Mackie Big Knob zurückschicken?

CO2

|||||
Richtig, der CMC2 hat diegleichen Probleme, wie die amderen auch, also bei meinem sind im unteren Viertel links und rechts nicht gleich laut, danach passt es dann, bzw. fällt es nicht auf, weils dann rel. laut wird. Die Druckschalter haben teilweise schon nach wenigen Monaten angefangen zu knacksen, ab und zu muss man 3-4 mal drücken, damit der Sound richtig kommt usw... insgesamt hat mich das Teil eher enttäuscht...
 
Hi @all :), wirklich vielen Dank für die vielen Antworten.

@marco93 :
Klingt ja gar nicht gut, was Du da schreibst.
Preiswert kaufen, aber in ein paar Jahren ersetzen find ich irgendwie auch blöd.

Der Drawmer MC2.1 hat leider nicht die Eingänge die ich brauche. Damit fällt er halt aus der Wahl. Das gepostete SPL-Gerät ist aber bestimmt sehr, sehr edel, eigentlich zu preisintensiv und es besitzt einen Stereoeingang zu wenig aber immerhin insgesamt Eingänge für 2 Stereogeräte. Hätt' trotzdem doch schon gerne auch mein Handy angeschlossen. Na gut. Wäre der SPL 2Controll denn evtl. auch etwas fürs Leben? :)

Edit: der Drawmer MC2.1 hat doch alle Eingänge die ich brauche. :D

@JohnMac: Danke für den Tipp. Aber ich weiß hier noch nicht recht. Einen Behringer-Kontroller für 100Euro inklusive Interface... klingt halt etwas überpreiswert... Kann mich natürlich komplett täuschen. Du scheinst ja sehr zufrieden zu sein. Vom Control 2 hört man halt ebenso von Knacksern nach einem Jahr... Ich lasse mir Deinen Tipp aber durch den Kopf gehen. :) Wie lange hast Du den Kontroller jetzt?

@CO2: Du hast also den Drawmer CMC2? Und auch das klingt nicht positiv, was Du mit dem Drawmer für Erfahrungen gesammelt hast. Schade. Danke ebenso für Deine Antwort.

Dann wirds beim Palmer Monicon XL bestimmt mit Knack-Geräuschen ähnlich laufen.

Also vllt. dann doch den Behringer Monitor2USB für 100 Euro (Dann tuts bei einem Defekt nach 1 bis 2 Jahren nicht so weh, falls doch mal was ist) oder vllt. gleich SPL? Oder halt erstmal ganz ohne Kontroller? Kann dann aber nicht ohne PC Musik hören. Auch blöd.

Na gut.
Ich hab' ja noch etwas Überlegungszeit. Ich muss mich ja nicht morgen schon entschieden haben. :)

Danke erstmal für all Eure Antworten. :)
Muss nun überlegen.
Aber wenn jemand noch eine Idee hat, nur her da mit. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
@Starnebula
Ich habe das Teil seit Oktober. Das Interface ist grausam! Den Unterschied zu einem UR22 oder RME Multiface hörte ich deutlich! Aber das sollte man nicht verwenden! Sinnlose Beigabe!
Mit dem Behringer verbinde ich 2 Rechner und eine Abhöre. Das Teil wird von mir wenig beansprucht. Wenig Umschalten zwischen den Rechnern. Lautstärkeänderung im geringen Maße und Lautstärkeänderung an einem Kopfhörerregler.
Für den Preis von 112.- € aber jederzeit ein Nobrainer! Das Teil ist meistens nicht lieferbar!
Gute Teile sind bei Behringer häufig nicht lieferbar!
Das Teil ist nicht so ein Spielzeug wie der Behringer Control2.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo liebe Kollegen,

Ich bin jetzt der Auffassung, dass es das Beste ist, diesen Monat das Focusrite-Interface zu bestellen.
Nächsten Monat bin ich gerne bereit, mir den Behringer Monitor2USB zuzulegen.
Wenn er später anfängt mit knacksen oder etwas anderes ist, ist das voll okay. Dafür war das Gerät sehr, sehr preiswert. Aber wie siehts denn aus mit Klangverfälschen?
@JohnMac: Kannst Du vielleicht dazu noch etwas sagen? Hast Du das zufällig mal verglichen? Das ist das Einzige, warum ich noch ein wenig zögere.

In 2 bis 3 Jahren könnte ich mir dann überlegen, den Behringer-Kontroller mit dem SPL 2Control oder den Drawmer MC2.1 auszutauschen. Durch die Eingänge gefällt mir der Drawmer MC2.1 hier noch etwas besser. Danke für den Tipp auch an Marco93 nochmal.

Viele Grüße nun :)
 
Zuletzt bearbeitet:
@Starnebula
Klangverfälschungen konnte ich nicht raushören.
Ich habe anfangs schon verglichen. Das USB Interface ist grausam. Darf man nicht verwenden. Ansonsten konnte ich auf der analogen Schiene keine Unterschiede hören. Ich denke, wenn es Unterschiede geben sollte, dann doch eher im dynamischen Verhalten.
Hatte mir zum Vergleich eine neuere CD von Toto mit Simon Philipps angehört und keine Unterschiede bemerkt. Klanglich überhaupt nicht und dynamisch auch nicht.
Ich gebe dir eins zur Überlegung mit: Ich wollte auch erst irgendein Drawmer haben. Aber wenn man alles an Berichten durchliest, dann komme ich zur Erkenntnis, dass Drawmer nicht unbedingt besser ist- aber teuerer auf jeden Fall! Ausfälle gibt es auch bei Drawmer.
Außerdem fällt mir auf, dass wenn man das Teil in England kaufen will, es kein Musikgeschäft verkauft. Habe nichts gefunden (habe halt die üblichen Online - Versender abgerufen), wobei die Firma ja doch aus England kommt!
Außerdem: Wenn der Brexit kommt: Keine Ahnung, wie sich Drawmer, die Preise und die Verfügbarkeit von Ersatzteilen entwickeln werden!
Wenn ich den Drawmer CMC 2 oder 3 anschaue, dann denke ich mir, dass hier auch nicht bessere Bauteile drinstecken. Der MC2.1 gefällt mir auch sehr. Letztes Jahr hat den einer in Ebay verkaufen wollen. Da stand aber auch, dass er noch in Reparatur muss (wegen einer Kleinigkeit).
112.-€ ist für den Behringer ein super Preis. Beim T in 1 Woche lieferbar! Beim MS lieferbar.
Testen kann ich im Moment nichts, weil ich gerade mit einen Hörsturz kämpfe. Grüße.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nur ne kleine Anmerkung von mir zum Thema Big Knob. Ich habe die alte Version lange zwischen meiner Soundkarte und meinen Boxen gehabt. Dann habe ich mal die Boxen direkt an die Soundkarte angeschlossen und der Sound war merklich klarer. Habe ihn aus dem setup genommen. Stört mich nicht, da er aus einem Studio ausrangiert wurde und ich ihn geschenkt bekommen habe. Weiß natürlich nicht wie die Soundqualität bei den neueren Versionen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi JohnMac,

Ich denke, ich werde dann nächsten Monat den Behringer bestellen. 100 Euro sind jetzt nicht so viel Geld für ein Studiogerät. Danke nochmal für Deine Antwort. Das hat mir sehr geholfen.
Dein Hörsturz tut mir leid. Ich wünsche Dir gute Besserung und dass Du Dich ganz schnell davon erholst.

Hallo Flipjoe,

Danke für Deine Anmerkung.
Ich fand die Sound-Qualität meines BigKnop Studio auf den ersten Blick schon ziemlich gut. Hab ihn allerdings nicht lange gehabt und nicht ausgiebig getestet. So einen direkten Vergleich wie Du konnte ich hingegen auch nicht starten, da ich noch kein Interface mit 2 Monoausgängen für meine Monitore habe. Angeschlossen war der BigKnob bei mir über Stereo Miniklinke 3,5 mm zu zweimal Monoklinke 6,3 mm als Test und dann halt direkt über USB.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Starnebula
Danke für deine Gesundheitswünsche!
Wenn du das Teil hast, bin ich gespannt, was du dazu sagst!
Manche Teile von Behringer sind wirklich gut. Viele sind aber schon wieder vom Markt verschwunden:
Behringer Truth 3031A
oder die Genelec Subwoofer- Kopie: Truth 2092A
 
Ich werde zu dem Behringer gerne hier schreiben, wie ich ihn finde. Wie gesagt, wahrscheinlich wird es aber erst August/September. Habe mich jetzt dafür entschieden. Danke also nochmal für die Infos, war wirklich eine Hilfe. Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Flipjoe,

Danke für Deine Anmerkung.
Ich fand die Sound-Qualität meines BigKnop Studio auf den ersten Blick schon ziemlich gut. Hab ihn allerdings nicht lange gehabt und nicht ausgiebig getestet. So einen direkten Vergleich wie Du konnte ich hingegen auch nicht starten, da ich noch kein Interface mit 2 Monoausgängen für meine Monitore habe. Angeschlossen war der BigKnob bei mir über Stereo Miniklinke 3,5 mm zu zweimal Monoklinke 6,3 mm als Test und dann halt direkt über USB.
Hab es auch erst später nach dem Umstecken gemerkt. Davor ist mir auch nichts aufgefallen vom sounds her. Ist ja aber immer so bei Soundgeschichten. Hört man nur im direkten Vergleich.
 

marco93

Moderator
@Starnebula
Klangverfälschungen konnte ich nicht raushören.
Ich habe anfangs schon verglichen. Das USB Interface ist grausam. Darf man nicht verwenden. Ansonsten konnte ich auf der analogen Schiene keine Unterschiede hören. Ich denke, wenn es Unterschiede geben sollte, dann doch eher im dynamischen Verhalten.
Hatte mir zum Vergleich eine neuere CD von Toto mit Simon Philipps angehört und keine Unterschiede bemerkt. Klanglich überhaupt nicht und dynamisch auch nicht.
Ich gebe dir eins zur Überlegung mit: Ich wollte auch erst irgendein Drawmer haben. Aber wenn man alles an Berichten durchliest, dann komme ich zur Erkenntnis, dass Drawmer nicht unbedingt besser ist- aber teuerer auf jeden Fall! Ausfälle gibt es auch bei Drawmer.
Außerdem fällt mir auf, dass wenn man das Teil in England kaufen will, es kein Musikgeschäft verkauft. Habe nichts gefunden (habe halt die üblichen Online - Versender abgerufen), wobei die Firma ja doch aus England kommt!
Außerdem: Wenn der Brexit kommt: Keine Ahnung, wie sich Drawmer, die Preise und die Verfügbarkeit von Ersatzteilen entwickeln werden!
Wenn ich den Drawmer CMC 2 oder 3 anschaue, dann denke ich mir, dass hier auch nicht bessere Bauteile drinstecken. Der MC2.1 gefällt mir auch sehr. Letztes Jahr hat den einer in Ebay verkaufen wollen. Da stand aber auch, dass er noch in Reparatur muss (wegen einer Kleinigkeit).
112.-€ ist für den Behringer ein super Preis. Beim T in 1 Woche lieferbar! Beim MS lieferbar.
Testen kann ich im Moment nichts, weil ich gerade mit einen Hörsturz kämpfe. Grüße.
Gute Besserung auch von mir!
 
 


News

Oben