Korg- M50 Hat den jemand??

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von feilritz, 7. Oktober 2010.

  1. feilritz

    feilritz Tach

    Ich möchte gerne Flächen layern und sequenzieren. der Seq sollte auch das Mfb seq synchronieren bzw externe Synths ansteuern.

    Hat jemand erfahrung mit dem Gerät? Handhabung und Menuefuehrung?? Bedienung des Sequencers??

    Danke für Tips , bin gerade am ueberlegen mir sone Workstation als PC Ersatz zu holen??

    Grüsse Feilritz
     
  2. feilritz

    feilritz Tach

    Korg m3 vielleicht jemand kurz zum sequencer?
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Sequencer sind sehr typisch Workstation, eher was zum festhalten und so, fühlt sich 80er mäßig an. Wieso muss man die eigentlich besitzen, um darüber zu sprechen? Hab<deshalb erst jetzt reingeschaut. Computerersatz ist das DAWtechnisch nicht, könnte es sein wenn der Sequencer etwas cooler wäre und nicht nur die alte Schule. Da sind die Yamahas und so Teile wie der Juno G weiter.

    Man KANN schon ,aber nicht für das Maximum an gutem Output, weils bisschen bremst, aber ist nur subjektiv-
     
  4. feilritz

    feilritz Tach

    Hat jemand den korg gehabt,getestet,geoelt - der satz war wohl nicht ganz komplett.

    Brauche kein audio, mochte max velocity werte automatisieren, akkorde layern und kleinere arrangements fahren.

    Vom korg sound bin ich uebrigens seit wavestation angetan.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das geht.
     
  6. feilritz

    feilritz Tach

    Will ja nicht nerven, aber wie gut gehts denn von der hand?

    Touchscreen ist ja nicht gleic touchscreen- denke da an den v synth arper,der ja nur teilweise ueber TS bedienbar ist
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wie ich schon sagte, ich finde es eher mühsam, workstationshaft. Imgrunde sind die Sequencerabteilungen bei den Tribes gut und so, aber selbst bis zum Oasys hat sich da nicht all zu viel getan im Gedankenraum. während die beiden Konkurrenten mehr so in Richtung DAW-Irgendwas weiter gegangen sind. Ich finde es eher nicht so intuitiv oder gar was für die Bühne. Es ist eben "so da". Ums mal zusammenzufassen. Eingriff in die passenden Sektionen eben auch eher so wie zu alten Zeiten. Korgs Stärken liegen in der Hinsicht woanders.

    Aber es gibt sowas, erinnert an die Step-Arper Eingabe beim Vsynth
    [​IMG]

    aber das hier dürfte auch was sagen, es ist eben irgendwie mehr mmt8 als MV8000 oder MPC JJOS oder so..
    [​IMG]

    16 Tracks und so, ist schon klar. Aber eben so ein Aufnehmen, ok finden oder verwerfen-Ding. Eben 80er.
     
  8. feilritz

    feilritz Tach

    Wirkt sehr hoelzern. Ich glaub ich bin geheilt
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das mein ich auch. Ich bin wirklich kein MIesmacher, aber da haben die noch bisschen nachzuholen. Beim Juno G war ich hingegen sehr positiv überrascht, was man in Workstations auch hinbekommen kann, selbst auf nem billigen kleinen Display und so.
     
  10. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Aber KORG hat doch KARMA... :cool:
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Karma ist ein algorithmisches System, es hat mit dem klassischen Sequencer nichts zu tun. Karma ist ok, außerdem in so einem Gerät absolut besonders und toll, aber wird von den meisten typischen Usern eh ignoriert. Karma als Synth ist auch etwas kastriert, schade - antiparallel zu dem was es bringen könnte.
     
  12. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Wollte nur erwähnt haben. Bei mir ist KORG eh unten durch, solange sie das nicht in Ordnung gebracht haben:

    http://foren.musik-meyer.net/korg/index ... goto=17469

    Yamaha's Motif XF scheint jetzt das zu können (der XS konnte es bis auf die Drums).

    KORG hat in dieser Hinsicht in den letzten >20 Jahren so gut wie nichts getan.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Sequencer sind das einzige, was einigermaßen zugänglich konzipiert sind in diesen Dingern. Es ist eh eine Schande, wie stiefmütterlich die Bedienung der Soundbastelei abgeht. Leider.
     
  14. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Wobei in Sachen Sequencer ist bei solchen Geräten öfter das Problem, dass man damit nicht im Loop arbeiten kann, sondern nach jedem Durchlauf stoppen muss.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Doch, bei nahezu allen Herstellern schon. Das ging mit dem EPS auch schon. Muss man halt das richtige Ding nehmen.
     
  16. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Sprechen wir jetzt von klassischen Workstations?... Ensoniq gibts doch gar nicht mehr... Kann man auf dem Yamaha Motif XF im Loop arbeiten?... Bei KORG wahrscheinlich nur im KARMA-Modus?...
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, ich sag mal Fantom und Juno G sind sowas von Workstations. Karma ist halt nicht Sequencer, da gehts darum das sinnig zu kombinieren und diese Combi-Strategie erscheinen mir jedenfalls etwas oldschool. Die wahren Workstations der 90er waren aber doch eher EPS, Emax, K2000 und so weiter. Einige davon hatten auch einen Sequencer, aber üblicherweise hatte man halt seine DAW, da hieß das Ding noch Sequencer.
     
  18. feilritz

    feilritz Tach

    Daw bietet mir zuviel - deshalb der wunsch. Haette am liebstem cubase in hart. Das gaebs dann wohl nur in form des oasys des mpc4k und des roland mv8000,8800

    Midi sequencing reicht glaub ich fuer meine musik derzeit.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, Oasys ist genau so fies was den Sequencer angeht. Naja, es gibt noch mehr, die großen MPCs und deren Konkurrenz und die genannten Sachen. Div. Hard-Sequencer und die anderen Workstations. Vielleicht magst du ja auch so Dinger wie die QY Teile oder so. Musste dich leider durchbeißen.
     
  20. feilritz

    feilritz Tach

    Ok werd dann mal auf die jagd nach gear gehn in die biete sektion.
    Falls wer wen kennt fuer ne mv 8000...
     

Diese Seite empfehlen