Korg-Gadget-Challenge ->hier!!

Dieses Thema im Forum "Gemeinschaft" wurde erstellt von schnuffke2, 22. August 2018.

Schlagworte:
  1. gerwin

    gerwin |||

    Ich benutze ein Fotostativ. Darauf sitzt ein selbstgebastelter IPad-Halter. An diesem sind wiederum selbst hergestellte Boxenhalter für meine Minirigs. Zwischen den Beinen hängt ein Subwoofer.
     

    Anhänge:

    Doc Orange gefällt das.
  2. tonstoff

    tonstoff ....

    Nice! Du warst das, hatte das Foto hier schon mal gesehen. Gefällt mir! Wie klingen die Boxen denn, bist Du damit zufrieden? Hatte mir überlegt auch was zur Beschallung für draußen zu besorgen, mein Blick viel auf diese neuen Mackiewürfel
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2018
  3. gerwin

    gerwin |||

    Ich kann dir leider nichts über diese Maggiwürfel sagen, außer dass schon ein einziger zu groß ist für den Rucksack.

    Die Minirigs haben einen sehr ausgewogenen Klang ohne Frequenzbereiche überzurepräsentieren.
    Bei dem geringen Abstand brauche ich die Boxen im Llow Gain Modus auf nur auf 3/4 der Maximallautstärke betreiben. Der eingebaute Limiter fängt erst im High Gain Modus an seine Arbeit zu verrichten. Wenn du dich über ultraportable Speaker informieren möchtest, kannst du dir die Tests vom Clavinetjunkey reinziehen. Da kannst du sehr gut hören, wie sich die Boxen im Klang unterscheiden.
     
    tonstoff gefällt das.
  4. gerwin

    gerwin |||

  5. oli

    oli |||||||||

    Noch 18 Tage...
    Muss mich mal wieder dahinterklemmen zum Ausarbeiten...
    Wie schauts bei euch aus?
     
  6. tonstoff

    tonstoff ....

    Hab’s auch was schleifen lassen, zur Zeit reizt mich Gadget nicht so, aber die Abendewerden ja langsam länger:)
     
  7. gerwin

    gerwin |||

    Schlechte Voraussetzungen für ein Gadget Challenge, zumal die Abende erst nach dem Abgabetermin so richtig lange werden.
     
  8. oli

    oli |||||||||

    So, bin weitergekommen...
    Allerdings franst der Track gerade in verschiedene Richtungen aus...
    Ich glaube, ich muss den bisschen zähmen...
    Oder auch nicht, haha!
     
  9. NEone

    NEone Guest

    Mein Track ist soweit fertig. Hab letzte Woche nochmal von vorne angefangen. Heute mal für ne Weile an die Elbe gesetzt und das Arrangement ausgearbeitet.
    Muss das Ding jetzt die Tage nochmal auf den Monitorboxen hören, bis jetzt ist es eine reine Kopfhörerproduktion.

    Und eins kann ich mit Gewissheit zu der Challenge sagen: nie wieder rein monophon! :kiffa:
     
    tonstoff gefällt das.
  10. gerwin

    gerwin |||

    Vielleicht ist das jetzt schon ein bisschen früh für die nächste Challenge, aber Montpellier können wir schon mal festhalten. Und damit die Challenge auch wirklich eine ist, halte ich es für sinnvoll, wenn es nur bei diesem einen Gadget bleibt.
     
  11. oli

    oli |||||||||

    Noch 8 Tage

    :buegeln:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2018
  12. tonstoff

    tonstoff ....

    Ich sollte mich da unbedingt noch mal hinsetzen und bisschen was Schrauben...
    Bisher siehts noch echt dünn aus, vielleicht einfach noch mal neu starten... :opa:
     
  13. gerwin

    gerwin |||

    Ja, von nichts kommt nichts. Mein Track wurde auch nicht fertig, weil ich mich mal in den Wald setzte und bisschen rum schraubte. Ich hatte zuvor Sounds und Clips erstellt, alles Mögliche geschichtet und herum experimentiert bis ich das Arrangement anging.
    Wenn man da nicht dran bleibt, zieht es sich in die Ewigkeit, wird nicht rechtzeitig fertig oder kann qualitativ nicht überzeugen.

    Hoffentlich wirft niemand bei unserer kleinen Challenge das Handtuch, zumal sie im Rahmen des Möglichen liegt.
     
  14. NEone

    NEone Guest



    Hier ist mein Track. Weiss selber nicht so recht, was ich davon halten soll. Ist der erste Track nach über 4 Jahren, den ich mal "fertig" gemacht habe. Direkt aus Gadget exportiert und hochgeladen, für Monitoring auf den größeren Boxen und gegebenenfalls Ändern fehlte letzte Woche doch die Zeit.
    Die von Gerwin und Repercussionz gewählten Genres sind auf jeden Fall besser geeignet, um mit dem Synth und seinen Möglichkeiten zu spielen. Beides gute Demos für Dublin!
     
  15. gerwin

    gerwin |||

    Schön, dass dich die Challenge dazu bewegte nach 4 Jahren einen Track mal fertig zu machen. Um deine Produktivität zu erhöhen, solltest du an weiteren Challenges teilnehmen und dabei die Qualität deiner Tracks steigern.

    Ich finde es gut, dass du mitgemacht und geliefert hast und hoffe, dass wir in Zukunft mehr von dir hören.
     
  16. tonstoff

    tonstoff ....

    Ist schon klar dass man da dran bleiben sollte, war bei mir jetzt aber nicht wirklich so und ich habe gemerkt, dass mich Gadget zur Zeit, zumindest in einer so eingeschränkten Form, nicht wirklich reizt. Ich tendiere zur Zeit mehr in Richtung meiner anderen Klangerzeuger. Das war mal eine ganze Zeit anders, da habe ich viel mit dem iPad experimentiert und fast nur noch damit was gemacht. Was mich zur Zeit noch begeistert ist die Electribe Wave auf dem iPad, da kommt noch Spaß auf. Sehr schöne App, die von der Geschwindigkeit her echt super ist.
    Dennoch lade ich jetzt noch mein Ergebnis für die Challenge hoch, länger kann ich an dem Track allerdings nicht mehr rumdoktern, habe daran etwas die Lust verloren...

    Ansehen: https://soundcloud.com/tonstoff/gadget-from-dublin-to-tokyo/s-kO8VM
     
    NEone, oli, gerwin und einer weiteren Person gefällt das.
  17. Ich mag den Vibe deines Tracks, finde schon das es sich lohnen würde noch etwas Arbeit reinzustecken....

    Na ja, dafür das du nicht mehr so richtig Bock drauf hast, klingt das doch richtig amtlich. Mir gefällts !
     
    tonstoff gefällt das.
  18. NEone

    NEone Guest

    Danke, ich hab auch vor, daran nochmal weiterzuarbeiten. Allerdings dann nicht mehr an die Challenge-Vorgaben gebunden. Skank und Bubble wird dann z.B. durch was Polyphones ersetzt und die Effekte in der DAW neu gemacht...
     
  19. gerwin

    gerwin |||

    @tonstoff

    Schön, dass du trotz aller Widrigkeiten etwas vorzeigbares gepostet hast.
     
  20. tonstoff

    tonstoff ....

    Ja, Danke! Es hat mir aber schon Spaß gemacht, ich mag den Gedanke mit anderen da zusammen was zu machen. Werde mich da bestimmt noch mal mit einklinken, vielleicht wenn später mal etwas mehr erlaubt ist! Bei nur einem oder 2 Gadgets kommt bei mir keine richtige Stimmung auf. Wusste ich bisher nur noch nicht, ist ja insofern super, dass es für diese Erkenntnis gereicht hat;-)
     
  21. gerwin

    gerwin |||

    Ich finde aufgrund dessen, dass das eine Challenge ist, bei der alle die gleiche App nutzen, die Gadget-Limitierung eine sehr interessante Hürde darstellt.
    Je mehr Gadgets zulässig sind, desto geringer wird der Schwierigkeitsgrad. Dazu kommt, dass die Limitierung einen praktischen Lerneffekt mit sich bringt.

    Generell finde ich Software,- und oder Geräte-Challenges sehr interessant und reizvoller als Genre-Battles.
     
  22. oli

    oli |||||||||

    Inklusive heute bleiben noch 5 Tage...
    :waschen:

    Wer arbeitet denn von euch noch an Tracks?
    Oder bin ich mal wieder der Letzte :mrgreen:
     
  23. Schätzungsweise bei ca. 80%.....:zzz:
     
    oli gefällt das.
  24. gerwin

    gerwin |||

    Noch zwei Wochenendltage! Da geht noch was. Haut rein, Jungs!
     
    oli gefällt das.
  25. oli

    oli |||||||||

    Ich chille heute erstmal :hut:
    War stressig die Woche.
    Morgen wird dann der Track finalisiert...
     
  26. oli

    oli |||||||||

    Schnuffke, wie prügelst du denn deinen Track nachträglich laut?
    Ginge das eigentlich auch mit dem Deemax in Gadget (habe es allerdings noch nicht gekauft)?
    https://www.gearnews.de/korg-gadget-bekommt-nachwuchs-lisbon-deemax-und-vancouver/
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2018
  27. gerwin

    gerwin |||

    Also, ich benutze immer nur den Limiter. Ich lasse dann in der Summe wenig headroom mit der Gewissheit, dass es nicht klippt, wenn es mal etwas über das Systemlevel geht.
     
  28. src: https://soundcloud.com/peedball/dublin-school-mixed-version

    10x Dublin, 4x Tokyo
    Phaser, Delays, Reverb alles native Korg Gadget IFX.
    Mixed in Reason 10, 3-4 Tracks hab ich mit FabFilter EQd und am Schluss den FabFilter L reingehauen.

    Hat Spass gemacht, aber richtig happy bin ich nicht wenn ich mich so einschränken muss, aber das ist ja die Idee, schon klar :banane:
     
    NEone, tonstoff und gerwin gefällt das.
  29. gerwin

    gerwin |||

    Cool! Auf den vorletzten Drücker fertig geworden und für den Oli noch einen letzten Drücker übrig gelassen.

    Bei mir waren es 5 Tokies und 8 Dubbies.
     
  30. oli

    oli |||||||||

    Ich glaube außer mir könnte schnuffke evtl. noch an einem Track feilen.