Mackie Preamp kleinste Solution?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Thx2, 14. Februar 2018.

  1. Thx2

    Thx2 ...

    Hi,

    Ich hab ein Mackie SR 24.4, ich vermute es hat die selben Preamps wie auch das Mackie 32.8 Bus z.b.
    Gibt es vllt. ein 19" Gerät mit den selben Preamps? Wenn nicht welches ist das "kleinste" Mackie Pult mit diesen Preamps?
    Möchte das Teil eigentlich nur als Distortion vorallem für 909 Kicks benutzen und dafür ist das Pult schon sehr groß.

    Mir ist natürlich klar das es viele Geräte gibt die einen ähnlichen Effekt liefern können.
    Aber vllt. gibt es ja genau das auch schön "Platzsparend", wäre natürlich super.
     
  2. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Captain Obvious...

    Ich könnte dich höchstens auf eine alternative Fährte führen...

    Wie wäre es mit einem Dunlop Fuzz-Face Mini...? ...dann brauchst du definitiv keine Pultvorstufe als "Pseudozerrer" mehr!




    [​IMG]


    ;-)
     
  3. Thx2

    Thx2 ...

    Welcher Mackie Mixer ist den der kleinste mit diesen Preamps?
    Also die neue Serie hat ja bessere Preamps soweit ich weiß, aber ich brauch ja die von der alten Serie da die eben hierfür besser sind.

    Also ne 19" Version gibts nicht?
    bzw. nen Mixer im 19" Format von Mackie mit diesen Preamps?
    Ja nen Distortion Pedal wäre auch noch eine Möglichkeit kann ich dann auch direkt für die 303 benutzen.

    Naja mal sehen was es alles so gibt von Mackie usw. :)
     
  4. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Captain Obvious...

    Ich kann nicht zu 100% ausschliessen, dass die VLZ-Reihe nicht mit den Preamps des 8-Bus identisch ist.
     
  5. Thx2

    Thx2 ...

    Was ich nun gefunden habe:
    Mackie LM-3204 19" Rackmixer
    Mackie 1202 VLZ Pro recht kleiner Mixer
    Mackie 1604 VLZ Pro etwas größer
    Mackie CR 1604 etwas größer

    Kleiner gehts vermutlich nicht mehr oder?
    Und ich geh vermutlich richtig in der annahme das da die selben Preamps drin sind wie im 32.8 Bus oder?

    Ich tendier fast zum LM-3204 da ich den ins Rack einbauen kann.

    Edit:
    Der Rackmixer hat wohl keine Preamps bzw. nur 2 mit Reglern auf der Rückseite, dann tendiere ich doch eher zu dem 1202 VLZ Pro insofern da die selben Preamps drin sind oder dem 1604 VLZ Pro weil ich glaub das kann man auch ins Rack einbauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2018
  6. lfo2k

    lfo2k .....

    Die selbe Frage habe ich mir kürzlich gestellt. Was nutzt das kleine 1202 wenn du keine Semiparametrischen Mitten hast, um das Ganze zu formen?
     
  7. ollo

    ollo ||

  8. Thx2

    Thx2 ...

    Ergo bleibt mir
    Mackie CR 1604 oder Mackie 1604 VLZ Pro.

    Alternativ gäbe es viele Pedale aber da muss man erstmal das richtige finden.

    Ich hab grad meinen Roland M16E in Verbindung mit meiner Roland TR 909 ausprobiert und dann mit dem Mackie verglichen, das Roland tut eigentlich auch nen recht netten Job aber das Mackie ist schon etwas besser.
    Muss das aber morgen oder die tage nochmal vergleichen.

    Ich hab noch nen Neve Preamp den kann ich auch noch testen sowie diverses anderes. :)
     
  9. Thx2

    Thx2 ...

    https://www.thomann.de/de/proco_rat2.htm

    Was ist eig der unterschied zwischen Rat und Rat 2?
    Sind die identisch? falls nicht woran erkenne ich das Originale?
    Funktioniert das nur für die 303 oder auch für die 909?
     
  10. ollo

    ollo ||

  11. Thx2

    Thx2 ...

    Ja das hab ich schon gesehen hat jemand das Rat pedal schonmal probiert? Das gefällt mir zumindest mit der 303 sehr gut anhand von beispielen.
    Wenn das auch für die 909 gehen würde dann würd ich das bestellen.
     
  12. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    echt klasse 303 Beispiele in dem Video!
     
  13. Thx2

    Thx2 ...

    Ne leider ist in dem Video dieses Pedal nicht mit drin.
    Mir gefallen zwar zwei recht gut würde aber nach möglichkeit für 303 und 909 das selbe nehmen insofern es denn bei beiden gut klingt.

    Naja ich werd wohl mal eins bestellen und testen.
    Außer ich find noch was besseres!

    Ich hab grad meinen Roland M16E nochmal getestet und das funktioniert eigentlich auch wunderbar, nimmt mir aber dafür um nur zu verzerren zuviel Platz im Rack weg und hat auch keine Direct Outs was hier sehr gut wäre, dann hätte ich nämlich nen 16 Kanal Verzerrer aber so ist mir der Platz zu viel den er im Rack verbrauchen würde.

    Der Vorteil von einem Mixer ist halt das er direkt nen EQ mit drin hat, vllt. wäre also auch nen Channelstrip eine Möglichkeit.
    Leider gibt es keine von Mackie das wäre genau das was ich brauche!

    vllt. also ne Rat 2 für die 303 und nen Channel Strip für die 909 ^^ :)

    Andererseits sollte ich vllt. einfach erstmal so weitermachen wie bisher und alles mit Plugins bearbeiten und mir wenn ich mal den Platz dafür habe ein großes Analoges Pult kaufen mit 32/48 Channels.
    Das kann dann Distortion und EQ vllt. sogar Kompressor/Gate und noch viel mehr, mit bis zu 48 Channels.

    Große Pulte sind ja mittlerweile recht günstig.
    selbst eine SSL wäre bezahlbar.
     
  14. sbur

    sbur .....

    So? Welches SSL-Pult mit 48 Kanälen ist denn "bezahlbar"? Natürlich ist das immer relativ vom finanziellen Standpunkt des Betrachters zu sehen. Aber selbst gebrauchte SSL-Pulte liegen noch im unteren bis mittleren fünfstelligen Bereich. Wenn ich allein die Folge- und Unterhaltskosten eines solchen Pults sehe, dann übersteigt das bei vielen schon das Jahresbudget für's Hobby. Selbst ein neues leeres XL-Desk kostet schon schlappe 19.000 EUR. Mit entsprechenden DSUB-Kabeln bist Du dann wohl eher über 20K. Von den Kosten für die 500er Module mal ganz abgesehen.

    Würde mich wirklich mal interessieren wie Du das genau gemeint hast. Außerdem frage ich mich, wie Du die SSL-Preamps dann zum zerren bringst ;-)
     
  15. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Ich glaube er meint den SSL X-Desk (knapp unter 3000€ wenn ich mich recht erinnere?)... ;-)
    wobei... "groß" ist das ja eher nicht.

    Was ich aber auch nicht schnalle ist diese Fixierung auf bestimmte Preamps als Zerre...
     
  16. Thx2

    Thx2 ...

    Ich habe gemeint das 30000€ für ne SSL Konsole mit 48 Kanälen nicht sonderlich viel ist, natürlich ist das immernoch nen haufen Geld und daher vermutlich unrentabel.
    Ist nur eine Überlegung von mir so ein Pult mal zu holen den viele hochwertige Preamps und EQs als Outboard kosten auch sehr viel Geld.
    Ich werd irgendwann mal ein Soundtracs Jade mir genauer anschauen, wenn das gut klingt wäre das wohl nen guter "Deal" für ca. 10000€ nen 48 Kanal Pult mit EQs, Preamps und Dynamics (Compressor/Gate) in jedem Signalzug.

    Ich hab grad versucht meinen Neve Preamp 1073 DPA zum zerren zu bringen, vergiss es.
    Ich dachte schon ich mach was falsch aber der zerrt sogut wie garnicht, ist wohl normal oder?

    Wollte nämlich grad fragen ob ich statt in den Line Eingang in den Mikrofon Eingang reinsoll oder nochmal von Channel 1 in Channel 2 für noch mehr Gain, ich denke aber das bringt alles nichts oder?
    Ist wohl ein zu guter Preamp für diesen Zweck. :)
     
  17. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Es gibt auch noch ein Mackie VLZ802, ist glaub ich das kleinste (hab hier noch eins rumstehn falls Interesse).
    Sinnvoller ist aber echt ein Bodentreter oder sowas, aber ne SSL Konsole zum 909 BD anzerren... hat was, macht nicht jeder, wirst bestimmt einen einzigartigen Sound mit hinbekommen den so keiner hat.
     
  18. Thx2

    Thx2 ...

    Wie grad geschrieben glaube ich bekommst du damit garkeinen verzerrten Sound hin oder nur subtil.
    Oder hab ich wirklich was falsch gemacht?
    Gain und Trim regler voll auf und zerrt eig garnicht bzw. nur minimal.

    Aber ist auch ein Quality neve produkt und keine billige ssl :D
     
  19. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Na lass das mal die Jungs von SSL nicht hören, daß deren Produkte im High-End Segment ‚billig‘ sind...

    Im HighEnd Segment ist nix ‚billig‘, weder verarbeitet, noch vom Preis her, das ist alles Top Notch und hier gibts auch keinen der besser ist, sondern verschiedene Philosophien die hinter den Marken stecken.
    Also denke ich auch weniger das dies was für Dich ist, da man in dem Segment schon wissen sollte was man will/braucht und wissen muß welche Philosophie hinter welcher Marke steckt. Du kaufst ja eher so planlos durch die Gegend, hauptsache ist teuer und hat nen tollen Markennamen den man schonmal in nem Profi-Interview hat fallen hören.

    Ich würde Dir echt zu einem Bodentreter raten, ist wirklich das sinnvollste. Bestell Dir halt mal das ganze Zerr-Pedal Sortiment vom MS oder T und hör Dich mal 30 Tage lang durch, bevor Du €10k fürn ‚billiges‘ SSL Pult verheizt nur um was anzuzerren... ;-)
     
  20. Thx2

    Thx2 ...

    Das war ein Witz sry der Smilie zeigt das leider nicht treffend sollte eher :mrgreen: sein.
    Ich weiß was ich mache/kaufe/habe ich hab auch schon an ner SSL Duality gearbeitet.

    Nur hab ich bislang noch nicht versucht einen Preamp abgesehen von dem vom Mackie zum verzerren zu benutzen.
    Der vom Roland M16E kann es auch.

    Also sprich ich bekomme meinen Neve nicht zum zerren?
    Was würde passieren wenn ich in den Microphone Eingang reingehe statt Line?
    Oder nochmal in Kanal 2 reingehe und den Gain noch weiter anhebe? Will auch nichts kaputt machen das ding ist nicht billig. ^^
     
  21. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Keine weiteren Fragen euer Ehren. :D
     
  22. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Also, jetzt mal ganz ehrlich @Thx2 , ich will echt nicht provozieren oder unhöflich sein, aber... wenn ich lese was Du für Fragen stellst möchte ich Dir ganz ganz ganz ganz ganz dringend davon abraten Dir ein Pult für 10k€ zu kaufen...

    Klang jetzt aber auch nicht als ob Du das nächste Woche vorhast, von daher bist Du evtl. "so weit" wenn Du es Dir leisten kannst - was weiß ich schon ;-)

    Bis dahin:
    Probier es ruhig mal mit dem Rat ProCo, Big Muff ist auch immer beliebt, und für eine Preamp-"Zerre" tut es dann am End doch ein Mackie CR 1604 anstelle des Neve/SSL/Einhornfeenstaub Pults. ;-)
     
    shiroiyuki gefällt das.
  23. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Evtl wäre ja aber ein Tube-Preamp im Rackformat was für Dich?

    Man hört über TL Audio jetzt gemischte Reviews, aber im Grundtenor fand ich die immer positiv und Röhren zerren meistens doch recht nice...
     
  24. Thx2

    Thx2 ...

    Kann mir jetzt mal jemand sagen warum mein Neve nicht zerrt?

    Ich hab Verzerrung bislang entweder mit meinem Mackie oder Plugins gemacht.
    Nun suche ich halt eine alternative.

    Bitte versteht mich jetzt auch nicht falsch ich plane doch nicht ein SSL Pult zum verzerren zu kaufen sondern um ggf. darauf ALLES zu machen.
    Dann kann ich wählen zwischen DAW/Pult und Hybrid ggf.

    Das SSL/Neve Preamps scheinbar nicht verzerren habe ich gerade festgestellt, zuvor habe ich es nie probiert.
    und das die viel Luft nach oben haben war mir klar, nur nicht das es so viel ist.

    Möglichkeiten gibt es viel.
    Mackie CR 1604, Distortion Pedal oder Channel Strip/Preamp, kommt eigentlich nur auf die restliche Umgebung an bzw. wie das weiter verarbeitet wird.

    Wenn ich ein Pedal oder Preamp nehme dann kann ich auch gleich ein Plugin nehmen da ich keinen Analogen Equalizer habe.
    Das wäre anders wenn ich ne SSL hätte.
    So macht derzeit eig am meisten ein Channel Strip mit EQ oder ein Mackie CR 1604 sinn.
    Oder halt nen Pedal/Preamp sowie EQ kaufen.

    Wie gesamt momentan entweder gleich digital oder mein Mackie, funktioniert ja auch bestens nur ist das Mackie halt groß für den Zweck,
    aber ein CR 1604 ist auch nicht wirklich kleiner als mein Roland M16E.
    Daher denke ich wird es wohl nen Channel Strip oder Pedal + EQ werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2018
  25. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Der Neve hat zu viel Headroom um so leicht zu verzerren - das ist Absicht.

    Ich bin immer seeeeeehr vorsichtig wenn Leute anfangen für Gear im 4-5stelligen Bereich zu schwärmen die aber (sorry!) schon bei Budget-Gear mit dem Verständnis kämpfen, bzw. wo offenbar schlicht noch ein bisschen Erfahrung mit den grundlegenden Prinzipien fehlt.

    (edit: Post gekürzt)

    Abgesehen davon: ich denke Du bist wirklich mit einem Channelstrip am Besten beraten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2018
  26. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Übrigens überlege ich auch mir einen neuen Channelstrip für mein Heimstudio zu holen, damit ich auch außerhalb vom Proberaum/Studio mal bisschen was "aufhübschen" kann oder als DI-Box mißbrauchen... :P

    Wenn Du da also Dir was zulegst in der Richtung würde ich mich über eine kleine Review freuen :)
     
  27. Thx2

    Thx2 ...

    Ich brauche keinen EQ zum verzerren aber zum weiteren bearbeiten des Signals.
    Ergo wenn ich dafür sowieso ein Plugin brauche kann ich auch gleich alles mit Plugins machen, es gibt schon recht gute Distortion Plugins wie ich finde.

    Da natürlich hochwertiges Analog Equipment besser ist möchte ich es damit machen. (Okay ein Mackie ist nicht hochwertig aber trotzdem recht gut dafür)
    Ja also Entweder Channel Strip oder Pedal/Preamp + EQ.

    Das heißt Röhren Preamps eignen sich gut für sowas?

    PS:
    Wegen dem Neve und was wenn ich nun in Kanal 1 voll den gain hoch drehe und dann mit dem signal noch in Channel 2 reingehe und wieder voll hochdrehe?
    Bringt das was?
    Kann ggf. da was kaputt gehen? Ich mein ist ja nicht für solche Sachen gebaut.

    Und mach dir mal keine sorgen ich hab keine Probleme sogut wie alle Hardware zu bedienen. :D
    Und falls doch frag ich halt mal nach ^^
     
  28. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    sorry, aber dass Du die BEDIENEN kannst bezweifle ich nicht - die Fragen lassen aber auf Lücken im Grundverständnis der Funktionsweise der Geräte hin deuten...

    Evtl. mal die Handbücher lesen?

    Sicher bekommst Du auch einen Neve Preamp irgendwann zum Zerren, ob das dann a) noch schön klingt oder b) praktikabel ist weiß ich nicht, und c) ob das kaputt geht würde ich schlicht nicht riskieren wollen, bei dem Preis!
     
  29. Thx2

    Thx2 ...

    Ich werd mir nun überlegen ob ich ein Pedal, Preamp + EQ oder Channel Strip zulege.
    Sherman Filterbank 2 gäbe es auch noch.
    Allerdings kostet sowohl die Filterbank als auch ordentliches "Röhrenequipment" ordentlich Geld, vermutlich zuviel um einfach nur was anzuzerren.

    Wenn man nun bedenkt das mein Mackie eigentlich seinen Zweck gut erfüllt wäre vllt. ein billiger Channelstrip die beste Lösung?
    Welche Geräte gibt es hier die Vergleichbar ausgestattet sind von Preamp/EQ her wie ein Mackie Channelstrip?

    Den Neve werde ich nun wieder dafür nehmen wofür er bei mir ist, Vocals und das verstärken von Analogen Synths mit niedrigen Pegel.
    Das heißt der muss nichts anzerren, das war auch nur ein spontan Versuch da er eben hier ist.

    Ich bin davon überzeugt das ein Röhrenchannelstrip mit Preamp/EQ die beste Option wäre insofern röhren hierfür gut funktionieren, ich denke nur fast das ist mir momentan bisschen zu teuer.
     
  30. Thx2

    Thx2 ...

    Worauf muss ich bei einem Preamp eigentlich achten damit er sich dafür eignet zu verzerren?
    Hab grad den

    Toft Audio ATC-2 gefunden der gebraucht wohl schon recht günstig zu bekommen ist.
    Der ist eigentlich ideal 2 Kanäle EQ und Preamp nur vermute ich wird der Preamp wieder zu gut sein zum verzerren.