Listing - An was baut ihr denn so?

Der SD
Der SD
|
Habe mir gestern abend Platine und Teile für einen MFOS Waveshifter bestellt. Wollte schon länger einen Phaser haben und dachte erst an den Poly-Face von Musikding/PCB Guitar Mania und habe dann aber bei Soundtronics in UK bestellt weil ich mir eingebildet habe das wäre preiswerter. Kommt am Ende aber wohl aufs gleiche raus. Freue mich schon aufs zusammenbauen und damit spielen :) Bilder kommen auch.
 
werner_d
werner_d
||
Hallo,

eine kleine Nebenbeibastelei, bei mir dauert sowas halt immer etwas... Ich nenn's mal Spannungsversorgungsanschlussmodul... *grinz* Der schwarze Kasten ist aus Zeichenkarton und ich hab den hinzu/herumgebaut, damit das LED-Licht nicht weiter ins Gehäuse strahlt. Innen hab ich den Karton mit Alufolie ausgekleidet, damit das Licht auch noch etwas reflektiert wird...
Das Netzteil dazu hab ich hier schon mal gezeigt...

20220514_093222 cut size.jpg 20220514_112133 cut size.jpg

Gruß

Werner
 
ganje
ganje
Guest
Ist zwar keine Lötkunst, aber derzeit arbeite ich am maßgeschneiderten Grillrost für den Grillkamin. Ganz wichtiges Vorhaben.

Resetka.jpg

Der Rahmen ist aus Vierkantrohr 15x15x2mm
Die Streben aus Flachstahl 20x1mm, 20° angewinkelt, damit es nicht auf die Glut tropft. Der Abstand beträgt 8mm, bis an zwei Stellen. Kann/soll aber so bleiben.

Werkstoff: 1.4301

Die Griffe fehlen noch.. Da hole ich mir wahrscheinlich Holzgriffe und schweiße/schraube sie dran. Mal gucken. Material kommt erst nächste Woche.
 
Zuletzt bearbeitet:
humax5600
humax5600
|||||||
@ganje
Wir kommen gerne zum Angrillen vorbei . Wann/wo findet dass den statt ?
😁
 
MacroDX
MacroDX
Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Ich habe heute die Trigger In Erweiterung für den Vermona DRM1 MkIII bekommen. Und da das Teil dann schon offen war, hab ich mir gleich mal die Pitch Range von der Bassdrum vorgenommen. Ich bin glaube ich nicht der Einzige, dem diese ein wenig zu großzügig ausgefallen ist. Immerhin hat Vermona selbst das im MkIV ja geändert.
Hier die Doku dazu https://anlage-e.de/drm1-mkiii-bassdrum-pitch-mod/
 
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
Hab mich gestern abend endlich mal aufgerafft und nochmal eine Platine belichtet und geätzt (die ausgedruckten Belichtungsmasken lagen schon ein paar Wochen rum :roll:.

Der YuSynth Dual-Komparator solls werden.
 
A
amesser
...
Bin ganz frisch angemeldet. Synths haben mich seit der Jugend schon interessiert aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen mich damit zu beschäftigen. Jedenfalls habe ich im Frühjahr nun endlich angefangen. Erstmal aus Restbeständen ein Gehäuse zusammengetackert und ein Netzteil gebaut. Jetzt kommen die Busboards und dann gehts ans Eingemachte.
synth-case.jpg
Die Busboards werden halb so lang wie die von Döpfer und jeweils einen eigenen 5V Wandler (DC/DC aus den 12V) haben. Wegen Mindestmenge bleiben da sicher welche über, falls der ein oder andere Interesse dran hat, kann ich auch gleich mehr bestellen, der Preis für das nackte PCB (19x4cm) wird bei etwa 3 Euro liegen. Kommen aus China, mal sehen wie lange das dauert ;-) Hier mal ein grobes Rendering für den Überblick, falls jemand Interesse hat.
modular-synth-powerdist.png
 
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
Waaah.

Ich hab heute die Platinen fürs NLC It'S 555 und das MingRod bekommen. Soweit alles gut.
Bloß hatte ich für das It's 555 bereits Anfang März die SMD-Doppeltransistoren (BC847S und BC857irgendwas) gekauft. Soweit auch erstmal alles gut.

Aber: Die liegen jetzt, jeweils ein Streifen mit 10 Stück, zusammen im Zip-Beutel. Wenn ich jetzt noch wüsste, welche welche sind :roll:.
Ich hab eben schon den Verkäufer angeschrieben, ob er da anhand seiner Lagebestände weiterhelfen kann. Wenn alle Stricke reißen, muss ich mal an jeweils einen ganz dünne Drähte dranbasteln und dann mit dem Transistortester am DMM prüfen :?. Anders als bei THT-Bauteilen und auch SMD-ICs steht da halt keine Typbezeichnung drauf, sondern bloß eine Chargen(?) nummer oder sowas...
 
A
amesser
...
Anders als bei THT-Bauteilen und auch SMD-ICs steht da halt keine Typbezeichnung drauf, sondern bloß eine Chargen(?) nummer oder sowas.
Das ist ein verkürztes Marking, daran kann man den Typ schon identifizieren. Weist Du von welchem Hersteller die genau kommen? Schau mal in dessen Datenblatt. BC847S von Infineon hat als Marking z.B. "1Cs" drauf...
 
A
amesser
...
Mach doch eine echt separate 5V Versorgung. Die +12V Zweige sind eh schon meist höher belastet als die -12V Zweige.
Wenn ich die Teile neu gekauft hätte, dann hätte ich das auch gemacht. Aber der der 80VA Ringkern lag noch im Schrank (Schon seit 15 Jahren :) War mal für was anderes gedacht. Theoretisch habe ich je 3A auf den +-12V, so ein Ringkern ist aber gutmütig, da kann der Strom von einem Strang auch mal auf den anderen verteilt werden. Ich werde mal sehen wie weit ich damit komme, mein Teilelager muss endlich mal kleiner werden...
 
T
Tsanderakis
|||
@Bodo
Ich mache da immer einen "Wareneingang" und dafür liegt ein Filzschreiber rum. Sobald was reinkommt und wenn es von Mouser oder Digikey ist, wird es beschriftet. Da finde ich dann auch ohne Brille meine Teile relativ schnell. Bei Reichelt waren die Beschriftungen manchmals nach einem Jahr schon verblichen. Rausräumen aus den Tüten und einsortieren in ein Regalsystem macht bei mir mit manchmal nur 2 Bauteilen keinen Sinn und wäre bei der Masse an Teilen zu teuer. Lasse alles in den beschrifteten Tüten und packe die dann in Gefrierbeutel mit Zip Verschlüssen zusammen. Da sind dann die Transistoren, Dioden, Kondensatoren, OP Amps usw. jeweils in einem Beutel. Viele Chips kommen ja auch versiegelt in Sachen Feuchtigkeit an und die möchte ich nicht einräumen in einen Sortimentskasten. Also bleiben sie dann geschützt in ihrer Verpackung bis sie verarbeitet werden im Gefrierbeutel.
 
GKMsound
GKMsound
Systemimmun
Wenn ich die Teile neu gekauft hätte, dann hätte ich das auch gemacht. Aber der der 80VA Ringkern lag noch im Schrank (Schon seit 15 Jahren :) War mal für was anderes gedacht. Theoretisch habe ich je 3A auf den +-12V, so ein Ringkern ist aber gutmütig, da kann der Strom von einem Strang auch mal auf den anderen verteilt werden. Ich werde mal sehen wie weit ich damit komme, mein Teilelager muss endlich mal kleiner werden...
Welche Regler machen 3A ?
 
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
@Bodo
Ich mache da immer einen "Wareneingang" und dafür liegt ein Filzschreiber rum. Sobald was reinkommt und wenn es von Mouser oder Digikey ist, wird es beschriftet.
Mach ich normalerweise auch, deswegen wundert mich das auch. Ich weiß echt nicht mehr, ob die nicht evtl. so oder einfach mit Tesafilm auf den Lieferschein geklebt ankamen.
 
A
amesser
...
Welche Regler machen 3A ?
Ein selbst gebauter :) Der +12V Rail wird von einem TL431+D44H11 in Sziklai Darlington Konfiguration geregelt. Eine weitere Handvoll Transistoren+D45H11 bilden einen Tracking Regulator für die -12V. Das macht einen schön symmetrischen Einschaltvorgang. Wenn Interesse besteht kann ich gerne mal den Schaltplan auf meine Webseite hochladen und verlinken.
 
T
Tsanderakis
|||
Mach ich normalerweise auch, deswegen wundert mich das auch.
Wir werden ja auch nicht jünger und da hilft dann wirklich nur Zettelchen schreiben und versuchen, irgendwie seine Ordnung zu finden. Ohne Einkaufsliste komme ich beim Lebensmitteleinkauf auch nicht mehr klar und habe mich dann auch gewundert, dass ich Sonntags beim Frühstück ohne Kaffee war.
 
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
Das ist ein verkürztes Marking, daran kann man den Typ schon identifizieren. Weist Du von welchem Hersteller die genau kommen?

Die 847 sind DIOTEC, die 857 DIODES INC.

Datenblätter hab ich - und dank Deines Tipps hab ich es auch wiedergefunden:

"1F" auf dem einen passt schon mal zum 847. Der andere ist dichter und zweizeilig bedruckt, ich lese da mit Lupe als erste drei Zeichen K3W. Passt zum 857 mit "K3W". BC847BS von DIODES hätte dann K1F.

Danke!
 
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
Wir werden ja auch nicht jünger und da hilft dann wirklich nur Zettelchen schreiben und versuchen, irgendwie seine Ordnung zu finden.

Wie gesagt - normalerweise mach ich das auch, war mir bis dato noch nie passiert. Aber der Tipp von @amesser mit den Datenblättern war Gold wert :supi:.
 
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
Dank doofem Wetter am Wochenende viel Bastelkram gemacht...

- Den MIDI-auf-UART-Adapter fertigbekommen.
- Platine für den YuSynth-Comparator belichtet, geätzt (ja, doch noch mal Panscherei :roll:), gebohrt und bestückt. Panel basteln und dann verkabeln muss noch.
- NLC It's 555 bestückt, soweit ich Bauteile hatte. Die winzigen Doppeltransistoren machen nicht wirklich Spaß, der Rest ist OK. Paar Widerstände, Kondensatoren und Schottky-Dioden müssen noch, aber das Schlimmste ist geschafft. Hoffe, dass ich von den Doppeltransistoren keinen "gegrillt" habe - bin da aber nach der Erfahrung mit der PsycoX-Syncussion halbwegs zuversichtlich. Unerwünschte Zinnbrücken gibts schon mal keine. Dabei hab ich meine neulich erworbene Lupenbrille eingeweiht - das Ding ist, wie man so sagt, Gold wert :supi:.
- NLC Ming Rod bestückt, soweit ich Bauteile hatte. Paar Widerstände, Kondensatoren und Dioden müssen noch.
- SMD-Widerstände, -Kondensatoren und -Schottky-Dioden bestellt. Und natürlich die 4 St. SMD-1N4148 in der Ming-Rod-BOM übersehen :roll:. Ist aber egal, dafür trete ich jetzt nicht nochmal eine Bestellung los. Denn da ist genug Platz auf der Platine, um bedrahtete - von denen hab ich noch genug - anzulöten. Also SMD mit THT-Bauteilen, Lyra-8 lässt grüßen :lol:.
- Eigentlich zweites Hagiwo Sync-LFO/Clock-Multiplier-und-Divider-Kombimodul fertiggestellt. Aber irgendwie spinnt der LFO *kopfkratz*. Muss da nochmal bei - das übliche halt, verpolte Bauteile, vertauschte Panelverkabelung, trotz sorgfältiger Prüfung übersehene continuity, usw. Dass das Modul als solches funzt, weiß ich - das erste (baugleiche) tut ja. Ich hoffe nur, dass ich nicht irgendwie den Arduino zerschossen habe :dunno:.
 
Der SD
Der SD
|
Habe mir gestern abend Platine und Teile für einen MFOS Waveshifter bestellt. Wollte schon länger einen Phaser haben und dachte erst an den Poly-Face von Musikding/PCB Guitar Mania und habe dann aber bei Soundtronics in UK bestellt weil ich mir eingebildet habe das wäre preiswerter. Kommt am Ende aber wohl aufs gleiche raus. Freue mich schon aufs zusammenbauen und damit spielen :) Bilder kommen auch.

Platine fertig bestückt. Jetzt noch ein provisorisches Gehäuse für den ersten Test und wenn alles funzt wird ein richtiges Gehäuse gemacht. Bin gespannt wie sich meine Yamaha(Electone B75) damit "fährt".
 

Anhänge

  • IMG_20220606_114221755.jpg
    IMG_20220606_114221755.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 13
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
- Eigentlich zweites Hagiwo Sync-LFO/Clock-Multiplier-und-Divider-Kombimodul fertiggestellt. Aber irgendwie spinnt der LFO *kopfkratz*. Muss da nochmal bei - das übliche halt, verpolte Bauteile, vertauschte Panelverkabelung, trotz sorgfältiger Prüfung übersehene continuity, usw. Dass das Modul als solches funzt, weiß ich - das erste (baugleiche) tut ja. Ich hoffe nur, dass ich nicht irgendwie den Arduino zerschossen habe :dunno:.

Hab mir das gestern abend noch mal kurz vorgenommen:

Anscheinend kontaktiert die Sockelleiste für den Arduino nicht sauber [1], Versorgungsspannung ist "wackelig" und beträgt je nach Wackelzustand so zwischen 4 und 12 V, mit gelegentlichem ganz-weg :roll:.
Ich werde die Tage mal sehen, ob ich das entweder durch Erhitzen des Vin-Sockelpins [2] und bisschen-weiter-reindrücken gefixt kriege, ansonsten bastel ich eben ein kleines Stück Litze ran.

[1] OK, der war neu. Das hatte ich bislang noch nicht :dunno:.
[2] Die kleinen Innenleben-Teile der Sockel, die ein bisschen aussehen wie winzige Stimmgabeln.
 
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!

Das Starkstromwarnungslogo oben rechts ist evtl. ein bisschen verunglückt und könnte unschöne Assoziationen wecken ;-).

Edit: Durchgestrichen, weil im Bild geändert und damit nicht mehr relevant :supi:.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben