MacOS 12 Monterey - wer wird es nutzen?

verstaerker
verstaerker
*****
Welche Firewall nutzt du jetzt @ macOS 12?
weder LS noch Lulu sind keine Firewall im klassischen Sinne... oder?

Da offensichtlich macOs12 irgendeinen bug bei Network-Extensions hat, gibt es derzeit keine Möglichkeit soetwas einzusetzen und ich muss warten bis Apple da etwas fixed. Ich ärgere mich umgestiegen zu sein. Zwar funktionierten alle Programme die mir wichtig waren, aber auf sowas kam ich nicht beim Vorab Test.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
weder LS noch Lulu sind keine Firewall im klassischen Sinne... oder?

Da offensichtlich macOs12 irgendeinen bug bei Network-Extensions hat, gibt es derzeit keine Möglichkeit soetwas einzusetzen und ich muss warten bis Apple da etwas fixed. Ich ärgere mich umgestiegen zu sein. Zwar funktionierten alle Programme die mir wichtig waren, aber auf sowas kam ich nicht beim Vorab Test.
By the way..

Ist Little Snitch mit macOS 12 Monterey kompatibel?

Ja, Little Snitch 5.3.1 oder neuer ist kompatibel mit macOS 12 Monterey.
-

Ist Little Snitch mit Apple Silicon Macs kompatibel?

Ja, Little Snitch 5 ist als Universal Binary verfügbar und läuft sowohl auf Apple Silicon als auch auf Intel-basierten Macs.
 
verstaerker
verstaerker
*****
By the way..

Ist Little Snitch mit macOS 12 Monterey kompatibel?

Ja, Little Snitch 5.3.1 oder neuer ist kompatibel mit macOS 12 Monterey.
-

Ist Little Snitch mit Apple Silicon Macs kompatibel?

Ja, Little Snitch 5 ist als Universal Binary verfügbar und läuft sowohl auf Apple Silicon als auch auf Intel-basierten Macs.
Was willst du damit sagen?

Ich schreib täglich mit den Programmierern von LS
 
verstaerker
verstaerker
*****
Ich nutze LS nicht mehr, aber dem nach, was ich da lese, dachte ich, dass es inzwischen unter macOS 12 „gut“ laufen würde/könnte.
Wenn ich dir schreibe das es das nicht tut hat das schon seinen Grund. Es ist davon auszugehen das es irgendeine "Besonderheit" in meinem Setup ist.
Nur hat diese Besonderheit unter macOs11.x keine Rolle gespielt.
Lulu - das das selbe Funktionsprinzip nutzt, weisst exakt den selben Fehler auf.
Momentan weist einiges darauf hin, das es zum einem mit einer Einstellung meines Switches zu tun haben könnte und die Verbindung zu einem VPN zum Büro.
Alles noch nicht ganz klar und eindeutig.
Ich wollte dich nur warnen, das es sein kann, das es da zu Problemen kommt. Hätte mir jemand gesagt das das so ist, hätte ich noch gewartet mit der Installation.
 
Astheologos
Astheologos
....
Ist Mac OS seit Big Sur nicht eher das ,
was man "HomePhone" und "Spyware" nennt?!

Wenn ich ein Fahrrad kaufe, geht es den Verkäufer absolut nichts an was ich damit mache!
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Ist Mac OS seit Big Sur nicht eher das ,
was man "HomePhone" und "Spyware" nennt?!

Wenn ich ein Fahrrad kaufe, geht es den Verkäufer absolut nichts an was ich damit mache!

Dann kauf halt kein Fahrrad. Oder miete dir kein E-Bike. Und auch keinen Tesla bitte, der schreibt nämlich dein komplettes Fahrverhalten in eine Blackbox. Inklusive 4 Kameras, die alles aufzeichnen. 🤣
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
(auf intel Mac's):
Unter macOS 12 kann ich hin&wieder keine PDFs plötzlich öffnen, obwohl es noch vor wenigen Stunden ging (sowohl via "Vorschau" als auch via "Adobe Acrobat Reader"), obwohl sonst nix in der Ausführung läuft. Reboot hilft.
Unter macOS 11 tritt das nicht auf.
Wenn ich vor der Wahl stünde, würde ich bei macOS 11 vorerst bleiben (dort funzt das kostenfreie LuLu auch weiterhin, wie es soll).
 
Zuletzt bearbeitet:
rz70
rz70
öfters hier
Ist mir noch nicht aufgefallen. Hab auch viel mit PDFs zu tun. Allgemein läuft das alles (kein Audio) sehr rund hier. Bin da selber überrascht.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
was für probleme. da habt ihr jetzt eine trillion terahertz und OSX 17, aber pdf und netzwerkfilter gehen nicht.
 
ucis
ucis
|||||
hier läuft 12.01 auf dem M1 und ich habe täglich mit PDF´s zu tun. Erstellen von Druckvorstufen für Printmedien, bearbeiten von PDF´s, Acrobat Pro, Vorschau, alles läuft problemlos.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Das PDF-Phänomen betrifft nur einen Mac-Rechner von 8 (und nur hier läuft macOS 12).
Keine Ahnung, was das soll. Ich arbeite, erstelle und editiere PDF-Dokumente extrem umfassend seit Jahrzehnten im täglichen Arbeitsalltag. An meiner Ahnungslosigkeit liegt es daher nicht. Es wundert mich nur, dass selbst „Vorschau“ auf dem einen Mac, auf dem macOS 12 läuft, dann nicht startet. Das Problem tritt aber sehr selten auf - oft ist den ganzen Tag alles gut.
Habe das hier nur erwähnt, weil nach macOS-12-Nutzung gefragt wurde.

Das inzwischen allseits bekannte Problem mit den Software-Firewalls unter Monterey kommt dann hinzu. Ich lasse das OS 12 auf dem einen Mac jetzt laufen und werde es täglich beobachten.

Des Weiteren (was mir und einigen anderen seit macOS 11 aufgefallen und somit bekannt ist):
Öffnet man eines oder mehrere grafische Files (JPGs z.B.), markiert diese und möchte sie dann (via Vorschau) mit reduzierter Qualität exportieren, so zeigt sich die bekannte GUI hierfür zwar, doch nach dem Export (mit entspr. Reduktion der Qualität via Optionen) sind die Files nach wie vor physikalisch so gross, wie vorher. Dieses Problem wurde bisher - auch unter Monterey, nicht behoben. Ich nutze dies täglich umfassend zur Erstellung kleiner PDF-Pakete, die inkl. Markierungen und anderer grafischen Hinweise eine gut kompakte Grösse für den eMail-Versand behalten sollen. Inzwischen gehe ich sowohl unter macOS 11 wie auch 12 den Weg über „Werkzeuge/Auflösung reduzieren“, was etwas umständlicher, jedoch qualitativ für die Bildqualität sogar leicht von Vorteil ist. Man muss die betrof. Files hierbei erst duplizieren (zwecks Erhalt der Originale) bevor man sie verkleinert, weil dies keine Export-Funktion, sondern eine direkte Reduktion der Files ist.

(s. die Hinweise im folgenden Beitrag / Link)


Unter macOS 10.14 und älter tritt das nicht auf und funktioniert, wie es soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
...könnte möglicherweise dieser hier helfen?:

Anhang anzeigen 124965
Nicht notwendig. Aufgrund der qualitativen Vorteile bleibe ich doch bei der %-Auflösungsverkleinerung, statt Export mit Bitrate-Reduktion (was nicht nur die Bildqualität selbst, sondern auch die Farbtiefe verändert)
Automator nutze ich aber auch gerne hin und wieder. Zuletzt, um mir ein Befehl zu basteln, bei dem die Erstellung von ZIP-Paketen nach der Kompression mehrerer Files keine (versteckten) macOS-Verzeichnisse mitspeichert, was später div. Windows-User unnötig verwirrt.


Funktioniert auch unter Monterey super.
 
Zuletzt bearbeitet:
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Automator nutze ich aber auch gerne hin und wieder. Zuletzt, um mir ein Befehl zu basteln, bei dem die Erstellung von ZIP-Paketen nach der Kompression mehrerer Files keine (versteckten) macOS-Verzeichnisse mitspeichert, was später div. Windows-User unnötig verwirrt.
Danke für den Tipp. Früher gab es zu diesem Zweck mal eine Desktop-App, auf die man Ordner droppen konnte. Die wird aber schon seit Jahren nicht mehr gepflegt. Das per Skript zu erledigen, ist echt ne saubere Sache 👍
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
(auf intel Mac's):
Unter macOS 12 kann ich hin&wieder keine PDFs plötzlich öffnen, obwohl es noch vor wenigen Stunden ging (sowohl via "Vorschau" als auch via "Adobe Acrobat Reader"), obwohl sonst nix in der Ausführung läuft. Reboot hilft.
Ursache ist weiterhin unbekannt, aber die Lösung hierfür, wenn's mal wieder kein PDF sich öffnen lässt:
(falls jemand auch betroffen sein sollte)

Einmal den "Affengriff" = ALT+CMD+ESC
und anschliessend auf "Finder" beenden/neustarten

Die Oberfläche zuckt einmal kurz und kommt umgehend wieder zurück.
Nun lassen sich die PDFs @ macOS 12 wieder regulär/normal öffnen und anzeigen.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Dann ist mir aufgefallen, dass beim AirDrop manchmal die anderen Geräte in der WLAN-Umgebung nicht angezeigt werden (als wären sie nicht im Netzwerk).
Hierbei : auf (z.B. aus dem Finder) AirDrop gehen - sollten die Targets nicht da sein - kurz WLAN aus und dann einschalten. Nun sollten sie wieder auftauchen und ansprechbar sein.

Vorausgesetzt natürlich: WLAN + AirDrop sind eingeschaltet + als auch, dass man die betrof. Geräte/Kontakte auch im Vorfeld zulässt (für senden/empfangen) <- sollte aber auch klar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
…hmmm…dann vielleicht mal den PRAM resetten (wenn es kein M1 ist) - Google: PRAM reset…
Alles längst gemacht. Daran liegt es nicht. Irgendwas spinnt im OS, was dazu führt, das der Finder nach dem Aufträten des Phänomens neugestartet werden muss, damit es wegkommt.
Sollte ich dahinter kommen, sage ich euch bescheid.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben