KAWAI K1r

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Tischhupe, 29. Mai 2008.

  1. Tischhupe

    Tischhupe Tach

    Hi Leute,
    ich habe einen Kawai K1r von einem Freund angeboten bekommen. Könnt ihr mir über den etwas erzählen? Ich war zwar schon hier und sonstwo im Netz unterwegs und habe geguckt und gehorcht, aber Erfahrungen von Usern höre ich trotzdem immer ganz gerne.

    Vielen Dank
    Markus
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  3. intercorni

    intercorni aktiv

    Ist ein unspektakulärer ROMpler, hat leider keinerlei Filter, sodass auch die Klangmanipulation sehr beschränkt ist. Ich würde beim K1 auch nicht von einem Synthesizer sprechen.
     
  4. Neo

    Neo bin angekommen

    Ich will ja jetzt nicht großkotzig rüberkommen, aber ein Bekannter wollte mir das Ding mal schenken und ich habe dankend abgelehnt.

    Ist imho echt nichts dolles und auch nicht lofi genug das es wenigstens da interessant wäre. Andere mögen das durchaus anders sehen.
     
  5. Jörg

    Jörg |

    Puhh schon lange her dass ich einen hatte.
    Er klingt ganz nett, aber doch ziemlich "früh-digital", wenn du weißt was ich damit meine. ;-) Also recht kratzig, LoFi, mit Schwächen im Bass und insgesamt eher schwachbrüstig.
    Für digitale Flächen ist er ok. Ich würde ihm auch nicht absprechen ein Synthesizer zu sein, immerhin gibt es da so eine Art Crossmodulation (AM glaub ich).
    Ein Filter fehlt, das ist schon wahr, aber den braucht er eigentlich auch nicht. Man setzt Klänge aus bis zu vier Elementen zusammen, und die Elemente können Samples oder simple Wellenformen sein, wobei letztere additiv erstellt wurden und sich ganz gut gezielt schichten lassen.

    Vielleicht schaffe ich mir irgendwann wieder mal einen an, aber dann aus nostalgischen Gründen, weil wir vor zig Jahren mal einen viel in unserer Synthpopband genutzt haben.
    Braucht man so was heute noch? Eher nicht.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also empfehlen kann ich den heute niemandem mehr, na gut mit ordentlich Effekten hinten dran kann man damit auch Drones basteln oder sonstwie experimentell klingen, aber ich würde für das Gerät und für das was es kann heute kein Geld mehr ausgeben.
    Aber höre ihn dir bei deinem Kumpel einfach länger mal an und wenn dir gefällt was da rauskommt ist es ja nicht falsch den zu nehmen. Must halt selber wissen ob das was da rauskommt dir zusagt. :dunno:

    Also meine Empfehlung ist eher finger weg, der taugt nix.

    Hat dein Freund nicht noch was anderes im Rack was er verkaufen will ? Vieleicht einen D-110, MT-32 von Roland oder sowas ? Weil damit wärst du um Längen besser bedient.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/kawai>Kawai</a> Einsteiger-Rompler ohne Filter, ist eigentlich nichts besonders Ergiebiges.
    Kannst ja mal in der SynthDB schauen.

    Wirklich herausragend ist da nicht so viel.
     
  8. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    War ein Low-Cost-Teil, bleibt ein Low-Cost-Teil. Aber ein Synthesizer ist er sicherlich. Was sonst?!

    Zwei Sachen sind an ihm interessant:

    - Vectorsynthese. Im Ernst: vier Parts lassen sich über den Joystick ganz nett verwirbeln, aber leider nicht als Controller aufzeichnen.

    - Aliasing, bis der Arzt kommt. Richtig programmiert produziert das Teil recht nettes 8-Bit-Geklingel. Gerade zusammen mit der Amplitudenmodulation.

    Der Chor ist schön, rauscht aber stark. Und einige Flöten- und Bottlewellenformen röcheln herrlich D50-mäßig in den tiefen Lagen.

    Von daher: geschenkt? Immer!
    Geld ausgeben? Vielleicht für´n Fuffi.

    Da wäre dann aber eine gehörige Portion Nolstagie bei mir dabei. War auch mein erster Synth.

    Hier gibt´s nochmal Zusatzinfos bei AMAZONA: http://www.amazona.de/index.php?page=26 ... cle_id=225

    Die Kommentare am Ende des Berichtes sind ein Brüller.
    :P
     
  9. Tischhupe

    Tischhupe Tach

    Wow,
    vielen Dank für eure Unterstützung und Hinweise. Ich muss mir das Teil auch einfach mal ansehen. Hab so ein bischen das Gefühl, der ist sowas wie mein DW-8000 mit mehr "Wellenformen" aber ohne Filter. Sowas habe ich im Prinzip als VST. Er hat noch einen FS1R im Angebot, aber dafür fehlt mir die Kohle. ;-)

    @Xcenter: Ja, das bei Amazona habe ich auch gelesen. Die streiten sich da um absolute Nichtigkeiten. Mannomann! *kopfschüttel*
     
  10. palovic

    palovic Tach

    Ich find den als lofi Schleuder eigentlich ganz unterhaltsam (auch wenn der Begriff jezt recht strapaziert daherkommt :cool: )
    Hatte ganz früher mal einen, der Choir ist wirklich nett, auch recht bekannt :roll:
    Für maximal 40,00€ würde ich ihn mir auch noch mal holen, warscheinlich aber eher der Erinnerung wegen.
     
  11. Neo

    Neo bin angekommen

    Ich würde einen fünfer geben, wenn mich keiner an die Gurke erinnert. :lol:
     
  12. Jörg

    Jörg |

    XCenters Aussagen stimmen alle. Genau so isses.
    Also, ganz schlecht ist er nicht. Allerdings gibt es ungefähr drölfzigtausend Synthesizer die spannender sind. ;-)
     
  13. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Hatte mal vor etlichen Jahren das Desktop Modell K1m.
    Nettes Spielzeug mehr aber nicht. Die Kiste rauscht extrem, klingt dünn und die Synthesemöglichkeiten sind doch recht bescheiden. Die Chor-Sounds und Flächen waren teilweise ganz nett aber man überhört sich die recht schnell. Mehr wie 40 EUR würde ich nicht ausgeben, falls dann nicht gefällt für 40 EUR wieder verscherbeln.
     
  14. Das Ding hat ´nen originellen und etwas verrauschten Synthiepoppersound. Man hasst es oder mag es. Die Sounds sind ziemlich "direkt" und bratzen vorzüglich - durch geschicktes Schichten von Klängen und vernünftigen Hüllkurven-Einstellungen bekommt man durchaus eine Reihe origineller Klänge. Sehr merkwürdige Flächen, interessante digitale Sequencersounds - und eine wirklich nette Ergänzung, wenn der Rest des Klangparks highendig tönt.

    Um ehrlich zu sein: Ich liebe das Teil.
     
  15. intercorni

    intercorni aktiv

    Einige Sounds erinnern an Roland D-50 Synthi. Und von Synthese würde ich beim K1 wirklich nicht sprechen, denn das ist etwas anderes ;-)
     

Diese Seite empfehlen