Katzendarm total ;)

Bluescreen

|||||||||||
Die zweite auf die 4 passenden Akkorde gestimmt und schon kann der Gitarrero "Smoke on the water" mit einer Hand spielen und hat die andere frei um sich gleichzeitig einen runterzuholen ;-)
 

EinTon

||||||||||||
Meine ist übrigens die sog. "Picasso Guitar" des Jazzgitarristen Pat Metheny.

Die hat u. a. auch ein Interface, mit der man ein Synclavier über die Gítarre spielen kann.
 
A

Anonymous

Guest
EinTon schrieb:
Meine ist übrigens die sog. "Picasso Guitar" des Jazzgitarristen Pat Metheny.

Die hat u. a. auch ein Interface, mit der man ein Synclavier über die Gítarre spielen kann.
Fantastisches Instrument, der Look ist dafür etwas merkwürdig. Die Idee mit den Resonanzsaiten gibt es bereits seit dem 19. Jahrhundert bei den Rennaissance-Gitarren. Supersound, aber ein Albtraum, das Ding komplett durchzustimmen.

Gibt es von Matheny eine Produktion, wo man die Pikasso mal hören kann?
 

EinTon

||||||||||||
kpr schrieb:
[Die Idee mit den Resonanzsaiten gibt es bereits seit dem 19. Jahrhundert bei den Rennaissance-Gitarren.
Hmm... ...Die Renaissance war im 14-15 Jh. ;-)

Resonanzsaiten sind mir v. a. von der Sitar her ein Begriff.




Supersound, aber ein Albtraum, das Ding komplett durchzustimmen.
Stimme mal ein 2-manualiges Cembalo, das hat 98 Saiten (die Picasso hat nur 42) - da sitzt man auch zu zweit (einer spielt die Töne, ein zweiter dreht die Schrauben) wohl so 2 Stunden dran, und die Stimmung hält nicht so lange wie die von einem Klavier!

Gibt es von Matheny eine Produktion, wo man die Pikasso mal hören kann?
"CAN BE HEARD ON....

Anna Maria Jopek and Pat Metheny

Metheny Trio Live - "Into the Dream" 2001

Metheny/Jim Hall CD - "Into the Dream" - 2000

Metheny "Imaginary Day" CD - "Into the Dream" 2000

ALSO:

Pat Metheny / Ornette Coleman "SONG X " (Geffen 9 24096-2) Cut: Mob Job,

Pat Metheny " Secret Story " (Geffen GEFN-24468) Cuts: Finding and Believing, Rain River, As the Blossom Flowers (I will Come to You),

Pat Metheny with Kenny Garrett "Pursuance" Cut: "After the Rain" "


http://www.manzer.com/more.tmpl?cmd=sea ... ta=2931-15

Hier ein Ausschnitt aus "Into the dream" von der "Imaginary day":

http://www.amazon.com/gp/music/wma-pop- ... 73-9935918
 
A

Anonymous

Guest
EinTon schrieb:
kpr schrieb:
[Die Idee mit den Resonanzsaiten gibt es bereits seit dem 19. Jahrhundert bei den Rennaissance-Gitarren.
Hmm... ...Die Renaissance war im 14-15 Jh. ;-)
Ja, ulkig ist das, finde ich auch. Bei den Woodwinds heißen die entsprechenden heute gebaute Modelle auch so, vielleicht wegen der Bauweise? Meine Instrumentenlexika bezeichnen diese historischen Gitarren bzw. Lauten jedenfalls so.

EinTon schrieb:
Resonanzsaiten sind mir v. a. von der Sitar her ein Begriff.
Genau, dürfte die bekannteste Variante dieser Methode sein. Im "Gravikords, Whirlies & Pyrophones" Buch sind noch eine Reihe solcher Saiteninstrumente mit Resonanzsaiten dokumentiert, da gibt´s wohl noch mehr ganz schön exotische Sachen.

EinTon schrieb:
Stimme mal ein 2-manualiges Cembalo, das hat 98 Saiten (die Picasso hat nur 42) - da sitzt man auch zu zweit (einer spielt die Töne, ein zweiter dreht die Schrauben) wohl so 2 Stunden dran, und die Stimmung hält nicht so lange wie die von einem Klavier!
Autsch ;-)

kpr schrieb:
Gibt es von Matheny eine Produktion, wo man die Pikasso mal hören kann?

EinTon schrieb:
"CAN BE HEARD ON....

Anna Maria Jopek and Pat Metheny

Metheny Trio Live - "Into the Dream" 2001

Metheny/Jim Hall CD - "Into the Dream" - 2000

Metheny "Imaginary Day" CD - "Into the Dream" 2000

ALSO:

Pat Metheny / Ornette Coleman "SONG X " (Geffen 9 24096-2) Cut: Mob Job,

Pat Metheny " Secret Story " (Geffen GEFN-24468) Cuts: Finding and Believing, Rain River, As the Blossom Flowers (I will Come to You),

Pat Metheny with Kenny Garrett "Pursuance" Cut: "After the Rain" "


http://www.manzer.com/more.tmpl?cmd=sea ... ta=2931-15

Hier ein Ausschnitt aus "Into the dream" von der "Imaginary day":

http://www.amazon.com/gp/music/wma-pop- ... 73-9935918
Super, danke!
 
A

Anonymous

Guest
EinTon schrieb:
Und mit Firefox funktioniert es nicht, man braucht da den IE...
Nein, man kann auch mit dem Firefox die Fehlkonfiguration des Servers[1] austricksen:
Bild anklicken (damit es ein eigenes Fenster hat[2]), Umschalttaste festhalten, Rechtklick- neu laden.


[1] Der IE ignoriert bestimmte Cache Verfalldaten und fordert Daten 'normwidrig' immer neu an. Das verdeckt dann manch anderen Fehler, hier den, wie das 'Ersatzbild' geliefert wird.
[2] der Server liefert die Bilder nur aus wenn der 'Referer' (also die Seite von wo das Bild eingebunden ist) leer oder seine eigene URL ist. Deshalb das neue Fenster.
 
hier ein katzendarmteil, das auch für katzendarmablehnede elektrofrickelkeyboarder ;-) geeignet ist:


Die Drehleier oder Radleier (von griechisch λύρα, líra - die Lyra) ist ein Streichinstrument, bei dem die Saiten von einem eingebauten Rad angestrichen werden, das mittels einer Kurbel gedreht wird. Neben einer oder mehreren Melodiesaite/n, deren schwingende Länge mechanisch mit Tasten verkürzt werden kann, um die Tonhöhe zu verändern, klingen eine oder mehrere Bordunsaiten auf konstanter Tonhöhe mit. Die Drehleier gehört daher wie der Dudelsack zu den Borduninstrumenten. Zum Erzeugen von rhythmischen Schnarrlauten dient ein Schnarrsteg ähnlich wie beim Trumscheit.
http://de.wikipedia.org/wiki/Drehleier
sounddemo bei http://www.gotschy.com/sounds/bosch.mov
die hauptseite ist ebenfalls interessant.
 
A

Anonymous

Guest
EinTon schrieb:
kpr schrieb:
Bei den Woodwinds[...]
Gibts auch ein deutsches Wort für, nennt sich "Holzbläser"... ;-)
Ja, sowas in der Art gibt´s wohl, heißt aber dann Holzblasinstrumente ;-)

Ich ziehe keine Sprache vor, mir sind viele recht, hauptsache die Leute verstehen den Inhalt. Im Beruf unterhalte ich mich allerdings zu 90% in englischer Sprache, das schlägt sich halt auch uim Alltag nieder und ich denke englisch.
 
EinTon schrieb:
Ja - hab so ein Ding schonmal live gehört, war glaub ich eine Straßenmusikerin...
moderne drehleiern haben ja auch einen pickup. wenn man melodien spielt, die sich mal nicht an volkstümlichen orientieren und das signal durch gute bodentreter oder andere FX benutzt, ergibt sich eigentlich ein klangspektrum, das sehr an pure elektronik angelehnt ist - btw es passt sehr gut dazu.... das lässt sich bis zu völlig technoiden loops ziehen. eine drehleier ist imho ziemlich gut für sowas geeignet, von der spielweise her lässt sich rythmisches sehr gut und vorallem ermüdungsfrei erzeugen.

das einzigste, was mich davon abhält, mir so ein teil zu kaufen, ist die fehlende knete :cry:
 

EinTon

||||||||||||
Ich finde diese Bordun-Instrumente halt nur auf die Dauer etwas "eintönig" ( :) ), da Du immer auf die Quinte als harmonischen Unterbau festgenagelt bist und somit den Akkord nie wechseln kannst.
 


Neueste Beiträge

News

Oben