Korg Volca->Anschluss an Audio Interface...

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von vogltek, 30. Oktober 2013.

  1. Grüss euch.

    Das Thema passt glaube ich nicht ganz hierher, aber ich tu mir auch schwer beim Einordnen.
    Wahrscheinlich ist die Frage auch von einem der sich besser auskennt sehr schnell beantwortet, nichts desto Rotz finde ich keine Lösung und auch nichts ähnliches mit der Search-funktion, daher seit so nett und checkt das mal kurz.

    Ich hab mir vor ein paar Tagen ein neues "Spielzeug" gekauft, den Volca Bass von Korg.
    Ich suchte zuerst vergeblich einen weiteren Ausgang als den Kopfhörer, aber der ist ja der einzige.
    Also stecke ich beim Ausgang am Volca eine 3,5mm Klinke rein, und am anderen Ende bei meiner Soundkarte (Scarlett 18i6) in einen der Klinken-Eingänge (mit Adapter große Klinke)
    Der Sound/Pegel war aber extrem leise/niedrig....ich habe daraufhin einen anderen Eingang versucht, das gleiche..
    Als ich aber den Stecker nur halb bis 3/4 in den Eingang der Soundkarte drinnen hatte, war die Lautstärke plötzlich viel lauter->genau richtig.
    Am Kabel/Adapter kanns nicht liegen->der ist zum schrauben und sitzt bombenfest und wurde auch mit anderem Equipment getestet.

    DA ich auch mit anderen Adapterkonstruktionen keine Lösung fand, habe ich es für den Moment mal so gelassen, aber das ist auch nicht gerade zufriedenstellend, ist ja total wackelig und eher nicht sehr professionell.

    Kann mir das einer erklären warum wenn der Stecker nur halb drinnen ist viel lauter ist, und was ich anstellen muss, damit die Lautstärke auch passt wenn der Stecker ganz drinnen ist?

    Danke im Voraus für die Beantwortung dieses strangigen Problemchens :agent:

    Greetz, die Kriese
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

  3. motone

    motone recht aktiv

    @vogltek

    Du gehst also mit einem Stereo-Miniklinkenkabel + Stereo-Klinke-Adapter in einen der Eingänge vom 18i6? Ich vermute mal stark, dass die Eingänge beim 18i6 symmetrisch ausgelegt sind, das dürfte auch das Problem erklären. Bei symmetrischen Verbindungen führt einer der beiden Kabel-Kanäle ein invertiertes Signal, welches dann intern wiederum invertiert und mit dem anderen Signal zusammengelegt wird. Das vermindert Einstreuungen auf dem Kabelweg.

    Die Volcas haben einen Pseudo-Stereo-Ausgang, auf beiden Kabel-Kanälen läuft das gleiche Signal (links + rechts). Wenn das eine dann invertiert und mit dem nichtinvertierten Signal zusammengemischt wird, verringert sich natürlich die Gesamt-Lautstärke.

    Am besten du benutzt ein Stereo->2xMono-Adapter und gehst in zwei Kanäle des 18i6 oder ein Mono-Miniklinke-Kabel (der Stereo-Klinken-Adapter dürfte dann trotzdem funktionieren).
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest


    Danke...sehr interessant ;-)
     
  5. Meine Antwort liess etwas auf sich warten, entschuldigung.
    @motone:Jedenfalls war die Antwort sehr hilfreich und logisch, danke...

    @Moogulator; hab den Artikel gesehen, schien mir aber nicht genau die Antwort zu geben, will natürlich nicht das Forum mit "redundanden Posts" unnötig aufblasen.

    Eine Frage noch; Wenn meine Korgprodukte nur Pseudo-Stereo produzieren (EMX, VOLCA) machts dann überhaupt Sinn sie in Stereo an die Soundkarte zu verbinden? (Außer man verwendet irgendeinen Stereoeffekt oder will PAN Änderungen eingeben, aber von dem mal abgesehen)
    Oder ist es nur eine Verschwendung von Eingängen bei der Soundkarte?

    Ich verwende am EMX zwar 2 Kanäle, aber nur damit ich zB Synths und Drums auf einen eigenem Kanal habe.
    Jetzt könnte man zwar theoretisch daraus 4 Kanäle machen (EMX hat 4 Ausgänge-2 Stereoausgänge->welche man als 4 verwenden kann wenn man die 2 Stereo kanäle noch mit PAN splittet in Ausgabe nur links und rechts->hoffe das ist verständlich)

    , aber die Verwendung als Stereo-Kanal erscheint mir eher hinfällig, oder täusche ich mich...
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    EMX macht kein Pseudo Stereo. EMX hat einen PAN - Knopp :selfhammer:
     
  7. Ach so? Kommt mir so vor als hätte ich das sicher wo gelesen.
    Finds im Handbuch jetzt nicht mehr, nur mehr das:

    OUTPUT (L/MONO, R): Buchsen: mono x2

    und eben weiter, das nur 2 mal MONO ausgegeben wird, das gleiche Signal und nicht eben STEREO, außer bei STEREO Effekten.
    Aber egal, nicht so wichtig....
     
  8. Aber wahrscheinlich ist da ein gedankenfehler von mir drinnen....
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    in der EMX ist ein mono synth! dieser ist im panorama verteilbar.

    im volca ist das ein monosignal, was genau in der mitte sitzt :school:

    das würdest am besten verstehen, wenn du bildlich wüsstest, wie ein mono im koordinatensystem (bsp.wavelab) ausschaut. ;-)
     
  10. Okidok, danke für die Erläuterungen....
     

Diese Seite empfehlen