MacBook Air M1 vs. M2 (résumé)

Kevinside
Kevinside
|||||||||||
Diese Diskussion wandelte sich schon relativ früh in ein Off Topic Konstrukt...
Warum eigentlich bei jeder Apple Diskussion immer direkt Vergleiche gezogen werden mit Windows Pcs und Laptops und so weiter...
Tja diese Dynamik ist wohl der Fluch jedes Apple Threads...wo letzlich dauernd irgendwelche Rechtfertigungen auf einander prallen für das eine (Mac) oder das andere (PC)...

Ein 1500 Euro Ultrabook als Experiment für soziale Gegebenheiten... interesting...
 
olutian
olutian
arschimov
Warum eigentlich bei jeder Apple Diskussion immer direkt Vergleiche gezogen werden mit Windows Pcs und Laptops und so weiter...
Tja diese Dynamik ist wohl der Fluch jedes Apple Threads...

das ist in einem windows thread genauso, nur andersum. fanboys gibts in jedem lager.
 
Zuletzt bearbeitet:
Strelokk
Strelokk
Dumpfbacke
IMG_20220806_193601_1659807963926.jpg

Vorhin diesen formschönen Adapter erworben. USB C auf Klinke female.
Dem Verkäufer bei Conrad gesagt, was ich mit dem Ding machen will: Audio aufnehmen. Extra noch gefragt, ob auch Stereo möglich ist. Er bejahte das.

Der Mac erkennt zwar, was da angeschlossen ist, das OS gibt aber nur den Ausgang frei. Der Eingang bleibt in "Audio-Midi-Setup" ausgegraut. Ich schätze, das kann man auch nicht ändern. Oder?

Wenn ich mein iPad via Adapter anschließe (Thunderbold auf USB A und von dort mit einem Adapter auf USB C), kann ich ohne Schwierigkeiten in Stereo recorden. Deswegen ging ich in meiner unendlichen Naivität davon aus, dass es sich mit diesem Adapter genauso verhält.
 
Zuletzt bearbeitet:
Noise-Generator
Noise-Generator
Preset-User
@Strelokk

Um Audio Eingänge nutzen zu können braucht die DAW eine Genehmigung und heissen in der Sicherheitseinstellung immer Mikrofon.

Also ins System -> Sicherheit -> Mikrofon und DAW oder Audio Rekorder genehmigen.
 
Strelokk
Strelokk
Dumpfbacke
Ich hatte zumindest dem Verkäufer gesagt, dass es Stereo sein müsste.
Leider steht auf der Verpackung von dem Scheißding nicht, ob's mono oder stereo ist. Vermutlich kennen die den Unterschied gar nicht.

IMG_20220808_114249_1659951825075.jpg
 
Kevinside
Kevinside
|||||||||||
"Mit dem USB‑C auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter kannst du Geräte, die einen 3,5 mm Standard-Audiostecker nutzen, wie Kopfhörer und Lautsprecher, mit deinen USB‑C Geräten verbinden."
Zitat Apple Produktseite...https://www.apple.com/de/shop/product/MU7E2ZM/A/usb‑c-auf-35‑mm-kopfhörer­anschluss-adapter

Dieser Adapter ist ein reiner Audio Ausgang und kann nichts aufnehmen...
Steht ja auch auf der Verpackung (USB-C to Headphone Jack, also Kopfhöreranschluss...)
 
Strelokk
Strelokk
Dumpfbacke
So viel zu den Verkäufern bei Conrad. Keine Wunder, dass die ihre Filialen schließen müssen.
 
kybernaut_01
kybernaut_01
*****
Anhang anzeigen 148204

Vorhin diesen formschönen Adapter erworben. USB C auf Klinke female.
Dem Verkäufer bei Conrad gesagt, was ich mit dem Ding machen will: Audio aufnehmen. Extra noch gefragt, ob auch Stereo möglich ist. Er bejahte das.

Der Mac erkennt zwar, was da angeschlossen ist, das OS gibt aber nur den Ausgang frei. Der Eingang bleibt in "Audio-Midi-Setup" ausgegraut. Ich schätze, das kann man auch nicht ändern. Oder?

Wenn ich mein iPad via Adapter anschließe (Thunderbold auf USB A und von dort mit einem Adapter auf USB C), kann ich ohne Schwierigkeiten in Stereo recorden. Deswegen ging ich in meiner unendlichen Naivität davon aus, dass es sich mit diesem Adapter genauso verhält.
Da hat dir der Verkäufer wohl einen Bären aufgebunden. Diese Adapter sind zum Anschluss von Kopfhörern gedacht und enthalten einen D/A Wandler. Kann man nicht mal eben anders herum beschalten.
 
Strelokk
Strelokk
Dumpfbacke
Da hat dir der Verkäufer wohl einen Bären aufgebunden.
Wie gesagt, ich hatte ihm deutlich erklärt, was ich mit dem Ding vorhabe. Ansonsten gibt's hier weit und breit keinen sogenannten Fachhandel.
Das war auch nur ein letzter Versuch. Vom iPad geht ja Aufnahme in stereo über die gleiche Buchse via Adapter. Apple hat seine Billigheimer zu Abspielgeräten für die unlöschbare Music-App degradiert, das hab ich nun begriffen. Allerdings sieht's bei Windows genauso aus. Bei Geräten mit Win 11 kann man auch nicht mehr via Headphonebuchse aufnehmen.

Wenn man ernsthaft was mit Audio machen will, muss man sich halt einen richtigen Computer kaufen. Ich hab zum Glück noch 2.
 
haesslich
haesslich
|||||
Einen monophonen Synth wie den Crave via Audio-in direkt via DAW aufnehmen, muss etwas unfassbar Exotisches sein.

Das mache ich mit einem kleinen Class compliant audio interface, habe da auch direkt midi dran und nen regelbaren Kopfhöreranschluss.

Hat kaum mehr gekostet als so ein Adapter.
 
siebenachtel
siebenachtel
||||||||||
Ein Audio Interface für etwas über 10 €?
gebraucht für 20.-stutz gekauft. denke das war mit porto.
die waren damals aber 35€, neu.
hing bei mir am M1MBA

 
Strelokk
Strelokk
Dumpfbacke
Passt einfach nicht zusammen.
Ich wollte mit dem Ding keine Filmscores produzieren. Aber vermutlich muss man sowas, damit's für dich ernsthaft genug ist. Ich wollte einfach nur mit Live ein paar Klangerzeuger aufnehmen, Samples und Loops vorschneiden und später an meiner Audio-DOSe weiterarbeiten.

Ich glaube, solche Anwendungen sind Apple ein Dorn im Auge. Die Leute sollen schließlich die Brot- und Butter-Loops aus eigenem Hause kaufen. So ist auch gewährleistet, das jeder so klingt wie'ne Werbeklitsche aus Berlin Mitte.
 
Strelokk
Strelokk
Dumpfbacke
gebraucht für 20.-stutz gekauft.
Das hatten wir vor ein paar Seiten (oder in 'nem anderen Thread?) schon. Hätte ich vor 14 Tagen auch fast bestellt. Mittlerweile hab ich umdisponiert und mache das was ich vor hatte gleich im Studio an der DOSe.

Ich buche das unter Lehrgeld.
 
haesslich
haesslich
|||||
Ich wollte mit dem Ding keine Filmscores produzieren. Aber vermutlich muss man sowas, damit's für dich ernsthaft genug ist. Ich wollte einfach nur mit Live ein paar Klangerzeuger aufnehmen, Samples und Loops vorschneiden und später an meiner Audio-DOSe weiterarbeiten.

Hä nein darum geht's doch gar nicht.
Entschuldige, wenn der Eindruck entstanden sein mag, weil ich dich so von der Seite angezockt habe.

Der Punkt ist doch: Diese mini-Adapterkabel sind einfach "zu klein". Und schlecht dokumentiert. Grundsätzlich! Nicht nur bei Apple.
Du kannst halt von aussen nicht sehen, ob da jetzt eine TRS (Stereo) Buchse drin ist, eine TRRS (Stereo Output + Mono Input, für Headsets) oder irgendwas anderes drin verbaut ist. Dementsprechend weißt du auch nie, was genau passiert, wenn du jetzt n Stereo Kabel anschließt. Das ist doch Scheisse. Und deswegen ist das nix, wenn du dich ernsthaft mit Audio beschäftigst. Was du damit aufnehmen willst, ist mir völlig Latte. Aber wenn du so ein Kabel benutzt, ist mein erster Gedanke halt, dass du dich eher selber stressen willst, als wirklich was aufnehmen.

Selbst bei einem kleinen Audiointerface siehst du die Eingänge und Ausgänge. Dann weißt du zumindest immer, welche Kabel du benötigst. Wenn's auch noch Class Compliant ist, bist du auf der sicheren Seite.

Btw. deswegen hat's mich auch schon nicht gejuckt, als bei Apple die Kopfhörer- und Mikrofonbuchsen bei den Computern zusammengelegt wurden. Wenn diese Kombibuchsen ausleiern Funktioniert die Detektion ob's als Ausgang oder Eingang angeschlossen ist, sowieso nicht mehr ordentlich.
 
olutian
olutian
arschimov
also ich wünschte mir bei apple mehr vielfalt. wozu braucht man für audioanwendungen eine 10 core Grafikkarte...
 
JayBee
JayBee
|||||
also ich wünschte mir bei apple mehr vielfalt. wozu braucht man für audioanwendungen eine 10 core Grafikkarte...
Da gibts es keine Grafikkarte, das ist alles in einem Chip. Da zu trennen würde es teurer machen. Eher die Frage warum die gpu Kerne noch nicht durch Plugins genutzt werden. Aber evtl. startet das Thema ja jetzt durch.
 
Strelokk
Strelokk
Dumpfbacke
wenn du so ein Kabel benutzt, ist mein erster Gedanke halt, dass du dich eher selber stressen willst, als wirklich was aufnehmen.
Ich nehme nur Rohmaterial auf. Das fertige Produkt klingt ohnehin völlig anders. Das mach ich nun auch, nur etwas anders als geplant.
deswegen hat's mich auch schon nicht gejuckt, als bei Apple die Kopfhörer- und Mikrofonbuchsen bei den Computern zusammengelegt wurden. Wenn diese Kombibuchsen ausleiern Funktioniert die Detektion ob's als Ausgang oder Eingang angeschlossen ist, sowieso nicht mehr ordentlich.
Haben sie die Kombifunktion vielleicht deswegen unterbunden? Damit die Kisten ein paar Monate länger halten?
 
haesslich
haesslich
|||||
Haben sie die Kombifunktion vielleicht deswegen unterbunden? Damit die Kisten ein paar Monate länger halten?

Nein, sicher nicht. Der Buchse ist das ja egal, die Leiert aus, egal ob du ein Kabel zum Aufnehmen reinsteckst oder zum Abhören.

Das ist auch nicht "Unterbunden": Ich wette, wenn du ein Headset mit TRRS Stecker anschließt, wird das korrekt erkannt und der Input erscheint in deinem System als freigegeben.
Für diesen Zweck gibt's TRRS Splitter. Die splitten dann TRRS auf 1xTRS (für Kopfhörer) und 1xTS (für Mikrofon). Die werden bei mir aber auch nicht immer einwandfrei erkannt... Wenn man Basteln mag, gibt's aber auch schöne Bausätze von Revell. Wenn man ernsthaft Audio macht, greift man zum Audio Interface ;-)

Ist halt blöd für dich gelaufen, dass der Typ im Conrad keine Ahnung hat.

Ob es überhaupt möglich ist mit Stereo In + Stereo Out auf einer Buchse (das wäre ja TRRRS?!) weiß ich nicht. Ich denke nicht, dass es das überhaupt gibt. Dafür sind diese Kabel halt eigentlich nicht gedacht, sondern für Headsets, und die haben nun mal in der Regel Stereo Kopfhörer und Mono Mikrofone.
 
Strelokk
Strelokk
Dumpfbacke
Ich wette, wenn du ein Headset mit TRRS Stecker anschließt, wird das korrekt erkannt und der Input erscheint in deinem System als freigegeben.

Für diesen Zweck gibt's TRRS Splitter. Die splitten dann TRRS auf 1xTRS (für Kopfhörer) und 1xTS (für Mikrofon).
Ich hab dieses Teil (vor Jahren mal fürs iPad gekauft). Da wird ein Eingang erkannt, aber es kann halt nur mono

1659964923520.png

Dafür sind diese Kabel halt eigentlich nicht gedacht
Die Grundidee war, kleine Klangerzeuger (mit Miniklinke) im Schlafzimmer aufzunehmen und die Sounds vorzubereiten. Also im wahrsten Sinne des Wortes "Bed Recording". Das Ganze möglichst energiesparend, daher das M1. Ich bin halt nicht davon ausgegangen, dass selbst so triviale Dinge wie 'ne Stereosumme ohne Outboard-Gelumpe aufnehmen mittlerweile von Apple unterbunden wurden. Was das angeht, war das Ding ein absoluter Fehlkauf. Zum Glück hab ich nur das Einsteigermodell genommen.

Wenn ich das iPad via Lightning-Ladekabel + USB A auf C-Adapter anschließe, wird das erkannt und ich kann in stereo aufzeichnen. Ich glaube kaum, dass in dem Ladekabel ein DA-Wandler steckt. Daher der Versuch mit dem Klinken-Adapter.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben