M1 ARM Macs: MacMini/ MB Air / MBP13" + iMac 24" (2020)

Kaufe nen ARM M1 Mac


  • Umfrageteilnehmer
    136
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Videoprobleme kenne ich bisher nur vom HDMI Anschluß, da haben die schon beim 2018er Mini irgendwas vermurkst, der M1 Mini hat das auch. Hängt man die Monitore an USB C, geht alles. der HDMI aber wacht manchmal einfach erst garnicht auf. Hat man nur HDMI angeschlossen, fällt das nicht auf, erst wenn man einen zweiten Bildschirm an USB-C hängt, fangen die Probleme an.
 
siebenachtel
siebenachtel
||||||||||
Videoprobleme kenne ich bisher nur vom HDMI Anschluß, da haben die schon beim 2018er Mini irgendwas vermurkst, der M1 Mini hat das auch. Hängt man die Monitore an USB C, geht alles. der HDMI aber wacht manchmal einfach erst garnicht auf. Hat man nur HDMI angeschlossen, fällt das nicht auf, erst wenn man einen zweiten Bildschirm an USB-C hängt, fangen die Probleme an.
ahh, das ist jetzt aber GANZ interessant !!

ja, main screen hängt am onboard HDMI ! das war der der gar nicht mehr ansprang
der zweit screen hängt an am TB2 dock. Dort dann an dem HDMI . Das war der der nach luft schnappte und jeweils für ne halbe oder sogar ganze sekunde wieder kam, so halbwegs.

Gut, dann war "Das" also alles eher im normalen Bereich "vs. was denn ein Mac so ist". :lollo:
ich lach mich grad schief.......(und bin wieder beruhigt, LOL )
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Die Problematik ist leider schon mindestens seit dem letzten Intel-Modell bekannt und man kann es auch zahlreich im Netz nachlesen. In einem Forenbeitrag äußerte sich auch Marcel Bresink, Entwickler von TinkerTool(System) dazu, er vermutet ein Problem bei der Umschaltung des Streaming-Modus.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Hatte auf eine Vorstellung neuer Macbook Air mit MagSafe gehofft, das kommt dann wohl beim nächsten Mal. Auch recht, spart mir Geld dieses Jahr :)
Da gibt es Abhilfe für..

71t0a3Saj6S._AC_SL1500_.jpg


61wUbDXTY5S._AC_SL1500_.jpg





https://www.amazon.de/XtremeMac-Adapter-verwandelt-magnetisches-Synchronisieren/dp/B07NVRFRZK/ref=pd_rhf_ee_s_bmx_cd96w3bn_8/257-9834351-7440223?pd_rd_w=irbsO&pf_rd_p=7ebfa0b3-11ac-48e1-9404-b5a6b544d579&pf_rd_r=PH0MC3YF92V2VAD48P6F&pd_rd_r=3357f9fc-aa98-4e42-aed0-8c22a3ca47ba&pd_rd_wg=76aNZ&pd_rd_i=B07NVRFRZK&psc=1
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Das sieht sehr gut aus, danke, kannte ich noch nicht. Hat damit jemand schon Erfahrung gemacht?
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
An der Stelle wollte ich mal kurz loben, wie gut die Performance in Logic unter dem Mini M1 ist.
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
Auch unter Logic erreicht man schnell Grenzen, sofern man es drauf anlegt. Dass die anderen DAW-Entwickler nicht so richtig in die Pötte kommen, ist irgendwie nachvollziehbar. Einfach so mal neu compilieren dürfte bei derart komplexen Programmen Wunschdenken sein. Auch wenn ich es bei Ableton nicht so verstehe, dass die nach vielen Jahren ein Major-Update auf den Markt schmeißen, das nur unter Rosetta läuft.

Für mich als Logic-User war es jedenfalls die richtige Entscheidung, dass ich damals mein nur 6 Monate altes MBP 13" gegen das M1 Air ersetzt habe. Auch wenn jetzt das ganz große Aha-Erlebnis ausblieb – von der unglaublichen Batterielaufzeit und dem lüfterlosen Design mal abgesehen.

Deinen Air mit M1 Erfahrungen zufolge habe ich mir grade eins geordert. Hast du einen Tipp für externe HD, superschlank und portabel? Time Machine nehme ich nicht. Und taugt dieser Multi-USB Adapter was?
 
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Deinen Air mit M1 Erfahrungen zufolge habe ich mir grade eins geordert. Hast du einen Tipp für externe HD, superschlank und portabel? Time Machine nehme ich nicht. Und taugt dieser Multi-USB Adapter was?
Ich verwende als externe HD eine eher kostengünstige Lösung, bestehend aus folgenden Komponenten:

Crucial SSD 1 TB
Sabrent Festplattengehäuse (die Montage ist super simpel und werkzeugfrei)

Die genannte Festplatte wird bei Bedarf eingeschaltet. Ich verwende sie für manuelle Backups und als Datengrab. Für mich ist die rasend schnell, echte Freaks werden anhand der Specs wahrscheinlich die Nase rümpfen. "Gefühlt" kann ich keinen nennenswerten Unterschied zur internen SSD feststellen. Falls du sie permanent eingeschaltet haben willst, würde ich eher eine etwas teurere SSD empfehlen. Mit der Samsung EVO-Serie kann man nicht viel verkehrt machen.

Die Festplatte hängt bei mir an einem DELL-Monitor mit integriertem USB-Hub. Wenn du sie direkt ans MacBook Air anschließen möchtest, benötigst du (bei dem von mir empfohlenen Gehäuse) noch einen Adapter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
Ich verwende als externe HD eine eher kostengünstige Lösung, bestehend aus folgenden Komponenten:

Crucial SSD 1 TB
Sabrent Festplattengehäuse (die Montage ist super simpel und werkzeugfrei)

Die genannte Festplatte wird bei Bedarf eingeschaltet. Ich verwende sie für manuelle Backups und als Datengrab. Für mich ist die rasend schnell, echte Freaks werden anhand der Specs wahrscheinlich die Nase rümpfen. "Gefühlt" kann ich keinen nennenswerten Unterschied zur internen SSD feststellen. Falls du sie permanent eingeschaltet haben willst, würde ich eher eine etwas teurere SSD empfehlen. Mit der Samsung EVO-Serie kann man nicht viel verkehrt machen.

Die Festplatte hängt bei mir an einem DELL-Monitor mit integriertem USB-Hub. Wenn du sie direkt ans MacBook Air anschließen möchtest, benötigst du (bei dem von mir empfohlenen Gehäuse) noch einen Adapter.

Super, damit kann ich was anfangen.
 
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Hab eben mal ein wenig für mich selbst "gebenchmarkt":

Mein MacBook Air M1 spielt in der Beta von Live Lite 11.1 locker vom Hocker 96 Stimmen auf dem TAL U-No-LX, verteilt auf 8 Tracks mit jeweils einer fetten Effektkette dahinter, und zeigt dabei 40% CPU-Last an. Mit 96 Stimmen auf dem Vital kommt der M1 in der gleichen Konstellation auf 60%.

Der M1 ist schon ein ziemliches Brett.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
...Hast du einen Tipp für externe HD, superschlank und portabel? Time Machine nehme ich nicht. Und taugt dieser Multi-USB Adapter was?
Ich habe da was zu dem Thema zusammengestellt:
-> https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/tipp-externe-ssd-fuer-mac.160757/

Die Samsung T7 SSD ist aus meiner Sicht der Preis-/Leistungskracher und ergänzt die interne SSD vollkommen ausreichend.
Wer mehr Performance sucht/braucht/will, der folgt dem Link oben und schaut sich meine Tests hierzu an.
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
Hab eben mal ein wenig für mich selbst "gebenchmarkt":

Mein MacBook Air M1 spielt in der Beta von Live Lite 11.1 locker vom Hocker 96 Stimmen auf dem TAL U-No-LX, verteilt auf 8 Tracks mit jeweils einer fetten Effektkette dahinter, und zeigt dabei 40% CPU-Last an. Mit 96 Stimmen auf dem Vital kommt der M1 in der gleichen Konstellation auf 60%.

Der M1 ist schon ein ziemliches Brett.

Ich war zuvor schon recht beeindruckt vom i7 bei einem meiner Windows 10 Laptops. Ob geringste Latenzeinstellung ever bei Pianoteq oder null problemo mit komfortabler Strimmzuweisung bei CPU gierigen FM Synthesizern - das war bzw. ist schon ganz wunderbar. Doch mit dem Macbook Air M1 wird nochmal eins draufgesetzt. So kann man arbeiten.
 
M
Mr.Pink
|||||
Deinen Air mit M1 Erfahrungen zufolge habe ich mir grade eins geordert. Hast du einen Tipp für externe HD, superschlank und portabel? Time Machine nehme ich nicht. Und taugt dieser Multi-USB Adapter was?
Wenn es schnell sein soll und superklein. Eine M.2 rein, dann rennt das Ding. Habe bisher kein anderes Gehäuse mit 20Gbps gefunden.


https://www.amazon.de/Silverstone-interface-SuperSpeed-transfer-SST-MS12/dp/B08X1BZ655/


Bisher nur am PC getestet. Könnte sein, daß der Mac aus irgend einem Grund Zicken macht.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Wenn es schnell sein soll und superklein. Eine M.2 rein, dann rennt das Ding. Habe bisher kein anderes Gehäuse mit 20Gbps gefunden.


https://www.amazon.de/Silverstone-interface-SuperSpeed-transfer-SST-MS12/dp/B08X1BZ655/


Bisher nur am PC getestet. Könnte sein, daß der Mac aus irgend einem Grund Zicken macht.

Das Gehäuse (ist ja nur USB und nicht TB3) kostet ja schon über € 76,-
Dann kommt noch die NVMe SSD dazu. Das lohnt sich nicht.

Selbst extern gibt es massive Unterschiede der Performance - je nach Controller im ext.Gehäuse, verwendete SSD (Art/Anschluss/Protokoll), Kabel.
Ein Air M1 macht keine Zicken. Man muss nur wissen, was die jew. externen SSD bewirken und wie sie arbeiten.

Wie schon gesagt: alles Wichtige dazu ist hier zu finden
-> https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/tipp-externe-ssd-fuer-mac.160757/

Eine Samsung T7 ist der Preis-/Leistungsknaller hierfür, wobei sie aktuell preislich etwas nachgezogen hat und aktuell (ab 1TB aufwärts) schwer zu bekommen ist.
Wer die Performance der internen SSD des Air M1 (in etwa) sucht und will, der greift zu der Samsung X5.

was unterscheidet die beiden?
- Samsung T7 = USB 3.2, Gen.2 (mit verbauter NVMe)
- Samsung X5 = Thunderbolt-3 (mit verbauter NVMe)
 
Zuletzt bearbeitet:
citric acid
citric acid
||||||||||
Hab eben mal ein wenig für mich selbst "gebenchmarkt":

Mein MacBook Air M1 spielt in der Beta von Live Lite 11.1 locker vom Hocker 96 Stimmen auf dem TAL U-No-LX, verteilt auf 8 Tracks mit jeweils einer fetten Effektkette dahinter, und zeigt dabei 40% CPU-Last an. Mit 96 Stimmen auf dem Vital kommt der M1 in der gleichen Konstellation auf 60%.

Der M1 ist schon ein ziemliches Brett.
ich hoffe es. habe einen mac mini und bis jetzt live 11 mit rosetta 2 voll enttäuschend
 
Marci73
Marci73
...
Mal ein Frage: nach der Umfrage zu urteilen sieht man, dass der MacBook Air mehr als der MacBook Pro favorisiert wird. Ich habe einen Mac Mini M1 und möchte doch lieber wieder mobil sein.
Wie sieht es mit dem MacBook Air und 16 GB RAM bezüglich der Musikproduktion aus? Tut sich da was zwischen Pro und Air in Bezug auf Leistung und Wärmeableitung? Der Air hat kein läuft und das Pro muss eigentlich ein Mehrwert haben, oder? Den Touch Bar brauche ich nicht.

Falls das hier schon diskutiert wurde, dann reicht eine Verlinkung.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das Problem beim Air ist genau das - aber es war beim Intel stärker als beim M1 - das Problem mag auch die recht frühe Umfragezeit sein - deshalb ist es durchaus sinnvoll nachzuhaken - außerdem munkelt es im Applekeller um ein neues Air.

Natürlich hat das Pro mehr Kraft, weil M1 vs. M1 Pro vs. Max einfach technisch wesentlich mehr Tempo verkraften - besonders bei Multicore - Single Core ist nicht so viel anders.
 
Marci73
Marci73
...
Das Problem beim Air ist genau das - aber es war beim Intel stärker als beim M1 - das Problem mag auch die recht frühe Umfragezeit sein - deshalb ist es durchaus sinnvoll nachzuhaken - außerdem munkelt es im Applekeller um ein neues Air.

Natürlich hat das Pro mehr Kraft, weil M1 vs. M1 Pro vs. Max einfach technisch wesentlich mehr Tempo verkraften - besonders bei Multicore - Single Core ist nicht so viel anders.
Vielen Dank @Moogulator! Dann würde die Umfrage wahrscheinlich etwas anders aussehen, wenn man sie heute machen wurde:).

Auf jeden Fall werde ich dann auf MacBook Pro umsteigen. Einzig was mich da stört, sind nur die 2 Anschlüsse…
 
Moogulator
Moogulator
Admin
ja, genau das ist eigentlich der Hauptgrund - die Anschlüsse sind nicht "pro" beim Air und M1-Teilen, deshalb mussten ja so viele so lange warten. Mal sehen, was noch kommt. Ich finde das wird nicht so heiß - auch bei harten Jobs nicht - da wäre das Intel längst glühend geworden.
 
Marci73
Marci73
...
ja, genau das ist eigentlich der Hauptgrund - die Anschlüsse sind nicht "pro" beim Air und M1-Teilen, deshalb mussten ja so viele so lange warten. Mal sehen, was noch kommt. Ich finde das wird nicht so heiß - auch bei harten Jobs nicht - da wäre das Intel längst glühend geworden.
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass Apple die MacBooks mit mehr Anschlüssen versieht. Aber wer weiß… Vielleicht warte ich doch noch was.
 

Similar threads

Moogulator
Antworten
2K
Aufrufe
264K
Moogulator
Moogulator
 


News

Oben