" Klang dabei, AS typisch - ich liebe das, wenn ich mehr Platz hätte, wäre noch ein Telemark hier...
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Sound oben aus dem Leipzig ist ein Sync-Sound, der Mensch dreht da an der Pitch Intensität bzw dessem Modulation.
    Der Minitaur kann deshalb nicht, weil ihm der OSC-Sync fehlt.

    Vorsicht - der Leipzig ist einer, der wirklich gut klingt - der wird sehr gern unterschätzt, der gehört zu den Großen (meiner Ansicht nach).
    Ist ja auch ne tolle Stadt.

    Der DSI Sound: Das ist ja ein klassischer EBM-Bass, den du mit dem Minitaur und DESSEN Färbung machen könntest, ja. Denn der ist einfach 2 OSCS, Detuned, Filter drauf - Sequencer dazu. Da ist eine gut klingende Basis von Vorteil, es wird anders klingen bei allen dreien, aber ok wird es schon sein. Ja. Ich würde aber bei der Idee die du hast durchaus überlegen, ob du in 2-OSC Sachen investierst, den vollen Klang bekommt man schon mit vielen Synths hin, aber es fehlt schnell mal Ringmod oder FM, Sync fehlt nicht so oft, aber hier eben schon.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na ja, vom Namen mal abgesehen.. :mrgreen: ...ist er klanglich wirklich spitze, aber auch tückisch, ich saß anfangs auch schonmal davor - und nichts kam mehr heraus :mrgreen:
    Du hattest damals ja noch das Modell ohne Seq. getestet, der ist so eine Bereicherung für das Gerät, vor allem als Modulations-Seq. :supi:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schon mal danke für die Tipps. Ich denke der Minitaur ist dann doch zu eingeschränkt. Da ich kein Keyboard-Spieler bin und wenig Platz habe, ist es wahrscheinlich das Beste auf die Pro2 Modul-Version zu warten. Nachdem ich meinen Analog Keys verkauft habe, steht hier nur noch der Shruthi, Waldorf Pulse 2 & Rocket rum. Mir fehlt ein analoger, lebendig klingender Synthesizer mit Knob per Funktion Bedienung - am liebsten mit Sequencer, aber den Leipzig-S habe ich leider noch nie in der Bucht gesehen und neu ist er mir wie gesagt zu teuer.

    Wäre ein gebrauchter DSI Prophet 08 als Modul nicht auch eine Alternative? Der kostet mit etwas Glück fast soviel wie der Leipzig neu.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Leipzig kann nicht viel, so klanglich, das was er kann, kann er zwar perfekt, aber er ist dadurch eben nicht immer/ständig einsetzbar.

    Ich kann dir nur wiederholt den Pro2 empfehlen, aber da auf eine Version zu warten, von der DSI sagt es wird sie nie geben...
    Dann spar lieber noch was und nimm solang ein VST.


    Der P08 ist eine ganz andere Baustelle, 8 stimmig polyphon, für gänzlich andere Sachen gebaut und mit den obigen kaum zu vergleichen.
    Den hatte ich auch schon, so rein theoretisch müsste der so etwas ähnliches aber auch können, er hat zumindest spezielle Mono-Modes (weiß nicht mehr genau, ist schon paar Jahre her).
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der 08 ist gedacht für Polyphonie mit eher "einfacher" Struktur für heutige Zeiten, also nicht mit Ringmod und FM aber mit dem was heute so machbar ist für wenig Geld für die die viele Stimmen wichtig finden. Quasi die, die früher einen Juno gekauft hätten.

    Der ist schon ok, der Pro2 lebt eher von dem wie er ist, ich glaube nicht so bald an ein Rack - die Steuerung per CV würde zwar über MIDI auch laufen, aber denke das ist nicht so entscheidend, würde also nicht auf Racks warten, auch wenn ich natürlich nicht weiss, ob das so ist oder sein wird. Aber das Konzept ist halt nicht so "rackartig" - da viele Performance-Elemente drin sind.

    Der Leipzig kann das was die meisten können und das ist schon ok, Sync und so gehört da halt dazu, und er kann vorallem so klingen, was andere mit "Vintage" Sound meinen. Filter FM und FM gibt es auch, also schon ganz gut. Er ist sicher ein klassischer Aufbau. Das stimmt. Wer das zu wenig findet, wird bald digitale oder hybride brauchen oder modulare / was mit Matrix. Oder so.
    Aber Monophon - Polyphon und so -- das ist so weit auseinander preislich wie konzeptionell bei den genannten Synths, das ist dann schon ziemlicher Rundumschlag. Als Basismacher ist der Leipzig jedenfalls weit vorn.
     
  13. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Wenn das potentielle Modul aber der P12 Variante gleicht kann man das eher vergessen. Soooo groß ist der P02 auch nicht :mrgreen:
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaube, er dachte da eher an den Preis, wie an die Größe...
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    OK, dann werde ich mal nach einem gebrauchten Leipzig-S Ausschau halten. Was die bisherige Firmenphilosophie von DSI angeht, bin ich mir aber trotzdem sicher, dass der Pro2 wie alle großen Würfe der letzten Jahre als Modul kommt. Der Analog Four ist auch ein Performance-Synth mit CV-Gate Ausgang - naja mal sehen, die Hoffnung stirbt zuletzt :)

    Erstmal vielen Dank für die Tipps. Der Minitaur hätte mich auf Dauer sicher nicht glücklich gemacht.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Na, also die Performance beim A4 ist im Schwerpunkt der Sequencer, die Performance der DSIs eher mit Knöpfen /Sounds - richtig klassisch und beim Pro2 auch dazu der Sequencer, welcher aber ein einfacher Stepsequencer ist, keine Groovebox. Also - schon ziemlich verschieden.

    Was da ist ist da, was nicht da ist ist nicht ;-)
    Sorry nicht weise - aber erstmal passt's.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Verstehe, und nach vielen Käufen von Geräten mit extremen Menü-Diving ist es genau diese klassische Bedienung, die ich gerade suche.

    Habe jetzt auch den Thread gefunden (Stand: Mitte Oktober), indem erwähnt wird, dass eine Pro2-Modul-Version momentan wohl nicht in Planung ist :sad:

    http://dsiforum.com/viewtopic.php?f=35&t=6230
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wie gesagt - das Konzept ist auch nicht so sehr geeignet für Ohne Tasten, DSI verkauft sicher recht viele P08 und ggf. nicht so viele Pro2 - ist nur so nach Nase.
    Also spekulativ.

    Aber ich denke, dann passt das ja, Leipzig ist allerdings sicher nicht so CC-technisch ausgestattet wie die DSIs, also da wären die im Vorteil - Automation am Leipzig wird eher ein Audio-Aufnahme sein als CC Automation, die nur wenige Parameter steuerbar macht. Puristischer halt.
     
  19. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Auch fein. Gleicher Hersteller, anderes Gerät.

    Gut finde ich das man hier jetzt Pitch CV, Gate + VCF CV anschliessen kann. Das sollte in Zukunft (wieder) Standard bei jeden Analog Synthesizer werden....


    src: https://youtu.be/zHPNPC1jOm8
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

  21. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Ich denke das Du beide Sounds eigentlich auch super mit dem P08 hinbekommen solltest.
    Wenn Du was mit klassischen Analogsounds suchst bist Du da auf der richtigen Seite imho.
    Ich finde den eigentlich Ok, wobei mich immer gestört hat das ich das Gefühl hatte das teilweise Parameter zu knapp aufgelöst sind, roländischer Puls geht z.B. leider nicht.
    Diese beide Videos zeigen immer wieder was da so geht, ich finds gut :supi: .
    Wenn Du auf die "abgefahrenen" Sounds des Pro-2 verzichten kannst, ist er, wenn er günstig ist die richtige Wahl.
    Breitmäulige(sorry, von Monozelle geklaut :mrgreen: ) Syncsounds kann er auch:

    src: https://youtu.be/6oS6J2sToZM


    src: https://youtu.be/dCz0yR48b1o


    PS: Du mußt nur drauf achten unbedingt die PE zu bekommen, die alten Encoder sind fast immer komplett im Eimer und DSI läßt sich die Beseitigung dieses imho Garantieschadens :selfhammer: , sehr sehr teuer bezahlen :selfhammer: !
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für den Hinweis. Ich hatte mich schon öfters gefragt wofür das PE steht und wo der Vorteil liegt - gut zu wissen :supi:
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Pro bzw Poti Edition.
     

Diese Seite empfehlen