Live Mixer auch für das Studio geeignet ???

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Simon, 28. Mai 2006.

  1. Simon

    Simon -

    Hallo,

    ich bin am überlegen ob ich mir für das Studio einen Live Mischer z. B. YAMAHA MG 32/14FX oder evtl. den demnächst erscheinenden Onyx 32-4 kaufen soll oder doch lieber ein gebrauchtes Studiopult Mackie GM 32-8-2.
    (Grund: 32 Kanäle für um die 2.000 Euro)

    Mit was für wesentlichen Nachteilen muss ich bei einem Livepult gegenüber einem Studiopult leben :?:
    (Randbedingungen: Mics nutze ich nicht nur Synthies und Drumcomputer).


    Rauschen :?:
    Klang :?:
    EQ Möglichkeiten :?:

    P. S. Grundsätzlich würde ich ja sofort zum Studiopult Mackie GM 32-8-2 tendieren. Dies ist neu aber zu teuer und die gebrauchten bei eBay haben immer schon irgendwelche kleinen defekte, so dass ich das Gefühl habe über kurz oder lang ist das Gerät dann ganz kaputt :!:

    Best Regards Simon
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mischpult mit Effekten drin würde ich nicht kaufen - die sind schon für Live qualitativ grenzwertig, im Studio kann sowas nur Acid gebrauchen.
    Das Onyx finde ich sympahtischer.

    Live Mischpulte sollten robuster sein (deswegen sind die Mackies als Live-Pulte nicht so recht anerkannt.). Die EQs könn(t)en anders sein (packen kräftiger zu). Die Struktur ist evtl anders. Viele Pre-Fader Auxe für den FOH-Monitor-Mix braucht man im Studio nicht, manche können ihr Routing sogar extra für Monitor-Mix umschalten. Dafür braucht man auf der Bühne keine Inline-Kanäle.
    So richtig massive werden die Unterschiede erst bei den (richtig) grossen Konsolen, bei den kleinen sind eben ein paar Schalter zum anpassen drin und die gehen dann für beides.
     

Diese Seite empfehlen