Klangverwaltung für VSTs gesucht.

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von pesel, 14. September 2013.

  1. pesel

    pesel -

    Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit die Sounds/Presets... was auch immer, von meinen VSTs zu verwalten.
    Mir schwebt da eine allgemeine Lösung vor in der alle Sounds der Geräte enthalten sind und beim auswählen dann das entsprechende VST Instrument aufgerufen wird. Mir ist klar das dies ggf. mit der Wartezeit zum laden verbunden ist.
    Ziel ist eine Liste mit "meinen" nutzbaren Sounds zu erhalten und diese dann pflegen zu können. Klar könnte ich mir für jedes VST eine eigenen Preset Bank bauen, aber das ist dann immer noch unübersichtlich wenn ich einen bestimmten Bass o.ä. suche, die evtl. von unterschiedlichen VSTs kommen können.

    NI hatte ja mal mit Kore etwas in der Richtung, war aber auch nicht wirklich zufriedenstellend für diese Aufgabe.

    Ich nutze Sonar X2 zusammen mit NI Komplete und noch ein paar zusätzlichen PlugIns, da kommen halt schon viele Sounds zusammen.

    Kennt jemand so ein Programm, oder gibt es sogar einen Seqeunzer der solche eine Funktion hat?
    Oder muß ich das ganze über eine Excel Tabelle lösen? Wie macht ihr das?
     
  2. mink99

    mink99 aktiviert

  3. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Ich würde für jedes VST schon eine eigene Presetbänke machen, diese dann gut mit Ordnern in den DAW Browser ablegen und dann eben in der DAW ein Basis Template machen, in dem die meist genutzten VSTs schon mit geladen werden. Dann kannst Du die Presets auch direkt reinladen und musst Dich nicht mit noch einer Software abmühen. Auf die Weise hab ich zig tausende von Sounds sehr schnell griffbereit ...
     
  4. mink99

    mink99 aktiviert

    Natürlich ist in einigen Daws sowas schon drin, z.b cubase oder Logic.

    Aber wie üblich ist das ganze in cubase sehr fragwürdig (Euphemismus ! ) implementiert (asynchrone mediabay) und in Logic nicht unter Windows.
    Ich habe damals unter cubase Zen genutzt, als Steinberg die Kompatibilität mit vst2 Fxb und FXP vergessen hatte zu implementieren und Helga das nicht überzeugend erklären konnte .....
     
  5. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    einen Browser um ganz einfach eigene Datenordner abzulegen werden aber wohl alle DAWs haben oder? Und das reicht eigentlich völlig aus, wenn man sich eben ein gutes Start Template erstellt zum direkt loslegen ... solche ganz einfachen Datenordner lassen sich auch schön sichern, einfach kopieren ... so diese ganzen Frickellösungen in so Spezialablagen fand ich noch nie gut ..

    EDIT:
    Hierbei auch beachten, dass so einige Plugins auf ihr eigenes Preset Format bestehen, ne wirklich 100% Rundum Norm die wirklich bei allen funktioniert kenn ich noch nicht, denn manche kochen auch da wieder ihr eigenes Süppchen ... daher eben für jedes VST eine eigene Ablage machen ... und das auch gleich für Samples und Vocals etc. machen, dann hat man irgendwann Struktur in seinem DAW Browser
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mir fällt da grade nur der Plugin Picker von FL Studio ein !
    Mit dem kann man seinen ganzen Plugins / Sounds verwalten , man kann sich eigene Presets / Bänke / Kategorien anlegen
    und das beste er speichert sogar ein kleines Thumbnail (Vorschaubild) von dem jeweiligen Plugin !
    Man braucht nur auf den Plugin Picker im Browser klicken und er zeigt sämtliche Favoriten Plugins und Bänke von einem an.
    Dann zieht man einfach das gewünschte Plugin auf einen Channel und schon kann es losgehen.
    Gibts aber leider nur in FL Studio :mrgreen:
    Workflow halt ...

    hab was vergessen er speichert auch die Midi Einstellungen bzw Mappings vom jeweiligen Plugin mit ab !
    Sehr praktisch !
     
  7. Zum Presets sichern schnell und sicher, rechtsklick auf Ordner, zu Winrar hinzufügen vertig (vertig ohhh ja so langsam aber sicher :))
    Nichts hat einen Zugriff auf das Ordner weder Vst noch DAW
    Und die Rar hat auch noch Datum und Name
    Später noch mal zu rar hinzufügen, überschrieben, und man hat aktuellen Stand.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    hä ? wie meinst du auf welchen Ordner klicken , meinst du im FL Studio install Verzeichniss oder direkt in FL ?
     
  9. Ich meine die Ordner auf der Festplatte, natürlich solte mam auch für jeden vst einen eigenen Ordner vor der Installation ersstellen, wo alles rein kommt, nur in seltensten Fällen verweigern manche vsts dieses Vorgehen, und möchten manche dazu gehörig sachen zB auf C installieren

    Ich sichere meine Projekts zB so, unm sicher zu gehen das man nicht ausversehen Presets überschreibt den manche vst haben einen Save Button der presets überschreibt. ABLETON und andere speichert zusammen mit Projekt auch presets aber möchte man vielleicht irgendwann zurück zum alten preset dem man überschrieben hat, dan hat man ein Problem
    Das ist einfach bombenfest
     

Diese Seite empfehlen