Kracht der Vinylmarkt bald zusammen?

ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Weil aus dem Nichts die CD kam und man erkannte, dass Tapes im Vergleich sowas von Kacke sind, dass man sich fragt, wie man es die vielen Jahre überhaupt damit ausgehalten hat.

Tapes im Sinne von Cassetten -- ja, das stimmt weitestgehend (auch wenn die TDK MA-XG im Alurahmen sicherlich eine löbliche Ausnahme darstellte, vor allem in einem hochwertigen Cassettenlaufwerk).

Tapes im Sinne von Senkel (1/4", 1/2" oder 1" und größer) -- sehe ich anders, die klingen heute noch gut und sind eine schöne Alternative zur rein digitalen DAW bzw. ein interessantes Gewürz bei einer ansonsten rein digitalen Produktionsumgebung.

Unhandlich, unpraktisch, wartungs- und aufmerksamkeitsintensiv auf jeden Fall -- es steht und fällt nicht nur mit dem Band, sondern auch mit dem Aufnahmegerät und den Dolbys und den DBXen usw.

Stephen
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
der großhandelspreis für hart-PVC granulat bester qualität liegt zur zeit bei circa 25-45 cents pro 200 gramm.

der rohstoff ist damit so ziemlich das einzige bei der schallplattenherstellung, was sich seit 1960 nicht verteuert hat.
 
Max
Max
|||||||||
kann mir gut vorstellen dass der Markt im Moment schwierig ist, das Geld wird zurückgehalten - z.B. bei Naturkosmetik oder Bio-Lebensmitteln ist der Absatz wohl auch stark eingebrochen...

meine bescheidene Meinung: CD klingt deutlich besser als Streaming, Vinyl nochmal deutlich "besser" als CD (in Anführungszeichen wegen Knacksern und so, aber vom Soundbild viel - Achtung Buzzword - "räumlicher")

(während ich das schreibe läuft hier aber auch Streaming ;-) hat wieder andere Vorteile bzgl. Faulheit und Vielfalt)
 
RetroSound
RetroSound
*****
Kaufe mir ab und zu welche für 1 Euro das Stück auf dem Flohmarkt. Was soll da zusammenbrechen? Kosten die dann nur noch 50 Cent? Der arme Händler. 😌

Ist es nicht mit allen Hypes so, dass sie sich totlaufen?
Alles ist einem ständigen Auf und Ab unterlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Audiohead
Audiohead
||||||||||||
meine bescheidene Meinung: CD klingt deutlich besser als Streaming, Vinyl nochmal deutlich "besser" als CD (in Anführungszeichen wegen Knacksern und so, aber vom Soundbild viel - Achtung Buzzword - "räumlicher")
sehr pauschalisiert auch was du da schreibst, und seitdem ich mich mit Streamingdiensten näher beschäftigte sehe ich das viel differenzierter.

ES gibt ECHTE Unterschiede zwischen den Diensten, das meine ich.

Und auch bei der Vinylgeschichte..auch da gibt es gewaltige Unterschiede, die aber in meinen Ohren dann nicht zwangsläufig nur mit der "Räumlichkeit" zu tun haben.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ich auch - ich finde 24Bit Lossless oder Atmos besser als Vinyl - und ich bin NULL Medienerotiker™, habe aber Verständnis für die die gern was anfassen - ich bin mehr Datenanforderungstyp. Vinyl ansich klingt auch verschieden, komp' drauf an. Für mich muss es keine Kassetten oder so geben. Ein großes Artwork ist sicherlich schön - aber wenn ich 20000 Platten habe, dann (the platz, the bad and the ugly)
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
[...] meine bescheidene Meinung: CD klingt deutlich besser als Streaming, Vinyl nochmal deutlich "besser" als CD (in Anführungszeichen wegen Knacksern und so, aber vom Soundbild viel - Achtung Buzzword - "räumlicher") [...]

Auch hier gilt: Ein Tonträger ist nur so gut wie sein Mastering, ein Vinylschnitt nur so gut wie entweder das abgelieferte Master oder der Schneidetechniker, der sein Handwerk aus dem Effeff beherrscht -- und über einen Neumann-Schnittplatz verfügt. Und räumlich wird der Mix bei der Abmischung und nicht beim Mastering oder Vinylschnitt -- falls doch, dann ist da wohl irgendwo was schiefgelaufen mit Phasenschweinereien und so.

Ansonsten gilt hier wie überall: Shit in equals shit out.

Stephen
 
S
SirAdrianFish
|
Nach mehreren Gesprächen mit Händlern und eigenen Beobachtungen beim Verkaufen habe ich den Eindruck das dem Vinylmarkt bald eine "Kurskorrektur nach unten" bevorsteht.

Was meint ihr?

Das es in (naher) Zukunft zu einer "Kurzskorrektur" kommt, würde ich nicht gänzlich ausschließen, was auch immer das konkret in der Praxis heißt, aber das der "Vinylmarkt bald zusammenkracht" halte ich für übertrieben.

In den vergangenen Jahren konnte ich für mich ruhigen Gewissens feststellen, dass Totgesagte scheinbar unsterblich sind... :xenwink:
 
Hazel Caden
Hazel Caden
...
ich verstehe das Problem nicht (?) . Der Markt bewegt sich. Hier nun auch einmal nach unten. Schön für die Endkunden.
 
ganje
ganje
Benutzerdefiniert
Komischerweise werden nur die Platten günstiger, die ich nicht haben will..
"Shine" Kostet immer noch ab 133 Euro gebraucht..
 
Zuletzt bearbeitet:
Max
Max
|||||||||
vielleicht ist es auch der eingeschränkte Frequenzgang und das dazu nötige Mastering das mir bei Vinyl so gut gefällt...

die Höhen kommen finde ich viel unaufdringlicher und trotzdem "crispy" rüber, auch der Bass wirkt oft irgendwie runder

aber kommt wirklich auf die Musik an, Klassik gefällt mir z.B. gar nicht auf Vinyl

sehr pauschalisiert auch was du da schreibst

überhaupt nicht, ist ja klar als meine bescheidene Meinung deklariert ;-)
 
Rolo
Rolo
|||||||||||||
Klassik gefällt mir z.B. gar nicht auf Vinyl
Hab mir letztens "BIlder einer Ausstellung" auf Vinyl gekauft für wenig Asche und leg das hier gerne mal auf. Der Klang ist durch das abtasten der analogen Rillen irgendwie so schön urig und füllig und etwas knistern stört mich überhaupt nicht. Was nicht heißen soll
daß ich Wavs verschmähe. Es ist wie wenn man Musik durch ein Röhrenradio hört oder durch einen Receifer mit Transistoren. Es sit ein Unterschied aber es ist beides toll. Bei ner Wav fehlt halt das schöne aufsetzen der Nadel
auf die Rille und das Label und Cover das man sich direkt angucken kann. Für faule ist ne Wav besser ,auch für Leute die viel unterwegs sind. Ich brauch beides!
 
Los Hijos del Microwave
Los Hijos del Microwave
|||||||||||
Für 1 Euro? Was sind denn das für Scheiben? Oder besser (falls das coole Scheiben sind) wo ist denn dieser Flomarkt wo die Leute keine Ahnung um das schwarze Gold haben?

Rotweinfest/Stadtfest Ingelheim mit einem jährlichen Flohmarkt war mal ein guter Tipp, früher auch der Flohmarkt am Mainzer Rheinufer. (ca. 2010-2015)
 
Rolo
Rolo
|||||||||||||
war mal ein guter Tipp, früher
Die guten Zeiten diesbezüglich sind wohl vorbei. Hat mir auch ein Kumpel erzählt. Mitlerweile gibt es wohl auch zu viele die abgrasen und vieles wird für mehr Asche via Discogs verhöckert. Einmal reingesetzt kostets ja erst
was wenns irgendwann mal verkauft wird. Das ist schon ne gute Plattform so gesehen. Besser als Ebäh alle male. Außerdem ist es eine gute Datenbank der Musikhistorie.
 
pyrolator
pyrolator
||||||||||
Deutsche Presswerke haben teilweise sechs Monate Lieferzeit. Kann aber auch an der Beschaffung der Materialien liegen.

Das Presswerk darfst Du mir gerne nennen. Ohne Kapazitäten im letzten Jahr geblockt zu haben ist die Wartezeit beim grössten deutschen Presswerk zur Zeit bei 17 Monaten und das qualitiv Beste nimmt überhaupt keine Bestellungen von Neukunden mehr an, nur noch für Großkunden, die Kontingente für das ganze Jahr kaufen....
Das hat weniger mit Material zu tun, eher damit, das in der Corona-Zeit Mitarbeiter entlassen wurden, die jetzt nicht mehr zurückkommen und Spezialisten sind rar. Wenn Du etwas von Galvanisieren verstehst, bekommst Du Spitzejobangebote....
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Eigentlich ganz einfach. Weil der Kunde gewillt ist und bislang in der Lage war, den Preis zu zahlen...

und das soll sich dann angeblich nächstes jahr plötzlich ändern?

ich bin immer weniger überzeugt von euren theorien.


viel logischer erscheint mir, dass der mangel bzw. die wartezeit genau dadurch enstanden sind, dass die nachfrage so massiv gestiegen ist.

in den USA hat sich die nachfrage innerhalb von 3 jahren verdoppelt, mit dem ergebnis dass die jetzt alle in europa produzieren lassen und die kapazitäten wegkaufen.

und eine gestiegene nachfrage ist nun beim besten willen kein symptom eines kurz bevorstehenden zusammenbruchs.
 
Zuletzt bearbeitet:
OutOfTune
OutOfTune
|||
Jedenfalls wäre es super, wenn der Gebrauchtmarkt zusammenkrachen würde.

Viele Sachen die ich von den 90ern bis vor 5-6 Jahren gekauft habe haben Ihren Wert vervielfacht....und viele Sachen die ich damals nicht gekauft habe sind mir nun zu teuer.
Oft ist es auch so, dass man Sachen die neu rauskommen nicht bekommet, weil sie schon vergriffen sind und dann tauchen dann zum dreifachen Preis bis Discogs auf.

Hier würde eine radikale Kurskorrektur den ganzen Spekulaten die Luft abschneiden uind ich könnte mal wieder meine Sammlung vergrössern.
 
Golden-Moon
Golden-Moon
Irawadi
Oft ist es auch so, dass man Sachen die neu rauskommen nicht bekommet, weil sie schon vergriffen sind und dann tauchen dann zum dreifachen Preis bis Discogs auf.

Was du schreibst hab ich natürlich auch schon gesehen.
Aber auch folgendes gab's: Liam Gallagher - C'mon You Know (Zoetrope Vinyl). Verkaufspreis lag bei ca. 35 britischen Pfund.
Wie zu erwarten haben da sehr viele drauf spekuliert die teuer weiter verkaufen zu können.
Wenn man das in Euro umrechnet, Vesand, Zoll und Gebühren dazu rechnet dann bekommt man die bei Discogs zur Zeit fast günstiger.
 
Rolo
Rolo
|||||||||||||
Jedenfalls wäre es super, wenn der Gebrauchtmarkt zusammenkrachen würde
Wird nicht passieren. Schallplatten sind wohl mitlerweile ne Wertanlage. Zum Leid der echten Liebhaber der Musik und Plattenfans.
Viele Sachen die ich von den 90ern bis vor 5-6 Jahren gekauft habe haben Ihren Wert vervielfacht....und viele Sachen die ich damals nicht gekauft habe sind mir nun zu teuer.
Crass wie die Scheiben angestiegen sind. Ich bin froh daß ich nur ganz wenige ,für mich 100%ige Perlen als Vinyl haben muß, und das auch nur in eigentlich einem Genre. Ich habe eigentlich
keine Suchliste und neues was mir so gut gefällt daß ich es unbedingt auf Vinyl will kommt nur selten nach obwohl ich häufig stöbere. Ich bin halt sehr wählerisch in Sachen Musik.
So ist meine kleine Sammlung auch für mich sehr übersichtlich mit dem bissi was ich in den letzten Jahren gekauft habe an alten Klassikern und dem kleinen Bestand aus meiner Jugend den ich schon hatte.
Wenn ich sehe wie Leute 10-20 Plattenregale ihr Eigen nennen ...da kann ich nur sagen da käme ich nicht mit zurecht. Man muß nicht alles auf Vinyl haben finde ich. Ist nur meine Meinung.
Dann gibt es allerdings Sachen die mußte ich unbedingt haben...so gesehen hab ich wohl Glück daß ich da eher bescheiden bin. Aber eins ist echt einzigartig bei Vinyl...jede Platte im Schrank die ich habe erzählt mir eine
kleine Geschichte. Wann und wo ich sie geholt habe...unter welchen umständen und mit wem ich sie gehört habe und so fort....das sind dann Gegenstände die gibt man einfach nicht her weil es Energie und Erinnerungsträger sind.
 
The POLYGIRL
The POLYGIRL
||||||||||||
wenn die (meisten) kleinen presswerke in d weiterhin so eine scheiss quali abliefern (betr. schnitt und galvanisierung) könnt da tatsächlich bald was zusammenbrechen.
das war früher mal anders wo es noch weniger kunden gab, heute wird anstatt nacharbeit der auftrag einfach nicht weiter ausgeführt und wer da nicht weiss wie man fehler des presswerks korrekt reklamiert muss auch noch dafür zahlen.

noch ein abfuck ist das dabei trotzdem von einigen werken noch behauptet wird resourcen schonend zu produzieren... :meise:
 
Zuletzt bearbeitet:
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Für 1 Euro? Was sind denn das für Scheiben?

Sing und schwing Dein Ding mit Hugo Strasser

Der Große Greis mit Wim Thoelke.

Partystimmungsknaller mit James Blast und seinem Orchester

Aktion Sorgenrind hat ein Herz für Rinder - V(erschiedener) A(bfall)


Oder besser (falls das coole Scheiben sind) wo ist denn dieser Flomarkt wo die Leute keine Ahnung um das schwarze Gold haben?

Da sind ganz viele Leute, die ganz viel Ahnung haben: Das sin alde Schallbladde, die misse doch ene Vamöhsche wert sei, Bupp.

Stephen
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben