MacBook Pro aus 2011 noch ausreichend für Ableton?

Moin Community,

nachdem ich nun einige Zeit DawLess musiziert habe, möchte ich mir gerne Ableton zulegen. Meine Frage- reicht mein betagtes MBP Ende 2011 mit einem Intel Core i5 und 16GB RAM noch für die neuste Ableton Version? Das MacBook hat ne SSD, die HDD habe ich vor einiger Zeit schon "entsorgt" ;-)
 

shiroiyuki

UFO Kapitän
Ich hab auf nem 2009er Ableton Live 9 Standard laufen, mach aber nicht viel damit.
Kommt auf die Plugins an die Du verwenden möchtest.

Mein Tipp: Trial runterladen und ausprobieren ;-)
 

Tom Flair

Kritische Geräteerörterungen
Je nach Art der Anwendung ist das absolut genug.

Selbst bei Nutzung vieler Plugins statt aufgenommenem Audio reicht das solange man nicht grade besonders leistungshungrige Sachen a la Diva verwendet.

Und selbst dann - man muss ja nicht alles in Echtzeit laufen lassen: Rendern / Freezen / Bouncen ermöglicht eigentlich solides arbeiten an fast jedem Rechner und diese Tatsache wird - meiner Meinung nach - viel zu gerne vernachlässigt.

Man kann sich durchaus dem etwas gekünstelten Performancedruck entziehen und rein musikalisch ist eine gewisse Festlegung im kreativen Prozess oft mehr Segen als Fluch.


Ich habe selber 2 mittelstarke Laptops, könnte aber ohne Probleme auch noch auf meinem über 10 Jahre alten Core 2 Duo PC musizieren - und ich mache durchaus aufwendige Arrangements.
 
Zuletzt bearbeitet:

Crossinger

Dilettant™
Eigentlich ist ja hier schon alles gesagt, aber ergänzend noch ne Meinung zum Macbook Pro generell: Ich selbst habe ein MBP Mid 2012 - ebefalls mit SSD und 16GB (allerdings schon mit nem üppigen 4-Core i7): In Anbetracht des aktuellen Portfolios von Apple bei Notebooks sollte man seine alten Schätzchen (Anschlüsse, Tastatur, Reparierbarkeit bzw. Aufrüstbarkeit) hegen & pflegen, bevor man sich diese aktuellen "black boxes" für teures Geld ins Haus holt.
 

shiroiyuki

UFO Kapitän
SSD hab ich auch drin, das boosted alte Kisten auf jedenfall sehr. Aber ich glaube heutzutage nutzt keiner mehr eine Kiste mit normaler Festplatte als Bootlaufwerk.

Auf jedenfall die sehr guten Tipps von @Tom Flair befolgen wenns „eng“ wird (Spuren Bouncen)!
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben