Lineare vs. Schaltnetzteile

Fidgit

Fidgit

..
Schaltnetzteile scheinen billiger, leichter und kleiner zu sein als lineare.

Kann man sie z.B. für die Stromversorgung eines Modularsystems verwenden? Wenn nein, warum nicht? :roll:

danke
 
V

Volto

.
Fidgit schrieb:
Schaltnetzteile scheinen billiger, leichter und kleiner zu sein als lineare.
billiger wäre ich mir nicht so sicher.
Um ein Modularsystem zu speisen brauchst du doch schon etwas mehr Leistung, mit einem Schaltnetzteil wirst du wahrscheinlich mehr Rippel auf der Speisung und auch mehr Einstreung in deinem System haben(da die ja relativ "hoch" getaktet laufen), sonst wird der Schaltungsaufwand recht schnell recht gross.


Linear geregelte Netzteile haben zwar einen schlechteren Wirkungsgrad sind aber schaltungstechnisch relativ einfach zu realisieren.

Ich hab auch ein Lineares in meinem System, Stahlblech um den Trafo und gut ists.
 
A

Anonymous

Guest
KlangRaum schrieb:
schaltnetzteile sind idr. nicht galvanisch getrennt.
Das heisst auf Deutsch? ;-)


Zu Thema Netztteil hatten wir schon diverse Threads, wo ein bißchen das Thema Schaltnetzteil vs. Lineares auftauchte:

www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=837
www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=3464
www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=2132
www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=5197
www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=5659

PS: @Volto:

:hallo:
 
KlangRaumKlang

KlangRaumKlang

.
sonicwarrior schrieb:
KlangRaum schrieb:
schaltnetzteile sind idr. nicht galvanisch getrennt.
Das heisst auf Deutsch? ;-)
sorry... hab das edit versehentlich nicht gesendet, hab hier ebenfalls noch nach anderen postings gesucht

meint:

viele schaltnetzteile sind idr. nicht vollständig galvanisch getrennt, besonders die einfachen&günstigen btw steckerdinger, bei einem defekt hat man uU dann die netzspannung (oder höher) am gerät anliegen, mitunter gibts bei diesen einfachen dingern dann auch brummschleifen oder andere störungen.

du hast ja schonmal einige netzteile erwähnt:
www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic. ... 2980#52980


bei wiki gibts was zum thema: http://de.wikipedia.org/wiki/Schaltnetzteil
 
Fidgit

Fidgit

..
okok, besten dank.
ich werde wohl zwei meanwell SP75-12 zusammenhängen und damit ein grosses doepfer/EAR/serge (banalogue)/AS/DIY-system betreiben.
 
Fidgit

Fidgit

..
SP75-12:
  • 12V
    6.3A
    80mV ripple
    overload und overvoltage protection
    EMI filter
    euro 43.-

übrigens... :)
 
T

tulle

...
KlangRaum schrieb:
viele schaltnetzteile sind idr. nicht vollständig galvanisch getrennt, besonders die einfachen&günstigen btw steckerdinger, bei einem defekt hat man uU dann die netzspannung (oder höher) am gerät anliegen, mitunter gibts bei diesen einfachen dingern dann auch brummschleifen oder andere störungen.
Hast du so eins? Also ich kenn da ein paar Vorschriften, damit man sich so Labels wie VDE. CE. UL etc. ans Gerätchen kleben kann. Und galvanische Netztrennung gehört dazu.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben