Korg EX-8000 vs. Ensoniq ESQ-m

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von e6o5, 9. Dezember 2006.

  1. e6o5

    e6o5 -

    Ich moechte mir gerne einen der beiden Synthesizer kaufen. Kann mir jemand sagen welche Vor- und Nachteile sie jeweils haben, oder einen andere (Rack!)-Synthesizer mit "Samples" und subtraktiver Synthese sagen, die besser als die beiden sind?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Von beiden gibts Racks: <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> EX8000 und <a href=http://www.sequencer.de/syns/ensoniq>Ensoniq</a> ESQ-m, jedoch sind die, besonders letzterer eher selten zu finden.

    Mehr Möglichkeiten hat der ESQ, wenn du dir mal die LFOs, ENVs und Routing ansiehst, ist der ESQ sicher der flexiblere, dafür sind die Waves im DW "Hi-End"-mäßiger, beide haben analoge Filter, beim ESQ gehts nicht bis zur Selbstoszillation.. dafür kann er aber sonst ne Menge, wie Sync und AM, was der DW nicht kann..
     
  3. ich glaub so ein esq-m könnte mir auch noch gefallen :)
     
  4. Kann da nix zu sagen, habe nur DW8000 und ESQ1 ;-) , Joke!

    Also (folgendes rein subjektiv):

    Der ESQ hat die bedeutend bessern/umfangreicheren Mod-Möglichkeiten und klingt imo im positiven Sinne "vielfälltig" Digitaler und kann schöner "dünn" klingen. Der 8000er ist vom Sound anders und kann trotz Hybrid "fetter/analoger" (u.a. durch Unisono-Mode), da helfen die 3 DCOs beim ESQ auch nicht.

    Es ist schwer sich für einen von beiden zu entscheiden...persönlich gefällt mir der Klang des DW einen Tick besser - kommt auch immer auf den Sound an (z.B. Bell-like, PPG-like imo besser beim ESQ etc.)
    "3/100s Vorsprung für den Korg im Zieleinlauf" ...also sehr knappes Rennen ;-)
     
  5. Der ESQ-M hat gegenüber dem ESQ-1 den Nachteil, dass man bei der Kiste das EPROM-Update nicht durchführen kann. Wenn es Dir also um den ESQ-Sound geht, dann würde ich nicht unbedingt die M-Version empfehlen - auch wenn es aus Platzgründen natürlich netter ist, die Rack-Version zu haben.
     
  6. e6o5

    e6o5 -

    Was fuer ein EPROM-Update ist das?
    Und wenn die Keyboard-Version des ESQ sollte ich dann gleich zum SQ80 greifen?
     
  7. ...bzgl. Eprom Update siehe hier:

    http://www.buchty.net/ensoniq/index.html

    Damit hast Du das aktuellste OS und zugriff auf die Wellenformen hinter Nr. 32...für die Rackversion gab es das nicht und das Display hat auch nur die Hälfte...

    Klar kannst Du Dir auch direkt einen SQ-80 holen, aber der ist weitaus seltener und meistens auch nicht unerheblich teurer...
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, er hat mehr rom, du kannst aber jenes romzeugs aufrüsten lassen, es gibt auch kleine andere updates und die anwesenheit von polypressure und disklaufwerk im sq80, siehe synthDB

    einige hier haben sich das zusammen bestellt.. das geht auch jetzt noch, solang man eproms brennen kann..

    rack esqm: nunja, finde ihn ebenso wegen des displays nicht so praktisch, ansonsten ist er natürlich platzsparender..

    teurer: nunuja, wir reden hier über 250€ oder sowas.. mittlerweile also wenig wenig kohle für diesen netten synthesizer..
     

Diese Seite empfehlen