kleine feine Besser-macher Kiste für Signale aller Art ?

rico
rico
...
Vielleicht die JHS Colourbox?
Yoah interessant ansich weil so schön klein doch preislich zu nahm am PREQ-73 der garantiert mehr an Signalqualität bietet. Und startk einfärben wollte ich auch nicht. Aber wirklich schöne Kiste. Allein der Vergleich der beiden Schaltungen. Welten :)
 
rico
rico
...
dein Pre73 kostet aber auch über 1000€ in Stereo. Microfreak ist ein Digital-Synthesizer - darum gehts hier nicht ? Pultec von KT ist ein ganz schlechter Witz! RNC/RNLA sind einfache Kompressoren, keine Masteraufwerter.
Midas 500 ist eben Behringer .. muss man wollen. Ein Modul das deinen Anforderungen entspricht seh ich nicht im Portfolio.
Also irgendwie gibts hier ein Verständigungsproblem. Das waren Beispiele dass gut nicht nur in "teuer" geht. Und ich suche ja explizit kein Stereo Gerät.
Und, dass der Microfreak ein Digi Synth ist stimmt, und?? Ich suche doch, und ich sags nochmal, ein analogen Bettermaker für digitale Signale.'
Passt also. Von Masteraufwerter war auch nicht die Rede.

Du hast die Midas 500er Module gehört? Was Schaltungen und Bestückungen angeht sieht das sehr vernünftig aus, chek mal das Netztzeil und alles allein im 500 Rack von denen. Sollte ich die einmal hier haben werde ich gerne mal Aufnahmen hier verlinken. Ist interessant dass Midas/Behringer automatisch gleichsteht mit Trash. Gerade heute.
Ich habe nichts von denen aktuell aber viele in meinen Umfeld und gerade die Synths und die Midas Sachen sind doch sehr ordenlich.
Und Bugs findest du auch bei Manley oder Lary Produkten. Was meinste wie oft der Gold schon auf dem Tisch war, ätzend bei dem Geld.
 
verstaerker
verstaerker
*****
Also irgendwie gibts hier ein Verständigungsproblem. Das waren Beispiele dass gut nicht nur in "teuer" geht. Und ich suche ja explizit kein Stereo Gerät.
Und das der Microfreak ein Digi Synth ist stimmt und?? Ich suche doch, und ich sags nochmal, ein analogen Bettermaker für digitale Signale.'
Passt also. Von Masteraufwerter war auch nicht die Rede.

Du hast die Midas 500er Module gehört? Was Schaltungen und Bestückungen angeht sieht das sehr vernünftig aus und sollte ich die einmal hier haben werde ich gerne mal Aufnahmen hier verlinken. Ist interessant dass Midas/Behringer automatisch gleichsteht mit Trash. Gerade heute.
Ich habe nichts von denen aktuell aber viele in meinen Umfeld und gerade die Synths und die Midas Sachen sind doch sehr ordenlich.
Und Bugs findset du auch bei manley oder Lary Produkten. Was meinste wie oft der Gold schon auf dem Tisch war, ätzend bei dem Geld.
Ich lehne Berhingers Firmenpolitik ab. Die Geräte sind schon nicht so schlecht.

Das es Mono sein soll hast du Eingangs nicht erwähnt. Ob der Preamp bei komplexen Sounds wirklich so toll klingt beliebt abzuwarten. Wenn er es tut ist das wohl wirklich ein Geheimtipp.

Wir reden hier über analoge aufwertende Sättigunggeräte. Meine Preisaussage bezog sich EXPLIZIT darauf. Das es günstige Synths und Effekte gibt weiß ich.
Da gibt man nunmal 1000€ + aus. Die Technik ist aufwändig und die Größe der Zielgruppe sehr überschaubar.
 
rico
rico
...
Und wieso nimmst du dann nicht den , wenn er so super ist?
Weil ich es nicht so sehr mag und was ganz anderes suche :))
Aber der KT ist einfach der knaller für das Geld, ist einfach so. Der war ja auch für mehr als das dreifache anfangs am Markt und klingt sogar ein Ticken besser als der WA Pultek wie ich finde, aber wieder Geschmakssache. Und die Firmenpolitik, nun denn anderes Thema?! Ich mag ^lieber Musik machen ^^
 
TimotheusVanDieren
TimotheusVanDieren
|||||||||
Ah, danke! Ich war gerade bei der Kiste hier, aber es gibt Golden Age Project und Golden Age Premier...muss man erst mal durchsteigen^^

Hmm? Jetzt bin ich auch verwirrt ... Das Logo sieht gleich aus. Haben die sich umbenannt von Project in Premier?

Den GA Project 73 habe ich auch und hätte ich hier noch empfohlen - wenn der TE ihn nicht schon selbst entdeckt hätte. Ein feines Teil, mit dem ich alle Mono-Synths tracke.
 
rico
rico
...
Ob der Preamp bei komplexen Sounds wirklich so toll klingt beliebt abzuwarten.
Der hatte gestern genau bei komplexen Sound eine besonders gute Figur gemacht. Und es ist ja nciht nur ein Preamp. Das sind einige sehr gut gewählte Filter am Start. Ich bin eigentlich jetzt schon davon überzeugt dass ein Stereo Paar PREQ-73 mit eventuell besserem Netzteil ein ganz abgefahrende Stereo Ansage ist für den knappen 1000i.
Ich erinnerre mich auch an einen gerackten Stereo original Neve 1073 eines Studiokollegen, der hatte einmal ein 10 Kanal Pult ersteigert und alles racken lassen. Preislich war der Stereo Neve doch etwas sehr durch die Decke ^^.
Da wurden ganz genau alle Signale, einfach von oben bis unten, hinten bis vorne aufgelöster und reichhaltiger. Fester vor allem ohne dass da was mumpfig oder diffus wurde.
Ganz genau so was das mit dem Premier gestern auch. Ich war einfach selber sehr überrascht und der Freund mit erfahrenden Ohren ebenfalls.
Der Freak klang einfach Erwachsen auf einmal ohne seine Komplexität zu verlieren, im gegenteil.
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Hmm? Jetzt bin ich auch verwirrt ... Das Logo sieht gleich aus. Haben die sich umbenannt von Project in Premier?
Die haben einfach auch eine "Premier" Produktlinie, warum das als zwei verschiedene Firmen behandelt wird...k.A.

I am happy to present our new Premier Line. The idea is the same as with our Golden Age Project line: to offer high quality vintage style products at an affordable price point.

The products in the Premier line cost more than the one in the Project line which mean we can spend some more on components and on the general design. They still provide amazing value for the money.

I do hope you will like them and that you will find them to be a valuable addition to the proven Red and Black products in the Project line.


Bo Medin
 
rico
rico
...
Die haben einfach auch eine "Premier Linie", warum das als zwei verschiedene Firmen behandelt wird...k.A.
Übrigens hat mein Freund gestern seinen Pre73 MKII durch diesem Premier ersetzt und meinte, dass der Unterschied Tag und Nacht sei.
Die Verzerrung war im zu fisselig. Bei dem Premnier ist alles schön fest und integer. Auch bei extremen Inputs und die Verdichtung erinnert mich sehr an eine gute Bandmaschine. Offensichtlich ein sehr vernünftiges Produkt mit einer offensichtlich langen Entwiklungslinie, was gut ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
Dass das Ding Transienten frisst sofern es irgend etwas mit dem Neve 1073 zu tun hat und somit nicht wie gefordert für eine möglichst große Anzahl an Signalen geeignet ist solange man nicht gerade Jazz oder so macht wird gekonnt ignoriert.
 
verstaerker
verstaerker
*****
Übrigens hat mein Freund gestern seinen Pre73 MKII durch diesem Premier ersetzt und meinte, dass der Unterschied Tag und Nacht sei.
Die Verzerrung war im zu fisselig. Bei dem Premnier ist alles schön fest und integer. Auch bei extremen Inputs und die Verdichtung erinnert mich sehr an eine gute Bandmaschine. Offensichtlich ein sehr vernünftiges Produkt mit einer offensichtlich langen Entwiklungslinie, was gut ist
da würden mich Klangbeispiele interessieren !

Ich mag so Effekte ja total gerne.
 
verstaerker
verstaerker
*****
Echte Tape-Saturation ist schon was feines - macht Arbeit aber lohnt sich.
ja, aber ich finde so kleine Billiggeräte machen da zwar Charaktermäßig interessantes .. aber das würde ich eher in die Kategorie Effekte setzen.

Für hochwertige Sättigung brauchst schon ne ordentliche Tapemachine.
 
FOTOGRAF MARcX
FOTOGRAF MARcX
step by step sequencer
dynamisch das ganze? evtl. der droid der nen ultracurve integriert ... droid 400€ und ultracurve 300€... oder vielleicht 2 ultracurves? das ist dann ne soundmaschine next level... könntest aber auch noch n bissl character mit ner ausgewählten röhre "beimengen" ...
 
verstaerker
verstaerker
*****
Darfst halt nix bewegen und die nicht heiß anfahren. Klingen tut sie immer geil.
ich benutz ne Sherman seit 16 Jahren .. ich kann die bedienen und ich weiß auch das sie dezent kann... aber sie ist dafür nicht gemacht und es kippt sehr sehr schnell um . Das ist nicht das optimale Tool zur subtilen, edlen Ansättigung
 
Zuletzt bearbeitet:
rico
rico
...
Auf der Suche nach ... kleinstmöglichen aber gleichzeitig wertigen Lösung um digitale Audiosignale mit Strom und Oberton aufzuladen.

Wenn Du schon auf die PreAmp Geschichte stehst und die Elektronen-Hitze nicht magst,
dann schau mal nach 'nem good'ol Tape, gibt's ja auch klein z.B. Walkman mit Rec-Funktion ;-)
Echte Tape-Saturation ist schon was feines - macht Arbeit aber lohnt sich.
Gibt auch noch die grosse Röhrenspielwiese ( PreAmp ) für die Obertöne z.B. Röhre > Tape od.
Tape > Röhre. Kommt dann auf die Röhre an z.B. Mullard very britisch Mids usw.
Hey Tapes habe und liebe ich. Jedoch suche ich nun etwas sauberes und einfache Röhrenkisten färben oft viel zu stark bzw. verlangsamen das Signal.
Diesmal muss es fest und offen sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
rico
rico
...
da würden mich Klangbeispiele interessieren !

Ich mag so Effekte ja total gerne.
Das ist leider nicht mehr möglich es gibt aber einige Threads im Netz und Tests die das bestätigen.
Die MKIII Kisten hatte ja dann die Tantalum-Kondensatoren bekommen und so diverse Schaltung-Upgrades um noch näher den originalen Neves zu entprechen.
Zb. hat die MKII Kiste zu früh und zu unschön verzerrt was die MKIII nicht mehr so macht und der Premier so gar nicht mehr. Es wird da nur fetter, dichter und offener.
 
Zuletzt bearbeitet:
rico
rico
...
So ich denke ich habe den totalen Tip entdeckt für die gesuchte Anforderung.
Fredenstein V.A.S. Preamp
Fredenstein V.A.S. Compressor

Ich finde im Netzt ausschließlich Lobpreisungen und 1A Tests. Die bauen auch sehr sehr teures Zeugs und machen bei den kleinen Kistchen offensichtlich keine Patzer.
Die Aufbauten sehen sehr sauber aus.

Und die Neupreise sind schon spaßig.
Ich werde mir die beiden Kisten besorgen und dann mal ausgibig neben dem Pre 73 Premier vom Kollegen testen.

Ich sehe zu euch hier mal was an Files zu uppen
 
Zuletzt bearbeitet:
rico
rico
...
Für hochwertige Sättigung brauchst schon ne ordentliche Tapemachine.
Eigtl. ging mein Beitrag an den TE @rico hier, aber danke, dass Du den beantwortest.

Für "hochwertige" Sättigung wird Tape immer noch besser sein als 'ne analogHeat od. die nur subtil dafür zu gebrauchende Sherman ;-) Aber so wie es aussieht sind ihm Tapes nicht sauber genug. Sherman spielt ja z.B. nicht mit allen Signalen gut zusammen.

@rico : Wenn es fest und offen sein soll, dann klappt evtl. auch was "germanium" haltiges
( PreAmp ) od. einfaches ReAmping mit 'nem Brauner.


KOPFSCHÜTTEL

Yo also das empfinde ich auch als eine Pauschalausage die so nicht haltbar ist. Zudem halte ist das Pflegen einer richtigen Tapemaschine, sodass es dann auch zu dem "ordentlichen" Ergebnis kommt, für unnötig heute. Zb. ein "Billiggerät" wie der RNC oder RNLA, da kommt alles andere als unordentlich am Ende heraus. Genauso ein ART VLA mit vernünftigen Röhren. Und eben aktuell so einiges mehr wie die besprochenen Pre73 oder die kleenen Fredensteins. Diese kleinen Kisten sind nicht billig nur weil sie preiswert sind. Dieser vergleich hinkt in 2021 ziemlich.
Standarisierte und wertige Herstellungsprozesse nebst solider und preiswerter Bauteilebestückung machen das heutzutage möglich.


Re-Amping wird sicherlich nicht zu dem sauberen Ergebnis führen. Also das müsste dann schon eine sehr amtliche und Breitbandige Ausführungs sein. Schlussendlich zu viel Kram und zu Platzeinnehmend.

Bleiben wir bei einm kleinen Gerät :)

Aber ja, Amping ist ein spannender Prozess für jegliche Signale.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben