Live und Studio SetUp

AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
Hallo, ich hab da noch ne Frage.

Ich bin am überlegen und planen welche Geräte ich mir noch anschaffen muss um Zuhause und live meinen Sound umzusetzen.

Was ich habe: 3 Synths, 3 Effektgeräte, ne kleine Dose um die zusammen zu mischen, meine DAW als Sequenzer erstmal (soll aber wegfallen in meinem SetUp)
Was ich noch brauche: 1-2 weitere Synths, ne DrumMaschine, ne GrooveBox oder ein Sequenzer und ein Mixer.

Und genau da liegt die Krux, habe mir nun wirkliche viele Videos angeschaut und auch ein Thomann und MusicStore vieles rausgesucht, aber noch nix gefunden, bei dem ich sagen würde, DAS IST ES!!

Roland TR8S = super Teil, wird es bestimmt bald werden
Roland MC707 = super GrooveBox, guter Sequenzer (vor allem die Loop Funktion = ist mir sehr wichtig), aber mit der TR8S ja fast doppelt gemoppelt, obwohl es ja einige gibt, die beides parallel benutzen...
the t.mix 16.4 = guter Rackmixer, aber kein Audio Interface, ich könnte Zuhause nur die komplette Summe aufnehmen (ist ok, aber es ginge besser) zB mit dem
Tascam Model 12/16 eigentlich schon fast perfekt, abre die Loop Funktion soll nciht so dolle sein, als sequenzer müsste ich dann auf den
KeyStep Pro ausweichen, oder so.

Vielleicht hat ja noch jemand ne ganz andere Idee, dann bitte her damit, danke euch.
 
Niki

Niki

||||||||||
Ich denke in erster Linie hängt es davon ab welche Musik du machen willst. Ein paar Beispiele wären hilfreich.

Danach wäre wichtig wie viel Geld du geplannt hast auszugeben.

Ach ja, es führen sehr viele Wege nach Rom. Da hat jeder seinen eigenen Zugang zu den Geräten. Live ist schon ne Herausforderung. Jammen oder Bühne? Hast du Kumpels wo du was geiles gesehen hast und sowas auch machen willst? Eierlegendewoglmilchsau oder einzelgeräte aber was gescheites? Geht es um Spaß beim schrauben oder um den output?
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
Und beim Drummie könnte man mit der TR-6s noch ne Menge Kohle sparen, laut dem Loopop Video ist sie sogar in Teilen besser zu bedienen als die TR-8s wenn ich das richtig verstanden habe.
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
uff ähh alles zusammen ^^

Also ne EilerlegendeWollMilchSau wäre mein Favorite, aber den wird es so wie ich ihn haben will nicht geben, da müsste ich einen ProduktDesigner von Behringer treffen um den zu sagen was er machen soll ^^ (Sequnzer+Mixer+Looper+AudioInterface+und_und_und) in einem...

Also ich mache Techno (dark, industrial, progressive, experimental)

Ich würde gerne eher weniger Geräte bevorzugen, einfach aus Platz gründen.
Ausgeben, naja um so preiswerter umso besser, dann hab ich mehr Geld für die Synths und Effektgeräte....

Mir geht es vor allem um den Spaß, Sounds zu machen ob Zuhause oder auf der Bühne ist da egal, aber Ich kann natürlich nciht extra nen Kleinbus und 3 Möbelpacker mieten, jedesMal wenn ich live spielen will.

Soundbeispiel: https://soundcloud.com/dj-cheshire-cat/dark-test
ist aber pure DAW...
 
Niki

Niki

||||||||||
Hol dir auf jeden fall als aller erstes elektron octatrack.
Glaub mir.
Und wenn du dir denn holst danm versuche die erste zeit dein Equipment gar nicht anzufassen. Am besten Leih es nem gutem Kumpel aus oder mach das weg. Wenn du den octa erst einmal richtig vestehst und bedienen kannst, das Teil ist eine Waffe in allen Gebieten. Mit für dich später dazu passendem midikontroller wirst du dich noch an meine Worte errinern.

Später weist du ganz genau was du dazu brauchst um richtig geil zu zocken. Dann wird dir dein bestehendes Equipment mehr als ausreichen.
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
Hol dir auf jeden fall als aller erstes elektron octatrack.
Glaub mir.
Und wenn du dir denn holst danm versuche die erste zeit dein Equipment gar nicht anzufassen. Am besten Leih es nem gutem Kumpel aus oder mach das weg. Wenn du den octa erst einmal richtig vestehst und bedienen kannst, das Teil ist eine Waffe in allen Gebieten. Mit für dich später dazu passendem midikontroller wirst du dich noch an meine Worte errinern.

Später weist du ganz genau was du dazu brauchst um richtig geil zu zocken. Dann wird dir dein bestehendes Equipment mehr als ausreichen.
autsch... 1-300 € uff...
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
ach und ich würde gerne so gut es geht Analog bleiben.... klar Samples sind ok, braucht man halt heutzutage, aber ich möchte gerne weg von den ganzen vst´s.
 
JanTenner

JanTenner

|
Ich habe das Tascam Model 12 hier. Ich habe Looping bisher nicht benutzt. Aber ich schaue mir das gern an, falls du Infos brauchst. Video wäre auch möglich, falls du da was zum Handling sehen willst.
 
gerwin

gerwin

||||||||||
hatte ich mir schon Mal angeschaut, ist mir glaube ich zu kompliziert (shit + shift + key + shift...), ich bin schon etwas älter... ich bauche es simpel ^^
Solange du nicht blind und zittrig bist, kriegst du das hin. Grooveboxen sind generell kompromissbehaftet. Was den Sequenzer anbelangt, gibt es hardwareseitig nichts besseres als den Deluge.
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
Ich habe das Tascam Model 12 hier. Ich habe Looping bisher nicht benutzt. Aber ich schaue mir das gern an, falls du Infos brauchst. Video wäre auch möglich, falls du da was zum Handling sehen willst.
Ja gerne, mich interessiert, ob man Loops nach Taktlänge aufnehmen kann und da man die ja auf einen separaten Kanal schieben kann, würde ich wissen wollen, ob man die da auch stapeln kann, danke dir.
 
gerwin

gerwin

||||||||||
na weit ist es nicht mehr damit



Ja der ist wirklich gut, aber die vielen kleinen Buttons stell ich mir live in einem dunklen Club sehr schwierig vor.
Wieso das? Die Buttons leuchten doch allesamt. Die meisten der Buttons wirst du Live ohnehin nicht brauchen.
Du solltest den Deluge auf jeden Fall ausprobieren, bevor du ihn ausschließt. Suche Dir einen Forumuser in der Nähe und mache deinen ersten Track damit.
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
ja gute Idee... wo wohnst du? ^^ oh seh schon Mühlheim... das ist wohl etwas zu weit weg ^^
schau mir gerade noch mal ein paar yt Tutorials an, aber ich finde, das live einspielen, ist schon sehr kompliziert und da ich kein Freund von Ableton bin, verstehe ich auch diese Ansicht nciht so ganz.
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
der ist doch Sample basiert, oder? also die drums zB... @gerwin hast du nen yt channel, wo du Sachen zeigen könntest?
 
gerwin

gerwin

||||||||||
Ich habe zwar ein Video, was aber kein Tutorial ist. Deluge kann Sample Loops, Multisamples, Multitrack, subtraktive Synthese und FM. Das Beste ist jedoch, dass nur die Prozessorleistung darüber ausschlaggebend ist, wieviele Tracks in welcher Länge mit welcher Polyphonie spielbar sind.
Ein Track 3 Bars, ein weiterer mit 12 Bars, ein weiterer mit nur 4 Steps, 3 Tracks spielen allesamt auf dem gleichen Midikanal, dazu ein Audiotrack mit 10 Bar . - Alles kein Problem.

Alle anderen GBs mit vorgegebener Max. Taktlänge, Kanälen und Polyphonie ist dagegen Kinderkram.

https://www.youtube.com/watch?v=6SAdwRFya4A
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
nice... du musst ja Kohle haben ^^ geiles SetUp... schade das keiner tanzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
JanTenner

JanTenner

|
Ja gerne, mich interessiert, ob man Loops nach Taktlänge aufnehmen kann und da man die ja auf einen separaten Kanal schieben kann, würde ich wissen wollen, ob man die da auch stapeln kann, danke dir.
Ich habe mal das offizielle Video von denen zum Vamp rausgesucht. Wird alles geklärt, soweit ich sehe.
https://www.youtube.com/watch?v=9-unKD1wS4M


So wie es für mich aussieht setzt du bis zu zehn Sektionen, die er dann loopt, bis du einen Knopf drückst (im Video per Pedal, geht aber auch am Gerät direkt). Dann fährt er bis zur nächsten Sektion fort.
Eine Funktion wie "Spiele fünfmal das, laufe dann weiter und spiele drei mal das". gibt es nicht.
Der nimmt die Summe auf Kanal 11/12 auf. Die kannst du nachher auf einen anderen Kanal kopieren. Dem eine Taktlänge vorzugeben ist nicht möglich. Ist alles Handarbeit (soweit ich weiß).
Ich habe mich damit wie gesagt noch gar nicht beschäftigt. Bei mir läuft der rein als Mixer und für das Recording.

Schau mal rein, ob dir das Video die Fragen dazu beantwortet, ansonsten schaue ich mir das wie gesagt für konkrete Fragen näher an. Können wir dann nur beide bei lernen :xengrin:
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
ja na das Video kannte ich schon, die Frage ist, wenn ich hinten ein Midi Kabel einstecke, wegen der Midi Clock, hält er sich an das Tempo?. Wenn dann zB: ein Synth einen "piep" (1Bar) spielt, ich dann 15 Bars warte und stop drücke, ob er dann einen 16 Bar Loop hat... Wenn du das mal testen könntest wäre es toll, danke dir
 
 


News

Oben